Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - David Wagner
 Beitrag Verfasst: Montag 7. März 2022, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
07.03.2022

Bild

Zitat:
Trainerentlassung bei YB

Das Eingeständnis eines gescheiterten Experiments

Die erste Trainerentlassung in der Ära von YB-Sportchef Spycher ist für ihn bitter – der Zeitpunkt aber eröffnet den Young Boys auch Chancen.

Nach exakt 40 Partien als YB-Trainer ist für David Wagner Schluss. Unter dem Deutschen ist bei den Young Boys in knapp neun Monaten keine neue Meistermannschaft geboren – vielmehr sind ihm gerade seit der Winterpause deutliche Rückschritte anzulasten. Sein Aus wird für ihn nicht überraschend gekommen sein: Zu besonnen gegenüber seiner Verantwortung und der Realität der spielerischen Probleme zeigte er sich in seinen Ausführungen in den letzten Wochen.

Dass YB mit David Wagner nicht in die neue Saison starten würde, war absehbar. Bereits im Dezember war klar, dass YB mit dem Cupfinal und dem Überwintern im Europacup zwei Saisonziele verpassen würde, ein drittes war damals mit acht Punkten Rückstand auf den Leader FC Zürich in der Liga akut in Gefahr.

Wagners Aus wird für ihn nicht überraschend gekommen sein.

Die Entscheidung der sportlichen Leitung um Sportchef Christoph Spycher, sich jetzt von Wagner zu trennen, ist das Eingeständnis, dass ein Projekt gescheitert ist, mit dem man im vergangenen Sommer die Fussballschweiz überrascht hatte. Wagner war eine überraschende, unkonventionelle, um nicht zu sagen experimentelle Wahl.

Die frühe Trennung offenbart YB jetzt Chancen gegenüber einem Cut in der Sommerpause. Der FCZ ist mittlerweile 15 Punkte enteilt, das Titelrennen entschieden. Die Young Boys können ab jetzt offen einen neuen Trainer suchen. Im geschwätzigen Fussballgeschäft ist eine saubere Akquise im Hintergrund ein Ding nahe der Unmöglichkeit, zudem wird das eine oder andere zusätzliche Bewerbungsdossier auf Spychers Tisch landen, wenn die ganze Fussballschweiz weiss: YB sucht einen neuen Trainer.

Auf der anderen Seite erhält die Mannschaft die Chance, sich zu rehabilitieren – und mit ihr auch Interimstrainer Matteo Vanetta. Der bisherige Assistent und frühere Nachwuchscoach beim Verband und bei Servette, ausgestattet mit allen nötigen Diplomen und im Verein ohnehin hochgeschätzt, entspricht im Prinzip dem Profil, wie es vor vier Jahren Gerardo Seoane aufwies, als er überraschend YB-Trainer wurde: Jung, einheimisch, mit ausgewiesener Erfahrung in der Jugendarbeit. Es wäre nicht das erste Mal, dass sich eine Interims- zur Dauerlösung aufschwingt.

Matteo Vanetta entspricht im Prinzip dem Profil, wie es vor vier Jahren Gerardo Seoane aufwies: Jung, einheimisch, mit Erfahrung in der Jugendarbeit.

Die erste Trainerentlassung in seiner Amtszeit ist für den seit 2016 als Sportchef amtenden Spycher dennoch äusserst bitter. Wagner unterschrieb in Bern bei seiner Ankunft im vergangenen Sommer einen Vertrag bis 2023, diese Hypothek wird Spycher anzulasten sein. Und die Hypothek, die der scheidende Wagner mit einer seit Monaten stagnierenden Mannschaft hinterlässt, ist gross. Der nächste Zug von Spycher, dessen persönliche Zukunft mit einem Ende Jahr auslaufenden Vertrag ebenfalls bald verhandelt wird, muss entsprechend wirken.


https://www.bernerzeitung.ch/spychers-n ... 3237267076

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - David Wagner
 Beitrag Verfasst: Montag 7. März 2022, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
07.03.2022

Bild

Zitat:
YB stellt Trainer David Wagner frei: «Haben den Glauben an die Kehrtwende verloren»

Die Amtszeit von David Wagner bei Meister YB ist vorbei. Wie der Klub mitteilt, hat die Klubführung entschieden, sich per sofort vom Deutsch-Amerikaner zu trennen. Auch Wagners Assistent Christoph Bühler, der mit Wagner im vergangenen Sommer gekommen ist, wird die Young Boys verlassen.

Sportchef Christoph Spycher erklärt: «Wir haben eine Auslegeordnung vorgenommen und sind auch im Gespräch mit David Wagner gemeinsam zum Schluss gekommen, dass die Mannschaft neue Impulse braucht. Nach den letzten Spielen haben wir den Glauben daran verloren, dass uns die Kehrtwende in dieser Konstellation gelingen würde.»

Der bisherige Assistenztrainer Matteo Vanetta wird die Leitung der Mannschaft interimistisch bis Ende Saison übernehmen. Der Tessiner stiess im Jahr 2017 als Trainer für die Defensive zum YB-Nachwuchs, seit Sommer 2018 ist er als Assistenztrainer der ersten Mannschaft tätig. Zuvor arbeitete der 43-Jährige während vielen Jahren im Nachwuchs des Schweizerischen Fussballverbands, bei Servette und im Team Ticino. Der Trainerstab beim Schweizer Meister soll in der nächsten Zeit noch ergänzt werden.


https://www.watson.ch/sport/fussball/42 ... vid-wagner

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - David Wagner
 Beitrag Verfasst: Montag 7. März 2022, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
07.03.2022

Bild

Zitat:
Die Entlassung von YB-Trainer David Wagner kommt zum richtigen Zeitpunkt

David Wagner ist der erste Fehlgriff von YB-Sportchef Christoph Spycher in seiner fast sechsjährigen Amtszeit.

Lob für die Wahl von David Wagner als YB-Trainer wird Sportchef Christoph Spycher nicht mehr erfahren. Sicher, Wagner hat den Klub in die Champions League geführt. Wagner stand an der Seitenlinie, als das grosse Manchester United 2:1 besiegt wurde. Aber Wagner ist auch der Trainer, mit dem der Meister in den letzten paar Wochen alle Titel-Ambitionen verspielt hat. Darum wurde der Deutsche heute Mittag vom Schweizer Meister freigestellt.

Im Rückblick ist es vielleicht dieses eine Spiel, das Wagner den Job in Bern gekostet hat. Champions League, dritter Spieltag. YB empfängt Villarreal, das wenige Tage zuvor gegen Osasuna 1:2 verloren hat. Wagner analysiert jenes Spiel. Und er kommt zum Schluss: Wir müssen exakt gleich spielen wie Osasuna.

Dass YB ein Team mit anderen Spielertypen ist, blendet er aus. Ebenso, dass die Zeit für einen Systemwechsel zu knapp ist. Und weil er vor den Spielern unverblümt zugibt, Osasuna kopieren zu wollen, verliert er in jenen Tagen im Oktober ganz viel Glaubwürdigkeit.

Spycher ist die Episode natürlich bekannt. Trotzdem ist es richtig, dass er David Wagner weder früher noch später beurlaubt hat. Es war richtig, Wagner die Chance zu geben, die Kabine zurückzugewinnen. Und es ist auch richtig, die Saison nicht abzuschreiben und Wagner irgendwie über die Ziellinie zu schleifen, um dann in der neuen Saison mit einem neuen Trainer anzugreifen.

YB braucht jetzt einen Trainer, der noch rettet, was zu retten ist, bevor alles vollkommen wurmstichig ist.


https://www.watson.ch/sport/kommentar/9 ... tigen-zeit

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - David Wagner
 Beitrag Verfasst: Montag 7. März 2022, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
07.03.2022

Bild

Zitat:
Bisheriger Assistent übernimmt

Neue Impulse sind gefragt: YB stellt Wagner frei

- Nach der 25. Super-League-Runde zieht Meister YB die Reissleine.
- Der zum Saisonbeginn gekommene Cheftrainer David Wagner wird beim Tabellenzweiten per sofort freigestellt.
- Der bisherige Assistent Matteo Vanetta trägt bis zum Saisonende die Verantwortung fürs Fanionteam.

Nach einer ausführlichen Analyse der Situation hat die sportliche Leitung der Young Boys am Montag auf die unbefriedigend angelaufene Rückrunde reagiert. Die Hauptstädter stellen Cheftrainer David Wagner per sofort frei.
Wagner am Samstag nach dem 2:2 gegen Luzern: «Normal, dass ich kritisiert werde»

«Wir haben eine Auslegeordnung vorgenommen und sind auch im gemeinsamen Gespräch zum Schluss gekommen, dass die Mannschaft neue Impulse braucht. Nach den letzten Spielen haben wir den Glauben daran verloren, dass uns die Kehrtwende in dieser Konstellation gelingen würde», lässt sich Sportchef Christoph Spycher zitieren. Der Verantwortliche betont, dass die Zusammenarbeit mit Wagner bis zum letzten Tag «sehr offen, professionell und menschlich herausragend» verlaufen sei.

YB, das zuletzt 4 Mal in Serie den Schweizer Meistertitel erringen konnte, hat nach der 25. Runde bereits 15 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter FC Zürich. Der Tabellenzweite verlor ebenso wie das punktgleiche Basel den Titel längst aus den Augen. In der Winterpause hatte der Rückstand auf den Erstplatzierten noch 8 Zähler betragen.

Der scheidende Coach sagt, dass ihn das bittere Ende bei Gelb-Schwarz traurig mache. «Es ist natürlich nicht das, was ich mir erwünscht habe. Aber ich habe Verständnis für den Entscheid», so der 50-Jährige.

" Leider sind die Resultate und Leistungen in der Meisterschaft nicht so ausgefallen, dass wir unsere eigenen Ansprüche erfüllt hätten."
Autor: David Wagner Der selbstkritische scheidende Cheftrainer

Der Deutsche war erst im letzten Sommer als Nachfolger von Gerardo Seoane, der nach 3 erfolgreichen Jahren zu Leverkusen weitergezogen war, installiert worden. Zu Beginn seiner Amtszeit hatte er die Young Boys in die Champions League geführt. Doch auf nationalem Parkett blieb der Meister – auch wegen grossen Verletzungssorgen – einiges schuldig. Wagner dazu: «Leider sind die Resultate und Leistungen in der Meisterschaft nicht so ausgefallen, dass wir unsere eigenen Ansprüche erfüllt hätten.»

Vanetta steigt intern auf

Bis Ende Saison werden die Berner von Matteo Vanetta, der bislang als Assistent an der Seitenlinie stand, geführt. Der Tessiner war im Jahr 2017 als Trainer für die Defensive zum YB-Nachwuchs gestossen, seit Sommer 2018 gehört er dem Staff der 1. Mannschaft an.

Zuvor hatte der 43-Jährige während vielen Jahren im Nachwuchs des Schweizerischen Fussballverbands gearbeitet, bei Servette und im Team Ticino. Als Aktiver brachte es Vanetta für die Schweizer U21-Nationalmannschaft auf 13 Länderspiele.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... agner-frei

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - David Wagner
 Beitrag Verfasst: Dienstag 8. März 2022, 00:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
07.03.2022

Bild

Zitat:
YB schmeisst Trainer David Wagner raus

«Diese Entlassung war eine mit Ansage»

David Wagner steht per sofort nicht mehr an der Seitenlinie der Young Boys. Es ist jedoch keine überraschende Entscheidung seitens YB. «15 Punkte Rückstand auf den FCZ ist Wahnsinn», meint auch Christian Fassnacht.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 97815.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - David Wagner
 Beitrag Verfasst: Dienstag 8. März 2022, 00:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
07.03.2022

Bild

Zitat:
Nach Freistellung des Trainers

Spycher: «Wagner hatte selbst keinen genauen Plan mehr»

Der Berner Sportchef äussert sich über das Aus von David Wagner als YB-Coach und blickt auf die restliche Saison voraus.

Es war kein leichtes Erbe, das David Wagner bei den Young Boys nach dem 4. Meistertitel in Folge und dem Abgang von Gerardo Seoane nach Leverkusen anzutreten hatte. Auch Christoph Spycher spricht gegenüber SRF von «grossen Fussstapfen», die auf Wagner warteten: «Es ist immer schwierig, solchen Erwartungen gerecht zu werden.»

Fehlende Perspektiven

Nun zog der YB-Sportchef mitten in der Saison die Reissleine. «Wir hatten versucht, den Turnaround zu schaffen, doch die positive Entwicklung blieb aus», so Spycher. Als Beispiel nennt er positive Ansätze in einem Spiel, die im darauffolgenden aber nicht mehr ersichtlich gewesen seien. «Es hat immer ein Puzzleteil gefehlt», meint der Sportchef, der damit die ausbleibende Kontinuität in der Entwicklung anspricht.

"Es hat immer ein Puzzlestück gefehlt."
Autor: Christoph Spycher über die Beweggründe für den Trainerwechsel

Als Gründe für die sportliche Baisse nennt Spycher nebst anfälligem Defensivspiel etwa die vielen Platzverweise in der Hinrunde sowie die Tatsache, dass sich der Meister für seine dominante Spielweise zu selten belohnt hätte. Zum Schluss war man sich auch im Gespräch mit Wagner einig, dass ein Wandel notwendig sei: «Er hatte auch keinen genauen Plan mehr, wo anzusetzen und es fehlte ihm an Energie.»

Mit eigenen Ideen zum Erfolg

Die «neuen Impulse» erhofft sich der Meister nun ausgerechnet von einem, der bereits unter Wagner im YB-Staff fungierte: Assistenztrainer Matteo Vanetta. Spycher sieht hierbei allerdings keinen Widerspruch: «Er ist keine Kopie von Wagner. Er hat seine eigenen Ideen». Dennoch liess der ehemalige Schweizer Nationalspieler durchblicken, den Staff noch punktuell zu verstärken, um eine schlagkräftige Truppe bereitzustellen.

Für die restliche Saison gibt der Sportchef klare Ziele aus: «Wir wollen wieder dominieren und als Einheit funktionieren.» Dabei nimmt sich Spycher auch selbst in die Pflicht und blickt auf eine «fordernde Zeit» voraus: «Wir müssen den Spielern unsere Erwartungen mitteilen – damit die Ausgangslage für alle klar ist.»


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... -plan-mehr

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - David Wagner
 Beitrag Verfasst: Dienstag 8. März 2022, 01:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
07.03.2022

Bild

Zitat:
YB trennt sich von Trainer David Wagner, Vanetta übernimmt

Knall in Bern! Noch-Meister YB trennt sich per sofort von Trainer David Wagner. Auch sein Assistent Christoph Bühler muss den Club verlassen.

Das Wichtigste in Kürze

- David Wagner ist per sofort nicht mehr Trainer bei YB.
- Bis Ende Saison übernimmt Matteo Vanetta als Interimstrainer.

Mit 15 Punkten Rückstand auf den FCZ ist der fünfte Meistertitel für YB in weite Ferne gerückt. Das 2:2 gegen den FC Luzern vom Samstag war jetzt der letzte Auftritt von David Wagner (50) als Cheftrainer in Bern. Denn: Die Young Boys ziehen die Notbremse und entlassen den Deutschen per sofort!

«Wir haben eine Auslegeordnung vorgenommen», erklärt Sportchef Christoph Spycher. «Und sind auch im Gespräch mit David Wagner gemeinsam zum Schluss gekommen, dass die Mannschaft neue Impulse braucht.»

«Nach den letzten Spielen haben wir den Glauben daran verloren, dass uns die Kehrtwende in dieser Konstellation gelingen würde», so Spycher weiter. Neben Wagner muss auch sein bisheriger Assistent Christoph Bühler den Club verlassen.

«Es ist natürlich nicht das, was ich mir erwünscht habe», wird Wagner in der YB-Mitteilung zitiert. «Aber ich habe Verständnis dafür, dass die sportliche Führung der Mannschaft neue Impulse verleihen will. Ich möchte mich bei allen, die mich in dieser Saison unterstützt und begleitet haben, herzlich bedanken.»

Bis Ende Saison übernimmt Assistent Matteo Vanetta die Leitung der ersten Mannschaft interimistisch. Er war bereits unter Wagner-Vorgänger Gerardo Seoane als Assistent tätig.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-tr ... t-66125120

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - David Wagner
 Beitrag Verfasst: Dienstag 8. März 2022, 01:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
07.03.2022

Bild

Zitat:
YB-Wagner: Brutale Quittung für kuriose Entscheidungen!

Nach sieben Jahren entlässt YB wieder einmal seinen Trainer: David Wagner ist Geschichte. Der Entscheid ist hart, aber richtig. Ein Kommentar.

Das Wichtigste in Kürze

- YB trennt sich um 14 Uhr von seinem Trainer David Wagner.
- Bis Ende Saison übernimmt Matteo Vanetta als Interimstrainer.

Im Fussball gebe es keine Garantien, sagte YB-Sportchef Christoph Spycher (43) vor dem Luzern-Spiel auf die Frage, ob David Wagner (50) auch im Sommer noch Trainer sei. Und das, obwohl Wagner für die nächste Saison noch einen laufenden Vertrag hat.

Spycher ist – im Gegensatz zu seinem Pendant in Basel – ein besonnener Mensch, der seine Aussagen sehr gezielt platziert und auch nicht für Schnellschüsse bekannt ist. Für Wagner hiess das also: Alarmstufe Rot!

Nach dem enttäuschenden 2:2-Remis gegen Luzern muss YB den Titel mit 15 Punkten Rückstand auf den FCZ bereits abhaken. Wagner geht also mit einem Team, das vor ihm fünf Titel in vier Jahren gewonnen hat, leer aus.

War jetzt unter ihm alles schlecht? Nein, bei weitem nicht!

Mit der geglückten Qualifikation für die Champions League hat er den Young Boys über 30 Millionen Franken eingebracht. Das ist nicht unwichtig, vor allem in Zeiten einer Pandemie.

Und er hat den Fans schöne Momente beschert, wie beispielsweise den Sieg über das grosse Manchester United. Das bleibt unvergessen.

Dass der FCZ bisher eine Traumsaison hinlegt, dafür kann der sympathische Wagner nichts. Für taktische Fehler und zuletzt kuriose Entscheidungen hingegen schon. Dafür gibt es heute die brutale Quittung.

Ob lange Verletztenliste, gewichtige Abgänge in der Winterpause oder viel Pech: Unter dem Strich hat Wagner versagt und die hohen Erwartungen nicht erfüllt. Also ist der Entscheid, sich von ihm zu trennen, richtig.

Sportchef Spycher wurde belächelt, als er vor der Saison sagte, dass dies die schwierigste Saison werde, um den Titel zu verteidigen. Er hatte recht.

Jetzt haben die Berner genug Zeit und vor allem Geld, um die neue Saison richtig vorzubereiten. Mit dem richtigen, neuen Trainer!


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-wa ... n-66125129

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - David Wagner
 Beitrag Verfasst: Dienstag 8. März 2022, 01:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
07.03.2022

Bild

Zitat:
«Neue Impulse»

Knall beim Schweizer Meister – Trainer David Wagner per sofort freigestellt

Meister YB reagiert auf die fehlenden Erfolge der letzten Woche: Trainer David Wagner wird per sofort freigestellt – Matteo Vanetta übernimmt bis Saisonende.

Darum gehts

- 15 Punkte hat der amtierende Meister YB Rückstand auf den FCZ.

- Die Berner reagieren nun und haben Trainer Wagner freigestellt.

- Der bisherige Assistenztrainer Matteo Vanetta übernimmt bis Ende Saison.

15 Punkte Rückstand auf Platz 1 und eine 2:0-Führung gegen den abstiegsbedrohten FC Luzern verspielt – der amtierende Meister aus Bern hinkt derzeit seinen Erwartungen hinterher. Sinnbildlich dafür die Aussagen von YB-Star Christian Fassnacht nach dem Unentschieden gegen den FCL: «Nach jedem Spiel stehen wir hier und nerven uns, dass wir das, was wir uns vorgenommen haben, nicht umsetzen konnten.» Den Meistertitel hakte der Nati-Spieler bereits ab: «Gegen vorne haben wir nichts mehr zu melden.»

Nun reagiert die sportliche Leitung rund um Sportchef Christoph Spycher. Trainer David Wagner wird per sofort freigestellt. «Wir haben mehrere Analysen vorgenommen in den letzten Wochen und sind nach dem Luzern-Spiel auch im Gespräch mit David Wagner gemeinsam zum Schluss gekommen, dass die Mannschaft neue Impulse braucht. Nach den letzten Spielen haben wir den Glauben daran verloren, dass uns die Kehrtwende in dieser Konstellation gelingen würde», so Spycher. Man sei ein unglaublich ehrgeiziger Verein. «Wir sind überhaupt nicht zufrieden mit der aktuellen Situation.»

David Wagner reagiert traurig auf den Rauswurf

Es sei aber nicht so, dass Trainer Wagner der Alleinschuldige sei für die sportliche Misere. «Alle Beteiligten müssen ihre Verantwortung wahrnehmen. Das gilt auch für mich als Leiter der sportlichen Abteilung, aber natürlich auch für die Spieler», so Spycher weiter. Der YB-Sportchef betont zudem, dass die Zusammenarbeit mit dem 50-jährigen Deutschen bis zum letzten Tag «sehr offen, professionell und menschlich herausragend» gewesen sei.

David Wagner sagt, das bittere Ende seiner YB-Zeit mache ihn traurig. «Es ist natürlich nicht das, was ich mir erwünscht habe. Aber ich habe Verständnis dafür, dass die sportliche Führung der Mannschaft neue Impulse verleihen will.» Er wolle sich bei allen, die ihn unterstützt und begleitet haben, herzlich bedanken. «Ich habe mit YB einen tollen Klub mit grossartigen Leuten kennengelernt und somit genau das angetroffen, was ich mir bei der Ankunft erhofft hatte. Leider sind die Resultate und die Leistungen in der Meisterschaft nicht so ausgefallen, dass wir unsere eigenen Ansprüche erfüllt hätten», sagt David Wagner.

Assistent Vanetta übernimmt an der Seitenlinie

Mit Wagner wird auch sein Assistent Christoph Bühler, der mit ihm im vergangenen Sommer gekommen ist, die Young Boys verlassen. Der bisherige Assistenztrainer Matteo Vanetta wird die Leitung der Mannschaft interimistisch bis Ende Saison übernehmen, heisst es bei YB. Der 43-jährige Tessiner stiess im Jahr 2017 als Trainer für die Defensive zum YB-Nachwuchs, seit Sommer 2018 ist er als Assistenztrainer der ersten Mannschaft tätig.

«Wir glauben, dass Matteo jetzt der richtige Mann ist, weil er die Mannschaft kennt, weiss, wo wir hinwollen und gewisse Werte vom Team einfordern kann», so Spycher weiter. Alle seien nun in der Pflicht bei den Young Boys. «Ziel ist es, jetzt eine Spielweise hinzubekommen, womit wir die Spiele dominieren können – aber wir sind nicht blauäugig, wir werden jetzt nicht alle Spiele bis zum Saisonende gewinnen.»


https://www.20min.ch/story/knall-beim-s ... 6286209161

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - David Wagner
 Beitrag Verfasst: Dienstag 8. März 2022, 01:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
07.03.2022

Bild

Zitat:
Spycher: «Wir haben gespürt, die Energie fehlt, um eine Wende einzuleiten»

YB zieht die Reissleine und entlässt David Wagner. Im Interview erklärt Sportchef Christoph Spycher, was genau zum Rauswurf des deutschen Trainers geführt hat und welche Dinge sich nun ändern müssen.

Seit Herbst 2016 fungiert Christoph Spycher in Bern als Sportdirektor. Nach mehr als fünf Jahren Amtszeit feuerte er erstmals einen Trainer. Am Montag gab der Schweizer Meister die Trennung von David Wagner bekannt, der erst im Sommer die Nachfolge von Gerardo Seoane antrat.

«Wir haben in den letzten Wochen intern vieles analysiert. Nicht nur resultatabhängig, sondern vor allem die Leistungen. Das Niveau in der Rückrunde war ein grosser Unterschied im Vergleich zur Vorrunde», so Spycher. Deshalb sei es die beste Entscheidung gewesen, neue Impulse zu setzen, resümiert der 43-Jährige. «Die letzten Spiele verliefen nicht wie erhofft. Wir haben gespürt die Energie fehlt, um eine Wende einzuleiten», sagt der frühere Internationale.

Das Ganze sei ein Prozess gewesen und keine einfache Angelegenheit, schliesslich würden sie im Team arbeiten und es gebe daher auch kein «Alleinschuldiger» an der aktuellen Situation. Nichtsdestotrotz stehe er als Sportchef auch in der Verantwortung, auch wenn es derzeit halt nicht angenehm sei, doch man müsse sich auch in schweren Momenten zeigen, meint Spycher.

«In der Nachbetrachtung kann man zum Schluss kommen, es war nicht gut», sagt Spycher, der aber betont, es seien durchaus gute Sachen in der Ära Wagner dabei gewesen und führt vor allem die erfolgreiche internationale Kampagne mit Champions League auf.

Eine bestimmte Platzierung in der Meisterschaft fordert er nicht von Matteo Vanetta. Der bisherige Assistenztrainer übernimmt die Leitung der Mannschaft interimistisch bis Ende Saison. «Dafür soll YB aber wieder das Spiel dominieren», sagt Spycher. «Das wird aber ein Prozess», betont er und ergänzt: «Wir wollen einfach eine Entwicklung sehen.»


https://www.20min.ch/story/knall-beim-s ... 6286209161

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de