Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Samstag 15. Januar 2022, 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
15.01.2022

Bild

Zitat:
Finanzielle Vorstellungen der Klubs klaffen auseinander

YB-Regisseur Aebischer kaum zu Cagliari

Cagliari Calcio, der Drittletzte der Serie A, will Nati-Spieler Michel Aebischer holen. Die Vorstellungen von YB und der Sarden klaffen aber so weit auseinander, dass eine Verpflichtung unwahrscheinlich erscheint.

YB-Regisseur und Nati-Spieler Michel Aebischer (25) hat Begehrlichkeiten in Italien geweckt. Im Fall Cagliari sogar konkrete, denn die Sarden haben YB eine Offerte unterbreitet. Allerdings liegen nach Blick-Recherchen die Vorstellungen der Klubs derart weit auseinander, dass die Wahrscheinlichkeit eines Transfers zum jetzigen Zeitpunkt gegen Null tendiert. Dies obwohl italienische Medien von zunächst einer Ausleihe sprechen, die 500'000 Franken kosten soll mit anschliessender Kaufverpflichtung mit einem Transferbetrag von 3,5 Millionen Franken. Ganz klar nicht das, was YB für einen Nationalspieler will.

Für YB ist klar: Aebischer kostet mehr als Hefti

Wer YB-Sportchef Christoph Spycher und seine Prinzipien kennt, weiss, dass er von seinen Vorstellungen einen Transfersumme selten gross abrückt. Cagliari bietet mit diesen rund 4 Millionen Euro weniger, als Genoa für Silvan Hefti bezahlt hat, nämlich fünf Millionen Euro. Und weil Aebischer als Mittelfeldspieler mit Abschlussqualitäten wertvoller ist, wird es – zumindest jetzt – nicht zum Deal kommen.

Denn Spycher verkauft den Fribourger sicher nicht preisgünstiger als den St. Galler Rechtsverteidiger. Diejenigen Teams, welche im Fall Aebischer auch durch italienische Medien geistern, Sassuolo und Sampdoria, haben YB kein Angebot gemacht.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 46746.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Dienstag 18. Januar 2022, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 5250



Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 19. Januar 2022, 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
19.01.2022

Bild

Zitat:
YB: Michel Aebischer steht kurz vor einem Wechsel zu Cagliari

Der Transfer von Michel Aebischer (25) von YB zu Cagliari Calcio nimmt Formen an. Laut italienischen Medien steht ein Wechsel des Nati-Spielers kurz bevor.

Das Wichtigste in Kürze

- Mittelfeldmotor Michel Aebischer verlässt YB wohl nach fast zehn Jahren.
- Der 25-Jährige steht kurz vor einem Wechsel zu Cagliari in die Serie A.

YB verliert wohl einen weiteren, langjährigen Leistungsträger. Mittelfeldspieler Michel Aebischer soll den Schweizer Meister und verlassen und nach Italien zu Cagliari Calcio wechseln. Der Transfer hat sich in den letzten Tagen abgezeichnet, nun steht er kurz bevor.

Wie italienische Medien berichten, hat der 25-Jährige dem Club aus Sardinien bereits zugesagt. Es sollen nur noch kleine Details ausstehen.

Die Rede ist von einer Leihgebühr über 520'000 Franken. Später soll eine Kaufpflicht in der Höhe von umgerechnet 3,6 Millionen Franken fällig werden.

Aebischer wäre nach Silvan Hefti der zweite Akteur der Berner, welcher in die Serie A wechselt. Calgliari steht derzeit auf dem drittletzten Platz und kämpft um den Klassenerhalt.

In der aktuellen Saison bringt es der 25-Jährige bei YB auf insgesamt 28 Pflichtspieleinsätze. Dabei hat der gebürtige Freiburger vier Tore erzielt und neun Assists gesammelt.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-mi ... i-66088851

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 19. Januar 2022, 10:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2744
Wohnort: Bern
Finale Einigung News

Es ist soweit: YB-Profi Michel Aebischer wechselt in die Serie A

Die Young Boys müssen nach Silvan Hefti (FC Genua) einen weiteren gewichtigen Abgang verkraften: Mittelfeldspieler Michel Aebischer wechselt ebenfalls in die Serie A.
Der schon seit mehreren Tagen antizipierte Wechsel des Schweizer Nationalspielers zu Cagliari Calcio kommt italienischen Medienberichten zufolge zustande: Die Sardinier zahlen zunächst eine Leihgebühr in Höhe von 500’000 Euro. Danach greift eine Kaufpflicht in Höhe von 3,5 Mio. Euro. Mittelfeldprofi Aebischer zählte bei YB seit geraumer Zeit zu den absoluten Leistungsträgern. In der aktuellen Spielzeit bestritt er 28 Pflichtspiele und erzielte dabei vier Tore und steuerte neun Assists bei. Der 25-Jährige sah den Zeitpunkt für einen Auslandswechsel nun gekommen und nahm die Offerte aus Cagliari an. Die Mannschaft liegt in der Serie A-Tabelle auf dem drittletzten Platz und kämpft gegen den Abstieg.

https://www.4-4-2.com/super-league/yb-b ... l-serie-a/


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 20. Januar 2022, 00:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
19.01.2022

Bild

Zitat:
Callà über nächsten YB-Abgang: «Aebischer war reif für den Transfer ins Ausland»

YB-Mittelfeldmotor Michel Aebischer steht vor einem Wechsel zu Cagliari. Der bevorstehende Transfer zum derzeitigen Drittletzten in der Serie A wirft Fragen auf. Fussballexperte Davide Callà bezieht Stellung.

In Kürze soll es offiziell werden. Wie italienische Medien übereinstimmend berichten, soll Michel Aebischer die Young Boys in Richtung Cagliari verlassen. Zuerst für ein halbes Jahr per Leihe, dann soll eine Kaufpflicht in Höhe von vier Millionen Euro greifen.

Mit Silvan Hefti geht bereits ein anderer Stammspieler des Schweizer Meister nach Italien. Der Rechtsverteidiger schloss sich Genoa an. «Für Aebischer – wie auch Hefti – ist es ligatechnisch ein Aufstieg, aus Klub-Sicht ein Abstieg. Sowohl Cagliari wie auch Genoa sind in akuter Abstiegsgefahr», hält Callà fest. In der Tat stehen beide Teams aktuell auf einem Abstiegsplatz.

Warum also strebt Abeischer, der neben Christian Fassnacht, Nicolas Moumi Ngamaleu, Jean-Pierre Nsame, Miralem Sulejmani und David von Ballmoos einer von sechs Spielern ist, die bei allen vier Meistertiteln der Berner seit 2018 zum Team gehörten, dennoch einen Transfer an?

«Michel Aebischer hat bewiesen, für höhere Aufgaben bestimmt zu sein. Er war reif fürs Ausland. Dann muss man halt die vorliegenden Angebote gegeneinander abwägen. Cagliari – wie auch Genoa – sind Traditionsklub. In Sardinien lässt es sich natürlich leben, da herrscht meistens schönes Wetter», so Callà.

Natürlich sei für Aebischer, der mit 16 Jahren aus der Freiburger Talentauswahl AFF/FFV zum Nachwuchs der Young Boys gestossen ist und seit 2016 194 Pflichtspiele für die erste Mannschaft absolvierte, aus sportlicher Sicht YB eine andere Klasse. «Da kannst du um Titel spielen und dich international zeigen», betont Callà.

Der Assistenztrainer von Winterthur erläutert, der 25-jährige Nationalspieler gehe nun halt zu einem Klub, der als Sprungbrett diene und immer wieder interessante Spieler hervorbringe. «Der Klub ist der ideale Einstieg für einen Spieler aus der Super League. Da kann er in Italien Fuss fassen und sich so perspektivisch für höhere Aufgaben empfehlen.»


https://www.bluewin.ch/de/sport/fussbal ... 53113.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 20. Januar 2022, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
20.01.2022

Bild

Zitat:
YB: Michel Aebischer kurz vor Wechsel zu Bologna

Michel Aebischer könnte bald in der Serie A statt für YB auflaufen. Italienische Medien melden, dass der Mittelfeldspieler zu Bologna wechselt.

Das Wichtigste in Kürze

- YB-Aebischer könnte nach Italien in die Serie A wechseln.
- Gemäss verschiedenen Medien hat sich der Mittelfeldspieler mit Bologna geeinigt.

Dass Michel Aebischer von YB in die Serie A wechseln könnte, wird von Nau.ch seit Tagen vermeldet. Bisher wurde über ein Engagement bei Cagliari spekuliert, auch Sampdoria zeigte Interesse. Doch ein Wechsel in den italienischen Abstiegskampf wurde von Vielen bezweifelt.

Jetzt melden italienische Medien, dass Aebischer zum FC Bologna wechselt. Sowohl der Corriere dello Sport wie die Repubblica schreiben, dass sich der Mittelfeldpuncher und Bologna geeinigt hätten. Besonders Trainer Sinisa Mihajlovic habe sich für einen Transfer stark gemacht.

Noch steht die Einigung zwischen den Clubs aus. Im Raum steht eine Ausleihe mit definitiver Übernahme im Sommer. Gesamtwert: Mehr als vier Millionen Franken. Aebischer soll in der Emilia Romagna einen Vierjahres-Vertrag unterschreiben.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-mi ... a-66090361

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Samstag 22. Januar 2022, 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
22.01.2022

Bild

Zitat:
Bologna schlägt bei YB zu

Angebot verbessert – Aebischer wechselt in die Serie A

Die Transfer-Gerüchte rund um Michel Aebischer hielten sich in den letzten Tagen hartnäckig. Jetzt werden aus Spekulationen Fakten. Der Schweizer Nati-Spieler wechselt zu Bologna.

Nach viereinhalb Jahren verlässt Michel Aebischer (25) die Berner Young Boys in Richtung Serie A zum FC Bologna. Das berichtet eine italienische Quelle. Was sich in den letzten Tagen aufgrund der immer wieder aufkommenden Gerüchten rund um ein Engagement des Nati-Spielers in Italien abzeichnete, ist nun Tatsache. Es ist der nächste Meilenstein in der Laufbahn des Mittelfeldspielers.

Der Freiburger durchlief bei YB ab U17 alle höheren Juniorenstufen. Am 10. September 2016 gab Aebischer sein Debüt in der Super League gegen den FC Luzern. 194 Einsätze (10 Champions-League-Spiele, 7 Nati-Spiele), 15 Tore, 35 Assists, ein Cuptitel und vier Meistertitel später zieht es ihn nach Italien.

Bologna erhöhte das Angebot

In Bologna trifft er einen soliden Mittelfeldklub der Serie A an. Zurzeit steht der Verein auf Rang 13. In Norditalien setzt man auf Kontinuität. Seit drei Jahren steht der serbische Trainer Sinisa Mihajlovic (52) an der Seitenlinie. Das erste Angebot von Bologna in der Höhe von rund vier Millionen Euro war für YB-Sportchef Christoph Spycher ungenügend. Der Deal konnte erst zustande kommen, nachdem Bologna deutlich nachgebessert hat.

Der Schweizermeister erleidet damit kurz vor Rückrundenstart einen schmerzhaften Verlust. Das zentrale Mittelfeld ist trotzdem noch hervorragend gesetzt. Mit Fabian Rieder (19) hat man ein vielversprechendes Nachwuchstalent in den eigenen Reihen, dazu kommen Vincent Sierro (26), Christopher Martins (24) und Sandro Lauper (25).


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 68984.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Samstag 22. Januar 2022, 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
22.01.2022

Bild

Zitat:
YB bezwingt Lausanne im Test – Lustenberger hat Corona

YB gestaltet auch das fünfte Testspiel im Winter siegreich. Beim 3:1 gegen Lausanne fehlt Captain Lustenberger – er hat Corona, kann bald wieder trainieren.

Das Wichtigste in Kürze

- YB gewinnt auch das fünfte Testspiel.
- Gegen Lausanne siegen die Berner auch dank Abwehrpatzern der Gäste im Wankdorf 3:1.
- Fabian Lustenberger kann nach positivem Corona-Test nicht mittun.

Fünftes Testspiel, fünfter Sieg. YB scheint bereit zu sein für die Rückrunde. Beim 3:1-Erfolg im Wankdorf gegen Lausanne profitieren die Berner von schlimmen Fehlern in der Gäste-Abwehr.

Alle Tore fallen in der zweiten Halbzeit. Nach 53 Minuten will ein Lausanne-Verteidiger zurück auf Goalie Diaw spielen. Elia passt aber auf, läuft dazwischen und verwertet zum 1:0.

Fünf Minuten später (58') doppelt der Kongolese nach. Und diesmal patzt Goalie Diaw. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung zieht Elia von rund 20 Metern ab. Diaw ist dran, lenkt den Schuss aber ungenügend in die eigenen Maschen ab.

Amdouni gelingt in der 63. Minute der Anschlusstreffer – mit einem langen Ball überspielen die Westschweizer die gesamte YB-Abwehr. Der erst Ende Jahr mit einem Profivertrag ausgestattete Aurèle Amenda (80') macht dann aber alles klar.

Zuvor siegten die Berner in der Rückrunden-Vorbereitung bereits gegen Thun (6:1), Servette (4:2), GC (5:2) und Sion (6:0).

Heute nicht mit dabei ist Captain Fabian Lustenberger. Der 33-Jährige wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Er kann aber bald wieder mittrainieren.

Am nächsten Samstag startet YB zuhause gegen Lugano in die Rückrunde.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-be ... a-66091361

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Sonntag 23. Januar 2022, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
23.01.2022

Bild

Zitat:
Abgang im YB-Mittelfeld

Aebischers Transfer ist auf der Zielgeraden

Der YB-Aufbauer weilt in Italien, der Transfer zu Bologna könnte Anfang Woche vermeldet werden.

Das Berner Nord-Süd-Portal erlebt einen geschäftigen Winter: Nach dem Wechsel von Silvan Hefti zu Genua zeichnet sich beim Meister der nächste Abgang nach Italien ab. Seit Tagen wird über einen Transfer von Michel Aebischer in die Serie A spekuliert, Anfang Woche dürfte er vermeldet werden.

Der 25-jährige Mittelfeldspieler weilt aktuell für die letzten Abklärungen in Italien, verpasste so das letzte YB-Vorbereitungsspiel am Samstag gegen Lausanne (3:1). Unterschreiben dürfte Aebischer nach einigem Hin und Her beim FC Bologna, der Transfer soll Anfang Woche vermeldet werden. Das letzte Problem beim aktuellen Tabellen-Dreizehnten der Serie A: Es fehlen die flüssigen Mittel.

Bologna fehlt die Liquidität zum letzten Zug

Wie schon beim Angebot von Cagliari standen auch vom Club in der Emilia-Romagna vorerst um die 4 Millionen Euro Ablöse im Raum. Allenfalls wird der Transfer vorab als Leihgeschäft aufgegleist, mit einer Übernahme ab Sommer. Um das Geld lockermachen zu können, müssen die Italiener Spieler verkaufen, gemäss italienischen Zeitungen gedenken sie dies mit dem Verkauf des Dänen Skov Olsen (Marktwert rund 5 Millionen Euro) zu tun.

Aebischer liegt in Bologna ein Vertrag über vier Jahre vor. Im Mittelfeld findet er im vom früheren Serie-A-Spitzenspieler Sinisa Mihaijlovic trainierten Team rege Konkurrenz vor, dürfte mit seiner Spielstärke aber auffallen. Bologna ist ein klassischer Mittelfeldclub, Aebischer läuft dort weniger Gefahr, abzusteigen, als beim zuletzt ebenso um ihn mitbietenden Cagliari Calcio.

Die Young Boys verlieren mit dem Freiburger einen ihrer erfahrensten Fussballer. Aebischer ist einer von aktuell noch sechs Spielern im Kader, die bei allen Titeln der grossen YB-Ära seit 2018 dabei waren. Aus der Freiburger Talentauswahl stiess der Heitenrieder 2013 zum Nachwuchs, debütierte 2016 für das Profiteam. Er absolvierte fast 200 Spiele für die Young Boys, zeigte sich 10-mal in der Champions League, stieg zum Nationalspieler auf und trat zuletzt auch als Captain in Erscheinung. Noch im Herbst verlängerte er seinen Vertrag beim Meister bis 2023.
Im Zentrum entsteht keine Lücke

Mit Aebischers Verkauf gelingt YB der nächste Export eines eigenen Nachwuchsspielers. Obwohl 4 Millionen Euro für einen der erfahrensten Kaderspieler nicht eine enorm hohe Ablöse wären, könnte Sportchef Christoph Spycher im aktuellen Transfer-Winter mit knapp 10 Millionen Franken einen guten Erlös verbuchen. Im zentralen Mittelfeld bleibt trotz Aebischers Abgang und der Leihe von Alexandre Jankewitz zu St. Gallen ein Überangebot: Um die für gewöhnlich zwei Plätze buhlen in der 18 Partien umfassenden Rückrunde Sandro Lauper, Christopher Martins, Fabian Rieder und Vincent Sierro.


https://www.bernerzeitung.ch/aebischers ... 9450294703

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Dienstag 25. Januar 2022, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2796
Wohnort: In der Brauerei
MICHEL AEBISCHER WECHSELT ZU BOLOGNA

Mittelfeldspieler Michel Aebischer verlässt die Young Boys und wechselt zum Serie-A-Klub FC Bologna. Der Vertrag sieht vorerst einen leihweisen Wechsel bis Ende Saison vor – mit einer Kaufpflicht im Sommer, sofern die vereinbarten sportlichen Kriterien bis dahin erfüllt wurden. Der neue Kontrakt würde dann bis Sommer 2026 laufen.

Michel Aebischer ist ein Paradebeispiel für die YB-Philosophie. Er kam im Sommer 2013 als 16-Jähriger vom Team AFF-FFV in den Nachwuchs der Young Boys und entwickelte sich von Jahr zu Jahr weiter. Am 10. September 2016 spielte er erstmals in der Credit Suisse Super League für YB. Nun verlässt er die Berner nach 194 Pflichtspiel-Einsätzen mit 15 Toren und 35 Assists sowie als vierfacher Schweizer Meister, Cupsieger 2020, zweimaliger Champions-League-Teilnehmer und Europa-League-Achtelfinalist von 2021.

Michel Aebischer ist zusammen mit David von Ballmoos, Christian Fassnacht, Nicolas Moumi Ngamaleu, Miralem Sulejmani und Jean-Pierre Nsame einer von sechs Spielern, die bei den vier YB-Meistertiteln in Folge zwischen 2018 und 2021 dabei waren. Seit November 2019 hat der Freiburger für die Schweizer Nationalmannschaft 7 Länderspiele bestritten.

«Es tut einerseits weh, einen Spieler wie Michel Aebischer abzugeben. Anderseits freuen wir uns mit ihm, weil er sich diesen Karriereschritt mit seinen Leistungen bei YB verdient hat. Michels Entwicklung vom YB-Junior zum vierfachen Schweizer Meister und Nationalspieler verdient grösste Anerkennung und dient allen Nachwuchsspielern als Vorbild. Er hat gezeigt, was mit professioneller Einstellung, der richtigen Mentalität, Talent und konstant guten Leistungen möglich ist», sagt YB-Sportchef Christoph Spycher.

Michel Aebischer sagt, er sei sehr dankbar, was er bei den Young Boys habe erleben dürfen. «Ich durfte mit YB Geschichte schreiben und Sachen erleben, die ich nie vergessen werde, wie die vier Meistertitel, den Cupsieg, die Champions-League-Abenden und die zwei Meisterumzüge durch die Stadt Bern. Ich werde YB immer in meinem Herzen mittragen. Nun bin ich nicht mehr Spieler von YB, sondern ein grosser Fan.»

Der BSC Young Boys bedankt sich herzlich bei Michel Aebischer für die grossartigen letzten Jahre und wünscht ihm für die private und berufliche Zukunft nur das Beste.




Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de