Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 4. November 2021, 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2796
Wohnort: In der Brauerei
MICHEL AEBISCHER VERLÄNGERT BEI YB

Der BSC Young Boys freut sich, mitzuteilen, dass der am Saisonende auslaufende Vertrag mit Mittelfeldspieler Michel Aebischer um eine weitere Spielzeit bis im Sommer 2023 verlängert wurde. Der Freiburger gehört mit Fassnacht, Moumi Ngamaleu, Nsame, Sulejmani und Von Ballmoos zu jenen sechs YB-Spielern, die zwischen 2018 und 2021 bei allen vier Meistertiteln dem Team angehörten. Auch in der laufenden Saison ist er bereits 22-mal zum Einsatz gekommen.

Der 24-jährige Schweizer Nationalspieler war als 16-Jähriger vom Team AFF/FFV in den YB-Nachwuchs gekommen, entwickelte sich hervorragend und hat mittlerweile seit seinem Einstand in der ersten Mannschaft im Herbst 2016 188 Ernstkämpfe (15 Tore, 32 Assists) für die Young Boys bestritten. Für die Schweizer Nationalmannschaft absolvierte Michel Aebischer bisher sechs Länderspiele.

YB-Sportchef Christoph Spycher sagt: «Wir freuen uns, dass Michel Aebischer den Weg von YB weitergehen will. Sein Werdegang vom YB-Junior zum Nationalspieler verdient grossen Respekt; Michel ist für viele Nachwuchsspieler ein Vorbild.»


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 4. November 2021, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
04.11.2021

Bild

Zitat:
Vertrag bis 2023

Aebischer verlängert mit YB

Sportchef Christoph Spycher arbeitet eine weitere Pendenz ab – und stattete Mittelfeldspieler Michel Aebischer mit einem neuen Vertrag bis 2023 aus.

Er ist in den letzten Jahren zu einem unverzichtbaren Leistungsträger für YB geworden, war als einer von sechs Spielern bei jedem Titelgewinn seit 2018 dabei, ist durch seine Rolle bei den Young Boys in den Kreis der Nationalspieler aufgestiegen. Entsprechend hat Michel Aebischer auch das Interesse von anderen Clubs geweckt.

Nur noch ein Trio mit auslaufenden Verträgen

Nun hat YB mit dem 24-jährigen Freiburger den im nächsten Sommer auslaufenden Vertrag verlängert. Aebischer unterschrieb bis 2023. Sportchef Christoph Spycher hat damit eine weitere Pendenz im Kader abgearbeitet, aus dem aktuellen Kader verbleiben nebst ein paar Kontrakten von Nachwuchsspielern noch Fabian Lustenberger, Guillaume Faivre und Miralem Sulejmani, deren Verträge im nächsten Sommer auslaufen. Beim Serben Sulejmani stehen die Zeichen deutlich auf Abschied, bei Lustenberger und Faivre hingegen auf Verlängerung.

Aebischer ist bei YB, seit er 16 Jahre alt ist und hat bis dato 188 Spiele für den aktuellen Serienmeister absolviert. In der vergangenen Sommer-Transferperiode war Aebischer ein Thema bei italienischen Clubs, unter anderem interessierte sich der aktuelle Serie-A-Tabellenführer Napoli für ihn. Die Verlängerung des Vertrags um ein Jahr spricht tendenziell für einen baldigen Abschied – im Falle eines Transfers würde er YB nun eine gute Ablösesumme einbringen.


https://www.bernerzeitung.ch/aebischer- ... 3777446794

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Freitag 5. November 2021, 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
04.11.2021

Bild

Zitat:
YB verlängert mit Michel Aebischer bis 2023

Michel Aebischer (24) hat sich bei YB vom Junior zum Stammspieler entwickelt. Jetzt unterschreibt der Fribourger ein neues Arbeitspapier.

Das Wichtigste in Kürze

- Die Young Boys geben die Vertragsverlängerung mit Michel Aebischer bis 2023 bekannt.
- Der Fribourger hat bisher 188 Pflichtspiele für YB absolviert (15 Tore, 32 Assists).

188 Pflichtspiele hat Michel Aebischer bisher für YB absolviert. Der Fribourger wechselt mit 16 Jahren in den Nachwuchs der Berner – und macht 2016 sein Debüt im Profiteam. Jetzt verlängert der 24-Jährige Mittelfeldspieler seinen Vertrag um ein Jahr bis 2023.

«Wir freuen uns, dass Michel Aebischer den Weg von YB weitergehen will», freut sich Sportchef Christoph Spycher. «Sein Werdegang vom Junior zum Nationalspieler verdient grossen Respekt», wird Spycher in der Pressemitteilung zitiert.

In der Tat: Als eigener Junior ist Aebischer bei allen vier Meistertiteln dabei, ist dabei Stammspieler. Und schafft mit seinen Leistungen in der Super League den Sprung in die Nationalmannschaft. Dort kommt er bisher auf 6 Einsätze.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-ve ... 3-66037240

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Sonntag 21. November 2021, 03:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 5250



Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 1. Dezember 2021, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
01.12.2021

Bild

Zitat:
YB im Tief

«Wir machen uns zu viele Gedanken, das ist nie gut»

Bei den seit Wochen sieglosen Young Boys wird der Dezember zum Schicksalsmonat. «Wir müssen eine Serie starten», sagt Michel Aebischer vor dem Nachholspiel gegen Lugano.

Warum kann YB nicht mehr gewinnen?

Weil wir zu wenig Tore schiessen. Nehmen wir das Spiel gegen Zürich: Wir zeigten an sich eine gute Leistung, waren oft in der Nähe des Strafraums. Aber wir haben einige Male die falsche Entscheidung getroffen. Dazu hatten wir auch etwas Pech mit meinem Pfostenschuss.

Wenig Durchschlagskraft, etwas Unvermögen und Pech – war dieses Spiel symptomatisch für die derzeitige Situation der Young Boys?

Ja, das passt ganz gut. Aber es bleibt uns nichts anderes übrig, als dranzubleiben und unsere Chancen zu nutzen. Wir müssen den Gegner dazu zwingen, etwas zu tun, sich nicht bloss hinten rein zu stellen, dadurch eröffnen sich uns wieder mehr Räume.

Machen Sie sich Sorgen?

Wir müssen unsere Probleme in der Offensive beheben. Aber es ist nicht so, dass wir keine Chancen hätten, das würde mir wirklich Sorgen bereiten.

Woran liegt es dann?

Vielleicht an einer gewissen mentalen Frische, die nach vielen Spielen ein bisschen fehlt. Es sind viele kleine Dinge, die nicht ganz zusammenpassen. Du musst im Kopf bereit sein, dann muss der Pass richtig kommen, es gilt, zu entscheiden: Wann schiesse ich, wann spiele ich ab? Diese Entscheidungen sind bei uns im Moment nicht immer die richtigen.

Inwiefern spielt das Selbstvertrauen hier eine Rolle?

Das spielt sicher eine Rolle. Gewinnst du länger nicht mehr, beginnst du zu zweifeln. Vor ein paar Monaten hatten wir das Selbstverständnis und schossen den Ball direkt aufs Tor. Nun überlegst du dir: «Den muss ich jetzt machen, sonst stehen wir unter Druck.» Und schon steht der Gegenspieler bei dir.

Das kann zermürbend sein.

Es gehört zum Leben als Sportler, mit Druck umgehen zu können. Deshalb freuen wir uns auf Mittwoch, wir wollen gegen Lugano zeigen, dass wir weiterhin Selbstvertrauen haben und Tore schiessen können.

«Es wäre zu einfach, nun zu behaupten: Ohne Lustenberger, Fassnacht und Nsame sind wir zu wenig gut.»
Michel Aebischer

Offensichtlich sind auch defensive Unzulänglichkeiten. Warum ist YB so anfällig?

Vielleicht fehlen auch in diesem Bereich die letzten 5 Prozent Konzentration, die wichtig sind. Es ist ähnlich wie in der Offensive und hat ebenfalls mit dem Selbstvertrauen zu tun. Wir machen uns zu viele Gedanken, und das ist nie gut.

Fehlt dem Team im Moment in Anbetracht der vielen Abwesenden die Qualität, um die Mängel zu beheben?

Natürlich fehlen uns starke Spieler. Aber jede Position ist doppelt bis dreifach besetzt. Es wäre zu einfach, nun zu behaupten: Ohne Lustenberger, Fassnacht und Nsame sind wir zu wenig gut. Wir haben nach wie vor genug Qualität in unserem Team.

Zuletzt führten Sie das Team als Captain an, als insgesamt schon dritter Spieler in dieser Saison – das sagt einiges über die Situation bei YB aus.

Es ist für uns sehr unglücklich gelaufen. Bei von Ballmoos war es eine ausgerenkte Schulter, Fassnacht verletzte sich im Kopfballduell. Das sind Verletzungen, für die du nichts kannst.

Mit Nsame, Fassnacht, von Ballmoos und bis vor kurzem auch Lustenberger fehlt der Equipe viel Erfahrung. Damit wird der Druck auf die gesunden Leistungsträger noch grösser. Wie äussert sich dieser für Sie?

Sind alle fit, haben wir viele erfahrene Spieler, die Präsenz ausstrahlen, Verantwortung übernehmen können. Nun müssen andere ihre Aufgaben übernehmen. Das ist eine Chance, daran kannst du wachsen. Wir suchen lieber nach Lösungen, als die Probleme in den Vordergrund zu stellen. Für mich persönlich jedenfalls hat sich nichts verändert. Und ich bin sicher: Wenn wir diese Phase überwunden haben, werden wir noch stärker sein.

Welche Bedeutung hat es für Sie, die Captainbinde zu tragen?

Es ist ein Traum, diese tolle Mannschaft in ein volles Stadion zu führen, das macht mich stolz. Gerade in der Champions League, wenn diese Hymne ertönt, ist das wunderbar. Ich bin dem Verein dankbar für diese Möglichkeit, betrachte sie auch als Anerkennung für meine Arbeit.

«Der Titel wird im Mai vergeben, nicht im Dezember. Uns bleibt genug Zeit.»
Michel Aebischer

Im Dezember bestreitet YB vier Heimspiele, zwei davon – gegen Lugano und Basel – sind Nachtragspartien. Wir können getrost vom «Schicksalsmonat» sprechen, einverstanden?

Ja sicher. Wir müssen eine Serie starten, weil wir nun viele Punkte liegen gelassen haben. Und wir haben die Ambition, in diesen vier Heimspielen gut zu spielen. Tun wir das, werden sich auch die Resultate ergeben.

YB kann bis zur Meisterschaftspause viel verlieren…

… aber auch viel gewinnen. Ich streiche hier bewusst das Positive hervor: Gewinnen wir die vier Spiele, halten wir den Anschluss an die Tabellenspitze. Wenn es perfekt läuft, sind wir sogar international noch dabei. Und dann wäre es ein sehr gelungener Herbst, trotz der aktuellen Baisse. Das ist eine Chance, dafür spielen wir Fussball. Unter Druck zeigt sich, wer die Besten sind.

Wie ist die Stimmung in der Mannschaft?

Natürlich sind wir enttäuscht, wenn wir verlieren. Aber das hat keinen grossen Einfluss aufs Innenleben des Teams. Es ist eine Stärke von uns, dass wir zusammenstehen, positiv bleiben. Wir wissen: Es geht nur als Einheit, einer allein kann kein Spiel gewinnen. Und diese Stärke müssen wir wieder auf den Platz bringen.

In den letzten vier Jahren hatte YB in der Liga leichtes Spiel, auch weil die Konkurrenz nicht mithalten konnte. Nun steht das Team wieder einmal unter Druck. Kann es damit überhaupt noch umgehen?

Natürlich können wir das. Bei YB hast du immer Druck. Sicher wären wir lieber auf Platz 1 mit 15 Punkten Vorsprung. Nun stehen andere im Fokus, und wir können zeigen, dass wir auch die Rolle des Jägers beherrschen. Der Titel wird im Mai vergeben, nicht im Dezember. Uns bleibt genug Zeit. Wir haben unsere starke Mentalität schon oft unter Beweis gestellt.

Ist es der heikelste Moment seit dem Titelgewinn 2018?

Klar, wir haben nun seit sechs Spielen nicht mehr gewonnen. Diesbezüglich ist es die heikelste Situation seit 2018. Aber es gilt zu differenzieren. Die Leistung hat zuletzt fast immer gestimmt. Es sind die kleinen Details, die noch nicht passen. Ich bin zuversichtlich, dass wir nun mit unseren Fans im Rücken wieder punkten können.


https://www.bernerzeitung.ch/wir-machen ... 6920375249

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Sonntag 12. Dezember 2021, 23:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
12.12.2021

Bild

Zitat:
Bei YB fallen auch noch Aebischer und Faivre aus

YB: Auch Aebischer und Faivre verletzt

Die lange Liste der Verletzten im Kader der Young Boys wird noch länger. Im Heimspiel gegen Sion (4:3) verletzten sich sowohl Goalie Guillaume Faivre als auch Mittelfeldspieler Michel Aebischer. Beide müssen nach Informationen des Klubs bis zu sechs Wochen pausieren. Sie könnten also mit dem Beginn Rückrunde am 29. Januar wieder zur Verfügung stehen. Aebischer hat sich nach dem Ellbogenschlag, der zur gelb-roten Karte gegen Sions Baltazar führte, eine Fraktur an der Stirn zugezogen, die einen operativen Eingriff erfordert. Faivre musste spät im Spiel mit einer Muskelverletzung an der rechten Wade ausgewechselt werden. In den zwei Spielen vor der Winterpause gegen Basel und in Lugano wird der von Aarau ausgeliehene Nicholas Ammeter das Tor hüten.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... faivre-aus

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Montag 13. Dezember 2021, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
12.12.2021

Bild

Zitat:
YB: Zwei weitere verletzungsbedingte Ausfälle beim Meister

Das Verletzungspech bei YB geht weiter. Michel Aebsicher und Guillaume Faivre werden in diesem Jahr keine Partien mehr bestreiten.

Das Wichtigste in Kürze

- Die Verletzungssorgen bei YB nehmen kein Ende.
- Michel Aebsicher und Guillaume Faivre werden den Rest des Jahres ausfallen.
- Am Mittwoch (20.30 Uhr) empfängt der Meister im Wankdorf den FC Basel.

YB dreht am Sonntag eine verrückte Partie gegen Sion nach 0:2-Rückstand. Aber: Der Meister zahlt beim 4:3-Sieg einen hohen Preis.

Goalie Guillaume Faivre muss kurz vor Schluss ausgewechselt werden. Und auch Mittelfeldspieler Michel Aebischer trägt eine Verletzung davon.

Einige Stunden nach dem Spiel klären die Berner auf: Beide Spieler werden in diesem Jahr keine Einsätze mehr machen.

Faivre hat sich eine Muskelverletzung an der Wade zugezogen. Aebischer fällt mit einer Fraktur an der Stirn aus. Und das ausgerechnet vor dem wichtigen Spiel gegen den FCB.

Ammeter gegen FCB im Tor?

Am Mittwoch (20.30) empfängt YB die Bebbi im Wankdorf. Die Wagner-Elf steht unter Druck, ein Sieg muss her.

Neben Stammgoalie von Ballmoos fehlt jetzt auch Ersatz Faivre. Das heisst: Gegen Basel muss wohl Nicholas Ammeter von Beginn weg ran. Der 21-Jährige kam kürzlich vom FC Aarau und hat noch keine einzige Super-League-Partie von Beginn weg bestritten.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-zw ... r-66065609

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Montag 13. Dezember 2021, 00:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
12.12.2021

Bild

Zitat:
Wer steht gegen Basel im Tor?

YB-Schock vor Spitzenkampf – Aebischer und Faivre verletzt!

Der spektakuläre YB-Sieg gegen Sion geht nicht spurlos an den Bernern vorbei. Zwei Stammspieler fallen aus.

Wenige Stunden nach den errungenen drei Punkten im Wankdorf (4:3-Sieg gegen Sion) folgt für YB die Ernüchterung.

Mit Michel Aebischer und Guillaume Faivre, der für Stammgoalie David von Ballmoos (Schulterverletzung) auflief, verletzen sich im Spiel gegen die Sittener zwei Stammspieler und fallen für den Rest des Jahres aus.

Aebischer hat sich nach einem Ellenbogenschlag von Baltazar, der daraufhin mit Gelb-Rot vom Platz flog, eine Fraktur an der Stirn zugezogen – er muss operiert werden. Damit fällt der Schweizer Nationalspieler vier bis sechs Wochen aus. Genau wie Torhüter Guillaume Faivre, der Ersatzkeeper zog sich eine Muskelverletzung in der Wade zu.

Die bevorstehenden Ausfälle kommen für den Meister zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Am kommenden Mittwoch tritt YB zum wichtigen Kracher-Spiel gegen den FC Basel an. Der von Aarau ausgeliehene Nicholas Ammeter wird im Klassiker wohl das Tor hüten müssen, er kam bereits gegen Sion ins Spiel.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 63227.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 13. Januar 2022, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 22779
13.01.2021

Bild

Zitat:
Verliert YB nach Hefti auch Michel Aebischer in Richtung Serie A?

Meister YB droht ein weiterer schmerzlicher Verlust: Michel Aebischer steht offenbar vor einem Wechsel nach Italien – Cagliari soll grosses Interesse zeigen.

Das Wichtigste in Kürze

- Michel Aebischer weckt offenbar bei mehreren Serie-A-Clubs Interesse.
- Der 25-Jährige soll bei Cagliari, Sampdoria und Sassuolo ein Thema sein.
- Es wäre der zweite schmerzhafte YB-Abgang nach Silvan Hefti.

Muss Meister YB nach dem Wechsel von Silvan Hefti einen weiteren schmerzlichen Abgang verkraften? Nach Informationen von Nau.ch steht Mittelfeld-Motor Michel Aebischer vor einem Wechsel nach Italien.

Der 25-Jährige wechselte 2013 nach Bern und reifte in Gelb-Schwarz zum Nati-Spieler. Beim Meister steht Aebischer noch bis zum Sommer 2023 unter Vertrag, verlängerte erst im November beim Tabellen-Dritten.

Abschied von YB in Richtung Italien?

Allerdings sollen gleich mehrere Serie-A-Clubs bei Aebischer anklopfen: Die besten Karten soll Cagliari Calcio haben. Der Nati-Star soll auf Sardinien dabei helfen, den drohenden Abstieg zu vermeiden.

Doch Cagliari ist bei weitem nicht der einzige Serie-A-Club, der sich um Aebischer bemühen soll. Der 25-Jährige ist in Italien heiss begehrt: Auch Sampdoria Genua und Sassuolo haben offenbar Interesse bekundet. Am Ende ist es wie immer auch eine Frage des Geldes...


https://www.nau.ch/sport/fussball/verli ... a-66084779

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (20) Michel Aebischer
 Beitrag Verfasst: Samstag 15. Januar 2022, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2744
Wohnort: Bern
Wechsel aber noch nicht durch News

YB mit Cagliari wegen Michel Aebischer einig

Michel Aebischer wird aller Wahrscheinlichkeit nach der nächste Schweizer Exportspieler, der einen Wechsel in die Serie A vollzieht. Sein Abgang vom BSC Young Boys ist zumindest auf Vereinsebene angeblich unter Dach und Fach.

Der BSC Young Boys droht nach Silvan Hefti (CFC Genua) den nächsten Leistungsträger an die Serie A zu verlieren. Nach Angaben des italienischen Branchenkenners Alfredo Pedulla besteht wegen des Transfers von Michel Aebischer zu Cagliari Calcio eine Einigung zwischen den verhandelnden Klubs.

Von folgendem Transfermodell ist die Rede: Cagliari zahlt zunächst 500.000 Euro für ein Leihgeschäft, das bis Ende Saison ausgelegt ist. In dem Deal soll zusätzlich eine Kaufverpflichtung in Höhe von 3,5 Millionen Euro verankert werden. In Sack und Tüten ist der Wechsel allerdings noch nicht.

YB und Cagliari sollen sich bezüglich des Transfers zwar handelseinig sein. Aebischer hat angeblich aber noch nicht sein “Ja”-Wort gegeben. Der 25 Jahre alte zentrale Mittelfeldspieler ist in der Serie A ein vielbeachteter Spieler, weshalb er sich seine Entscheidung wohlüberlegen möchte.

Das ebenfalls Interesse vermeldende Sampdoria Genua soll sich am Donnerstag erneut bei Aebischer gemeldet haben, was den siebenfachen Schweizer Nationalspieler noch mal in den Nachdenkmodus zu versetzen scheint.

https://www.4-4-2.com/super-league/yb-b ... her-einig/


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de