Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ausgeliehene Spieler




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: (45) Alexandre Jankewitz
 Beitrag Verfasst: Montag 12. Juli 2021, 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
Alexandre Jankewitz


Bild

Bild

Bild


Position: Mittelfeld

Rückennummer: 45

Nationalität: Schweiz / Kamerun

Geburtsdatum: 25. Dezember 2001

Grösse (cm): 185

Gewicht (kg): 80

Hobbies: ?

bei YB seit: 2021

vorherige Clubs: Servette U17 / U18, Southampton U18, Southampton B


Statistiken:
https://www.transfermarkt.ch/alexandre- ... ler/507472
https://www.football-lineups.com/footballer/127584
https://www.flashscore.de/spieler/janke ... e/dtlFH2g4


Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alexandre_Jankewitz
https://en.wikipedia.org/wiki/Alex_Jankewitz


Facebook:


Instagram:

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (11) Alexandre Jankewitz
 Beitrag Verfasst: Montag 12. Juli 2021, 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
12.07.2021

Bild

Zitat:
Meister YB holt Schweizer Top-Talent aus der Premier League

Die Berner haben auf die kommende Saison einen gewichtigen Neuzugang zu vermelden.

Darum gehts

- Alexandre Jankewitz hat bei YB einen Vertrag bis Sommer 2025 unterschrieben.

- Der Schweizer U-21-Internationale stösst aus der Premier League nach Bern.

- Der 19-Jährige gilt als grosses Schweizer Talent.

Die Berner Young Boys verzeichnen einen weiteren gewichtigen Transfer: Der Meister hat den Schweizer U-21-Nationalspieler Alexandre Jankewitz verpflichtet. Der zentrale Mittelfeldspieler kommt vom FC Southampton und hat bei YB einen Vierjahresvertrag bis Sommer 2025 unterschrieben.

Der in Vevey geborene Jankewitz wechselte vor drei Jahren von Servette zu Southampton, wurde meist in der zweiten Mannschaft und im Nachwuchs eingesetzt und durfte aber auch Premier-League-Luft schnuppern. Der 19-Jährige durchlief alle Junioren-Auswahlen des Schweizerischen Fussballverbands und bestritt bisher zehn Länderspiele für das U-21-Nationalteam, davon drei an der diesjährigen EM-Endrunde gegen England, Kroatien und Portugal.

Grosse Fortschritte in Aussicht

YB-Sportchef Christoph Spycher sagt: «Wir haben den Weg von Alexandre Jankewitz seit Jahren mit grossem Interesse verfolgt und sind froh, dass er sich nun trotz einiger anderer Angebote für YB entschieden hat. Obwohl er erst 19-jährig ist, hat er schon viele Erfahrungen gesammelt, die für seinen weiteren Karriereverlauf wertvoll sein werden. Er ist ein überaus kampfstarker Spieler, der mit seiner Einstellung und seinem Willen sehr gut zu uns passen wird.»

Alexandre Jankewitz sagt selber: «Der Wechsel zu YB ist für mich genau der richtige Schritt, um mich auf hohem Niveau weiterentwickeln zu können. Es gibt aus den letzten Jahren zahlreiche Beispiele von Spielern, die bei YB in einer vergleichbaren Situation grosse Fortschritte gemacht haben. Ich freue mich sehr darauf, mit meinen neuen Teamkollegen national und international zu spielen.»

Jankewitz sorgte international für Furore, als er im Februar für Southampton erstmals in der Startelf stand und nach wenigen Minuten mit Rot vom Platz musste. Der 19-Jährige wurde in der Folge rassistisch beleidigt.

https://www.20min.ch/story/meister-yb-h ... 9688471648

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (11) Alexandre Jankewitz
 Beitrag Verfasst: Montag 12. Juli 2021, 23:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
12.07.2021

Bild

Zitat:
Jankewitz stösst zu den Young Boys

YB verpflichtet grosses Schweizer Talent

Der Meister holt von Southampton Alexandre Jankewitz. Der 19-jährige Mittelfeldspieler will es Kevin Mbabu und Djibril Sow gleichtun.

Es war bei den Young Boys bisher eine ruhige Transferphase. Namhafte Abgänge? Gab es keine. Und bei den Zuzügen stand bis Montag nur der Name von Wilfried Kanga, einem Stürmer, zweifelsohne mit Potenzial, aber auch mit einer überschaubaren Torquote.

Nun aber lassen die Young Boys aufhorchen. Sie verpflichten den Schweizer U-21-Nationalspieler Alexandre Jankewitz. Der zentrale Mittelfeldspieler kommt vom FC Southampton und hat bei YB einen Vierjahresvertrag bis Sommer 2025 unterschrieben. Der Schweizer Meister dürfte für ihn eine Summe im mittleren sechsstelligen Bereich an den Club aus der Premier League überweisen – was sich noch als Schnäppchen herausstellen könnte.

Der 19-Jährige durchlief alle Junioren-Auswahlen des Schweizerischen Fussballverbands und bestritt bisher zehn Länderspiele für das U-21-Nationalteam, davon drei an der diesjährigen EM-Endrunde, als er im Team von Trainer Mauro Lustrinelli zu den auffälligsten Spielern gehörte. YB-Sportchef Christoph Spycher sagt: «Wir haben den Weg von Alexandre Jankewitz seit Jahren mit grossem Interesse verfolgt und sind froh, dass er sich nun trotz einigen anderen Angeboten für YB entschieden hat.»

Der Romand sorgt bei den Bernern für Dichtestress im Mittelfeld. Mit ihm, Michel Aebischer, Christopher Martins, Vincent Sierro, Fabian Rieder, Sandro Lauper und Esteban Petignat stehen dem neuen Trainer David Wagner auf dieser Position nun sieben Spieler für wohl meistens zwei Plätze zur Verfügung. Wobei Sandro Lauper nach der schweren Verletzung von Captain Fabian Lustenberger zumindest vorerst in der Innenverteidigung eingeplant sein dürfte. Für Petignat könnte zwecks Sammlung von Spielpraxis ein Leihtransfer angestrebt werden.

Wie Sow und Mbabu?

Der in Vevey geborene Jankewitz überzeugt mit seiner Kampfkraft, aber er ist auch ein durchaus eleganter Mittelfeldspieler, der sowohl in der Defensive als auch in der Offensive Akzente setzen kann. 2018 wechselte er für knapp zwei Millionen Euro von Servette zu Southampton, wo er meist in der zweiten Mannschaft und im Nachwuchs eingesetzt wurde. Diesen Winter kam er zweimal zu ganz kurzen Teileinsätzen in der Premier League. «Der Wechsel zu YB ist für mich genau der richtige Schritt, um mich auf hohem Niveau weiterentwickeln zu können», sagt Jankewitz.

Seine Geschichte erinnert an jene von Kevin Mbabu und Djibril Sow, die früh ins Ausland zogen, sich bei den Profis aber nicht etablieren konnten. Und dann via die Young Boys den erneuten Sprung ins Ausland sowie ins Nationalteam schafften.

Sollte es Jankewitz ihnen in den nächsten Jahren gleichtun, wäre er nicht nur ein aufsehenerregender Transfer der Young Boys gewesen, sondern auch ein sehr lohnenswerter.


https://www.bernerzeitung.ch/yb-verpfli ... 2464191064

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (11) Alexandre Jankewitz
 Beitrag Verfasst: Montag 12. Juli 2021, 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
12.07.2021

Bild

Zitat:
Meister YB holt Jankewitz von Southampton

Jankewitz von Southampton zu YB

Alexandre Jankewitz wechselt vom Premier-League-Klub Southampton nach Bern zu den Young Boys. Der 19-Jährige unterschreibt einen Vierjahresvertrag und kehrt nach 3 Jahren auf der Insel in die Schweiz zurück. 2018 hatte Jankewitz von Servettes U18 in die Nachwuchsabteilung von Southampton gewechselt. In der vergangenen Saison kam er zu 2 Kürzesteinsätzen in der Premier League (insgesamt 3 Minuten). Von sich reden machte der U21-Natispieler, als er bei der 0:9-Niederlage gegen ManUnited nach nur 72 Sekunden mit Rot vom Platz flog. Mit der U21-Nati nahm Jankewitz im März an der EM in Slowenien und Ungarn teil.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... outhampton

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (11) Alexandre Jankewitz
 Beitrag Verfasst: Dienstag 13. Juli 2021, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
13.07.2021

Bild

Zitat:
Alexandre Jankewitz: YB verpflichtet Schweizer U21-Nationalspieler

Am Montag hat YB die Verpflichtung von Alexandre Jankewitz (19) bekannt gegeben. Der Mittelfeldspieler wechselt von Premier-League-Club Southampton nach Bern.

Das Wichtigste in Kürze

- YB kommunizierte am Montag die Verpflichtung von Alxandre Jankewitz (19).
- Der Schweizer U21-Nationalspieler stösst von Southampton zu den Young Boys.
- Er unterschreibt einen Vertrag beim amtierenden Meister bis 2025.

Meister YB hat am Montag über einen weiteren Transfer informiert. Die Berner verpflichten Alexandre Jankewitz.

Der Schweizer U21-Nationalspieler wechselte bereits in jungen Jahren in die U18 von Southampton. In der Regel spielte der Ex-Servette-Junior in der zweiten Mannschaft des Premier League Vereins.

Er brachte es jedoch auf zwei Kurzeinsätze in der höchsten englischen Liga. Bei der historischen 0:9 Niederlage gegen Manchester United flog der Schweizer knapp zwei Minuten nach Spielbeginn vom Platz.

Jankewitzs Vertrag läuft bis 2025. Das junge Talent verstärkt das Mittelfeld des Hauptstadt-Clubs.

https://www.nau.ch/sport/fussball/alexa ... r-65963237

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (11) Alexandre Jankewitz
 Beitrag Verfasst: Samstag 28. August 2021, 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
24.08.2021

Bild

Zitat:
Dieser Mann lebt Fussball – sogar mitten in der Nacht

Verrückt, dass ein Verein, der in seiner Kaderliste neun Mittelfeldspieler aufführt, noch einen Akteur für die Zentrale verpflichtet. YB-Sportchef Christoph Spycher hat indes gut überlegt, als er Alexandre Tounde Dimitri Jankewitz verpflichtete.

Der 19-Jährige ist ein Juwel, das eine grosse Zukunft vor und schon einiges an Erfahrung hinter sich hat. Dies ist auch einer der Gründe, dass die sportliche Führung des Meisters den Jüngling gleich mit einem Vierjahres-Vertrag ausstattete. Christoph Spycher: «Wir haben den Weg von Alexandre Jankewitz seit Jahren mit grossem Interesse verfolgt und sind froh, dass er sich trotz einigen anderen Angeboten für YB entschieden hat. Obwohl er erst 19-jährig ist, hat er schon viele Erfahrungen gesammelt, die für seinen weiteren Karriereverlauf wertvoll sein werden. Er ist ein überaus kampfstarker Spieler, der mit seiner Einstellung und seinem Willen sehr gut zu uns passen wird.»
Wir treffen uns im Wankdorf, dort, wo sich Alexandre Jankewitz am wohlsten fühlt. Er kommt, strahlt, seine Augen glänzen, die Corona-Maske verdeckt zwar die Hälfte seines Gesichts, doch man fühlt: Der neue Mann fürs YB-Mittelfeld ist glücklich.
Man merke: Zum Zeitpunkt unseres Gesprächs hat der neue YB-Hoffnungsträger erst 45 Minuten im Cup in Littau in einem Ernstkampf für die Gelb-Schwarzen gespielt. Die Konkurrenz ist gross, doch trotzdem ist klar, dass Jankewitz’ Zeit kommen wird.

«Bisher lief alles perfekt»

Wer sich Filmausschnitte von Jankewitz anschaut, beispielsweise bei seinen zehn Auftritten in der Schweizer U21-Nationalmannschaft, ist beeindruckt. Schnell, dribbelstark, technisch versiert, zeichnen den neuen YB-Mann ebenso Zweikampfstärke und ein gutes Auge für die Spielentwicklung aus. Er wird seinen Weg bei YB machen und mit grösster Wahrscheinlichkeit werden die Gelb-Schwarzen auch nicht seine letzte Station sein.
«Ich fühle mich in Bern schon nach wenigen Wochen wie zuhause. Ich war positiv überrascht, wie offen ich empfangen wurde, und zwar ausnahmslos von allen – Mitspieler, Trainer, Staff und Klubleitung machten mir den Einstieg leicht. Dazu kommt, dass mit Felix Mambimbi einer meiner besten Freunde im Team steht – für mich lief bisher alles perfekt.»

Das Weihnachtskind

Geboren am 25. Dezember, scheint der «Weihnachtsmann» ein Glückskind zu sein. «Ich werde oft auf meinen Geburtstag angesprochen. Das bin ich mich gewohnt, und meine Eltern meinen denn auch, ich sei das schönste Weihnachtsgeschenk gewesen, das sie sich wünschen konnten.»
Auf dem Rasen ist Alexandre Jankewitz allerdings nicht bereit, Geschenke zu verteilen. Er steigt in die Zweikämpfe, als ginge es gerade jetzt um den Sieg, will jeden Ball erobern und den schnellen Gegenangriff lancieren. Einmal wurde ihm diese Aggressivität auch zum Verhängnis. In seinem ersten Spiel in der Premier League mit Southampton gegen Manchester United stieg er zu hart in den ersten Zweikampf, sah rot und begab sich nach 90 Sekunden auf den Weg unter die Dusche. «Das war damals sehr hart und hat wehgetan. Rückblickend darf ich aber sagen, dass ich mental gestärkt aus diesem unglücklichen Zwischenfall hervorgegangen bin.»

Hohe Ziele mit YB

Die Zielsetzungen, die sich der 19-Jährige gesetzt hat, sind hoch und ambitiös. «Persönlich will ich mich verbessern, so oft wie möglich spielen und Fortschritte erzielen. Mit der Mannschaft wollen wir Erster werden, den Titel gewinnen und uns für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren.»
Der Doppelbürger (Schweiz/ Kamerun) weiss, was er will, wohin sein Weg führen soll, macht sich aber noch keine Gedanken, was nach der Erfüllung des Vierjahres-Vertrags bei YB passieren wird. «So weit schaue ich nicht voraus, zuerst will ich mich bei YB durchsetzen.»
Um dies zu erreichen, ordnet der junge Mann alles dem Fussball unter. Auf die Frage, welche Hobbys er pflege, lacht Jankewitz. «Fussball», sagt er. «Mein Leben dreht sich 24 Stunden pro Tag, siebenmal in der Woche und 365 Mal im Jahr um Fussball. Gehe ich aus dem Stadion, schaue ich zuhause Fussball, spreche mit Kollegen über Fussball, gehe ins Bett und träume von Fussball.» Steht er nicht gerade bei YB im Einsatz, ruft der Schweizerische Fussballverband. Der Romand gehörte seit der U15 gehörte stets dem Nationalteam an, er stand auch an der vergangenen EURO in England dreimal in der Startelf.


https://baernerbaer.ch/sport/dieser-man ... der-nacht/

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (11) Alexandre Jankewitz
 Beitrag Verfasst: Samstag 25. September 2021, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
25.09.2021

Bild

Zitat:
Das YB-Juwel hat im Mittelfeld einen schweren Stand

Kein Platz für Jankewitz

Bei YB haben es Neue schwer. In der Stamm-Startformation hats für Sommertransfer keinen Platz. Auch nicht für U21-Shootingstar Alexandre Jankewitz (19).

Er war einer der Gewinner der U21-Endrunde in Slowenien. Mit seinen Auftritten begeistert der in Vevey geborene, aber in Genf aufgewachsene Modellathlet Alexandre Jankowitz. Er ist robust, zweikampfstark – und durchaus auch spielerisch stark. Seine Vorzüge demonstriert er auch im Cup, beim 7:1 gegen Zweitligist Iliria. Einzig: Man sieht Jankewitz in Gelbschwarz noch sehr selten. Zu selten?

Jankewitz: «Meine Zeit kommt.»

Seine bisherigen Einsätze: Einmal durfte er neunzig Minuten ran, im erwähnten Iliria-Spiel, dazu gegen Zweitligist Littau eine Halbzeit, auch im Cup. Sowie in der Meisterschaft fünf Minuten gegen den FCZ. «Vielleicht ist es nicht das, was die Leute erwartet haben», sagt er und es tönt ziemlich abgeklärt, «aber meine Zeit kommt. Sicher sogar. Sie kommt immer, wenn man hart arbeitet. Und das tue ich.»

Aber die Konkurrenz ist gewaltig! Aebischer, Martins sind das Mittelfeldpaar Nummer eins. Dann kommen Sierro und Lauper, der als Innenverteidiger vorgesehen ist, sowie Youngster Rieder. Jankewitz, der sich als Box-to-Box-Spieler sieht, ist da also die Nummer sieben. «Das Kader von YB ist ausserordentlich gut. Das muss man im Kopf stark sein», sagt der Genfer. «Aber Konkurrenz gibt’s überall im Fussball. Sie pusht die Spieler. Also ist sie positiv.» Aber, sagt er weiter, und erinnert sich an die U21-EM, es sei halt schon ein Vergnügen, in solchen Spielen von Beginn weg zu spielen.

Vorbilder Zakaria, Sow oder Mbabu

Denn das tat er auch selten, als er als 18-Jähriger von Servette zu Southampton wechselte. In der Premier League kam er zu zwei Kürzesteinsätzen: Einmal eine Minute gegen Aston Villa. Und dann zwei Minuten gegen… Manchester United. Doch die konnte er nicht mal durchspielen, weshalb er auf der Insel Berühmtheit erlangte. Denn kaum eine Minute auf dem Feld senst er Scott McTominay derart um, dass Alex glatt Rot sieht! «Es war das erste Duell. Ich war unglaublich aufgeregt, kam zu spät. So wie Aaron Wan-Bissaka im Spiel in Bern.» Rekord? «Ich will es nicht wissen.» Wir helfen nach: Nein! Alexandre flog nach 82 Sekunden. Ein gewisser Gareth McAuley von West Bromwich Albion kriegte 2015 nach 63 Sekunden den Marschbefehl. Jankewitz ist nur die drei …

Die eins will er lieber dereinst im YB-Mittelfeld werden. «Die Entscheidung nach Bern zu wechseln, war die genau richtige. Wenn ich die Beispiele Zakaria, Mbabu oder Sow sehe, die auch früh ins Ausland gingen und dann über YB den ganz grossen Sprung machen konnten, so macht mir das ungemein Hoffnung.» Aber zuerst muss er sich bei YB durchsetzen. Und das ist hart genug. Vor allem für Neuankömmlinge Jankewitz aber auch Wilfried Kanga oder Rückkehrer Yannick Toure.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 60590.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (11) Alexandre Jankewitz
 Beitrag Verfasst: Montag 3. Januar 2022, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2855
Wohnort: In der Brauerei
Alexandre Jankewitz leihweise zu St. Gallen

YB leiht seinen Mittelfeldspieler Alexandre Jankewitz bis zum Saisonende an den FC St. Gallen aus. Während die Ostschweizer im Mittelfeld einen Engpass haben, hat YB-Trainer David Wagner auf dieser Position seit Saisonbeginn die Qual der Wahl. Jankewitz, Stammspieler der Schweizer U21-Nationalmannschaft, soll bei St. Gallen vermehrt zu Spielpraxis kommen. Dass YB von den Qualitäten des 20-Jährigen überzeugt ist, verdeutlicht die Tatsache, dass der Leihvertrag mit St. Gallen keine Kaufoption vorsieht.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (11) Alexandre Jankewitz
 Beitrag Verfasst: Montag 3. Januar 2022, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
03.01.2022

Bild

Zitat:
Jankewitz, von Moos und Maglica: Der FCSG verpflichtet drei neue Spieler für die Rückrunde

Der FC St.Gallen 1879 hat auf die Rückrunde der laufenden Saison hin drei neue Spieler verpflichtet. Unter anderem stösst Julian von Moos vom FC Basel zum FCSG.

Vom FC Basel 1893 wechselt Julian von Moos zum FCSG. Wie der Verein in einer Medienmitteilung schreibt, hat der 20-jährige Offensivspieler einen Vertrag bis Sommer 2024 unterschrieben. Über die Ablösesumme haben die beiden Klubs Stillschweigen vereinbart. Von Moos begann beim FC Romanshorn mit dem Fussballspielen. Von Anfang 2013 bis Sommer 2016 spielte er im Nachwuchs des FC St.Gallen 1879, ehe er in den Nachwuchs des Grasshopper Club Zürich wechselte und 2020 zum FCB zog, wo er im Mai 2019 sein Début in der Super League feierte. Das vergangene halbe Jahr verbrachte er leihweise beim niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim. Julian von Moos, der von der U15 bis zur U20 für alle Schweizer Nachwuchsauswahlen spielte, erhält gemäss Communiqué das Trikot mit der Nummer 19.

Vom BSC Young Boys schliesse sich zudem Alexandre Jankewitz dem FCSG an. Der 20-jährige Mittelfeldspieler kommt leihweise bis zum Ende der laufenden Saison, heisst es weiter. Er begann seine Karriere in der Jugend des Servette FC, wechselte dann in den Nachwuchs des Premier-League-Klubs Southampton FC und schloss sich im vergangenen Sommer YB an. Für die Berner kam der Schweizer U21-Nationalspieler in dieser Saison zu drei Einsätzen. Alexandre Jankewitz erhalte das Trikot mit der Nummer 45.

Ebenfalls leihweise bis Ende Saison kommt Matej Maglica zu den Espen. Der FCSG hat aber laut Mitteilung eine Kaufoption für den Innenverteidiger. Der 23-jährige Kroate kam 2015 von seinem Heimatverein NK Slavonski Brod in die Jugendabteilung der TSG Backnang 1919. Über den 1. Göppinger SV wechselte er auf die Saison 2020/21 ins Nachwuchsleistungszentrum des Bundesligisten VfB Stuttgart. Im November 2021 debütierte er für die erste Mannschaft. Matej Maglica werde mit der Nummer 14 spielen. Sportchef Alain Sutter lässt sich im Communiqué zitieren:

«Wir sind sehr froh, unsere Mannschaft mit diesen drei Spielern verstärken zu können. Damit haben wir zusätzliche Optionen in der Offensive, im Mittelfeld und in der Verteidigung.»

Ausserdem sagt er: «Und alle drei passen zu unserer Philosophie, junge und hungrige Spieler ins Team einzubauen und zu entwickeln.»


https://www.tagblatt.ch/sport/fcstgalle ... ld.2234376

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (11) Alexandre Jankewitz
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 20. Januar 2022, 00:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
19.01.2022

Bild

Zitat:
Erstmals hats mit dem Berner Erfolgsmodell (noch) nicht geklappt

YB glaubt unerschütterlich an Jankewitz

Es ist ein YB-Erfolgsmuster sondergleichen der letzten Jahre: Spieler zurückzuholen, die (zu) früh ins Ausland gingen. Im Fall von Alexandre Jankewitz ist es nicht aufgegangen. Warum?

Es gibt einige Beispiele für das YB-Erfolgsmodell mit Schweizer Talenten, die enorm früh ins Ausland gingen und es sich dann herausstellte, dass sie zu jung sind, um sich dort durchzusetzen. Irgendwann haben sie dann nur noch einen Wunsch: zu spielen! Dann sind sie (und ihre Berater) bereit den Goldenen Käfig zu verlassen. Dann beisst YB zu. Die Fälle:

- Kevin Mbabu (26, Wolfsburg) geht als 18-Jähriger von Servette zu Newcastle. YB holt ihn drei Jahre später.
- Djibril Sow (24, Frankfurt) wechselt auch 18-jährig von der U21 des FCZ zu Mönchengladbach. YB holt ihn als 20-Jährigen.
- Saidy Janko (26, Valladolid) versucht sich als 18-Jähriger bei der U21 von Machester United. Er geht erst sechs Jahre und sechs Klubs später nach Bern.
- Ulisses Garcia (26) geht mit 19 von GC zu Werder Bremen, macht in seiner ersten Saison elf, in der zweiten sieben Bundesligaspiele. Dann die Sackgasse mit der Leihe nach Nürnberg, bevor er 2018 nach Bern geht, wo er Nationalspieler wird.
- Der neue YB-Goalie Anthony Racioppi (23) wechselt als C-Junior von Chênois zu Lyon, wo er erst drei Saisons gar nicht spielt, dan in den Reserven. Er wird zu Dijon ausgeliehen, macht 21-Spiele in der Ligue 1, verliert seinen Platz nach dem Abstieg. Und nun holt ihn YB als (vorläufige) Nummer eins.

Jankewitz spielt in der Liga nicht einmal von Beginn

Jankewitz holen die Berner nach einer starken EM-Endrunde von Southampton, wohin er als 17-Jähriger von Servettes U18 gezogen war. Doch er macht bei YB nur ein Spiel von Beginn weg, den Cupmatch gegen Zweitligist Iliria (7:1). In der Super League reichts bloss zu drei Kurzeinsätzen. Was ist das schiefgelaufen?

Sportchef Christoph Spycher: «Als wir Alexandre im Sommer verpflichteten, wussten wir, dass wir im zentralen Mittelfeld vier Spieler haben, die allesamt höchstes Niveau haben. Damals war es denkbar, dass einer geht, was dann nicht geschah. Und Alex verpasste einen wichtigen Teil der Vorbereitung wegen zwei Quarantänen. Diesem Rückstand rannte er lange hinterher und kam so nie richtig ins Spiel.»

St. Gallen hat keine Kaufoption auf Jankewitz

Also ist das YB-Modell erstmals nicht aufgegangen? Spycher: «Es hat nicht auf Anhieb geklappt. Aber das war bei Mbabu auch so. Auch er brauchte eine lange Anlaufzeit.»

Glaubt YB dennoch weiter an den immer noch sehr jungen Waadtländer U21-Nati-Spieler? «Und wie!», sagt Spycher fast schon euphorisch. «Er braucht einfach noch ein bisschen Zeit. Und Spielminuten. Weshalb eine Leihe die beste Option war. Auch für St. Gallen, weil dort Ousmane Diakité wegen eines Kreuzbandrisses ausfällt. So wird Alexandre wohl zu viel Spielzeit kommen. Würden wir nicht an ihn glauben, hätten wir eine Kaufoption vereinbart. Eine solche haben die Ostschweizer nicht.»

Eine Klausel, dass er gegen die Berner nicht spielen darf, hats im Leihvertrag auch nicht. Also kann er YB abschiessen … «Ja, natürlich», sagt Spycher. «Mir wäre es aber auch so recht: Er soll gegen alle anderen acht Teams tolle Spiele machen - und sich dann ab Sommer bei uns entfalten.»

Und dann kanns auch im Fall Jankewitz mit dem YB-Modell immer noch klappen.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 55791.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ausgeliehene Spieler


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de