Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: (Trainer) Raphael Wicky
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2022, 09:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
Raphael Wicky


Bild





Position: Trainer

Rückennummer: -

Nationalität: Schweiz

Geburtsdatum: 26. April 1977

Grösse (cm): 182

Gewicht (kg): ?

Hobbies: ?

bei YB seit: 2022

Spielerlaufbahn:
Assistenz-Trainerlaufbahn:



Statistiken:
https://www.transfermarkt.de/raphael-wi ... iner/23140
https://www.transfermarkt.de/raphael-wi ... spieler/58
https://www.football-lineups.com/coach/7526
https://www.football-lineups.com/footballer/1177


Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Raphael_Wicky


Twitter:

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) Raphael Wicky
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2022, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
02.06.2022

Bild

Zitat:
Am Ende doch keine Überraschung

Der neue YB-Trainer heisst Raphael Wicky

Die YB-Trainersuche hat ein Ende: Am frühen Donnerstagmorgen geben die Young Boys bekannt, dass sie Raphael Wicky verpflichtet haben.

Die YB-Woche beginnt mit einem Transfer – aber nicht mit dem, den alle erwarteten: Filip Ugrinic wechselt nach Bern – und alle fragen sich: Wann kommt der Trainer? Die YB-Woche geht weiter mit einem Transfer – aber nicht dem, den alle erwarteten: Cedric Itten wechselt nach Bern – und alle fragen sich: Wann kommt der Trainer? Die YB-Woche steht in ihrem vierten Tag, Raphael Wicky ist als neuer Trainer verpflichtet – und viele fragen sich: Was kommt da zu auf die Young Boys?

Der 45-jährige Oberwalliser ist seit Wochen einer der meistgenannten Kandidaten für einen der begehrtesten Posten im Schweizer Clubfussball, der verfügbar war, sobald im Mai klar wurde, dass Interimstrainer Matteo Vanetta nach durchzogenen Resultaten als Dauerlösung schlecht vermittelbar sein würde. YB sah sich um, führte Gespräche, nebst Wicky auch mit Marc Schneider und Thomas Stamm. Der eine ging zu Greuther Fürth in die 2. Bundesliga, der andere ist noch beim SC Freiburg, vielleicht aber bald sonstwo in Deutschland unter Vertrag.

Zehn Monate nach seinem Abgang in Chicago bei Fire und dem Clubprojekt, bei dem der frühere FCB-Sportchef Georg Heitz mitwirkt, hat Wicky wieder einen Job, vier Jahre nach seinem Aus beim FC Basel. Als Wicky ging, kam YB auf – im Sommer 2018 war er nicht nur mit dem FCB entthront, YB liess dem damaligen Titel auch drei weitere folgen. Zu diesem Erfolg muss er mit den Young Boys zurückfinden. Wicky wird daran gemessen werden, ob er es mit YB schafft, den Titel wieder zurück zu holen. Im YB-Anhang wird er sich mit seiner Vergangenheit beim FCB die eine oder anderen Sympathie womöglich etwas länger erarbeiten müssen.

Wickys Verbindungen zu den Young Boys

Die Liga und ihre Exponenten kennt Wicky bestens, auch die inoffizielle YB-Amtssprache Französisch ist für ihn kein Problem. Bei YB ist er vor allem mit Stéphane Chapuisat und Christoph Spycher vertraut, mit dem heutigen Chefscout und dem Gesamtverantwortlichen Sport stand er für die Nationalmannschaft auf dem Platz, auch mit dem neuen YB-Sportchef Steve von Bergen bestritt Wicky für die Schweiz noch ein Spiel.

Es sind Verbindungen, die Wicky nach seiner zehnmonatigen Auszeit den nächsten Job verschafft haben. Nach seinem Abschied im Herbst 2021 aus den USA zog er es vor, sich im Wallis um seinen erkrankten Vater zu kümmern. Die lange Auszeit hat er bewusst so gewählt.

Als Wicky 2009 seine lange und erfolgreiche Karriere als Spieler in den USA bei Chivas hatte ausklingen lassen, plante er seinen Einstieg als Trainer ebenfalls lange und ausführlich. 2013 fing er im Nachwuchs des FC Basel an, 2017 stieg er als Cheftrainer ein – und wurde zum ersten Basel-Trainer seit sieben Jahren, der den Titel nicht zu verteidigen mochte.


https://www.bernerzeitung.ch/raphael-wi ... 7697722632

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) Raphael Wicky
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2022, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
02.06.2022

Bild

Zitat:
Nach Lehr- und Wanderjahren in der zweiten Heimat USA zurück in der Schweiz: Raphael Wicky wird neuer YB-Trainer

Der abgelöste Serienmeister geht mit Raphael Wicky in die neue Saison. Als der Walliser 2017 das Team des FC Basel übernahm, galt er als grosses Talent. Wie versiert der Trainer Wicky wirklich ist, ist seither nicht viel klarer geworden – aber sein Ruf ist nach wie vor gut.

Es schien undenkbar, dass YB die nächste Saison mit Matteo Vanetta in Angriff nimmt. Der langjährige Assistenzcoach war Anfang März zum Interimstrainer berufen worden, in der leisen Hoffnung vermutlich, er vermöge die Saison des Serienmeisters zu retten. Aber Vanetta brachte YB bloss im dritten Rang ins Ziel.

Vor einigen Wochen sagte der YB-Sportchef Christoph Spycher in der NZZ: «Wir werden Ende Saison Bilanz ziehen und danach entscheiden. Wir sagten, dass wir Matteo Vanetta und den Trainerstab zu 100 Prozent unterstützen und nicht parallel Sachen zum Kochen bringen wollen, die der Konzentration schaden.»

Die Bilanz fiel zu Ungunsten von Vanetta aus. Anderthalb Wochen nach dem Saisonende präsentieren die Young Boys Raphael Wicky als neuen Trainer. Diese Personalie gaben die Berner am Donnerstagmorgen bekannt, kurz vor Mittag stellen sie Wicky an einer Medienkonferenz vor – wobei Wicky kaum vorgestellt werden muss.

Er ist eine Figur des Schweizer Fussballs, eine Figur zweier Generationen sozusagen. Schon 1996 nahm er mit 19 Jahren an der EM teil, danach gehörte er auch 2004 und 2006 zu den Schweizer Endrunden-Kadern. Der Walliser absolvierte 75 Länderspiele und stand bei Werder Bremen, Atlético Madrid und beim Hamburger SV unter Vertrag, am Karriereende auch bei Chivas in den USA.

Der FCB bot für einen Debütanten wie Wicky nicht die besten Bedingungen

Mit den USA ist er eng verbunden, Wicky ist mit einer Amerikanerin verheiratet, die letzten Trainerstationen waren die amerikanische U-17-Auswahl und der MLS-Klub Chicago Fire. Aufsehenerregend war vor allem seine erste Station als Coach von Profis: das Engagement im FC Basel 2017, als erster Trainer des Präsidenten Bernhard Burgener und des Sportdirektors Marco Streller. Wicky galt als Trainertalent, als er im FCB vom U-21- zum Chefcoach aufstieg, er führte den Klub denn auch in die Achtelfinals der Champions League, verpasste aber den Meistertitel. YB entthronte 2018 den FCB, Wicky durfte noch in die neue Saison starten, musste aber nach wenigen Spielen gehen.

In den vergangenen Jahren ist immer offensichtlicher geworden, welch unberechenbares Umfeld der FCB unter Burgener bot – es waren keine einfachen Bedingungen für einen Debütanten wie Wicky. Handkehrum ist in den vergangenen Jahren noch nicht viel klarer geworden, wie versiert Wicky als Trainer wirklich ist. Unter Insidern ist seine Lobby aber nach wie vor gross; er gehörte beispielsweise zu den ersten Kandidaten, mit denen der Nationalteam-Direktor Pierluigi Tami das Gespräch suchte, als es im Sommer 2021 um die Nachfolge des Nationaltrainers Vladimir Petkovic ging.

Mit dem neuen Chef Spycher ist Wicky seit vielen Jahren vertraut

Betreffend Methodik und Trainingsgestaltung gilt Wicky als tadellos, es fehle ihm mitunter aber an Durchsetzungskraft, heisst es. So gesehen bietet ihm YB vermutlich noch einmal ein sehr gutes Umfeld, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, womöglich auch seine Fortschritte aus den Lehr- und Wanderjahren in den USA.

Gröbere interne Machtkämpfe gab es in den vergangenen Jahren bei YB so gut wie nie, die Kompetenzen scheinen klar abgesteckt, auch nach der jüngsten Verschiebung. Vergangene Woche stieg der langjährige Sportchef Spycher in den Verwaltungsrat auf, er fungiert nun offiziell als «Gesamtverantwortlicher des Sports», Steve von Bergen ist neuer Sportchef. Die Trainersuche verantwortete noch in erster Linie Spycher.

Alle drei kennen sich relativ gut, vor allem Spycher und Wicky. Sie absolvierten gemeinsam die EM 2004 und die WM 2006, sie waren für die Schweizer Auswahl auch zwischenmenschlich wichtig, und sie liessen sich in ihren Karrieren vom selben Berater begleiten, Marcel Schmid. Von Bergen debütierte im Nationalteam, als Wicky kurz vor dem Abschied stand.

Derzeit ist noch unklar, ob der Interimstrainer Vanetta im Klub bleibt. Er gilt intern als hochgeschätzt, es würde allenthalben als Verlust gelten, wenn er den YB-Betrieb verliesse. Es dürfte aber auszuschliessen sein, dass er auf den Posten des Assistenten zurückkehrt.


https://www.nzz.ch/sport/fussball-rapha ... ld.1687001

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) Raphael Wicky
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2022, 10:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
02.06.2022

Bild

Zitat:
Rückkehr in die Schweiz

Raphael Wicky wird neuer YB-Trainer

Raphael Wicky heisst der neue Trainer der Young Boys.
Der 45-jährige Walliser war zuletzt als Trainer von Dezember 2019 bis September 2021 in der Major League Soccer bei Chicago Fire tätig.
Weitere Informationen und Details will YB an einer Medienkonferenz um 11:30 Uhr geben.
Die Young Boys steigen wie erwartet mit einem neuen Trainer in die Saison 2022/23. Auf Interims-Coach Matteo Vanetta folgt beim 15-fachen Schweizer Meister der 45-jährige Walliser Raphael Wicky. Die Vertrags-Dauer ist noch nicht bekannt.

Von der MLS zurück in die Super Leaue

Wicky war zuletzt als Trainer von Dezember 2019 bis September 2021 in der Major League Soccer bei Chicago Fire tätig. Zuvor war der 75-fache Schweizer Internationale auch kurz U17-Nationalcoach der USA, von Juli 2017 bis Juli 2018 trainierte er den FC Basel in der Super League.

Keine Trendwende unter Vanetta

Der vormalige Assistenztrainer Vanetta, der den Posten Anfang März interimistisch für den entlassenen David Wagner übernommen hatte, konnte bei YB die erhoffte Trendwende zurück zum Erfolg nicht herbeiführen.

In 11 Meisterschaftspartien gab es unter Vanetta nur 4 Siege. YB, in den 4 Saisons zuvor unter Adi Hütter und Gerardo Seoane immer Meister geworden, beendete die vergangene Super-League-Saison mit 16 Punkten Rückstand auf den Champion FC Zürich nur auf dem 3. Rang.

Wagner keine Saison lang im Amt

Wagner seinerseits war erst im Juni 2021 für den dreifachen YB-Meistertrainer Seoane nach Bern gekommen. Der Deutsche hatte die Young Boys zwar in die Gruppenphase der Champions League und in dieser zu einem Heimsieg über Manchester United geführt. Doch in der Meisterschaft geriet der Titelverteidiger gegenüber dem FCZ bald einmal in Rücklage, dazu kam im Herbst das frühe Out im Cup.

Die neue Super-League-Saison beginnt am Wochenende des 16./17. Juli. In der Woche darauf steht für die Young Boys bereits der erste Einsatz im Europacup – in der 2. Qualifikationsrunde zur Conference League – an.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... yb-trainer

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) Raphael Wicky
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2022, 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
02.06.2022

Bild

Zitat:
Raphaël Wicky heisst der neue Trainer

Der 45-jährige Walliser wird beim Super-League-Dritten der vergangenen Saison anlässlich einer Medienkonferenz um 11.30 Uhr vorgestellt.

Wicky war zuletzt als Trainer von Dezember 2019 bis September 2021 in der Major League Soccer bei Chicago Fire tätig. Davor war der 75-fache Schweizer Internationale auch einige Monate U17-Nationalcoach der USA, von Juli 2017 bis Juli 2018 trainierte er zudem den FC Basel in der Super League.

Wickys wichtigste Stationen als Spieler waren Sion, Werder Bremen, Atlético Madrid und der Hamburger SV.

Nur vier Siege unter Interims-Coach Vanetta

Als YB-Trainer folgt Wicky auf Matteo Vanetta. Der vormalige Assistenztrainer, der den Posten Anfang März interimistisch für den entlassenen David Wagner übernommen hatte, konnte bei den Bernern die erhoffte Trendwende zurück zum Erfolg nicht herbeiführen. In elf Meisterschaftspartien gab es unter Vanetta nur vier Siege.

YB, in den vier Saisons zuvor unter Adi Hütter und Gerardo Seoane immer Meister geworden, beendete die vergangene Super-League-Saison mit 16 Punkten Rückstand auf den Champion FC Zürich nur im 3. Rang.

Sechs Wochen bis zum Meisterschaftsstart

Wagner seinerseits war erst im Juni 2021 für den dreifachen YB-Meistertrainer Gerardo Seoane nach Bern gekommen. Der Deutsche hatte die Young Boys zwar in die Gruppenphase der Champions League und in dieser zu einem Heimsieg über Manchester United geführt. Doch in der Meisterschaft geriet der Titelverteidiger gegenüber dem FCZ bald einmal in Rücklage, dazu kam im Herbst das frühe Out im Cup.

Die neue Super-League-Saison beginnt am Wochenende, 16./17. Juli. In der Woche darauf steht für die Young Boys bereits der erste Einsatz im Europacup – in der zweiten Qualifikationsrunde zur Conference League – an.


https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/200185

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) Raphael Wicky
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2022, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
02.06.2022

Bild

Zitat:
Neuen Trainer gefunden – Wicky soll YB zurück an die Spitze führen

Die Young Boys haben ihren neuen Trainer gefunden: Wie der Super-Ligist mitteilt, wird Raphael Wicky heute um 11.30 Uhr als neuer Chefcoach in Bern vorgestellt. Der 45-jährige Walliser folgt auf Interimstrainer Matteo Vanetta, der im März den entlassenen David Wagner ersetzte.

Der vormalige Assistenztrainer konnte bei den Bernern die erhoffte Trendwende zurück zum Erfolg nicht herbeiführen. In elf Meisterschaftspartien gab es unter Vanetta nur vier Siege. YB, in den vier Saisons zuvor unter Adi Hütter und Gerardo Seoane immer Meister geworden, beendete die vergangene Super-League-Saison mit 16 Punkten Rückstand auf den Champion FC Zürich nur im 3. Rang.

Nun soll es also Wicky richten: In der Saison 2017/18 hat der Walliser als Trainer des FC Basel bereits Super-League-Erfahrung gesammelt. Mit dem FCB erlebte er zwar magische Champions-League-Nächte, verpasste zu Beginn der Burgener-Ära aber erstmals nach acht Jahren den Meistertitel und wurde nach nur zwei Pflichtspielen in der neuen Saison entlassen. Anschliessend übernahm der 75-fache Nationalspieler die U17-Nationalmannschaft der USA, bis zum letzten September war er schliesslich beim MLS-Klub Chicago Fire engagiert.


https://www.watson.ch/sport/fussball/18 ... ze-fuehren

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) Raphael Wicky
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2022, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
02.06.2022

Bild

Zitat:
YB: Der neue Trainer heisst Raphael Wicky

Exklusiv: Der frühere Schweizer Nationalspieler Raphael Wicky (45) wird neuer Trainer beim BSC Young Boys.

Das Wichtigste in Kürze

- YB hat seinen neuen Trainer gefunden. Er wird heute in Bern vorgestellt.
- Raphael Wicky übernimmt den Posten bei den Bernern.
- Von 2017 bis 2018 hatte er beim FC Basel das Sagen.

Raphael Wicky ist es! Der 45 Jahre alte Walliser übernimmt in der kommenden Saison nach den Trainerposten bei YB. Was Nau.ch exklusiv ankündete, machen die Berner heute Morgen offiziell.

Damit löst er Interimstrainer Matteo Vanetta (43) an der Seitenlinie ab. Wicky wird heute Vormittag in Bern vorgestellt.

Der ehemalige Schweizer Nationalspieler kennt die Super League aus seiner Vergangenheit beim FC Basel. In der Spielzeit 2017/18 war er Trainer bei den Bebbi, wurde dann nach nur zwei Spielen in der neuen Saison entlassen.

Anschliessend übernahm er die U17-Nati der USA, bevor er bis vergangenen September den MLS-Klub Chicago Fire coachte.

YB trennte sich im März von David Wagner(50), unter welchem die gewünschten Erfolge ausblieben. Unter Interimstrainer Matteo Vanetta holte Gelbschwarz in elf Spielen nur vier Siege.

Die Berner haben sich für die bevorstehende Saison auch bereits ordentlich verstärkt. Mit Nati-Stürmer Cedric Itten (Glasgow Rangers) und Flügelspieler Filip Ugrinic (FC Luzern) wechseln zwei Offensivspieler in die Bundesstadt. Weitere Transfers wie der von Aarau-Captain Donat Rrudhani (23) dürften folgen.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-de ... y-66191451

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) Raphael Wicky
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2022, 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
02.06.2022

Bild

Zitat:
Der Walliser ist zurück

Raphael Wicky wird neuer YB-Trainer

Raphael Wicky übernimmt den Trainer-Posten in Bern. Damit kehrt der Walliser nach fast vier Jahren in die Super League zurück.

Er ist wieder da! Raphael Wicky (45) wird neuer Trainer bei YB und kehrt damit nach fast vier Jahren in die Super League zurück. Schon Ende Mai hat Blick berichtet, dass Wicky in Bern Thema sei. Nun meldet Nau.ch den Vollzug, das deckt sich mit den Blick-Informationen. Mittlerweile hat YB den neuen Coach bestätigt.
Wicky hat sich zuletzt eine Auszeit aus familiären Gründen genommen. Sein Vater hatte sich einer Herz-Operation unterziehen müssen, für Familien-Mensch Wicky war es wichtig, für seinen Papa da zu sein.

Nun scheint er wieder bereit für eine neue Aufgabe – und die findet er bei YB.

Im Sommer 2018 musste der Walliser seinen Posten beim FC Basel räumen. Seither hat er die U17-Nati der Amerikaner und Chicago in der MLS trainiert. Nun wird er Nachfolger des im Mai entlassenen David Wagner. Nach Wagner hatte Matteo Vanetta (43) in Bern interimistisch übernommen.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 42750.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) Raphael Wicky
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2022, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
02.06.2022

Bild

Zitat:
Raphael Wicky wird neuer YB-Coach

Jetzt ist klar, mit welchem Trainer die Young Boys in die nächste Saison gehen: Raphael Wicky.

Das geben die Berner am Donnerstagmorgen in einer Medienmitteilung bekannt. Für Wicky, der zwischen Juli 2017 und Juli 2018 Cheftrainer beim FC Basel war, ist es eine Rückkehr in die Super League. Zuletzt war der 45-jährige Walliser bei MLS-Klub Chicago Fire engagiert, seit September war er vereinslos.

Nach den Transfers von Filip Ugrinic und Cedric Itten ist in Bern damit auch die Trainerfrage geklärt. Wicky wird am Donnerstagvormittag an einer Medienkonferenz vorgestellt.

Als YB-Trainer folgt er auf Matteo Vanetta. Der vormalige Assistenztrainer, der den Posten Anfang März interimistisch für den entlassenen David Wagner übernommen hatte, konnte bei YB die erhoffte Trendwende zurück zum Erfolg nicht herbeiführen. Die Berner beendeten die Saison auf Platz 3. Wagner seinerseits war erst im Juni 2021 für den dreifachen YB-Meistertrainer Gerardo Seoane ins Wankdorf gekommen.

Die neue Super-League-Saison beginnt am Wochenende, 16./17. Juli. In der Woche darauf steht für die Young Boys bereits der erste Einsatz im Europacup an – in der zweiten Qualifikationsrunde zur Conference League.


https://www.bluewin.ch/de/sport/super-l ... 43728.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) Raphael Wicky
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2022, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23291
02.06.2022

Bild

Zitat:
Hammer-Meldung – Raphael Wicky wird neuer Trainer der Young Boys

Die Vollzugsmeldung wird am frühen Donnerstagmorgen kommuniziert: Raphael Wicky wird der neue Chef an der YB-Seitenlinie.

Darum gehts

- Raphael Wicky wird neuer Cheftrainer der Young Boys.
- Dies vermeldet der Club am frühen Donnerstagmorgen.
- Damit kehrt der Walliser nach rund vier Jahren in die Super League zurück.

Eine Hammer-Meldung am Donnerstagmorgen: Raphael Wicky wird neuer Cheftrainer bei YB und übernimmt das Amt von Interimstrainer Matteo Vanetta. Zuletzt war der Walliser Trainer in der nordamerikanischen MLS. Von 2019 bis 2021 trainierte der 45-Jährige Chicago Fire, den aktuellen Club des Nati-Stars Xherdan Shaqiri. In der Schweizer Super League war Wicky Cheftrainer des FC Basel von 2017 bis 2018.

Als Spieler war Wicky beim FC Sion gross geworden und hatte danach ins Ausland gewechselt. In der Bundesliga spielte er für Werder Bremen und den Hamburger SV, in Spanien für Atlético Madrid. Auch in der MLS war er aktiv, von 2008 bis 2009 stand er bei CD Chivas USA unter Vertrag. Für die Nati absolvierte Wicky 75 Länderspiele und erzielte dabei einen Treffer, bei einem 3:1-Sieg gegen die Färöer.

YB-Planung nimmt Formen an

Mit der Ernennung Wickys als Trainer schreitet die Planung der Young Boys für die kommende Saison weiter voran. Vergangene Woche hat der 15-fache Schweizer Meister bereits den Vertrag mit dem bisherigen Sportchef Christoph Spycher verlängert, ihn zum Gesamtverantwortlichen Sport befördert und ihn mit neuen Kompetenzen ausgestattet.

Ex-Captain Steve von Bergen wurde als neuer Sportchef positioniert. In der laufenden Woche wurden zudem bereits zwei Spielerverpflichtungen bekanntgegeben: Vom FC Luzern wird Filip Ugrinic die Berner verstärken, von den Glasgow Rangers kommt Nati-Stürmer Cedric Itten.


https://www.20min.ch/story/raphael-wick ... 4468889024

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de