Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Montag 25. Januar 2021, 21:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20595
25.01.2021

Bild

Zitat:
Nsame und die Platzverweise

Jetzt spricht YB-Sportchef Spycher

Jean-Pierre Nsame kriegt für seine Rote Karte in Vaduz eine saftige Busse von seinem Arbeitgeber aufgebrummt. Den Stab über seinen Superstar bricht Sportchef Christoph Spycher aber natürlich nicht.

Schon in der Pause des Spiels in Vaduz wollte der Sportchef unbedingt mit dem Rotsünder sprechen, und am Montag gleich nochmals. Aber nicht um ihm eine Standpauke zu halten, «sondern in erster Linie um zu analysieren, was passiert ist», so Spycher. Das Resultat der Analysen? «Das bleibt intern.»

Spycher will Nsame nicht von jeglicher Schuld freisprechen, findet aber auch Argumente für den zweifachen Sieger der Wahl zum besten Spieler der Liga. «Es liegt in der Natur der Sache, dass die besten Spieler provoziert werden. Man muss sie deshalb auch schützen. Es darf natürlich nicht sein, dass man rücksichtslos auf Jean-Pierre losgehen kann, nur weil er kräftig gebaut ist. Und er darf sich auch verteidigen, wenn er neunzig Minuten lang viel über sich ergehen lassen muss. Aber er muss cleverer sein und sich im Rahmen der Regeln verhalten.»

Versuch eines Wegstossens

Spycher sieht im Schlag gegen Yannick Schmids Hals keine Boshaftigkeit, sondern den Versuch eines Wegstossens, um sich Raum zu verschaffen, der unglücklich endete. «Am Ende sieht das dann dämlich aus, keine Frage. Das habe ich Jean-Pierre auch in aller Deutlichkeit gesagt. Daran muss er arbeiten.»

Die Rechnung von BLICK wonach Nsame nun in sieben Monaten dreimal vom Platz geflogen ist, will der Sportchef so auch nicht stehen lassen. «Für uns ist er nicht in sieben Monaten, sondern in dreieinhalb Jahren bei YB drei Mal vom Platz gestellt worden. Und eigentlich sind es zweimal, denn die Rote Karte gegen Cluj war eine Kompensation des Refs. Bei den anderen beiden Platzverweisen konnten wir keine Bösartigkeit entdecken. Nein, Jean-Pierre ist ein fantastischer und im Normalfall sehr korrekter Spieler, weshalb wir den Stab ganz sicher nicht öffentlich über ihn brechen.»

Busse sei ganz normal

Eine Busse setzt es dennoch ab. «Jeder Spieler, der wegen eines Fouls, das nicht einzig im Dienst der Mannschaft geschehen ist wie eine Notbremse, wird zur Kasse gebeten. Das ist ganz normal.» Über die Höhe verrät Spycher natürlich nichts.

So fehlt der Torschützenkönig YB mindestens im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am 18. Februar – das Strafmass für seine Rote Karte gegen Cluj hat die Uefa nach wie vor nicht kommuniziert – und zwei Meisterschaftsspiele. Das hat der Disziplinarrichter so entschieden, weil er auf grobe Unsportlichkeit entschieden hat. Also fehlt der Franko-Kameruner am Mittwoch gegen Lausanne und am Sonntag gegen gegen Sion. Heisst auch: Sein Backup Jordy Siebatcheu kommt wohl zu drei Einsätzen von Beginn weg. Und das macht YB nicht wirklich schwächer.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 11944.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Dienstag 26. Januar 2021, 00:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20595
25.01.2021

Bild

Zitat:
Nsame für 2 Spiele gesperrt

YB muss zweimal auf Nsame verzichten

Stürmer Jean-Pierre Nsame wird nach seiner groben Unsportlichkeit im Spiel in Vaduz vom Sonntag (0:0) mit 2 Spielsperren belegt. Nsame wurde in der 39. Minute nach einer Intervention des VAR mit der roten Karte vom Platz gestellt. Er verpasst in dieser Woche YBs Heimspiele gegen Lausanne-Sport (Mittwoch) und Sion (Sonntag).


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... e-gesperrt

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Dienstag 26. Januar 2021, 00:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20595
25.01.2021

Bild

Zitat:
YB: Topskorer Jean-Pierre Nsame für zwei Spiele gesperrt

Kurz vor der Pause fliegt Jean-Pierre Nsame im Spiel gegen Vaduz vom Platz. Meister YB muss nun für zwei Spiele auf seine Dienste verzichten.

Das Wichtigste in Kürze

- Jean-Pierre Nsame wird für nach seiner Roten Karten für zwei Spiele gesperrt.
- Der Kameruner liess sich gegen Vaduz zu einer groben Unsportlichkeit hinreissen.

YB wird in den beiden Heimspielen gegen Lausanne (27. Januar) und Sion (31. Januar) auf seinen Goalgetter Jean-Pierre Nsame verzichten müssen.

Der 27-Jährige wurde in der Partie gegen Vaduz (0:0) in der 39. Minute nach einem Rencontre mit Gegenspieler Yannick Schmid des Feldes verwiesen.

Nsame liess sich provozieren und schlug dem Vaduz-Verteidiger ins Gesicht. Dieser nahm die Einladung dankend an und fiel theatralisch zu Boden.

Die Liga wertet die Aktion Nsames als «grobe Unsportlichkeit unter Annahme einer Provokation». Beim Auswärtsspiel von YB gegen den FCZ am 3. Februar darf der Kameruner wieder ran.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-to ... t-65858986

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Dienstag 26. Januar 2021, 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20595
26.01.2021

Bild

Zitat:
Happige Uefa-Sperre gegen YB-Stürmer

Schon wieder Dämpfer für Nsame

Die Young Boys müssen im Sechzehntelfinal der Europa League gegen Leverkusen ohne ihren besten Spieler auskommen. Für Jean-Pierre Nsame ist es die zweite grosse Enttäuschung innert wenigen Tagen.

Am Donnerstag war Jean-Pierre Nsames Welt noch in Ordnung. Bei den SFL Awards wurde er wie schon im Vorjahr zum besten Spieler der Super League gekürt. Zweimal in Folge der Krösus – das war zuvor noch keinem Spieler in der Schweiz gelungen.

So präsentierte sich die Ausgangslage, als Nsame mit YB am Sonntag in Vaduz gastierte. Erster gegen Letzter – die ideale Gelegenheit für den 27-Jährigen, seine Führung in der Torschützenliste der Super League auszubauen. Stattdessen: Tätlichkeit. Das Verdikt: Rote Karte noch vor der Pause. Zum zweiten Mal innert gut einem halben Jahr verlor Nsame während eines Ligaspiels die Nerven und wurde des Feldes verwiesen. «Wir haben die Szene mit ihm besprochen», sagt YB-Trainer Gerardo Seoane. «Wir erwarten, dass er sich in dieser Hinsicht weiterentwickelt und dass ihm so etwas nicht mehr passiert.»

Am Montag sperrte die SFL Nsame für zwei Partien. Er wird YB bei den Heimspielen gegen Lausanne (Mittwoch) und Sion (Sonntag) fehlen. Doch damit nicht genug der schlechten Nachrichten: Am Dienstag gab die Uefa das Strafmass für Nsames Rote Karte im letzten Gruppenspiel der Europa League gegen Cluj bekannt. Er wird auch hierfür für zwei Partien gesperrt und verpasst somit beide Spiele im Sechzehntelfinal gegen Leverkusen (18. und 25. Februar). Ein grosser Dämpfer für Club und Spieler.

Auch Camara fehlt gegen Leverkusen

Zumal die Sperre länger ausfällt als angenommen. Nachdem Nsame in der 93. Minute per Penalty ausgeglichen hatte, ging er just nach dem Anspiel der Rumänen rustikal in den Zweikampf. Es war ein hartes, aber kein böses Foul. Dass ihm der Schiedsrichter hierfür die Rote Karte zeigte, schien ein Kompensationsentscheid zu sein, weil er zuvor mit einem enorm strengen Penaltypfiff den Bernern überhaupt den Ausgleich und damit das Weiterkommen ermöglicht hatte.

Zudem gab die Uefa bekannt, dass Mohamed Camara für drei Spiele gesperrt wird. Der YB-Verteidiger hatte im Spiel gegen die AS Roma eine Tätlichkeit begangen und eine der drei Spielsperren gegen Cluj abgesessen. Auch er wird den Young Boys somit in beiden Matchs gegen Leverkusen fehlen.

Noch ist die Urteilsbegründung der Uefa ausstehend. Erst wenn diese eingetroffen ist, werden die Berner entscheiden, ob sie gegen die Urteile Rekurs einlegen wollen. Im Falle von Nsame scheint dieser Schritt wahrscheinlich. Auch wenn er, nachdem sich der europäische Fussballverband mit der Verhängung der Strafe fast einen Monat Zeit gelassen hat, kaum von Erfolg gekrönt sein dürfte.


https://www.bernerzeitung.ch/schon-wied ... 6889221194

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. Januar 2021, 01:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20595
25.01.2021

Bild

Zitat:
YB: Jean-Pierre Nsame schon wieder für zwei Spiele gesperrt

Für YBs Nsame kommt es Schlag auf Schlag. Nach seiner Sperre in der Super League hat nun auch die Uefa ein Spielverbot gegen den Torgaranten ausgesprochen.

Das Wichtigste in Kürze

- Jean-Pierre Nsame wird von der Uefa für zwei Partien gesperrt.
- Dabei wird der Angreifer für seine Rote Karte im Spiel gegen Cluj gebüsst.
- Auch Teamkollege Mohamed Ali Camara wird den Bernern in der Europa League fehlen.

Erst gestern wurde klar: YB-Torjäger Jean-Pierre Nsame (27) wird in der Super League für zwei Spiele gesperrt. Der Kameruner hatte am Sonntag beim Remis in Vaduz wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen.

Nsame fehlt gegen Leverkusen

Für den Stürmer kommt es aber noch dicker! Denn: Nsame kassierte heute Dienstag erneut zwei Spielsperren! Wie bitte?

Das jüngste Spielverbot Nsames geht allerdings aus der Europa-League-Partie gegen Cluj vor. Damals wurde der Topskorer in einer ultra-turbulenten Schlussphase nach einem Foul vom Platz gestellt.
Auch Camara gesperrt

Nun – satte sechs Wochen später – ist die Uefa doch noch erwacht und hat entschieden: Nsame fehlt den Bernern in den beiden Sechzehntelfinal-Spielen gegen Leverkusen. Das war zu erwarten.

Auch Teamkollege Mohamed Ali Camara wird bei den wichtigen Duellen in der K.o-Phase nicht mittun können.

Der Verteidiger wurde nach seinem Platzverweis beim Gruppenspiel in Rom mit drei Spielsperren belegt. Eine davon hat der 23-Jährige bereits gegen Cluj abgesessen.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-je ... t-65859565

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. Januar 2021, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20595
27.01.2021

Bild

Zitat:
Diesen Beweis ist Nsame noch schuldig

Jean-Pierre Nsame ist in der Schweiz ein Ausnahmestürmer. Jetzt muss er lernen, mit diesem Status umzugehen.

Gerardo Seoane sitzt. Aber in seinen Gedanken läuft er jetzt.

Es ist Dienstagmittag. Beim Gespräch vor dem Spiel am Mittwoch gegen Lausanne geht es nicht nur um Jean-Pierre Nsame, sondern auch um Seoanes Erinnerungen an die (Lauf-)Duelle mit Seydou Doumbia und die Folgen, die mit dem Status des gefürchteten Stürmers einhergehen.

Seoane war zum Ende seiner Spielerkarriere hin Verteidiger. Nicht der schnellste, aber er konnte das Spiel gut lesen. So gelang es ihm, seine körperlichen Defizite wettzumachen. Und antizipierte er einmal falsch, dann half er sich gelegentlich anders. Nicht mit den Füssen, sondern auch mal mit den Händen.

Ziemlich genau elf Jahre ist es her, als der heute 42-Jährige bei einem seiner letzten Auftritte der Karriere mit Luzern bei YB gastierte. Eine Viertelstunde war absolviert, da hatte Doumbia für die Berner zweimal getroffen. Seoane blieb das Nachsehen. Es waren die Saisontore 18 und 19 des ivorischen Publikumslieblings, Ende der Saison kam er auf 30 Treffer. Ein Rekord, der bis zum letzten Sommer Bestand hielt. Dann kam Jean-Pierre Nsame. Und damit kommen Vergangenheit und Gegenwart zusammen. Und man ist mittendrin in den Ereignissen der letzten Tage.

Am Donnerstag wurde Nsame bei den SFL Awards wie schon im Vorjahr zum besten Spieler der Super League gekürt. Zweimal in Folge der Ligakrösus – das war zuvor noch keinem Spieler in der Schweiz gelungen. Nicht Seydou Doumbia, nicht Marco Streller, nicht Guillaume Hoarau. Nsame hat sich in den letzten Jahren mit seinen Treffern im Eiltempo in die Geschichtsbücher geschrieben. Er ist ein Grosser. Den Beweis, damit umgehen zu können, ist er aber bislang schuldig geblieben.

Seoane findet Verhalten der Gegner fair

Nsame ist mittlerweile in jedem Spiel die Aufmerksamkeit des Gegners sicher. Als die Young Boys Mitte September in der Qualifikation zur Champions League bei Midtjylland antraten, äusserte Brian Priske, der Trainer der Dänen, am Vortrag des Spiels sein Erstaunen, dass Nsame noch bei YB unter der Vertrag stehe. Um dann fast ehrfürchtig die Vorzüge des Angreifers aufzuzählen.

Die Folgen dieses Status: Die Verteidiger decken Nsame noch ein bisschen enger, sie zupfen an seinem Trikot, sie halten und packen ihn. So wie das Vaduz-Verteidiger Yannick Schmid am Sonntag tat. Worauf Nsame ausschlug und die Rote Karte sah. Und von der Liga für zwei Partien gesperrt wurde.

Es war der zweite Platzverweis des Stürmers in der Super League innert einem halben Jahr. Den ersten hatte er gegen Servette für ein ganz ähnliches Vergehen gesehen. Zwei Rote Karten, das ist weder Doumbia, noch Streller, noch Hoarau in ihren langen Karrieren passiert.

Nsame, sagt Seoane, müsse lernen, mit dem besonderen Fokus, der ihm zuteilwerde, umzugehen. Der YB-Trainer findet nicht, dass die Verteidiger unfair vorgehen würden, er sehe keine Mätzchen, keine versteckten Tretereien. Seoane meint sogar, der Fussball in der Schweiz sei sauberer geworden. Das sei eine positive Entwicklung. «Wir haben die Szene mit Jean-Pierre besprochen», sagt er. «Und erwarten, dass er sich in dieser Hinsicht weiterentwickelt.» Damit ist für den Trainer der Fall erledigt.

Ngamaleu vor Comeback

Neben Nsame muss Seoane am Mittwoch auch auf Mohamed Camara verzichten, der nach seiner vierten Gelben Karte fehlt. Dafür kehrt Michel Aebischer zurück, zudem könnte Nicolas Ngamaleu, nachdem er sich Anfang Jahr mit dem Coronavirus infizierte, erstmals wieder in der Startaufstellung stehen. Am Wochenende spielte er mit der U-21-Equipe durch.

Und so wird die Partie gegen Lausanne zu einem Testlauf für den Sechzehntelfinal der Europa League gegen Leverkusen. Am Dienstag erreichten die Young Boys schlechte Nachrichten. Die Uefa hat Camara für seine Tätlichkeit gegen im Spiel gegen Rom und Nsame für sein Foul in der Partie gegen Cluj für 3 respektive 2 Spiele gesperrt. Das bedeutet, dass die Stützen auch in den Duellen mit dem Bundesligisten fehlen werden. Die Young Boys haben bei der Uefa schriftliche Begründungen der Entscheide angefordert und werden danach wahrscheinlich Rekurs einlegen.


https://www.bernerzeitung.ch/diesen-bew ... 3273661358

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 28. Januar 2021, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20595
28.01.2021

Bild

Zitat:
Das meint BLICK

Nsame für zwei Spiele zu sperren, ist arrogant!

YB-Star Jean-Pierre Nsame wird für sein taktisches Foul im Spiel gegen Cluj von der Uefa mit zwei Spielsperren bedacht. Dies fünf Wochen nach dem Spiel. Zeitpunkt und Länge der Sperre sind unhaltbar, findet BLICK-Redaktor Alain Kunz.

Es herrschte in der Fachwelt völlig Einigkeit: Die Rote Karte gegen Jean-Pierre Nsame im Heimspiel gegen Cluj war ein Fehlentscheid. Ein krasser überdies, so dass selbst der immer besonnene Sportchef Christoph Spycher von einem Witz sprach. Taktisches Foul. Gelb. Okay.

Doch der französische Schiri Bastien, der in diesem Spiel so ziemlich alles Wichtige falsch pfiff (auch wenn YB davon profitierte…), zeigte Rot. Und nun, unfassbare sieben (!) Wochen nach dem Spiel, kriegt Nsame die Rechnung von der Uefa präsentiert: zwei Spielsperren! Damit fehlt er in beiden Leverkusen-Spielen. Das würde in der Meisterschaft im Verhältnis, hochgerechnet auf die Anzahl Spiele in der Meisterschaft mit jenen in Europa, etwa sieben Sperren entsprechen!

Dass es sieben Wochen dauerte, bis die Uefa (Un-)Recht sprach, zeugt von einer unglaublichen Arroganz! Und offenbar kennt sie nicht mal ihr eigenes Regelwerk, das für Rot nach grobem Foulspiel (was maximal konstruiert werden kann) eine Spielsperre vorsieht.

Den eigenen Mann bedingungslos zu schützen, egal, wie falsch der Entscheid auch war, das ist Rechtsprechung aus dem Mittelalter. Hoffentlich findet YB vernunftbegabte und unabhängige Menschen im Berufungssenat.


https://www.blick.ch/sport/fussball/eur ... 16402.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Sonntag 31. Januar 2021, 02:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 4683



Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Montag 1. Februar 2021, 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2606
Wohnort: Bern
Fenerbahçe legt Angebot für YB-Torjäger Nsame vor

Der türkische Spitzenverein Fenerbahçe möchte sich am Deadline Day YB-Torjäger Jean-Pierre Nsame krallen und legt ein Angebot vor.
Medienberichten zufolge sind die Türken bereit, 5 Mio. Euro Ablöse für den 27-jährigen Kameruner zu zahlen. Ausserdem würden sie mit Papiss Demba Cissé einen anderen Stürmer nach Bern schicken. Der 35-Jährige sorgte einst in der Bundesliga beim SC Freiburg für Furore. Später spielte er auch für Newcastle und in China. Seit Oktober des vergangenen Jahres läuft er für Fenerbahçe auf. In 16 Ligaspielen sind ihm dabei vier Tore geglückt. Nsame steht bei YB in dieser Saison in 22 Pflichtspielen bereits wieder bei 14 Toren. Angeblich fordert der Super Ligist 8 Mio. Euro Ablöse.

Das Transferfenster in der Türkei schliesst am Montagabend. Ob es mit einem Deal zeitlich noch klappt, ist fraglich. Immerhin könnte YB noch reagieren, da das Transferfenster in der Schweiz noch bis Mitte Februar geöffnet bleibt.

https://www.4-4-2.com/super-league/yb-b ... rre-nsame/


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Freitag 12. Februar 2021, 23:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 20595
12.02.2021

Bild

Zitat:
YB: Rekurs abgelehnt – Nsame und Camara verpassen Leverkusen-Spiele

YB trifft in der Europa League im Sechzehntelfinal auf Bayer Leverkusen. Nsame und Camara werden Hin- und Rückspiel verpassen. Die Uefa bestätigt die Sperren.

Das Wichtigste in Kürze

- YB muss in der Europa League definitiv auf zwei Stammspieler verzichten.
- Nsame und Camara fehlen aufgrund von Rot-Sperren.
- Die Berner legten Rekurs ein – die Uefa bestätigt die Strafen.

Bittere Nachrichten für YB. Die Berner müssen im Europa-League-Sechzehntelfinal gegen Leverkusen definitiv auf Jean-Pierre Nsame und Mohamed Ali Camara verzichten.

Ende Januar erwachte die Uefa und sperrte Nsame für zwei Spiele. Satte sechs Wochen nach seinem Platzverweis in der Gruppenphase gegen Cluj.

Auch Teamkollege Camara muss aufgrund einer Rot-Sperre passen. Der Guinea-Verteidiger wurde für sein Vergehen gegen Rom mit drei Spielsperren belegt. Eine davon hat der 23-Jährige bereits gegen Cluj abgesessen.

YB legte anschliessend Rekurs ein. Vergeblich. Am Freitag-Abend hat die Uefa bestätigt: Die Strafen bleiben bestehen. YB muss gegen Leverkusen ohne Nsame und Camara auskommen.

Das Hinspiel im Wankdorf steigt am nächsten Donnerstag (18. Februar). Das Rückspiel eine Woche später (25. Februar) in der BayArena in Leverkusen.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-re ... e-65870371

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de