Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 169 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 10. November 2022, 12:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23609
10.11.2022

Bild

Zitat:
Jean-Pierre Nsame steht im WM-Kader von Kamerun

Gute Nachrichten für YB-Star Jean-Pierre Nsame: Der Kameruner wird für sein Land an der WM in Katar mit dabei sein.

Das Wichtigste in Kürze

- YB-Star Jean-Pierre Nsame steht im WM-Aufgebot von Kamerun.
- Der 29-Jährige ist einer von 26 Spielern, die das Land in Katar vertreten werden.

Jean-Pierre Nsame darf für Kamerun an der WM in Katar teilnehmen. Der YB-Star ist einer von 26 Spielern, die für das Kader der Afrikaner nominiert wurden.

Nsame wurde erst im September das erste Mal nach über drei Jahren für Nati-Spiele von Kamerun nominiert. Im Juni 2019 bestritt er sein zweites und bislang letztes Länderspiel für die Afrikaner.

An der Endrunde in Katar wird der 29-Jährige zum Auftakt ausgerechnet auf die Schweizer Nati treffen. Bleibt zu hoffen, dass er sein Visier für einmal nicht so scharf eingestellt hätte. Denn für YB erzielte Nsame diese Saison bereits acht Tore.


https://www.nau.ch/sport/fussball-int/j ... n-66333961

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Freitag 11. November 2022, 00:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23609
10.11.2022

Bild

Zitat:
Mit YB-Goalgetter Nsame

Das ist das Kader von Nati-Gegner Kamerun

Zum Auftakt der Weltmeisterschaft startet die Schweiz gegen Kamerun. Auch die Westafrikaner haben mittlerweile ihr Kader bekannt gegeben. Mit dabei sind drei Bekannte aus der Super League.

In genau zwei Wochen bestreitet die Schweizer Nationalmannschaft ihr erstes Spiel an der Weltmeisterschaft in Katar. Der Auftaktgegner wird dann Kamerun heissen.

Am Mittwoch haben die Westafrikaner ihr Team für das Turnier präsentiert. Unter den Spielern finden sich auch mehrere bekannte Gesichter aus der Super League.

Aus Schweizer Sicht sticht der Name von Jean-Pierre Nsame (29) heraus. Der YB-Stürmer hat sich das Aufgebot mit starken Leistungen für die Berner verdient. Er führt die aktuelle Torschützenliste der Super League mit acht Treffern an. Wettbewerbsübergreifend kommt Nsame in dieser Saison bereits auf 15 Tore in 23 Spielen.

Bayern-Star in Höchstform

Mit Nicolas Moumi Ngamaleu (28) und Gaël Ondoua (27) haben es zwei ehemalige Super-League-Akteure ins Kader der «unzähmbaren Löwen» geschafft. Ngamaleau wechselte im September nach fünf Jahren bei den Bernern in die russische Liga zu Dynamo Moskau. Ondoua stand zwischen 2019 und 2021 für Servette im Einsatz, ehe er nach Hannover in die 2. Bundesliga wechselte.

Der Kader von Kamerun ist gespickt mit formstarken Spielern. Allen voran Bayern-Star Eric Maxim Choupo-Moting (33). Der Stürmer trifft aktuell, wie er will. In den letzten acht Partien für die Münchner traf er neun Mal. Auf Frank «Zambo» Anguissa (26) sollte die Nati ebenfalls ein Auge werfen. Mit Napoli spielt der Mittelfeldakteur aktuell eine Fabel-Saison und hat grossen Anteil am Erfolg der Süditaliener.

Das erste Gruppenspiel zwischen der Schweiz und Kamerun findet am 24. November um 11 Uhr Schweizer-Zeit statt.


https://www.blick.ch/sport/fussball/wm/ ... 40290.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Samstag 12. November 2022, 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2843
Wohnort: Bern
YB-Stürmer Nsame mit WM-Ansage: «Können die Schweiz schlagen»

Jean-Pierre Nsame vom BSC Young Boys wird sich in gut zwei Wochen bei der Weltmeisterschaft mit zwei seiner Teamkollegen messen. Die Zuversicht ist gross, gegen das Schweizer Nationalteam einen Sieg erringen zu können.

Jean-Pierre Nsame ist am Sonntag (16.30 Uhr) noch mal in der Super League gefordert, mit dem BSC Young Boys empfängt er den FC Luzern. Danach geht es für den Stürmer, der in dieser Saison bereits 15 Tore in 23 Pflichtspielen erzielt hat, auf grosse Reise.

Mit der kamerunischen Nationalmannschaft steht am Freitag kommender Woche die WM-Generalprobe gegen Panama an, danach geht es in Gruppe G gegen die Schweiz, Serbien und Brasilien. Misst sich Kamerun mit der Nati, geht es für Nsame mit Christian Fassnacht und Fabian Rieder auch gegen zwei Klubkollegen.

Der YB-Star rechnet sich für zwei Duelle laut «Blick» durchaus Siegchancen aus: «Auf jeden Fall sind wir die Aussenseiter. So wie Brasilien der Favorit ist. Die haben ja ein Team, um Weltmeister zu werden. Aber: An einem guten Tag können wir sowohl die Schweiz wie auch Serbien schlagen.»

Dass Nsame schon bald für sein Heimatland Kamerun an der Weltmeisterschaft teilnehmen wird, war nicht unbedingt selbstverständlich. Der Torjäger hat sich durch seine guten Leistungen im YB-Dress wieder in den Fokus gespielt, kommt bisher aber lediglich auf vier Nationalspiele.

«Es fällt mir nach wie vor schwer zu glauben, dass ich mich in ein paar Tagen in einen Flieger nach Doha setze», ist Nsame noch immer voller Glücksgefühle.

https://www.4-4-2.com/super-league/yb-b ... -schlagen/


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 17. November 2022, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23609
17.11.2022

Bild

Zitat:
YB-Spieler trifft auf Schweiz

Nsame an der WM mit Kamerun: «Ich kenne keine Grenzen»

Jean-Pierre Nsame nimmt in Katar erstmals an einer WM teil – und trifft mit Kamerun in der Gruppenphase auf seine Teamkollegen.

Für Jean-Pierre Nsame ist die WM in Katar gleich doppelt speziell: Der 29-Jährige nimmt mit Kamerun zum ersten Mal an einem grossen Turnier teil. Und gleich zum Auftakt trifft er mit den «unzähmbaren Löwen» auf die Schweiz und seine YB-Teamkollegen Christian Fassnacht und Fabian Rieder.

"Normalerweise geben Fassnacht und Rieder mir die Vorlagen, damit ich Tore schiessen kann."

Der zweifache Schweizer Torschützenkönig freut sich auf das Duell: «Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass noch andere Spieler von YB an der WM sind», sagte Nsame. «Natürlich wird es speziell. Normalerweise geben sie mir die Vorlagen, damit ich Tore schiessen kann. An der WM nun aber jemand anderem. Ich hoffe, nur nicht zu oft.»

Von seinem WM-Aufgebot erfahren hat Nsame nach dem 5:1-Sieg im Cup in Lausanne. «Als ich in die Kabine kam, hatte ich plötzlich viele Nachrichten. Im Internet sah ich dann die Liste mit Kameruns WM-Kader. Das sind unglaubliche Emotionen und Gefühle.»

Viele Herzen in der Brust

Nsame ist Frankreich aufgewachsen. Seine leiblichen Eltern sind aus Kamerun, seine Adoptiveltern aus Portugal. Und seit seinem Wechsel 2016 zu Servette lebt er – mit einem halbjährigen Abstecher zu Venedig – in der Schweiz. Der Stürmer trägt also verschiedene Herzen in sich: «Ich fühle mich nicht einem Land speziell zugehörig. Ich bin multikulturell.»

"Wir sind Aussenseiter und Brasilien der klare Favorit. An einem guten Tag können wir gegen die Schweiz und Serbien etwas holen – und auch gegen Brasilien."

2017 hatte Nsame sein Länderspieldebüt gegeben, seither lief er viermal für die kamerunische Nationalmannschaft auf. Die Konkurrenz im Sturm ist mit Eric Maxim Choupo-Moting (Bayern München), seinem ehemaligen YB-Teamkollegen Nicolas Ngamaleu (Dynamo Moskau), Karl Toko Ekambi (Lyon) oder Vincent Aboubakar (Al Nasr Riyadh) gross.

Sein Ziel? «So weit kommen, wie es geht»

Demnach setzt sich Nsame für die Endrunde in Katar auch keine konkreten Ziele. «Wir sind Aussenseiter und Brasilien der klare Favorit. An einem guten Tag können wir gegen die Schweiz und Serbien etwas holen – und auch gegen Brasilien.» Er gehe nach Katar, um seine Qualitäten unter Beweis zu stellen und zu zeigen, dass er ein guter Spieler sei. «Ich kenne keine Grenzen. Ich will so weit kommen, wie es geht.»

Seine Qualitäten ein erstes Mal unter Beweis stellen möchte Nsame am 24. November – ausgerechnet gegen Fassnacht, Rieder und Co. Um 11 Uhr Schweizer Zeit steht das erste Gruppenspiel gegen die Schweiz auf dem Programm.


https://www.srf.ch/sport/fussball/fifa- ... ne-grenzen

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Sonntag 20. November 2022, 01:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23609
18.11.2022

Bild

Zitat:
WM 2022: YB-Stürmer Nsame spielt mit Kamerun gegen die Schweiz

Am nächsten Donnerstag spielt die Nati an der WM 2022 zum Auftakt gegen Kamerun. Die YB-Spieler Fassnacht und Rieder treffen dabei auf Teamkollege Nsame.

Das Wichtigste in Kürze

- Jean-Pierre Nsame fährt mit Kamerun an die WM in Katar.
- Im ersten Gruppenspiel trifft der YB-Stürmer ausgerechnet auf die Schweiz.
- Der Torjäger traut seinem Team an der Endrunde einen Exploit zu.

Im Mai 2021 erleidet Jean-Pierre Nsame einen Achillessehnenriss. Rund 19 Monate später fährt der YB-Stürmer mit Kamerun an die WM 2022 in Katar.

Zum Auftakt gegen Fassnacht und Rieder

«Vor einem Jahr habe ich mit dem Physio das Training wieder aufgenommen. Jetzt an die WM zu reisen, ist für mich wirklich unglaublich», sagt der Torjäger im Interview mit «SRF».

Er habe nach dem Cup-Match in Lausanne von seiner Nominierung erfahren. «Als ich in die Garderobe kam, waren da ganz viele Nachrichten auf meinem Telefon. Im Internet sah ich dann die Liste mit dem Kader», erzählt Nsame.

Mit Kamerun trifft er an der WM im ersten Gruppenspiel ausgerechnet auf die Schweiz. Beim Team von Murat Yakin sind mit Christian Fassnacht und Fabian Rieder zwei von Nsames Teamkollegen dabei.

Er freue sich, dass weitere YB-Spieler in Katar sind. «Natürlich wird es speziell, normalerweise geben sie mir die Vorlagen, damit ich Tore schiessen kann. An der WM nun aber jemand anderem. Ich hoffe, nur nicht zu oft», so der Angreifer.

Exploit an WM 2022?

Mit vier Länderspielen ist Jean-Pierre Nsame einer der unerfahreneren Spieler seines Teams. Zudem ist die Konkurrenz in der Offensive gross. Eric Maxim Choupo-Moting (Bayern München) und Karl Toko Ekambi (Lyon) gelten als Stars. Auch Ex-YB-Flügel Moumi Ngamaleu (Dynamo Moskau) steht im Aufgebot.

Nsame traut seiner Nation an der WM 2022 einen Exploit zu. «Wir sind Aussenseiter und Brasilien der klare Favorit. An einem guten Tag können wir gegen die Schweiz und Serbien etwas holen – und auch gegen Brasilien.»

Er wolle in Katar zeigen, dass er ein guter Spieler sein. «Ich kenne keine Grenzen. Ich will so weit kommen, wie es geht», bekräftigt der 29-Jährige.

Das erste Gruppenspiel gegen die Schweiz findet am 24. November (11 Uhr) statt. Am Freitag kommt Kamerun im letzten Testspiel gegen Panama nicht über ein 1:1 hinaus.


https://www.nau.ch/sport/fussball-int/w ... z-66342376

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 24. November 2022, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23609
24.11.2022

Bild

Zitat:
Bei Kamerun fehlte Disziplin

Nsame: «Mein Gott, wo bin ich da gelandet?»

Jean-Pierre Nsame ist mit Kamerun an der WM in Katar dabei. Vor dem Duell gegen die Schweiz spricht er über seine Rolle – und warum sie ihn den «Europäer» nennen.

Super-League-Topskorer Jean-Pierre Nsame (29) ist in Kameruns exquisit besetzter Sturmgarde die Nummer vier. Als Murat Yakin gestern zu Choupo-Moting gefragt wurde, sagte er, Kamerun habe absolute Topstürmer: «Choupo-Moting, Aboubakar und auch Toko.» Also der Bayern-Torjäger, der Afrikacup-Held und Lyons Ekambi. Nsame erwähnte Yakin nicht.

Im Training weicht der YB-Stürmer nicht von der Seite von Choupo-Moting – und ist beeindruckt: «Wie sich Choupo bei Bayern durchgebissen hat, zeugt von grosser Charakterstärke!» Ohnehin ist der in Douala Geborene ein exzellenter Kommunikator, der sein WM-Aufgebot vielleicht auch dieser Fähigkeit verdankt. «Ich habe Trainer Song aufgezeigt, dass ich nicht nur Fussballer bin, sondern auch Mensch.»

Und dass die Tugenden dieses Menschen das Kader beleben können. «Als ich das erste Mal im Team war, dachte ich: Mein Gott! Wo bin ich da gelandet.» Da sei null Disziplin gewesen. «Ich versuchte meine Leitlinien einzubringen.» Weshalb sie den Mann, der auch den französischen Pass hat, seit damals «den Europäer» nennen.


https://www.blick.ch/sport/fussball/wm/ ... 81128.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 24. November 2022, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23609
24.11.2022

Bild

Zitat:
Duell mit Jean-Pierre Nsame

Jetzt ist er auch ein bisschen Schweizer

Der YB-Stürmer wurde in Kamerun geboren, verbrachte aber die meiste Zeit seines Lebens in Europa. Nun spielt er mit seinem Heimatland ausgerechnet gegen die Schweiz.

Es ist kompliziert. So lautet jahrelang der Beziehungsstatus zwischen Jean-Pierre Nsame und Kamerun. Erst wird er 2019 vom damaligen Nationaltrainer Clarence Seedorf bei der Nomination für den Afrika-Cup übergangen, dann sagt der 29-Jährige immer wieder ab, irgendwann muss er sich verteidigen, weil ihm ein Boykott vorgeworfen wird. So kommt es, dass der zweifache Torschützenkönig der Super League erst vier Länderspiele bestritten hat.

Just auf die WM hin kehrt Nsame in den Kreis des Nationalteams zurück. Im September trägt er nach drei Jahren erstmals wieder das Trikot Kameruns. Als er nach dem Cup-Achtelfinal Mitte November in Lausanne unzählige Nachrichten auf seinem Handy hat, da weiss er, dass sein Traum in Erfüllung gegangen ist. «Ich habe immer gehofft, einmal ein solch grosses Turnier zu bestreiten», sagt der YB-Stürmer vor der Abreise nach Katar in Bern. Sein Grinsen ist fast so breit wie die Schultern.

Nsame wird 1993 in der Millionenstadt Douala geboren. Als er sechs ist, zieht sein Vater mit der neuen Lebenspartnerin nach Frankreich und nimmt Nsame und dessen Schwester mit. Um das Heimweh zu lindern, wird den Kindern gesagt, sie würden für zwei Monate in die Ferien fahren. Nsame erzählte einmal, wie er immer noch das Bild seiner Mutter im Kopf habe, wie diese weinend am Flughafen gestanden habe. «Ich wollte unter keinen Umständen, dass sich meine Mutter umsonst aufgeopfert hat, als sie uns ein besseres Leben ermöglichen wollte.»

Die Ankunft in Frankreich ist für Nsame ein Schock. Überall sieht er Beton, dabei meinte er, Europa sei grün wie die Fussballfelder, die er von den Fernsehübertragungen kannte. Nsame wächst im Pariser Norden auf, in St-Denis, im berüchtigten «Quatre-vingt-treize», eine der Banlieues vor der Grossstadt. Der Vater geht bald zurück nach Kamerun, zu ihm hat Nsame heute kaum noch Kontakt. Stattdessen kommt der kleine Jean-Pierre bei einer portugiesischen Adoptivfamilie unter.

Kamerun ist europäisch geprägt

Wer Nsame heute nach seiner Zugehörigkeit fragt, dem antwortet er, er sei Europäer mit afrikanischen Wurzeln. Er besitzt auch den französischen Pass. Nsame stellt so in Kameruns Nationalteam keine Ausnahme dar. Die Mannschaft ist europäisch geprägt. Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting, der nicht erst seit seinen 11 Treffern in 16 Partien für Bayern München in dieser Saison zum Hoffnungsträger avanciert ist, wuchs in Hamburg auf und spielte bis zur Stufe U-21 für Deutschlands Nachwuchsnationalteams. Offensivkraft Bryan Mbeumo vom Premier-League-Club Brentford wurde in Frankreich geboren, Lyons Flügel Karl Toko Ekambi ebenso.

9 der 26 Spieler kamen nicht in Kamerun zur Welt, nur bei 6 WM-Teilnehmern ist dieser Wert noch höher. Zum Vergleich: Im Schweizer Team sind es 3, darunter Breel Embolo, der in Kamerun geboren wurde.

Nsame erachtet diesen Einfluss als positiv, weil er zur Entwicklung des afrikanischen Fussballs beigetragen habe, da die Spieler in Europa besser ausgebildet würden. Nsame kann mit Teamkollegen während Stunden über Laufwege auf dem Platz diskutieren, «Guardiola» nennen sie ihn bei den Young Boys.

Nichtsdestotrotz ist die sportliche Bilanz der afrikanischen Vertreter durchzogen geblieben. Über den Viertelfinal sind sie an einer WM nie hinausgekommen, 2018 in Russland scheiterten gar alle in der Gruppenphase. Kamerun selbst hatte letztmals 1990 mit Roger Milla die Knock-out-Phase erreicht. Dabei verfügte das Land immer wieder über hervorragende Einzelspieler – etwa Samuel Eto’o, den heutigen Präsidenten des nationalen Fussballverbands, oder Alex Song.

Das besondere Duell mit der Schweiz

Auch jetzt hat Kamerun neben Choupo-Moting mit Inters Goalie André Onana oder Napolis Mittelfeldmann Frank Anguissa starke Kräfte. Aber das Gefälle innerhalb des Teams ist gross, im Kader stehen auch Spieler, die in China, Saudiarabien oder der heimischen Liga engagiert sind.

Und doch berichtet Nsame von turmhohen Erwartungen. Für seine Landsleute gebe es entweder Schwarz oder Weiss, so viel hat er mitbekommen. «Es wird erwartet, dass wir Weltmeister werden», sagt er. Um dann fast entschuldigend nachzuschieben: «Wir wollen das auch. Auch wenn es enorm schwierig wird.»

Vorerst steht das Schlüsselspiel gegen die Schweiz an. Natürlich ist es für Nsame eine ganz spezielle Affiche, er fühle sich auch ein klein wenig als Schweizer, sagt er nach all den Jahren hierzulande. Mit Aebischer, Sow, Fassnacht und Rieder verbinden ihn die Erfolge mit YB. Der Sieger des Duells ist «im Flow», sagt Nsame. Und der Verlierer? Für den wird es kompliziert.


https://www.bernerzeitung.ch/jetzt-ist- ... 0146242491

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Freitag 13. Januar 2023, 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23609
12.01.2023

Bild
Zitat:
YB: Kehrt Knipser Jean-Pierre Nsame nach Italien zurück?

Lässt YB mit Jean-Pierre Nsame den Topskorer der Super League ziehen? Der kamerunische WM-Fahrer ist offenbar im Visier mehrerer Serie-A-Vereine.

Das Wichtigste in Kürze

- Jean-Pierre Nsame ist mit neun Treffern bester Torschütze der Super League.
- Für den Kameruner gibt es offenbar mehrere Interessenten aus Italien.
- Kehrt der 29-Jährige noch im Winter nach Italien zurück?

Das letztmalige Abenteuer von Jean-Pierre Nsame in Italien war nicht wirklich von Erfolg gekrönt. Bei seiner Leihe zum FC Venezia kam der Mittelstürmer nur zu elf Einsätzen – und blieb dabei ohne einen Treffer.

Nun könnte der Kameruner einen neuen Anlauf in der Serie A starten. Wie «Tuttomercatoweb» berichtet, sei Sampdoria an seiner Verpflichtung interessiert. Bei den «Blucerchiati» fallen mit Manuel De Luca und Fabio Quagliarella aktuell zwei Mittelstürmer aus.

Doch damit nicht genug: Gemäss dem italienischen Online-Portal schielen Monza, Sassuolo, Verona und Cremonese ebenfalls auf Nsame. Das sind alles Vereine aus dem unteren Tabellendrittel, die dringend auf Tore angewiesen sind.

Ob Nsame, der bei YB seit 2017 unter Vertrag steht, definitiv oder nur leihweise wechseln würde, ist unklar. Der aktuelle Marktwert des 29-Jährigen wird von Transfermarkt auf vier Millionen Franken geschätzt.

Mit einem Abgang Nsames verliesse der beste Skorer der Super League (neun Tore) die Bundesstadt. Er dürfte sich einen potenziellen Wechsel nach der schwierigen Erfahrung in Venedig gut überlegen.

YB hat mit Cedric Itten, Joël Monteiro, Yannick Touré und Meschack Elia vier weitere Mittelstürmer im Kader.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-ke ... k-66392616

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (18) Jean-Pierre Nsamé
 Beitrag Verfasst: Samstag 21. Januar 2023, 14:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 5505



Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 169 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de