Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - Gerardo Seoane
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 18. Februar 2021, 00:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19960
17.02.2021

Bild

Zitat:
YB-Coach als Rose-Nachfolger?

Das sagt Seoane zu den Gladbach-Gerüchten

YB-Coach Gerry Seoane wird von der deutschen BILD als Topkandidat für die Nachfolge von Marco Rose als Gladbach-Coach gehandelt. Vor dem Leverkusen-Knüller nimmt der Luzerner erstmals Stellung.

Dass der schweizerisch-spanische Doppelbürger nach seinen Grosserfolgen mit YB bei vielen europäischen Klubs auf der Liste stehen würde, wenn es um die Besetzung eines Trainerjobs geht, darf nun wirklich nicht erstaunen. Nein, es ist schlicht normal. Der Mann ist smart, er spricht sieben Sprachen (und diese derart perfekt, dass er multilinguale Pressekonferenzen im Alleingang bestreiten kann), er ist jung – und er hat Erfolg.

Und dass er bei einem Manager wie Max Eberl auf der Liste landet, erstaunt noch weniger. Ist Eberl doch einer, der auch mal einem jungen Coach eine Chance gibt, wenn er voll von diesem überzeugt ist. BLICK weiss: Von Seoane ist er überzeugt. Nur: Passiert ist bis jetzt noch gar nichts. Der Gladbacher Macher ist nach einem Januar-Sabbatical relaxed und hat jetzt erst mal mit den Gerüchten aufgeräumt, er könne Rose per sofort freistellen, weil dieser nun offiziell gemacht hat, dass er zu Borussia Dortmund wechseln wird. Und dies hat Eberl sehr deutlich kundgetan und von «Lügen» und «Dumpfbacken» im Hintergrund gesprochen.

Eberl lässt sich Zeit

Platz frei also für eine stressfreie Trainersuche. Für die sich Eberl Zeit lässt. Was zeitlichen Raum für Spekulationen offen hält. Wie jene nach dem «Topkandidaten» Seoane. Doch was sagt der YB-Trainer dazu? «Selbstverständlich bekommen wir das mit. Das sind Schlagzeilen und es ist Teil des Business, das um Personalien diskutiert wird. So ist es auch berechtigt, dass ihr da nachfragt. Trotzdem sind das für mich nur Spekulationen und Gerüchte. Und bleibe meiner Linie treu, zu diesen keine Stellung zu nehmen. Mein Fokus liegt ausschliesslich auf dem Spiel gegen Leverkusen.»

Nun, diese Antwort des Luzerners überrascht nicht wirklich. Dass er in der Sache keine Stellung beziehen würde, wusste man schon im Vornherein. Und dennoch: Was passiert im Innersten mit dem Menschen Gerry Seoane, wenn er derart fette Schlagzeilen liest? «Ich lese sie, nehme es zur Kenntnis, und schlage in der Zeitung die nächste Seite auf.»

Was zeigt: Die Stimmung ist easy und locker bei YB vor dem Topspiel gegen Leverkusen. Und es ist ja beileibe nicht so, dass der Name Seoane der einzige ist, der in Eberls Kopf herumschwirrt. Da sind sicher auch Florian Kohfeldt (Werder Bremen), Adi Hütter (Eintracht Frankfurt), Jesse Marsch (RB Salzburg), Erik ten Hag (Ajax Amsterdam) und Oliver Glasner (Wolfsburg). Die Konkurrenz ist also gross für Seoane.


https://www.blick.ch/sport/fussball/eur ... 53818.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - Gerardo Seoane
 Beitrag Verfasst: Montag 22. Februar 2021, 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19960
22.02.2021

Bild

Zitat:
Babbel im «BLICK Kick»über den YB-Trainer

«Seoane passt zu 100 Prozent zu Gladbach»

Markus Babbel (48) lobt YB-Trainer Gerardo Seoane (42) im Fussball-Talk «BLICK Kick» in höchsten Tönen und erklärt, warum Seoane perfekt zu Gladbach passen würde.

Markus Babbel weiss, wovon er spricht, wenn er Gerardo Seoane lobt. Er kennt ihn aus seiner Trainer-Zeit beim FC Luzern (2014 bis 2018). Babbel: «Als damaliger U21-Trainer hat er mir permanent die Jungen nach oben gebracht. Weil sie eben so weit waren, weil er sie sehr gut ausgebildet hat.»

Nach der Entlassung von Babbel im Januar 2018 übernahm Seoane in Luzern die erste Mannschaft. Die hervorragende Rückrunde führte ihn zum sofortigen Schritt zu Meister YB. Folgt jetzt der nächste in die Bundesliga zu Gladbach? Babbel würde sich für seinen ehemaligen Weggefährten freuen: «Das würde zu 100 Prozent passen.»

Und Babbel sagt gleich, warum: «Es ist eine seiner ganz grossen Stärken, dass er fünf Sprachen beherrscht. Er könnte also mit jedem Spieler bei Gladbach sprechen.»

Salzburg-Stil gefällt Babbel nicht

Ein Hindernis für den Seoane-Schritt könnte sein, dass die Red-Bull-Trainer in Österreich gefördert werden. Aus Salzburg kam im Sommer 2019 auch Marco Rose zu Gladbach, der nun zu Dortmund geht. Haben die Schweizer da einen Nachteil? «Klar, sind die Salzburg-Trainer schnell auf dem Radar», sagt Babbel. Damit auch der jetzige Salzburg-Trainer, Jesse March.

Aber: «Mir persönlich gefällt der Salzburg-Stil nicht so gut. Dieses Pressen, auf Fehler zu warten, um dann schnell umzuschalten, zum Teil den Ballbesitz herzugeben, um wieder ins Pressing zu kommen, das ist nicht meine Philosophie. Ich habe lieber den Ball und den Tiki-Taka-Fussball.» Seoane werde bei vielen Vereinen ganz oben auf dem Zettel stehen, da ist sich Babbel jedenfalls sicher.


https://www.blick.ch/sport/fussball/bli ... 61166.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - Gerardo Seoane
 Beitrag Verfasst: Montag 22. Februar 2021, 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19960
22.02.2021

Bild

Zitat:
Marcel Reif: «Ich weiss, dass Seoane bei Gladbach Thema ist»

Die Gerüchteküche um YB-Trainer Gerardo Seoane brodelt. Nun äussert sich auch «blue Sport»-Experte Marcel Reif zum Thema Gladbach-Wechsel. Er weiss: Die Fohlen wollen den nächsten Schweizer.

Geht er oder geht er nicht? Die Wechselgerüchte rund um YB-Trainer Gerardo Seoane nehmen nach dem spektakulären 4:3-Sieg der Berner in der Europa League über Bayer Leverkusen rasant zu. Borussia Mönchengladbach sucht weiterhin einen Marco-Rose-Nachfolger (wechselt im Sommer zum BVB) und hofft dabei angeblich auf eine Verpflichtung des Luzerners.

«Ich weiss, dass Seoane bei Gladbach ein Thema ist», verrät Kommentatoren-Legende Marcel Reif am Wochenende bei «blue Sport» (siehe Video oben). «Und warum? Weil die halbe Schweizer Nationalmannschaft bei Gladbach spielt. Sommer, Elvedi, Zakaria, Embolo und Michi Lang auch noch – insofern kennt er die Mentalität.»

Seoane sei aber nicht der einzige Kandidat. Auch Adi Hütter (aktuell Frankfurt-Coach) und noch zwei andere sollen bei den Fohlen in der engeren Auswahl stehen. «Ich glaube, dass er irgendwann mit den Young Boys an der Grenze dessen ist, was er rausholen kann», so Reif weiter. «Er hat jetzt auch gezeigt, dass man durchaus internationale Ausrufezeichen setzen kann. Es ist klar, dass für einen ambitionierten Trainer wie Seoane die Bundesliga durchaus ein Thema sein kann – sein muss, ehrlich gesagt. Und: Ich traue es ihm zu.»


https://www.bluewin.ch/de/sport/fussbal ... 94846.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - Gerardo Seoane
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 24. Februar 2021, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19960
24.02.2021

Bild

Zitat:
YB: Gerardo Seoane in Gladbach Trainer-Kandidat - mit Chancen

Borussia Mönchenglabach sucht einen Nachfolger für Marco Rose. Gerardo Seoane von YB mischt als neuer Trainer mit, wenn auch mit Aussenseiter-Chancen.

Das Wichtigste in Kürze

- Gerardo Seoane zählt zum Trainer-Kandidatenkreis bei Borussia Mönchengladbach.
- Der YB-Meistertrainer soll allerdings eher zu den Aussenseitern zählen.
- Falls Adi Hütter geht, würde Seoane auch in Frankfurt ein Kandidat.

Läuft es so weiter wie bisher, feiert Gerardo Seoane schon bald seinen dritten Meistertitel in Serie mit YB.

Klar ist, dass der Berner Erfolgstrainer damit auch im Ausland auf sich aufmerksam macht. Ein Abgang im kommenden Sommer würde kaum überraschen. Er hat viel Qualität und wäre reif für einen Wechsel in eine höhere Liga.

Das aktuellste Gerücht: Der vakante Trainerstuhl bei Borussia Mönchenengladbach. Dort hat Marco Rose seinen Abgang zu Borussia Dortmund bekannt gegeben – die «Fohlen» suchen einen neuen Mann.

Bedient sich Gladbach bei der Trainersuche bei YB?

Gladbach-Manager Max Eberl ist bekannt dafür, seine Fühler in die Schweiz auszustrecken. Mit Sommer, Elvedi, Zakaria, Embolo und Lang stehen gleich fünf Nati-Spieler beim Bundesligisten unter Vertrag. Erhalten die Schweizer bald einen Landsmann als Trainer?

Geht es nach der «Sport-Bild», hat Gerardo Seoane allerdings nur Aussenseiter-Chancen. Denn: Mönchengladbach soll sich nach einem Trainer mit «RB»-Vergangenheit umsehen.

Erinnert Gerardo Seoane an Dieter Hecking?

Den aggressiven Stil verkörpern beispielsweise Ex-YB-Meistermacher Adi Hütter (aktuell in Frankfurt) oder Salzburg-Trainer Jesse Marsch. Zudem soll Werder-Trainer Florian Kohfeldt bei Eberl hoch im Kurs stehen.

Aber warum nicht Seoane? Laut dem deutschen Magazin erinnert der Stilspiel der YB-Trainers eher dem von Rose-Vorgänger Dieter Hecking.

Dessen Spielidee wurde oftmals als nüchtern und pragmatisch bezeichnet. Es ist fraglich, ob das die Konkurrenz von YB in der Super League auch so bezeichnen würde.

Keine Kursänderung in Mönchengladbach

Egal, wer der neue Trainer in Gladbach wird – er wird mit den vorhandenen Mitteln auskommen müssen. «Mein Credo ist: Nicht den besten Trainer zu finden, sondern den, der am besten zu Gladbach passt», so Eberl.

Und er betont: «Unter dem neuen Mann wird bei der Borussia kein Kurswechsel stattfinden. Die Kaderausrichtung und die Spielidee bleiben gleich.»

Und falls sich Eberl nicht für Seoane, sondern für Adi Hütter entscheidet, würde der YB-Trainer sofort in Frankfurt gehandelt.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-ge ... n-65876755

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - Gerardo Seoane
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 24. Februar 2021, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19960
24.02.2021

Bild

Zitat:
YB-Seoane vor Leverkusen

«Ich nehme die Gladbach-Gerüchte zur Kenntnis»

YB hat in Leverkusen Grosses vor. Trainer Gerry Seoane zur Situation vor dem Europa-League-Kracher.


https://www.blick.ch/sport/fussball/eur ... 65760.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - Gerardo Seoane
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 25. Februar 2021, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19960
25.02.2021

Bild

Zitat:
Eintracht-Coach Adi Hütter hat Drei-Millionen-Ausstiegsklausel

Wie Seoane bei Frankfurt landen könnte

Die YB-Spieler wissen, dass das heutige Spiel gegen Leverkusen ein grell beleuchtetes Schaufenster für sie darstellt. Aber auch für Trainer Gerry Seoane. Und nicht nur Gladbach könnte da ganz genau hinschauen.

Ein Trainerwechsel kann mitunter ein ganzes Trainerkarussell in Schwung bringen. So könnte es auch geschehen im Fall von Mönchengladbach-Coach Marco Rose (44), der Ende Saison zu Borussia Dortmund wechselt. Die Rochaden, welche dieser Wechsel auslösen könnten, sind erheblicher, als dass «nur» ein Neuer zum Beispiel aus der Schweiz kommt.

Denn mehrere aktuelle Bundesliga-Trainer stehen auf der Shortlist von Fohlen-Sportchef Max Eberl. Florian Kohfeldt (38) von Werder Bremen und… Adi Hütter (51) von Eintracht Frankfurt. Und genau die Personalie des ersten YB-Meistermachers des 20. Jahrtausends scheint besonders brisant zu sein. Hütter ist einer der heissen Kandidaten, die Eberl im Kopf hat. Wohl der heisseste neben dem aktuellen YB-Coach Seoane (42). Zumal der dritte im starken Bunde, Red-Bull-Salzburg Coach Jessie Marsch (47), offenbar eine nächste Herausforderung in der Premier League sucht. Was für einen US-Amerikaner durchaus Sinn machen würde, ins Land seiner Urväter und die Wiege des Fussballs zu wechseln.

Warum von Frankfurt zu Gladbach wechseln?

Hütter wäre einfach zu haben. Kostet nur ein bisschen. Denn bei seiner Vertragsverlängerung bis 2023 soll er sich eine Ausstiegsklausel in den Kontrakt geschrieben haben lassen. Die festgesetzte Summe soll laut «SportBild» bei plusminus drei Millionen Euro liegen.

Stellt sich nur noch die Frage: Warum soll Hütter, der positiv Erfolgsbesessene, die SGE gerade jetzt verlassen? Jetzt, da es so gut läuft wie noch nie in der Bundesliga-Geschichte? Jetzt, da man Kurs nimmt auf die erste Champions-League-Teilnahme? Jetzt, da die Eintracht den geilsten Fussball in der ganzen Liga spielt und nicht mal von den Bayern gestoppt werden konnte? Zur Erinnerung: Die gegen Manchester City beim 0:2 fürchterlich schwachen Borussen haben neun (!) Punkte Rückstand auf Platz vier, den letzten Königslassenplatz, den die Elf von Adi Hütter innehat.

Nun, es gibt trotz dieser kurzfristigen sportlichen Sichtweise schon Gründe. Gladbach ist schlicht stabiler als die (traditionell) unstete Eintracht. Grossstadt, Finanzmetropole, Ansprüche. Alles ist grösser in Frankfurt. Und wenns sportlich nicht läuft, wird schnell alles in Frage gestellt. Nur die letzten Jahre nicht. Dank Fredi Bobic. Der hat den Klub sowas von stabilisiert. Aber Bobic soll es in seine Heimat ziehen, nach Berlin, zur Hertha. Diese, die Hauptstadt-Mannschaft, wieder richtig gross zu machen ist, eine noch reizvollere Aufgabe. Die Frankfurter Zukunft wäre ungewiss.

Seoane: «Wir wollen wissen, was in anderen Vereinen läuft»

Was in Gladbach dank Max Eberl nicht passiert. Dort ist die Kontinuität fast grenzenlos. Und die Finanzmittel sind mittlerweile auch so, dass man in der erweiterten Spitze konkurrenzfähig ist. Alles Überlegungen, die Hütter anstellt.

Und was, wenn er bei Gladbach landet und nicht Seoane? Dann ist der Trainersitz bei den Hessen frei. Und warum nicht nach Hütter den Mann holen, der demnächst gleich drei Meistertitel mit YB geholt haben wird? Es spricht wenig dagegen. Seoane selber kommentiert die Gedankenspiele wie gehabt kaum. «Selbstverständlich sind wir interessiert und wollen wissen, was in anderen Vereinen läuft. Deshalb schauen wir auch, was in den Medien steht. So habe ich auch die Schlagzeilen über mich gesehen.» Er nehme das zur Kenntnis, scrolle runter und mache weiter bestmöglich seinen Job bei YB.


https://www.blick.ch/sport/fussball/int ... 68332.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (Trainer) - Gerardo Seoane
 Beitrag Verfasst: Dienstag 2. März 2021, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19960
01.03.2021

Bild

Zitat:
YB: Sind Sie bereits auf Abschiedstour, Gerardo Seoane?

YB ist in der Super League weiter das Mass aller Dinge. Gegen Luzern lassen die Berner allerdings zwei Punkte liegen. Trainer Gerardo Seoane ärgert sich.

Das Wichtigste in Kürze

- YB holt gegen Luzern in der zweiten Halbzeit einen 0:1-Rückstand auf.
- Am Ende müssen sich die Berner aber dennoch mit einem Punkt begnügen.
- Das sagen die beiden Trainer zur turbulenten Partie in der Innerschweiz.

«Wir sind selber schuld». So klar drückt sich YB-Mittelfeldspieler Christian Fassnacht nach dem Auswärtsspiel beim FC Luzern aus.

Die Berner verspielen in der Innerschweiz den Sieg in allerletzter Minute. Auch Trainer Gerardo Seoane ärgert sich nach der Partie.

Seoane rotiert gegen Luzern durch

«Wenn man in den letzten Sekunden des Spiels noch das 2:2 kassiert, dann ist man unzufrieden», so Seoane.

Allerdings verweist der Übungsleiter auch auf das Mammut-Programm der Berner in den letzten Tagen. «Die Spieler haben eine strenge Woche hinter sich und haben heute wieder einen unglaublichen Aufwand betrieben. Schade haben sie sich nicht mit dem Sieg belohnt.»

«Fühle mich sehr wohl»

Seit Wochen wird über ein Abgang des Meister-Trainers bei den Bernern spekuliert. Auch mit dem überzeugenden Sieg gegen Leverkusen am Donnerstag bringt er sich bei speziell bei Bundesliga-Klubs ins Gespräch.

Ist Seoane bereits auf Abschiedstour? «Nein, überhaupt nicht. Meine Denkweise ist es, mich auf den Job zu konzentrieren. Ich habe einen super Arbeitgeber und fühle mich sehr wohl.»

Fabio Celestini zufrieden

Auf der anderen Seite freut sich FCL-Coach Fabio Celestini über den Last-Minute-Punkt. «In diesem Moment sind wir zufrieden mit dem Punkt.»

Sein Team habe ein gutes Spiel gezeigt. «Die Spieler haben absolut alles gegeben und das ist die Mentalität.»

Bereits in wenigen Tagen geht es für die beiden Teams weiter. Am Mittwoch trifft YB auswärts auf den FC Basel. Luzern reist am Donnerstag ins Letzigrund zum FCZ.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-si ... e-65879078

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 11, 12, 13, 14, 15

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de