Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. Oktober 2022, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2846
Wohnort: Bern
SV Darmstadt 98 - BSC Young Boys

Bildvs.Bild


Merck-Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt
Samstag, 17. Dezember 2022
Zeit: 18.00 Uhr


Bild


Webseiten SV Darmstadt 98:
https://www.sv98.de
http://block1898.de
http://usualsuspects2006.de
http://ultradelis.org
https://www.fufa-sv98.de
https://www.lilienblog.de
https://de.wikipedia.org/wiki/SV_Darmstadt_98
https://twitter.com/sv98
https://www.facebook.com/SVDarmstadt1898eV
https://www.instagram.com/svdarmstadt1898
https://www.youtube.com/c/SVDarmstadt1898
https://merckstadionamboellenfalltor.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Stadion_a ... lenfalltor


Forum SV Darmstadt 98:


Statistiken / Vergleiche vs. SV Darmstadt 98:


Zuletzt geändert von Rino am Samstag 17. Dezember 2022, 02:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. Oktober 2022, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2846
Wohnort: Bern
Bild


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 18. Oktober 2022, 00:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2846
Wohnort: Bern
Erstmals wieder Vollauslastung möglich

Eröffnung am Böllenfalltor: BSC Young Boys zu Gast in Darmstadt

Am 17. Dezember zelebriert der SV Darmstadt 98 die Eröffnung des fast fertig gestellten Merck-Stadions am Böllenfalltor mit einem Freundschaftsspiel gegen den BSC Young Boys.

Nach circa vier Jahren Umbau feiert der SV Darmstadt 98 am 17. Dezember 2022 das fast fertig umgebaute Merck-Stadion am Böllenfalltor - dann werden erstmals alle Sitz- und Stehplätze auf allen vier Tribünen genutzt werden können. Im Rahmen der Feierlichkeiten wird der BSC Young Boys zu Gast sein. Gleichzeitig wird das Eröffnungsspiel auch zum Anlass genommen, um 15 Jahre Fanfreundschaft zwischen den Lilien und den Young Boys zu zelebrieren.

Freie Tribünenwahl für jeden Zuschauer

Nachdem das Stadion aufgrund der Umbauten rund vier Jahre nie voll ausgelastet werden konnte, wird jeder Besucher des Spiels beim Ticketkauf freie Platzwahl haben, inklusive der Gästefans. Das Ziel davon sei es, "die freundschaftlichen Kontakte innerhalb der Fanszenen zu feiern, zu vertiefen und neue Freundschaften zu knüpfen", heißt es auf der vereinseigenen Website.

Rüdiger Fritsch freut sich auf das anstehende Eröffnungsspiel: "Wir sind glücklich, dass wir bei diesem besonderen Spiel in der extrem langen Winterpause gemeinsam mit unseren Anhängerinnen und Anhängern unser Merck-Stadion am Böllenfalltor erstmals wieder alle Zuschauerplätze auf den vier Tribünen nutzen können." Weiter heißt es, dass der Innenbereich, bestehend aus Mannschaftstrakt und VIP-Bereich, noch nicht in Betrieb sein wird und über die gesamte Dauer der Winterpause noch fertiggestellt wird. Trotzdem "erachten wir den Termin als optimalen Zeitpunkt", meint Darmstadts Präsident.

Neben dem Eröffnungsspiel wartet auf alle Fans ein vielfältiges Rahmenprogramm, welches der Verein sowie beide Fanszenen gestalten werden.

https://www.kicker.de/eroeffnung-am-boe ... 89/artikel


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 3. November 2022, 22:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2917
Wohnort: In der Brauerei
Tickets für das Spiel SV Darmstadt 98 - YB

Die Tickets für das Freundschaftsspiel am 17. Dezember 2022 in Darmstadt können ab sofort im Fanshop im Wankdorf Center bezogen werden. Es ist der ausdrückliche Wunsch des SV Darmstadt und dessen Fanszene, dass sich die YB-Fans über alle Tribünen des umgebauten Stadions am Böllenfalltor verteilen. Fans können somit bestehende Freundschaften vertiefen, neue Kontakte knüpfen, oder einfach über die schönste Nebensache der Welt philosophieren.

Es werden für YB-Fans folgende Reisevarianten mit dem Car angeboten:

Variante 1
Bern ab: 08:30 Uhr
Darmstadt an: 13:30 Uhr
Darmstadt ab: ca. 20:30 Uhr (nach dem Spiel)
Bern an: ca. 00:30 Uhr
Kosten: CHF 80.00

Variante 2
Bern ab: 08:30 Uhr
Darmstadt an: 13:30 Uhr
Darmstadt ab: 10:00 Uhr
Bern an: 14:30 Uhr
Kosten ohne Übernachtung (nur Car): CHF 110.00

Anmeldungen an: europacup@ostkurve.be

Welcome Hotel, 4 Sterne, direkte Innenstadtlage
Karolinen Platz 4
64289 Darmstadt
Superior Doppelzimmer inkl. Frühstück
17.12. auf 18.12.2022
Mit Gruppencode (nicht Aktionscode!) YB98DA zum Sonderpreis von 98 Euro
Storno: Bis 18:00 Uhr sieben Tage vor Ankunft
https://www.welcome-hotels.com/hotels/darmstadt

THE Darmstadt, 3 Sterne, zwischen Hbf. und Innenstadt gelegen
Kasinostr. 6
64293 Darmstadt
Doppelzimmer für 2 Personen
Preis: € 86,40 pro Zimmer/ Nacht inkl. Frühstück
Doppelzimmer zur Einzelnutzung
Preis: € 72,90 pro Zimmer/ Nacht inkl. Frühstück
Storno: Bis 14 Tage vor Ankunft.
Online-Buchung auf: www.TheHotelExperience.de
Darmstadt auswählen und rechts unten folgende Login-Daten verwenden:
Matchcode: YB98DA
Passwort: yb98da

„Darmstadt & Bern Pennplatzbörse“ – das Privatangebot von Fans für Fans
Ihr habt Lust, direkt Einheimische kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen? Dann meldet Euch unter diesem Link und füllt den Fragebogen aus.
Die Südtribüne Darmstadt & die Fan- & Förderabteilung vermitteln Euch dann gerne Lilienfans, die kostenlose Übernachtungsmöglichkeiten für YB-Fans anbieten
Kontaktmöglichkeit: Pennplatz@hotmail.com


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 30. November 2022, 01:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 5505



Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 7. Dezember 2022, 01:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 23617
06.12.2022

Bild

Zitat:
Die Geschichte der Freundschaft zwischen Lilien- & Young Boys-Fans

Seit fast 15 Jahren bestehen freundschaftliche Kontakte zwischen Fans des SV Darmstadt 98 und Anhängern der BSC Young Boys aus Bern. Am 17. Dezember 2022 wird nun das neue Stadion am Böllenfalltor offiziell mit einem Freundschaftsspiel zwischen den Lilien und dem BSC eröffnet.

Mit einem Testspiel beider Vereine gegeneinander wird somit ein Traum für zahlreiche Fans aus beiden Lagern wahr. Zum Anlass des Spiels am Bölle erzählten die Fans beider Vereine, die damals die ersten Kontakte knüpften, mehr über die Entstehungsgeschichte der Fanfreundschaft. Hier könnt ihr das Video des SV Darmstadt 98 dazu sehen:

n der Fanszene des SV Darmstadt 98 wurde unter dem Motto „Alle ins Stadion“ bereits kräftig für das „Bölle Eröffnungsspiel“ mobil gemacht. Bei der Partie können nach dem Stadionumbau erstmals wieder alle vier Tribünen des Böllenfalltors genutzt werden. Im Anschluss an das Spiel folgt eine „Aftermachtparty“ beider Fanszenen mit Live-Musik in der Böllenfalltorhalle. Für Gäste aus der Schweiz richteten die Lilienfans zudem eine Schlafplatzbörse ein. (Faszination Fankurve, 06.12.2022)




Hier findet ihr noch einen Podcast zur Freundschaft zwischen Lilien & BSC Young Boys-Ultras.

https://www.podcaster.de/simpleplayer/? ... 1669375812


https://www.faszination-fankurve.de/new ... -boys-fans

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 14. Dezember 2022, 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2917
Wohnort: In der Brauerei
Fabian Lustenberger vor dem Spiel in Darmstadt

Unser Captain Fabian Lustenberger äussert sich im Interview mit YB-TV zum Trainingsbeginn und zum bevorstehenden Spiel in Darmstadt.

Zur Eröffnung des Merck-Stadions am Böllenfalltor wird der BSC Young Boys am Samstag, 17. Dezember 2022, beim SV Darmstadt 98 zu einem Testspiel gastieren. Die organisierten Fans der beiden 1898 gegründeten Vereine pflegen seit 15 Jahren eine Fanfreundschaft.

Tickets können weiterhin im Fanshop im Wankdorf Center bezogen werden. Es ist der ausdrückliche Wunsch des SV Darmstadt und dessen Fanszene, dass sich die YB-Fans über alle Tribünen des umgebauten Stadions am Böllenfalltor verteilen. Fans können somit bestehende Freundschaften vertiefen, neue Kontakte knüpfen, oder einfach über die schönste Nebensache der Welt philosophieren.

Auch die Fanradios machen gemeinsame Sache. Wer es nicht ans Böllenfalltor schafft, kann den kommentierten Match auf Radio Gelb-Schwarz verfolgen. Jasmin Wüthrich (RGS) kommentiert das Eröffnungsspiel auf Berndeutsch, ihr Co-Kommentator Florian Schneider (SV 98 Fanradio) auf Deutsch.

Weitere Infos

YB-Fans, die schon freitags anreisen, können um 18:30 Uhr an exklusiven Stadionführungen teilnehmen.
Hier geht’s zur Buchung: https://events.connfair.com/de/app/even ... 6b273494e8

Wer noch nach Hotels oder Schlafplatzmöglichkeiten sucht, um nach Darmstadt zu kommen.
Hier geht’s zur Pennplatzbörse der FuFa: https://www.fufa-sv98.de/darmstadtbern- ... erse-suche

Das «Hotel Waldesruh» bietet allen anreisenden YB-Fans ein Sonderangebot von 98 Euro pro Übernachtung (inkl. Frühstück) an. Einfach bei der Buchung „SVD-YB“ angeben. Das Hotel ist 5 Autominuten vom Stadion entfernt und hat eine lange, mit dem SV98 verbundene Geschichte.




Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 18. Dezember 2022, 00:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2917
Wohnort: In der Brauerei
"Haben uns in den letzten Jahren unglaublich gut entwickelt"

Knapp 12 Jahre lang schnürte Fabian Lustenberger die Fußballschuhe für Hertha BSC. Seit dem Sommer 2019 ist der heute 34-Jährige wieder in seinem Heimatland aktiv und bestritt seither mehr als 100 Pflichtspiele für die Young Boys aus Bern. Wir haben uns im Vorfeld des Eröffnungsspiels mit dem YB-Kapitän unterhalten.

sv98.de: Fabian, für dich persönlich ist ein Spiel am Böllenfalltor keine Premiere. Mit der Hertha bist du bereits in Darmstadt zu Gast gewesen, damals gab es einen 4:0-Auswärtssieg. Hast du noch irgendwelche Erinnerungen an unser Stadion? Zumal die Gästekabine ja ziemlich ungewöhnlich für ein Bundesliga-Stadion gewesen ist…

Fabian Lustenberger: Es war auf jeden Fall alles alt. (lacht) Der Umbau hatte noch nicht begonnen und die Kabinen waren wirklich sehr klein und nicht mehr auf dem neusten Stand.

sv98.de: Mit Sandro Wagner, Peter Niemeyer und unserem heutigen Kapitän Fabian Holland waren damals drei Ex-Herthaner Teil unserer Mannschaft. Hast du vielleicht sogar noch Kontakt zu einem der Weggefährten?

Lustenberger: Ich habe mit Sandro regelmäßig Kontakt. Er macht ja einen tollen Job bei Unterhaching. Mit Peter auch noch ab und zu. Da gibt es sicher immer Geburtstagsglückwünsche und wenn man sich sieht, ist es ein schönes Wiedersehen. Mit Fabi habe ich keinen Kontakt. Ich sehe aber wie er sich zu einer Vereinsikone bei euch entwickelt hat und ein sehr wichtiger Bestandteil der Mannschaft ist. Das freut mich sehr für ihn.

sv98.de: Insgesamt hast du mehr als 300 Pflichtspiele für die Hertha absolviert. Wie verfolgst du mittlerweile den Deutschen Fußball und schaust du eventuell auch, was in der 2. Liga so passiert?

Lustenberger: Es ist ein bißchen weniger geworden in den letzten Jahren. Ich versuche aber trotzdem vor allem die Spiele der Hertha zu verfolgen, auch wenn es manchmal nur per Ticker ist. Die 2. Liga sehe ich natürlich auch. Wenn wir im Hotel sind oder auf dem Weg zu Auswärtsspielen, bin ich da auch sehr aktiv dabei.

sv98.de: Ihr kommt als souveräner Tabellenführer der Schweizer Liga nach Darmstadt. Was macht euch so stark?

Lustenberger: Ich glaube, wir haben uns in den letzten Jahren unglaublich gut entwickelt und vieles richtig gemacht. Nach vier Meistertiteln in Serie hatten wir letztes Jahr eine schwierige Saison, waren nicht zufrieden. Es ist uns aber wieder gelungen, zu unseren Stärken zurückzufinden und wieder die Power auf den Platz zu bringen, um die Gegner 90 Minuten zu beschäftigen. Außerdem ist unser Kader auch in der Breite qualitativ sehr gut besetzt.

sv98.de: Begleiten werden euch rund 1000 Fans aus Bern, die bekanntlich eine enge Freundschaft mit den Anhängern der Lilien pflegen. Wie nimmst du eure Fans wahr, welche Stimmung herrscht im Wankdorf?

Lustenberger: Die Stimmung im Wankdorf ist immer überragend. Wir haben über 28.000 Zuschauer im Schnitt und es macht großen Spaß, die Unterstützung in jedem Spiel zu spüren. Im Moment können wir mit unseren Leistungen und Resultaten auch etwas zurückgeben.

sv98.de: Das Testspiel fällt in eine ungewohnt lange Winterpause. Freust du dich darauf, in dieser Vorbereitungszeit zumindest dieses Spiel bestreiten zu können als Abwechslung in der langen Zeit bis zum ersten Pflichtspiel?

Lustenberger: Wir hatten vier Wochen Urlaub und freuen uns, dass es wieder losgeht. Die Spiele in der Vorbereitung sind immer sehr willkommen. Es ist eine Abwechslung zum Trainingsalltag und immer auch eine kleine Standortbestimmung, wo man schon steht.

sv98.de: Und zum Abschluss: Nach dem Spiel wird es noch eine große Party mit Musik aus beiden Fanszenen geben. Kannst du uns deinen liebsten YB-Fangesang verraten?

Lustenberger: Wie schon erwähnt, ist die Stimmung bei uns immer sehr gut und es macht großen Spaß. Nach Siegen feiern wir mit unseren Fans zusammen mit dem Song „we love you“. Das ist für mich jeweils ein krönender Abschluss eines erfolgreichen Spiels

https://www.sv98.de/home/lilien/aktuell ... d72eb70564


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 18. Dezember 2022, 00:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2917
Wohnort: In der Brauerei
Unter der Lupe: BSC Young Boys

Am Samstag (17.12) empfängt der SV 98 den BSC Young Boys im Merck-Stadion zum Böllenfalltor. Wir haben vor dem Eröffnungsspiel die Lupe auf unsere Freunde aus der Schweiz gelegt und einige Infos für Euch zusammengetragen.

Saisonverlauf: Die Young Boys spielen bislang eine beeindruckende Runde in der Schweizer Super League. Nach 16 von 36 Spieltagen grüßen die Berner als souveräner Tabellenführer von der Spitze. 35 Zähler sammelte der BSC bis dato, neben 10 Siegen und fünf Unentschieden ist nur eine einzige Niederlage notiert, im heimischen Wankdorf ist das Team ungeschlagen. Zudem stellt die Mannschaft von Cheftrainer Raphael Wicky mit 35 Treffern die beste Offensive und bei nur 9 Gegentoren die stärkste Defensive. Der zwischenzeitliche Serienmeister (vier Titel in Folge von 2018 bis 2021) scheint nach dem dritten Tabellenplatz im Vorjahr zurück in die absolute Erfolgsspur gefunden zu haben. Ein kleiner Wermutstropfen war alleine das Ausscheiden in der Qualifikation zur Europa Conference League, in der man denkbar knapp im Elfmeterschießen am RSC Anderlecht scheiterte. Bester Torschützer der Schweizer ist Jean-Pierre Nsame, der mit seinen neun Treffern aktuell auch der führende der ligaweiten Torschützenliste ist.

Spieler im Blickpunkt: Neben Nsame verkörpern insbesondere die Mittelfeldspieler Fabian Rieder und Christian Fassnacht die große Qualität im YB-Kader. Beide Akteure standen auch im WM-Kader der Schweiz und sammelten Spielminuten. Insbesondere Rieder gilt mit seinen erst 20 Jahren als eines der aktuell größten Schweizer Talente. Mit Kastriot Imeri steht ein weiterer junger Spieler im Blickpunkt, bei seinem Wechsel aus Genf nach Bern im vergangenen Sommer zahlte YB eine neue Rekordsumme für einen Wechsel eines Spielers innerhalb der Super League. Kapitän der Berner ist Fabian Lustenberger, der in seiner Karriere mehr als 300 Pflichtspiele für Hertha BSC absolvierte und daher auch den Fußballfans in Deutschland ein Begriff ist.

Der Trainer: Ähnlich wie Lustenberger verfügt auch der YB-Cheftrainer über einen deutschlandweit bekannten Namen. Raphael Wicky war von 1997 bis 2000 als Spieler beim SV Werder Bremen aktiv, von 2001 bis 2007 trug er für das Trikot des Hamburger SV. Den Trainerjob beim BSC hat der 75-malige Nationalspieler seit diesem Sommer inne.

Historie: Als offizielles Gründungsjahr gilt sowohl für die Lilien als auch für die Young Boys das Jahr 1898. Im Jahr 1897 lernten die Brüder Max und Oskar Schwab an der Universität Bern Hermann Bauer und Franz Kehrli kennen. Da den vier Gymnasiasten ein Gastspiel des Basler Vereins Old Boys gegen den FC Bern großen Eindruck gemacht hatte, gründeten sie am 14. März 1898 einen Fußballclub unter dem Namen FC Young Boys. Die vier übernahmen auch die Vereinsfarben Gelb und Schwarz. Im Jahre 1925 wurde der Vereinsname von FC Young Boys in Berner Sport Club Young Boys geändert, da der Verein nun auch eine Boccia-Sektion besaß. Heute zählt der Verein rund 18.000 Mitglieder. In seiner Historie feierte YB bislang 15 Schweizer Meisterschaften und 7 Cupsiege. 1959 erreichten die Berner das Halbfinale des Europapokals der Landesmeister. Seit 1925 tragen die Young Boys ihre Heimspiel im Stadion Wankdorf aus. Dieses wurde 2001 abgerissen und durch das 2005 fertiggestellte Stade de Suisse ersetzt, das seit dem 1. Juli 2020 ebenfalls den traditionsreichen Namen Wankdorf trägt.

Lilien & YB: David Wagner hat sowohl eine Lilien- als auch eine YB-Vergangenheit. In den Jahren 1999 bis 2002 absolvierte er 76 Spiele für Darmstadt und erzielte dabei 21 Tore. Für den BSC Young Boys stand David Wagner 2021 bis 2022 als Trainer an der Seitenlinie. Auch Ante Markovic hat sowohl eine Berner als auch eine Darmstädter Vergangenheit. Zwölf Spiele absolvierte er dabei für YB, wechselte dann nach Südhessen und lief elf Mal für die Lilien auf.

Bisherige Spiele: Besonders oft traten YB und Lilien bislang nicht gegeneinander an. Ein Spiel beider Profimannschaften fand überhaupt erst einmal statt. Das Testspiel am 12.02.2001 im Trainingslager im spanischen Chiclana de la Frontera endete mit 2:2.

Freundschaftsspiele der Fanszenen:Hier gab es schon das ein oder andere Aufeinandertreffen, Ergebnisse sind allerdings nicht immer überliefert. Zuletzt traf eine Fanauswahl des SVD auf eine Auswahl von Urban Squad am 23. August 2020 im Wankdorf Stadion. Das Spiel entschieden die Lilien nach Elfmeterschießen für sich. Die „offizielle“ vorangegangene Begegnung unserer Zwoten gegen Urban Squad I entschieden unsere Berner Freunde mit 3:1 für sich.

Fanszene: Die YB-Fans sind landesweit für ihre Reisefreudigkeit, besondere Heimspiel-Atmosphäre, und kreative Choreografien bekannt. Fußball in der Schweiz war aber nicht immer so populär, wie in Deutschland oder Italien. Die Fanszenen und -kurven entwickelten sich in den 80er und 90er Jahren allerdings immer weiter, auch wenn in der zweiten genannten Dekade in Bern eher Tristesse herrschte. Es gab relativ wenige Fans und die lange Zeit ohne Titelgewinn hatte starke Auswirkungen auf die Fanszene. Nach dem Abriss des alten Wankdorfs und der Übergangsphase im Stadion Neufeld, gab es immer mehr Gruppen, die sich schlussendlich im neuen Stadion Wankdorf im Sektor D, dem Ostkurve Unterrang zur "Ostkurve Bern" zusammenschlossen. Dieser Dachverband ist bis heute tonangebend bei den YB-Spielen, unterstützt vom zweiten großen Fan-Zusammenschluss „gäubschwarzsüchtig“. In der Ostkurve sind die älteste aktive Gruppe die „Schurken Bern“. Weitere Gruppierungen sind die Amici, Maniacs, Wankdorf Supporters und Berner Kanonen, sowie viele weitern Fanclubs und kleineren Gruppierungen und Zusammenschlüsse. Dazu kommt der Urban Squad Bern, dessen Logo und Zaunfahne vielen Lilienfans bekannt sein dürfte. Diese Gruppe besteht seit 2008 und pflegt seitdem eine innige Freundschaft zu den Darmstädter Gruppen Usual Suspects und Ultrà de lis, sowie mit vielen weiteren Personen aus der Darmstädter Fanszene. Auch in Bern ist die Freundschaft nicht nur auf den Urban Squad begrenzt, sondern geht durch die gesamte Fanlandschaft der "Gäubschwarzen“. Den Podcast zur Freundschaft beider Fanszenen findet Ihr hier.

https://www.sv98.de/home/lilien/aktuell ... 0426df1b35


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 18. Dezember 2022, 00:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2917
Wohnort: In der Brauerei
Der 98er - Gude YB!

Unter dem Titel "Der 98er" bietet der SV 98 einen eigenen Podcast an - produziert von der Fan- und Förderabteilung des Vereins. Alle Folgen könnt Ihr überall dort hören, wo es Podcasts gibt - sei es bei Spotify, Apple Podcasts oder eurem favorisierten Podcatcher. In der neuesten Ausgabe dreht sich natürlich alles um das anstehende Eröffnungsspiel gegen Young Boys Bern und die bestehende Freundschaft zwischen beiden Fanszenen.

Mit dem Berner Sport Club von 1898 verbinden viele Lilienfans seit nun 15 Jahre eine innige Fanfreundschaft. Zu Gast in Folge 18 waren daher drei Vertreter der Ostkurve Bern zu Gast sowie Jörg, der die Freundschaft von Lilien-Seite her mitgegründet und aufgebaut hat.

Bild

Wir wünschen Euch ganz viel Spaß beim Hören!


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 65 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de