Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 256 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2018/2019
 Beitrag Verfasst: Dienstag 4. Juni 2019, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Mai 2004, 11:37
Beiträge: 2959
Wohnort: Bern
Bild

_________________
Bild


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2018/2019
 Beitrag Verfasst: Dienstag 11. Juni 2019, 23:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2290
Wohnort: In der Brauerei
Der Meisterrasen wird nach Wädenswil verlegt

Der BSC Young Boys wird die nächste Saison auf einem neuen Kunstrasen bestreiten. Das alte Spielfeld, seit fünf Jahren im "Einsatz", wird in diesen Tagen von unserem langjährigen Silberpartner Bächler + Güttinger AG ausgebaut und dann wieder beim FC Wädenswil verlegt. Der Zürcher Zweitligist, Stammverein der ehemaligen YB-Grössen Alain Nef und Gürkan Sermeter, hat den Bernern den Rasen abgekauft. Im Verlauf der nächsten Woche wird der neue Kunstrasen im Stade de Suisse eingebaut; das neue YB-Terrain wird im Verlauf der ersten Juli-Wochen spielbereit sein.

Wädenswil-Präsident Martin Lampert sagt: „Unser Kunstrasen ist stark beschädigt und muss ersetzt werden. Der Kauf des Kunstrasens aus dem Stade de Suisse lohnt sich darum aus mindestens zwei Gründen: Erstens bekommen wir einen qualitativ sehr guten Kunstrasen und zweitens können wir etwas zur Nachhaltigkeit beitragen, indem der Kunstrasen von YB nicht entsorgt werden muss, sondern weiter verwendet werden kann. Zudem kann sich jeder Zürcher Fussballverein glücklich schätzen, einen Meisterrasen zu besitzen.“


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2018/2019
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 17:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17584
11.06.2019

Bild

Zitat:
Acht Jahre warten fürs YB-Abo im Fansektor

Die Warteliste für eine Saisonkarte in YBs Hardcore-Fansektor D ist so lang wie noch nie. Gut acht Jahre müssen Fans auf ihren Platz warten.

Hier wird am lautesten gejubelt, am meisten Fahne gezeigt und die Ränge sind nie leer: Der D-Sektor in YBs Stade de Suisse ist das Zuhause der eingefleischten Gelb-Schwarz-Fans. Wer hierfür eine Saisonkarte hat, ist schon fast in einem exklusiven Club. Denn derzeit beträgt die Wartezeit für eine Jahreskarte in diesem Sektor acht Jahre – das gab es bei YB noch nie.

Hier wird am lautesten gejubelt, am meisten Fahne gezeigt und die Ränge sind nie leer: Der D-Sektor in YBs Stade de Suisse ist das Zuhause der eingefleischten Gelb-Schwarz-Fans. Wer hierfür eine Saisonkarte hat, ist schon fast in einem exklusiven Club. Denn derzeit beträgt die Wartezeit für eine Jahreskarte in diesem Sektor acht Jahre – das gab es bei YB noch nie.

Fast 32'000 Plätze bietet das rechteckige Wankdorfstadion, welches 2005 in Betrieb genommen wurde. Vier Sektoren, A,B,C und D, zählt man im Stadion. Vor einigen Tagen liess der Berner Sportclub auf seiner Website verlauten: «Der BSC YB hat beschlossen, den Verkauf von Saisonkarten in der Tribüne D (Sektor D Parkett und Sektor D Balkon) zu stoppen.» Mit dieser Massnahme wolle man erreichen, dass die bestehenden Saisonkarten-Inhaber weiterhin die Möglichkeit haben, jemanden ans Spiel mitzubringen.

Treue D-Fans

Die Anzahl Saisonkarten würden auf 85 Prozent der Kapazität pro Sektor beschränkt, diese seien im Sektor D längst erreicht, sagt YB-Sprecher Albert Staudenmann. «Die acht Jahre Wartezeit sind eine Schätzung, welche auf dem aktuellen Wartelisten-Stand und der hohen Verlängerungsrate unter den bestehenden Abonnenten beruht.»

Die D-Fans sind treu: Über 95 Prozent verlängern ihr Saison-Abi jeweils. Dem gegenüber steht die lange Warteliste: 2'500 Personen haben sich für eine Saisonkarte im D angemeldet. Wie wärs also mit einer Vergrösserung des D-Sektors? Laut Staudenmann ist dies derzeit kein Thema: «Das bauliche Konzept des Stadions sieht die vier Sektoren in dieser Grössenordnung vor.»

«Sporen abverdienen»

Eine Vergrösserung des Ost-Sektors käme für viele Fans ohnehin nicht in Frage, sagt Märcu B., der seit 10 Jahren ein D-Saisonabo hat: «Die Stimmung im D ist mega, das soll so bleiben. Eine Horde Modefans wollen wir bei uns nicht.» Jetzt, wo YB derart stark sei, müsse man sich als Fan das D halt richtig verdienen: «Die sollen zuerst einmal für einen anderen Sektor ein Abi kaufen und sich ihre Sporen dort abverdienen.»

Auch YBs Albert Staudenmann rät Fans, die nicht acht Jahre warten wollen, auf einen anderen Sektor auszuweichen: «In allen anderen Sektoren sind noch Abonnemente erhältlich.» Im Sektor B bezahle man für eine Dauerkarte gleich viel wie im Sektor D.

Bereits 1000 neue Abos

Noch bevor die neue Meisterschaft startet, kann der BSC bereits einen Erfolg verbuchen: «Der Verkauf der Saisonkarten ist sehr gut angelaufen. Wir haben bereits rund 1000 Saisonkarten an neue Abonnenten verkauft», so Staudenmann. Noch bis Ende Monat haben Besitzer einer Saisonkarte Zeit, diese zu verlängern.


https://www.20min.ch/schweiz/bern/story ... h-14721415

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2018/2019
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17584
11.06.2019

Bild

Zitat:
YB: Kunstrasen vom Stade de Suisse nach Zürich verfrachtet

Der Kunstrasen im Stade de Suisse wird ersetzt. Meister YB bekommt einen neuen Plastikuntergrund. Die alte Unterlage wechselt nach Wädenswil ZH.

Das Wichtigste in Kürze

- Umbau heute im Berner Stade des Suisse Wankdorf.
- Der Kunstrasen wird in den Kanton Zürich transportiert.
- Und wohin geht es mit dem veralteten Rollboden? Letztmals wurde der YB-Kunstrasen 2013 nach Interlaken verfrachtet, wo er dem FCI als Spielfeld dient.

Nach fünf Jahren und zwei Meistertitel hat er ausgedient: Der Kunstrasen im Wankdorf verlässt die Bundeshauptstadt. Der Ausbau beginnt heute Dienstag, wie YB-Sprecher Albert Staudenmann bestätigt.

Der Untergrund, auf dem YB seit jeher spielt, wird ersetzt. Nicht etwa durch Naturrasen – es soll weiterhin auf Plastik gespielt werden.

Meisterrasen von YB geht nach Zürich

Und wohin geht es mit dem veralteten Rollboden? Letztmals wurde der YB-Kunstrasen 2013 nach Interlaken verfrachtet, wo er dem FCI als Spielfeld dient.

Diesmal exportieren die Young Boys das Feld in einen anderen Kanton. Und jetzt ist es ein Meisterrasen. Der FC Wädenswil aus der regionalen Zürcher 2. Liga kommt zum Handkuss.

Die Umbau-Arbeiten beginnen am 24. Juni, wie der Verein auf Anfrage von Nau bestätigt. Für die Berner Fussball-Fanatiker ist Wädenswil kein unbekannter Name. Im Gegenteil!

Sermeter mit Wädenswiler Vergangenheit

YB-Legende Gürkan «Gügi» Sermeter hat Wädenswil-Vergangenheit. Er wechselte 1993 vom FCW zu den Grasshoppers. Und danach spielte er lange für YB und war Publikumsliebling.

Trainer der ersten Mannschaft des FC Wädenswil ist übrigens Rainer Bieli, der ehemalige GC-, Xamax-, Aarau- und St. Gallen-Spieler.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-ku ... t-65535188

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2018/2019
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2290
Wohnort: In der Brauerei
STEFAN RIHS NEU IM YB-VERWALTUNGSRAT

Verstärkung für den YB-Verwaltungsrat: Stefan Rihs ist in den Verwaltungsrat der Sport und Event Holding, zu der auch der BSC Young Boys gehört, gewählt worden. Mit dem 39-jährigen Stefan Rihs, Sohn von Hans Ueli Rihs, gehört ein weiteres Mitglied der Besitzer-Familie dem Führungsgremium des BSC Young Boys an.

Der Finanzexperte Stefan Rihs lancierte seine berufliche Karriere im Bereich der Werbung, ehe der Wechsel in die Finanzbranche erfolgte. Er war in den letzten Jahren unter anderem für Privatbanken in Zürich, New York und Hongkong tätig.

Hans Ueli Rihs sagt: "Es freut mich sehr, dass Stefan nun dem YB-Verwaltungsrat angehört. Die Aufnahme ist ein logischer Schritt, nachdem sich Stefan schon seit geraumer Zeit intensiv mit YB und den Abläufen im Fussball auseinandergesetzt hat. Die Young Boys liegen unserer Familie am Herzen. Gemeinsam mit dem Verwaltungsrat, mit der Geschäftsleitung und allen Mitarbeitenden wollen wir dafür sorgen, dass YB seinen Fans sportlich weiterhin Freude bereitet und auch wirtschaftlich eine stabile Zukunft vor sich hat."

Stefan Rihs ergänzt: "Ich freue mich, meine Leidenschaft für die Young Boys künftig auch als Verwaltungsrat einzubringen. Ich verfolge den Weg von YB schon seit Jahren mit grossem Interesse und habe einen sehr guten Eindruck von der gesamten Organisation. Die Erfolge der letzten Jahre sind das Produkt der erstklassigen Arbeit. Ich will mithelfen, dass YB den eingeschlagenen Weg weitergehen kann."

Hanspeter Kienberger, Präsident des Verwaltungsrats, sagt: "Die Wahl von Stefan Rihs in den Verwaltungsrat ist eine sehr erfreuliche Sache und einmal mehr ein klares Zeichen der Besitzer-Familie zum Wohl des BSC Young Boys."

Der YB-Verwaltungsrat setzt sich somit neu wie folgt zusammen: Hans Ueli und Stefan Rihs (Aktionäre), Hanspeter Kienberger (Präsident), Richard Gostony (Vize-Präsident), Ernst Graf (Leiter Sportausschuss), Georges Lüchinger (Kommunikation) und Georg Wechsler (Leiter Finanzausschuss).


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2018/2019
 Beitrag Verfasst: Sonntag 16. Juni 2019, 01:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17584
15.06.2019

Bild

Zitat:
YB Junioren holen Meistertitel in der U18-Liga

YB darf sich schon wieder über einen Meistertitel freuen. Diesmal schlagen die wichtigsten Junioren des Landes zu.

Das Wichtigste in Kürze

- YB gewinnt den Titel der U18-Junioren.
- U18 ist die wichtigste Stufe im Juniorenbereich.
- Am nächsten Samstag winkt sogar noch das Double.

Die Young Boys gewinnen nicht nur bei den Profis, sondern auch im Nachwuchs. Nach einem 3:0-Sieg im Meisterschaftsfinal in Luzern holt sich die U18 den Meistertitel. Samuel Ballet erzielt gleich alle Treffer für die Berner.

Ein schöner Erfolg für den ehemaligen YB-Verteidiger und -Trainer André Niederhäuser und Assi Bruno Bielesch. Und eine Belohnung für die ganze Juniorenabteilung der Berner. Da wird nämlich starke und professionelle Arbeit geleistet.

Es kann aber noch besser kommen: Am nächsten Samstag winkt nämlich das Double. Mit einem Sieg gegen Basel (Trainer ist Alex Frei) kann YB sogar noch Cupsieger werden.

Der U18-Cupfinal wird am kommenden Samstag in Biel ausgetragen, Spielbeginn ist 16.30 Uhr. YB will das Double, Alex Frei hat aber was dagegen.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-ju ... a-65539520

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 256 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de