Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (9) Raúl Marcelo Bobadilla
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 15. August 2013, 10:07 
Offline

Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 12:13
Beiträge: 713
und weg ist er!


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (9) Raúl Marcelo Bobadilla
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 15. August 2013, 10:33 
Offline

Registriert: Montag 1. Juli 2013, 23:11
Beiträge: 50
Schade, der hätte in Basel noch weiter Unruhe stiften können aus YB-Sicht :D

Wie lange er wohl in Augsburg bleibt? Er wird auch dort wieder für schlechte Schlagzeilen neben dem Platz sorgen, würde fast wetten.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (9) Raúl Marcelo Bobadilla
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 15. August 2013, 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 17. Februar 2010, 16:48
Beiträge: 83
wirklich schade, hätte ihn doch so gerne nochmals im wankdorf begrüsst. :eyebrow:


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (9) Raúl Marcelo Bobadilla
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 15. August 2013, 14:16 
Offline

Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 12:13
Beiträge: 713
Bild
er wollte natürlich unbedingt zum "grossen" fc augsburg wechseln. dachte nicht das es noch dümmere fussballklubs gibt als der fc basel. :lol:


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (9) Raúl Marcelo Bobadilla
 Beitrag Verfasst: Freitag 16. August 2013, 09:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2356
Wohnort: Bern
http://www.fcaugsburg.de/cms/website.ph ... a16576.htm

Zitat:
FCA verpflichtet Raul Bobadilla

Der FC Augsburg hat sich die Dienste des argentinischen Stürmers Raul Bobadilla gesichert. Der 26-jährige Offensivspieler wechselt vom Schweizer Meister FC Basel nach Augsburg und erhält einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2016, der unabhängig der Spielklassenzugehörigkeit gilt. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

„Es ist toll, dass es mit dem Wechsel geklappt hat", sagt FCA-Trainer Markus Weinzierl. „Mit Raul Bobadilla können wir nun auf eine weitere Alternative im Offensivbereich bauen, die der Mannschaft weiterhelfen kann."

„Ich bin dem FC Augsburg dankbar, dass er mir die Chance gibt, wieder in der Bundesliga zu spielen. Ich richte den Blick nach vorne und möchte alles dafür tun, um der Mannschaft zu helfen, damit wir unsere Ziele erreichen", freut sich der Argentinier auf seine neue Herausforderung beim FCA.

„Wir freuen uns, dass sich Raul Bobadilla trotz anderer lukrativer Angebote für den FC Augsburg entschieden hat. In unseren Gesprächen hat er deutlich gemacht, dass er unbedingt zum FCA wechseln möchte, um die Chance der Rückkehr in die Bundesliga zu ergreifen", sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA.

Raul Bobadilla war in der Bundesliga zwischen 2009 und Januar 2012 für Borussia Mönchengladbach aktiv und kam dabei in 59 Spielen auf acht Treffer und 11 Torvorlagen.


Scheint doch überall den gleichen Quatch rauszulassen.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (9) Raúl Marcelo Bobadilla
 Beitrag Verfasst: Montag 19. August 2013, 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17189
19.08.2013

Bild

Zitat:
Und jetzt lacht YB über den FCB

Als Raul Bobadilla Anfang Januar von Bern nach Basel zog, waren die Meinungen schnell gemacht: Der smarte FCB schwächt mal wieder einen nationalen Gegner, während YB den besten Spieler verliert.

Als Raul Bobadilla vor wenigen Tagen von Basel nach Augsburg wechselte, gab es auch einen Verlierer: den FCB. Die Basler schafften es auch nicht, den undisziplinierten Argentinier zu zähmen. Bobadilla war nicht nur der beste Einzelspieler in der Super League, er war auch das grösste Ärgernis der Liga.

Es gibt kaum einen Fettnapf, den dieser ausserordentlich begabte, aber bemerkenswert unbelehrbare Fussballer nicht ausliess. Bobadilla fuhr also zu schnell, er fuhr betrunken, er wurde weit nach Mitternacht kurz vor einem Spiel im Casino gesehen, er sorgte für Ruhestörungen und erhielt Rekordbussen, er schlug und trat auf dem Spielfeld, schimpfte und randalierte neben dem Platz, er sah Rote Karten und wurde wochenlang gesperrt. Und das sind nur ein paar Sünden des Südamerikaners, der auch bei Mitspielern ziemlich unbeliebt ist.

Aber ein brillanter, kräftiger, torgefährlicher Spieler ist Bobadilla. Mit angemessener Lebensweise wäre er wohl bei einem Weltklub. Jetzt ist er in der deutschen Provinz Augsburg gelandet. Und YB, das rund 3,5 Millionen Franken Ablösesumme erhalten hatte, lacht über Basel, das nur rund 1 Million bekam.

Nach seinem ersten Kurzeinsatz am Samstag in der Bundesliga fällt Bobadilla übrigens mit einer Knieverletzung aus.


http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussb ... y/10042021

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (9) Raúl Marcelo Bobadilla
 Beitrag Verfasst: Dienstag 20. August 2013, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2356
Wohnort: Bern
Es war sein geilstes Tor in seiner Karriere!

http://www.srf.ch/player/tv/sport-clip/ ... 02a46783b2


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (9) Raúl Marcelo Bobadilla
 Beitrag Verfasst: Montag 25. Februar 2019, 00:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17189
24.02.2019

Bild

Zitat:
Skandal-Stürmer Bobadilla packt aus News

“Hätte grössere Karriere als Mo Salah machen können”

Der ehemalige Super League- und Bundesliga-Stürmer Raul Bobadilla ist davon überzeugt, dass er eine grössere Karriere hätte hinlegen können, als der aktuelle Liverpool-Star Mohamed Salah. Zudem liebäugelt der Paraguayer mit einer Rückkehr nach Europa.

“Mit mehr Disziplin hätte ich eine größere Karriere als Mohamed Salah machen können”, glaubt Bobadilla im Interview mit “Blick” zu wissen. “Und ich wäre noch heute in der Premier League, davon bin ich überzeugt. Aber eben, ich bin froh, meine Karriere gemacht zu haben, denn ich habe keine Ausbildung – und wenn ich ehrlich bin, keine Ahnung von Arbeit.”

Aktuell spielt der 31-Jährige in Argentinien bei Asociación Atlética Argentinos Juniors, hat dort jedoch sehr zu kämpfen und würde gerne zurück nach Europa: “Es ist mein Ziel, wieder in Deutschland oder in der Schweiz zu spielen. Die letzten Monate waren eine Katastrophe.” In 13 Ligaeinsätzen in dieser Saison konnte der Angreifer noch kein Tor erzielen.

“Es geht nur um Härte und null um Technik. Als Stürmer bekommst du nur auf die Socken, und die Schiris pfeifen nichts”, urteilt Bobadilla weiter. Bobadilla stand in der Super League bei Concordia, Grasshopper Club, Young Boys und dem FC Basel unter Vertrag. In der Bundesliga schnürte der 31-Jährige für den FC Augsburg und Gladbach seine Fussballschuhe.


https://www.4-4-2.com/super-league/fc-b ... n-koennen/

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (9) Raúl Marcelo Bobadilla
 Beitrag Verfasst: Montag 25. Februar 2019, 00:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17189
24.02.2019

Bild

Zitat:
Bobadilla spricht über seine Fehltritte: "Ich habe mich selbst kaputtgemacht"

Raul Bobadilla erlebte in den vergangenen Jahren Höhen und Tiefen. Der 31-Jährige, der in der Bundesliga für ​Borussia Mönchengladbach und den ​FC Augsburg aktiv war, genießt speziell in der Schweiz aufgrund von disziplinarischen Fehltritten keinen allzu guten Ruf. Im Interview mit dem ​Blick bemüht er sich um eine Erklärung und hofft zugleich darauf, eines Tages noch einmal in der Super League zu spielen.

Schon in seiner Jugend erlebte Bobadilla keine einfache Zeit. Seine Kindheit war von Armut und Gewalt geprägt, die Flucht in den Fußball schien der einzige Ausweg zu sein. "Es war ein Risiko, auch weil ich mit 15 die Schule geschmissen habe", so Bobadilla, der nicht weiß, wo er in seinem Leben stünde, hätte er niemals in der Nachwuchsabteilung der Boca Juniors gespielt.

Schon als Zwölfjähriger habe er hart für seine Karriere gearbeitet, aber auch für seine Familie, die aufgrund der Arbeitslosigkeit seines Vaters von massive Geldsorgen geplagt wurde. "Ich stand morgens früh auf, ging zur Schule, um zwölf fuhr ich mit dem Bus drei Stunden zum Training im Nachwuchs von Boca Juniors, dann drei Stunden zurück. [...] Ich ging zu den reichen Leuten. Pools säubern, Rasen mähen - mit einem Freund, der das übrigens heute noch macht. Um 7 Uhr zog ich los, um 22 Uhr kam ich nach Hause."

Doch bei Boca sollte er keine Zukunft haben. Mit 13 Jahren flog er aus der Akademie, bei weiteren Vereinen in Buenos Aires wurde er nicht angenommen. Club Atlético Belgrano vertraute jedoch auf das Talent Bobadillas - ein Glücksfall, wie sich herausstellen sollte: "Der Zufall wollte es, dass es eine Kooperation mit River Plate gab – und der Trainer mich mitnahm."

In der Folgezeit machte der Stürmer mit Alkoholexzessen auf sich aufmerksam, nach einigen weiteren Fehltritten wurde er in die dritte Mannschaft beordert, die bei einem Turnier in Mailand antrat. Dort entdeckten ihn Murat Yakin und Walter Grüter - das damalige Trainer-Duo von Concordia Basel - auf Empfehlung von Erich Vogel. Für Concordia erzielte er in 28 Einsätzen 18 Tore und wechselte daraufhin zu Borussia Mönchengladbach, wo er mit über einer Promille am Steuer von der Polizei erwischt wurde.

"Raser Raul" - Schnelles Aus in Basel

Im Januar 2012 folgte die Rückkehr in die Schweiz, diesmal zu den Young Boys Bern. Von da aus ging Bobadilla zum FC Basel - ein Fehler, wie er heut gesteht. "Es lief in allen Bereichen gut. Aber ich wollte mehr, Basel war mehr und ich wechselte. Auch, weil Murat Yakin dort Trainer war."

Nach nur einem halben Jahr ging er wieder nach Deutschland, wechselte zum FC Augsburg. Grund hierfür war vor allem ein Vorfall, bei dem Bobadilla mit 111 Kilometern die Stunde durch eine 50er-Zone in seinem Maserati raste. "Als der Polizist mich anhielt, realisierte ich meinen Fehler sofort und dachte: 'Ich bin der grösste Vollidiot, was für ein Depp bin ich.' Aber es gab Gründe, warum es passiert ist", blickt er nun zurück. "Ich bin selber schuld an diesem Skandal und will nichts beschönigen. Man darf nicht wütend Auto fahren. Ich habe mich selbst kaputtgemacht, ich ganz allein."

​Daraufhin erhielt er den Spitznamen "Raser Raul", der damalige Trainer Murat Yakin wandte sich von ihm ab. "Das ist sein gutes Recht. Weder er noch der FC Basel haben einen Fehler gemacht. Ich entschuldige mich hier nochmals bei der ganzen Schweiz und Präsident Bernhard Heusler. Der Klub hat nichts falsch gemacht, und auch die vielen Bussen waren in Ordnung."

Die Raserei sei keineswegs zu entschuldigen, doch er wolle "erklären, warum es so weit kam. Es ist mir wichtig, der Schweiz zu erklären, was für ein Mensch ich bin." So sei es schwierig, aus einer armen Region in Südamerika plötzlich in der Schweiz zu leben.

"Alles ist wow und super und Party. Und du hast als Fussballer Geld, schnelle Autos, Versuchungen." Bobadilla war dem zum damaligen Zeitpunkt "nicht gewachsen, so ehrlich muss ich sein."

Traum von der Schweiz

Nun strebt er eine Rückkehr in die Schweiz an. Im vergangenen Sommer wechselte er von Borussia Mönchengladbach zu den Argentinos Juniors. Von Spaß könne in der argentinischen Primera Division allerdings keine Rede sein: "Es geht nur um Härte und null um Technik. Als Stürmer bekommst du nur auf die Socken, und die Schiris pfeifen nichts."

Für welchen Super-League-Klub er auflaufen würde, spiele keine Rolle. "Ich habe für die Schweiz nur gute Gefühle", so Bobadilla, der sein Selbstvertrauen keineswegs verloren hat: "Ich hätte eine grössere Karriere als Mohamed Salah machen können. Und ich wäre noch heute in der Premier League, davon bin ich überzeugt."


https://www.90min.de/posts/6304607-boba ... ew_medium=[google-news]

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de