Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (28) Denis Zakaria
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16466
07.06.2017

Bild

Zitat:
Gladbach holt YB-Juwel Zakaria

Der 20-jährige Mittelfeldspieler wechselt für 12 Millionen Euro in die Bundesliga.

Denis Zakaria hat sich offenbar für Borussia Mönchengladbach entschieden, nachdem auch Leverkusen, Leipzig und Vereine aus der Premier League um ihn gebuhlt hatten. Der «Blick» schreibt, Gladbach überweise für den aufstrebenden Mittelfeldspieler 12 Millionen Euro an YB. Zakaria wird in Gladbach, wo mit Yann Sommer, Nico Elvedi, Djibril Sow und Josip Drmic bereits vier Schweizer engagiert sind, in den nächsten Tagen die medizinischen Tests absolvieren.

Der 20-Jährige ist einer der Shooting Stars im Schweizer Fussball. Im Sommer 2015 ging er von Servette zu YB, Ende Mai 2016 debütierte er im EM-Vorbereitungsspiel gegen Belgien (1:2) bereits in der A-Nationalmannschaft und durfte auch gegen Moldau (2:1) kurz ran, worauf ihn Vladimir Petkovic überraschend an die Endrunde mitnahm. Dort kam Zakaria allerdings nicht zum Einsatz.

Zusammen mit seinen 24 Minuten im Oktober in der WM-Qualifikation gegen Andorra (2:1) bringt es Zakaria bis jetzt auf drei Länderspiele.


http://www.20min.ch/sport/fussball/story/24869328

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (28) Denis Zakaria
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 8. Juni 2017, 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16466
08.06.2017

Bild

Zitat:
Und Zak, ist er weg

Denis Zakarias Wechsel von den Young Boys zu Mönchengladbach steht kurz vor dem Abschluss. Der 20-jährige Mittelfeldspieler wäre der teuerste Transfer in der Geschichte von YB.

Max Eberl sass vorletzten Mai auf einem Podium im Fifa-Museum am Bahnhof Enge in Zürich. Borussia Mönchengladbach hatte eingeladen, der Bundesligist befand sich gerade auf einer einwöchigen Tour durch die Schweiz. Max Eberl, der Manager, sagte: «Die Schweiz hatte zuletzt viele Talente.»

Oder: «Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht mit Schweizern.» Oder: «Die Ausbildung der Jungen in der Schweiz ist hervorragend.» Es war eine einzige Liebeserklärung an den Schweizer Fussball, vorgetragen in einer Viertelstunde. Eberl, einst Verteidiger bei Bayern und Mönchengladbach, meinte auch: «Wir richten unsere Augen weiterhin auf die Schweiz.»

Zakaria im Blick?

Ob Eberl da bereits Denis Za­karia im Fokus hatte? Jedenfalls steht der Manager, 13 Monate später, nach Trainer Lucien ­Favre sowie Granit Xhaka, Yann Sommer, Nico Elvedi, Josip Drmic und Djibril Sow vor der Verpflichtung eines weiteren Schweizers. Der «Blick» vermeldete den Transfer des YB-Mittelfeldspielers gestern als fix, für den 20-jährigen soll der diesjährige Bundesliga-Neunte 12 Millionen Euro nach Bern überweisen.

Zakaria, der 2015 für eine sechsstellige Summe von Servette gekommen war, wäre vor Seydou Doumbia der teuerste Transfer in der Geschichte von YB, der viertteuerste der Super League. Derweil die Deutschen, die seit Wochen als Favorit auf die Verpflichtung Zakarias galten, die Personalie nicht kommentieren, geben die Young Boys zu Protokoll, dass das Geschäft noch nicht abgeschlossen sei.

Es dürfte allerdings nur eine Frage der Zeit sein, bis die Bestätigung erfolgt. Zakaria bereitet sich derzeit mit dem U-21-Nationalteam auf die EM-Qualifikationspartie am Dienstag in Biel gegen Bosnien vor, danach könnte er in Mönchengladbach den Medizintest absolvieren.

Klar ist: Die Borussia hat im Mittelfeld einen Platz zu vergeben. Der deutsche Nationalspieler Mahmoud Dahoud wechselt im Sommer nach Dortmund, für die festgeschriebene Summe von 10 Millionen Euro. Für Zakaria könnten dereinst weitere Bonuszahlungen fällig werden. Etwa, wenn die Deutschen die Champions League erreichen. Oder Zakaria weiterverkauft würde.

Solche Klauseln sind mittlerweile Usus. Als Granit Xhaka vor einem Jahr für rund 45 Millionen Euro von Mönchengladbach zu Arsenal gewechselt hatte, partizipierte sein Stammklub FC Basel mit 10 Millionen. 2012 hatte der FCB Xhaka für 8,5 Millionen zur Borussia verkauft.

Spirale dreht immer weiter

Dass Zakaria nun noch einmal rund 4 Millionen mehr als Granit Xhaka kosten könnte, hängt mit der veränderten Marktsituation zusammen. Die Preise steigen Jahr für Jahr, zumal der ab der nächsten Saison gültige Fernsehvertrag den Bundesligisten 85 Prozent mehr einbringt. Ein Beispiel: Gestern gab Borussia Dortmund die Verpflichtung von Freiburgs Stürmer Maximilian Philipp für 20 Millionen Euro bekannt. Er ist wie Denis Zakaria ein aufstrebender Akteur – der erst eine Saison in der Bundesliga absolviert hat.


http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussb ... y/27676938

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (28) Denis Zakaria
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 8. Juni 2017, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16466
08.06.2017

Bild

Zitat:
Auf den Spuren von Granit Xhaka

Sportredaktor Fabian Ruch zum Transfer von YB-Talent Denis Zakaria zu Mönchengladbach.

Dieser Wechsel hatte sich abgezeichnet. Seit Wochen galt Gladbach als Favorit auf die Verpflichtung von Denis Zakaria. Er hatte überlegt, eine weitere Saison bei YB zu bleiben, um seine WM-Chancen nicht zu verschlechtern. Gladbach ist der ideale neue Arbeitgeber für den 20-Jährigen, weil der Traditionsklub zwar ruhmreich und ambitioniert ist, aber nicht so gross und nervös wie etwa Dortmund.

In Gladbach dürfen Talente in Ruhe reifen. Das erfuhr einst auch Granit Xhaka, der ein schwieriges erstes Jahr bei der Borussia erlebte. Im letzten Sommer wechselte Xhaka für rund 45 Millionen Franken Ablösesumme zu Arsenal.

Zakaria wird ebenfalls Zeit erhalten, seine immensen Fähigkeiten zu entwickeln. Gladbach ist ein gut geführter Klub, das Klima gilt als familiär, Zakaria wird auf mehrere Schweizer treffen. Dennoch ist die unbeschwerte Phase für ihn vorbei, gerade wegen Xhakas Aufstieg und der respektablen Ablösesumme wird von Zakaria einiges erwartet. Der Dynamiker besitzt im Offensivbereich reichlich Steigerungspotenzial. Verbessert sich Zakaria, könnte er Valon Behrami nach der WM 2018 im Nationalteam ersetzen – und an der Seite Xhakas den Aufbau dirigieren.

Es hätte Zakaria auch nicht geschadet, noch ein Jahr in Bern zu spielen. Und er hinterlässt zwar eine Lücke. Doch die über 20 Millionen, die YB in dieser Saison durch Spielerverkäufe verdient hat, sorgen endlich für eine positive Jahresrechnung. Das stellt die Besitzer zufrieden, die den Geldhahn zugedreht haben. Deshalb ist nicht davon auszugehen, dass YB einen teuren Ersatz verpflichten wird. Zumal sie den Nachfolger Zakarias bereits sorgfältig aufgebaut haben. Der gleichaltrige Michel Aebischer gilt auch als hoch talentiert.


http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussb ... y/15657855

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (28) Denis Zakaria
 Beitrag Verfasst: Freitag 9. Juni 2017, 00:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16466
07.06.2017

Bild

Zitat:
YB vor Transfer-Reibach

Der 20-jährige Mittelfeldspieler wechselt vermutlich zu Borussia Mönchengladbach – für einen Betrag, der die 10-Millionen-Euro-Grenze sprengt.

Man rühmt bei den Young Boys vorab den Jahrgang 1994, die Spieler Mvogo, Bertone, Frey und Hadergjonaj. Jetzt folgt der von vielen Klubs umgarnte Denis Zakaria Yvon Mvogo und Florent Hadergjonaj nach Deutschland – als YB-Top-Transfer mit Jahrgang 1996, der die 10-Millionen-Euro-Grenze sprengen und die Dimensionen Seydou Doumbias erreichen wird. Der Topskorer Doumbia hatte sich 2010 für zig Millionen in Richtung Moskau verabschiedet. YB und Borussia Mönchengladbach sind sich mündlich einig. Was fehlt, sind die medizinischen Tests.

Der Schritt Zakarias folgt nicht überhastet, hat er doch nach dem Wechsel von Servette zu YB 2015 in der Super League zwei Saisons durchgespielt. Der dreifache Nationalspieler, der an der EM 2016 im Schweizer Kader war, aber ohne Einsatz blieb, widerlegt die These, wonach nur zum Top-Transfer wird, wer international Aufsehen erregt. Der Mittelfeldspieler bot gute Europacup-Spiele, doch im YB-Referenzspiel in der Qualifikation zur Champions League gegen Schachtjor Donezk (2:0) fehlte er. Und im Play-off gegen Gladbach kam er im ersten Vergleich (1:3) nur zu einem Teileinsatz. Im Rückspiel stand er 90 Minuten auf dem Platz, es endete 1:6.


https://www.nzz.ch/sport/denis-zakaria- ... ld.1299744

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (28) Denis Zakaria
 Beitrag Verfasst: Freitag 9. Juni 2017, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2286
Wohnort: Bern
http://torfabrik.de/profis/borussia/dat ... russe.html


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (28) Denis Zakaria
 Beitrag Verfasst: Freitag 9. Juni 2017, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16466
09.06.2017

Bild

Zitat:
Zakaria wechselt definitiv zu Gladbach

Denis Zakarias Wechsel von den Young Boys zu Mönchengladbach ist definitiv. Der 20-jährige Mittelfeldspieler hatte zwei Jahre lang für YB gespielt.

Nach Goalie Yvon Mvogo (in diesem Sommer zu Leipzig) und Florent Hadergjonaj (vor einem Jahr zu Ingolstadt) setzt ein weiterer YB-Spieler seine Karriere in der deutschen Bundesliga fort: Denis Zakaria wechselt zu Borussia Mönchengladbach.

Der 20-jährige Genfer hat mit dem Traditionsklub einen Vertrag über fünf Jahre abgeschlossen. Dies teilt YB am Freitagmittag mit.

Denis Zakaria wechselte vor zwei Jahren von Servette zu YB und stellte sein aussergewöhnlich grosses Potenzial sofort unter Beweis. In den vergangenen zwei Saisons bestritt er für die Young Boys 67 Ernstkämpfe (zwei Tore, vier Assists), spielte drei Mal für die Schweizer Nationalmannschaft und gehörte vor einem Jahr an der Euro 2016 in Frankreich dem Kader von Nationaltrainer Vladimir Petkovic an.

Denis Zakaria übernimmt bei Gladbach die Nummer 8 von Dahoud. Dieser wechselt von Gladbach zu Borussia Dortmund.
YB-Sportchef Christoph Spycher: «Die Entwicklung von Denis Zakaria ist beispielhaft verlaufen und sollte ein Antrieb für andere junge und hoffnungsvolle Spieler sein. Er kam als grosses Talent zu YB und wechselt nun als Nationalspieler in die Bundesliga.»

Denis Zakaria: «Ich freue mich sehr, dass es mit Mönchengladbach geklappt hat. Ich bin überzeugt, dass dieser ambitionierte Verein sehr gut zu mir passen wird. Gleichzeitig möchte ich betonen, dass mir der Abschied von den Young Boys nicht leicht fällt. Ich habe hier zwei wunderbare Jahre erlebt; YB hat mir die grosse Chance gegeben, in der Super League Fuss zu fassen. Ich möchte mich bei allen, die mich in den zwei Jahren bei YB so gut unterstützt haben, herzlich bedanken.»


http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussb ... y/10142991

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (28) Denis Zakaria
 Beitrag Verfasst: Freitag 9. Juni 2017, 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16466
09.06.2017

Bild

Zitat:
Zakaria auf Xhakas Spuren

Vertrag unterschrieben: Borussia Mönchengladbach verpflichtet Denis Zakaria von den Young Boys für 5 Jahre.

Am Freitagmittag war es soweit: Denis Zakaria unterschrieb in Mönchengladbach einen Vertrag bis 2022, wie ein Tweet des Bundesliga-Klubs beweist.

Der Schweizer Nationalspieler spielte in den letzten beiden Jahren bei den Young Boys und erzielte dort in 67 Partien 2 Super-League-Treffer. Ausgebildet wurde der 20-Jährige bei Servette.

Zakaria erweitert Quartett

In Mönchengladbach trifft Zakaria auf vier weitere Schweizer: Yann Sommer, Nico Elvedi, Djibril Sow sowie Josip Drmic spielen bereits bei den «Fohlen». In der Mittelfeldzentrale Gladbachs könnte Zakaria die Nachfolge von Granit Xhaka antreten, der von 2012 bis 2016 am Niederrhein wirkte.


https://www.srf.ch/sport/fussball/inter ... kas-spuren

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (28) Denis Zakaria
 Beitrag Verfasst: Freitag 9. Juni 2017, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2286
Wohnort: Bern
http://www.goal.com/de/news/3643/exklus ... es-kleinen

http://fohlen-hautnah.de/themen/informi ... st-borusse


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (28) Denis Zakaria
 Beitrag Verfasst: Montag 12. Juni 2017, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 3643



Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (28) Denis Zakaria
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 14. Juni 2017, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16466
13.06.2017

Bild

Zitat:
Zakarias letzter Auftritt vor dem nächsten Sprung

Die Schweizer U-21-Nationalmannschaft hat das ­erste Spiel der EM-Kampagne gewonnen. Der 1:0-Erfolg über Bosnien in Biel war für Denis Zakaria auch eine Art Abschiedsspiel, wechselt der YB-Spieler doch nun zu Mönchengladbach.

Der 20-jährige Genfer war mit dem 8. Länderspiel für die U-21 der Routinier auf dem Feld. Er trug nach der Auswechslung des Luzerner Torschützen Nicolas Haas am Ende auch die Captainbinde. Zakaria liess in der brütenden Hitze seine Klasse einige Male aufblitzen, als er nach der Balleroberung sofort umschalte. Bei seinem ersten von zwei Vorstössen in den gegnerischen Strafraum rutschte er aber im dümmsten Moment aus. Und beim zweiten Mal wurde ihm der Ball weggeschnappt.

Ansonsten gewann der defensive Mittelfeldspieler indes die Mehrzahl der Zweikämpfe. Er scheute sich auch nicht davor, mal rustikal einzugreifen, wenn es die Situation erforderte. Dass er dabei die Gelbe Karte kassierte, war ihm egal, schliesslich hatte er mit dem ­taktischen Foul einen Angriff der Bosnier entscheidend unterbunden.

«Das war mein letztes Spiel als YB-Spieler, jetzt freue ich mich auf Gladbach», sagte Zakaria nach der Partie in Biel. Aber vorerst geniesst der Romand die ­Ferien. «Zuerst verbringe ich ein paar Tage zu Hause in Genf bei meiner Familie. Danach weiss ich noch nicht, wohin ich gehen werde.»

Was er aber sicher weiss, ist, «dass am 8. Juli in Gladbach das Training beginnt. Das wird eine neue Welt für mich.» Anders als in Bern wird er in Deutschland nicht mehr bei einer Gastfamilie untergebracht. «Ich werde allein wohnen, das wird ebenfalls eine grosse Umstellung.»

Immer noch wie ein Traum

Der Transfer in die Bundesliga sei immer noch irgendwie ein Traum, meinte Zakaria. Sein Aufstieg verlief kometenhaft. Vor zwei Jahren hatte Zakaria noch in der U-21-Equipe von Servette gespielt, bevor ihn YB für 200'000 Franken nach Bern holte. Mittlerweile ist das gross gewachsene Talent auch A-Nationalspieler (3 Länderspiele). Sein Marktwert ist rund 60-mal höher als noch im Sommer 2015.

Für rund 12 Millionen Franken wurde er zu Mönchengladbach transferiert. «Das ist eine grosse Zahl.» Aber den Kopf zerbricht sich der Jüngling deswegen nicht. U-21-Coach Heinz Moser attestiert Zakaria neben der fussballerischen Klasse auch eine Bodenständigkeit.

Zakaria unterstreicht dies zum Schluss mit der Aussage: «Ich hoffe nicht, dass dies mein letztes Länderspiel für die U-21 war, ich komme immer gerne zu diesem Team.» Doch als Bundesligaspieler dürfte er in nicht allzu ferner Zukunft vor ­allem für das A-Nationalteam ­auflaufen.

http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussb ... y/25189742

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de