Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (35) Sékou Sanogo Junior
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 31. Oktober 2019, 00:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17734
30.10.2019

Bild

Zitat:
Ex-Young Boys Spieler trainiert beim FC Schaffhausen

Der Ivorer Sékou Sanogo war Teil der Berner Meistermannschaft 2018. Derzeit ist er vereinslos und hält sich beim FCS fit. Das liegt laut ihm an seiner engen Bindung zu Trainer Yakin.

Nebst den beiden vereinslosen Spieler Philippe Koch (u.a. ex-FC Zürich) und Noah Blasucci (u.a. ex-Sion/Chiasso) hat sich beim FC Schaffhausen ein weiterer prominenter Gast eingefunden. Der YB-Meistermacher Sékou Sanogo hat sich diese Woche dem FCS angeschlossen, um sich fit zu halten.

Zum Handkuss gekommen ist der FCS, weil Trainer Murat Yakin während des Engagements beim FC Thun den 30-jährigen Ivorer ins Berner Oberland geholt hat. «Es gefällt mir ausgesprochen gut hier in Schaffhausen», erzählt Sanogo. «Die Infrastruktur ist hervorragend, zudem hat der FCS eine richtig tolle Truppe, in der ich mich ausgesprochen wohl fühle», schwärmt der 30-Jährige. Weiter erklärt Sanogo: «Murat Yakin war 2011 der einzige Trainer, der mir 2011 die Chance gab in Europa Fussball zu spielen. Er rettete mich aus dem Bürgerkrieg und dafür werde ich ihm ewig dankbar sein.»

Via Lausanne-Sport kam der gebürtige Ivorer 2014 zum BSC Young Boys und verhalf den Bernern zum Gewinn der Meisterschaft 2017/18. Im Januar 2019 schloss sich Sanogo dem saudi-arabischen Spitzenverein Al-Ittihad Dschidda FC an, wo er jedoch wegen ausstehenden Gehältern den Vertrag wieder auflöste. Seit September 2019 ist der Mittelfeldakteur vereinslos. Aktuell arbeitet Sanogo beim FC Schaffhausen an seiner Fitness und wird am Samstag hautnah mit dem FCS mitfiebern und die Daumen drücken, wenn dieser das 115. Derby gegen den Ewigrivalen FC Winterthur antritt. Oder wie Sanogo sagt: «Ich wünsche dem FC Schaffhausen viel Erfolg gegen Winterthur.»


https://www.shn.ch/sport/fussball/2019- ... haffhausen

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (35) Sékou Sanogo Junior
 Beitrag Verfasst: Freitag 1. November 2019, 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17734
01.11.2019

Bild

Zitat:
Der frühere YB-Abräumer Sanogo trainiert bei Yakin

Das Engagement des Ivorers in Saudiarabien nahm kein gutes Ende. Nun hält er sich bei Schaffhausen fit.

Die Young Boys hatten die Party nach der ersten Meisterschaft nach 32 Jahren noch nicht einmal beendet, da kamen die Gerüchte. Die halbe Mannschaft der Berner wurde weg geschrieben, wobei einer besonders begehrt gewesen sein soll: Sékou Sanogo. Und nachdem sich Wechsel in die Bundesliga bereits vor der Meistersaison 2017/18 zerschlagen hatten, ging der Ivorer 2019. Er schloss sich Al-Ittihad an, einem Verein aus Saudiarabien.

Nun ist er arbeitslos. Der neue Trainer setzte nicht auf Sanogo, der Lohn wurde nur noch sporadisch überwiesen. Seinen Vertrag hat er gekündigt, der heute 30-Jährige wurde nach insgesamt 19 Partien zum Vereinslosen. Mittlerweile ist Sanogo zurück in der Schweiz, er hält sich bei Schaffhausen fit. Geholfen hat ihm dabei der aktuelle FCS-Trainer Murat Yakin, den Sanogo noch aus gemeinsamen Zeiten in Thun kennt. Sanogo sagt: «Yakin war 2011 der erste, der mir die Chance gab, in Europa Fussball zu spielen.»

Bei Schaffhausen trainiert Sanogo unter anderem mit Philippe Koch, auch der frühere FCZ-Spieler ist ohne Club. Dass Sanogo dereinst für Schaffhausen im Einsatz stehen wird, ist unwahrscheinlich. Im Winter wird er sich wohl nach einem Arbeitgeber umsehen. Bis dahin trainiert er in Schaffhausen, wo er die Infrastruktur «hervorragend» findet. Und auch Yakin ist begeisert: «Seine Disziplin, was er vor und nach dem Training noch zusätzlich macht, ist beispielhaft», wird er in der Medienmitteilung des Clubs zitiert.


https://www.derbund.ch/sport/fussball/d ... y/16052491

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (35) Sékou Sanogo Junior
 Beitrag Verfasst: Freitag 8. November 2019, 01:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17734
01.11.2019

Bild

Zitat:
Sanogo trainiert bei Muri in Schaffhausen

«Yakin rettete mich aus dem Bürgerkrieg»

Sékou Sanogo ist zurück in der Schweiz. Um sich fit zu halten, hat er sich den Vorletzten der Challenge League ausgesucht.

Am Mittwoch berichtet BLICK über den «FC Arbeitslos», eine fiktive Elf von vereinslosen Spielern. Gleich zwei dieser Arbeitslosen sind in Schaffhausen gelandet: Wie Ex-FCZ- und St.-Gallen-Verteidiger Philippe Koch (28) hält sich auch Ex-YB-Star Sékou Sanogo (30) beim Challenge-League-Klub fit.

Der Ivorer ist Trainingsgast bei einem Klub, dessen Jahresbudget nicht mal die Hälfte von seiner saudi-arabischen 8-Millionen-Ablöse beträgt! Dass er für Schaffhausen gar in der Liga aufläuft, ist undenkbar. Für Trainer Murat Yakin ist er trotzdem ein Glücksfall: «Es ist toll, dass meine Jungs sehen, was ein Profi auf seinem Niveau ausmacht. Seine Disziplin, was er vor und nach dem Training noch zusätzlich macht, ist beispielhaft.»

Der Dank an Trainer Yakin

Der Ex-YB-Star hatte im September seinen Vertrag bei Al-Ittihad aufgelöst, offenbar wurde sein Gehalt nicht bezahlt.

Klar, dass sich sofort Basel, YB, der FCZ und Sion für den Mittelfeld-Abräumer interessierten. Aber weil der Ivorer erst nach der Sommer-Transferperiode arbeitslos wird, darf er erst wieder im Winter wechseln. Deshalb ist er nun in Schaffhausen parkiert, wo mit Yakin sein Ex-Trainer aus Thun-Zeiten arbeitet.

«Er war 2011 der einzige Trainer, der mir die Chance gab, in Europa Fussball zu spielen. Er rettete mich aus dem Bürgerkrieg, und dafür werde ich ihm ewig dankbar sein», sagt Sanogo, der momentan keine grossen Interviews gibt, in einem FCS-Newsletter. Damals kommen in der Elfenbeinküste durch politische Unruhen rund 3000 Menschen ums Leben. Sanogo wechselt nach Thun, danach macht er in der Super League Karriere.

Der Ivorer mag seine Rolle als «Gratis-Motivator» fürs junge Team: «Es gefällt mir sehr gut in Schaffhausen. Die Infrastruktur ist hervorragend, zudem hat der FCS eine richtig tolle Truppe, in der ich mich ausgesprochen wohlfühle.» Yakin: «Er darf gerne so lange bei uns bleiben, wie er will!»


https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 95084.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de