Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Freitag 24. Mai 2019, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
24.05.2019

Bild

Zitat:
TRAINERTEAM KOMPLETT!

Hertha BSC hat zur neuen Saison Harald Gämperle als Co-Trainer verpflichtet. Der Schweizer wird wie Mirko Dickhaut Cheftrainer Ante Čović unterstützen.

Berlin - Das Trainerteam für die Spielzeit 2019/20 steht: Am Freitag (24.05.19) nahm der Hauptstadtclub Harald Gämperle unter Vertrag. Der Schweizer wechselt im Sommer vom BSC Young Boys an die Spree und wird wie Mirko Dickhaut als Co-Trainer von Ante Čović arbeiten. "Wir freuen uns, dass wir mit Harald Gämperle einen erfahrenen Fußballexperten überzeugen konnten, sich Hertha BSC anzuschließen. Er kennt den Verein und wird mit großer Motivation und Akribie alles dafür geben, den größtmöglichen sportlichen Erfolg zu erreichen", erklärte Michael Preetz die Personalie. Neben Čović, Dickhaut und Gämperle bleiben Torwarttrainer Zsolt Petry sowie die Athletiktrainer Henrik Kuchno und Hendrik Vieth den Blau-Weißen erhalten.

Harald 'Harry' Gämperle war zwischen 2007 und 2009 schon als Co-Trainer von Lucien Favre für die Blau-Weißen tätig. Zuvor hatte der 51-Jährige bereits drei Jahre mit seinem Landsmann beim FC Zürich gearbeitet und zwei Mal die Meisterschaft und ein Mal den Pokal in der Schweiz gewonnen. Nach seiner ersten Amtszeit bei den Herthanern kehrte er zum FC Zürich zurück, ehe er 2013 nach Bern wechselte. Mit den Young Boys gewann der Fußballlehrer 2018 und 2019 erneut die Meisterschaft und sorgte in der abgelaufenen Saison auch in der Champions League für Furore. Als Aktiver holte der ehemalige Verteidiger mit den Grasshoppers Zürich in den neunziger Jahren vier Mal die Meisterschaft und einmal den Pokal in seiner Heimat. Für die Züricher, den FC. St Gallen und Neuchâtel Xamax bestritt Gämperle, der vier Mal für die Nationalmannschaft der 'Eidgenossen' auflief, fast 300 Pflichtspiele in Liga, Pokal und Europacup.


https://www.herthabsc.de/de/intern/gaem ... 7--17.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 25. Mai 2019, 01:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
24.05.2019

Bild

Zitat:
Trainer-Action bei Hertha „Dirty Harry“ kehrt zurück!

Hertha tourt durch die USA – zu Hause werden Fakten geschaffen! Das Trainerteam zur kommenden Saison ist komplett – Harald Gämperle (51) unterstützt den neuen Chef Ante Covic (43). Der Schweizer ist bei den Blau-Weißen kein Unbekannter. „Dirty Harry“ lässt für Hertha sogar die Champions League sausen!

„Wir freuen uns, dass wir mit Harald Gämperle einen erfahrenen Fußballexperten überzeugen konnten, sich Hertha BSC anzuschließen. Er kennt den Verein und wird mit großer Motivation und Akribie alles dafür geben, den größtmöglichen sportlichen Erfolg zu erreichen“, lässt Manager Michael Preetz aus den USA ausrichten.

Gämperle kommt vom BSC Young Boys aus Bern an die Spree und wird wie Mirko Dickhaut als Co-Trainer von Covic arbeiten. Bereits von 2007 bis 2009 trug er als Assistent von Trainer Lucien Favre die Fahne auf der Brust. Das Duo führte Hertha im Mai 2009 auf Platz 4 der Bundesliga und spielte lange sogar um den Titel mit.

Im September 2009 wurden beide Schweizer nach sechs Pleiten in Serie entlassen. Gämperle, einst ein rustikaler Abwehrspieler (vier Länderspiele für die Schweiz), galt als knallharter Typ, der die Profis ordentlich ackern ließ – und so den Spitznamen „Dirty Harry“ verpasst bekam.

Lieber Hertha als Königsklasse

Nach der Zeit in Berlin zerstritten sich Favre und Gämperle. Während Favre bei Mönchengladbach anheuerte, arbeitete Gämperle als Co-Trainer beim FC Zürich (unter dem Chefcoach Urs Fischer/heute 1. FC Union), später feierte er bei Young Boys Bern unter Adi Hütter (heute Eintracht Frankfurt) und zuletzt unter Gerardo Seoane zweimal in Folge die Schweizer Meisterschaft. Für seinen neuen blau-weißen Posten verzichtet er auf die erneute Chance, mit den Eidgenossen in der Königsklasse zu spielen.

Pikant bei der Personalie ist: Eigentlich galt Seoane noch vor knapp drei Wochen als Kandidat für den Cheftrainerposten bei Hertha BSC.

Und: Gämperle, der in seiner Heimat einen guten Ruf als umgänglicher Typ genießt, ist mit Abstand der Mann mit der größten Erfahrung im Trainergeschäft aus Herthas neuem Trainer-Trio.


https://www.berliner-kurier.de/sport/he ... --32596496

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 25. Mai 2019, 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
25.05.2019

Bild

Zitat:
Neuer Co-Trainer

Harald Gämperle: „Hertha ist eine große Ehre für mich“

Hertha holt einen Meistermacher zurück! Harald „Harry“ Gämperle (51), gerade Meister in der Schweiz mit Young Boys Bern geworden, komplettiert in der nächsten Saison Herthas neues Trainer-Team.

Gämperle wird Co-Trainer unter dem neuen Chef-Trainer Ante Covic (43). Mit Mirko Dickhaut (48) stand bereits ein weiterer Assistenz-Trainer fest.

Gämperle arbeitete schon von 2007 bis 2009 unter Chef-Trainer Lucien Favre für Hertha, kämpfte 2008/09 lange um den Titel, wurde am Ende Vierter. Für seine alte Liebe Hertha bat Gämperle die Young Boys, bei denen er bis 2021 Vertrag gehabt hätte, um die Freigabe.

Gämperle bestätigt der B.Z.: „Großer Dank an meinen Arbeitgeber, dass er mir so reibungslos die Freigabe gegeben hat. Der Sportchef hat mir das ermöglicht. Auch großer Dank an Hertha-Manager Michael Preetz für die erneute Chance. Ich freue mich riesig.“

Verrückt: Für Hertha lässt der „General“ (sein Spitzname, weil er nicht nur ein Meister-, sondern auch Heiß- und Fitmacher ist) sogar die Champions-League-Qualifikation mit Bern sausen … Gämperle dazu: „Wenn ein Bundesligist einem die Chance gibt, ist das eine große Ehre!

Hertha holt den Meistermacher zurück! Vier Meister- und einen Pokaltitel sammelte Gämperle inzwischen mit Zürich und Bern unter großen Trainer-Lehrmeistern wie Lucien Favre und Adi Hütter (jetzt erfolgreich in Frankfurt), die bekanntlich für begeisternden Offensiv-Fußball stehen.

Hertha-Manager Michael Preetz (51): „Harald Gämperle kennt den Verein und wird mit großer Motivation und Akribie alles dafür geben, den größtmöglichen sportlichen Erfolg zu erreichen.“

Der Schweizer hat viel Erfahrung (u.a. 2018/19 mit Bern in der Champions League-Gruppenphase). Chef-Trainer Ante Covic kennt als Talente-Coach von der U9 aufwärts bis zu den Profis bei Hertha alles aus dem Effeff. Spannende Mischung!


https://www.bz-berlin.de/berlin-sport/h ... -fuer-mich

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 26. Mai 2019, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
26.05.2019

Bild

Zitat:
Herthas neuer Co-Trainer Gämperle

„Mein Herz hat immer für Berlin geschlagen“

Hertha holt mit Harald Gämperle (51) ein Schweizer Taktik-Genie von Young Boys Bern nach Berlin. Als Co-Trainer wurde er viermal Schweizer Meister, assistierte zwischen 2007 und 2009 unter Lucien Favre bei Hertha. Jetzt kehrt er als Assistent von Ante Covic (43) zurück. BILD sprach mit Gämperle.

BILD: Herzlichen Glückwunsch zur Rückkehr, Herr Gämperle!

Gämperle „Danke! Es ist sehr schön für mich, diesen Weg einzuschlagen und Teil des neuen Teams zu sein. Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung.“

BILD: Eigentlich haben Sie ja noch Vertrag in Bern bis 2021...

Gämperle: „Wenn ein Bundesligist einem die Chance gibt, ist das eine große Ehre! Großer Dank an meinen Arbeitgeber, dass er mir so reibungslos die Freigabe gegeben hat. Der Sportchef hat mir das ermöglicht. Auch großer Dank an Hertha-Manager Michael Preetz für die erneute Chance. Ich freue mich riesig.“

BILD: Hatten Sie in der Vergangenheit Kontakte nach Berlin?

Gämperle: „Der Kontakt ist nie abgerissen. Mein Herz hat immer für Berlin geschlagen, ich habe noch viele Freunde und Bekannte dort, bin dort zweimal pro Jahr zu Besuch. Ich freue mich riesig, wieder zurückzukehren.“

BILD: Sie haben früher bei Hertha in zwei Jahren viel erlebt. Einmal fast Meister, dann die Entlassung auf einem Abstiegsplatz. Welche Ziele haben Sie diesmal?

Gämperle: „Hertha hat sicher neue Ziele in der neuen Saison. Die neuen Trainer sollen dem Team neue Impulse geben. Und natürlich will man sich immer so weit wie möglich positionieren. Aber so weit sind wir alle noch nicht. Am Sonntag steigt dann die Meisterfeier. Danach werde ich dann den Umzug nach Berlin vorbereiten.“


https://www.bild.de/sport/fussball/fuss ... .bild.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 6. Juni 2019, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2261
Wohnort: In der Brauerei
HARALD GÄMPERLE: «ICH BIN YB SEHR DANKBAR»

Nach sechs Jahren wechselt Assistenztrainer Harry Gämperle zu Hertha Berlin. Es ist für den 51-Jährigen das zweite Engagement für ihn in der deutschen Hauptstadt nach 2007.

***

Harry Gämperle, was zieht Sie fort aus Bern?
Hertha Berlin (schmunzelt). Ich weiss sehr wohl, was ich an YB hatte. In sechs Jahren wurden wir zweimal Meister und spielten in der Champions League. Ich durfte Grosses miterleben und weiss, dass ich etwas Schönes und Gutes verlasse. Aber gross war eben auch der Reiz der neuen Aufgabe in der Bundesliga. Ich sehe das als Chance und bin den YB-Verantwortlichen um Sportchef Christoph Spycher sehr dankbar, dass ich aus dem Vertrag aussteigen durfte.

Sie waren von 2007 bis September 2009 bereits einmal bei der Hertha. Haben Sie sich bei Fabian Lustenberger, der den umgekehrten Weg geht, schon erkundigt, was sich in Berlin seither verändert hat?
Noch nicht, aber ich werde ihn sicher noch anrufen. Derzeit beschäftige ich mich vor allem mit der Suche einer Wohnung oder eines Hauses. Nächste Woche habe ich ein paar Besichtigungstermine.

Welches war Ihr absolutes Highlight bei YB?
Es gab viele verschiedene Momente, die ich nie vergessen werde. Ganz oben steht aber der 28. April 2018, der Tag, an dem YB zum ersten Mal seit 32 Jahren wieder Schweizer Meister wurde. Diese Geschichte mit dem Penalty, den Marco Wölfli gegen Luzern abwehrt, diese Emotionen, dieses Publikum… Ich hätte nicht geglaubt, dass sich solche Massen bewegen lassen. Es war extrem eindrücklich. Und nach dem ersten Meistertitel kam die Kampagne in der Champions League - auch das war wunderbar.

Und was erzählen Sie jemandem, der Sie bittet, die Mannschaft von YB zu beschreiben?
Ich sage ihm, dass sie eine unheimlich gute Mentalität hat. Die Spieler sind starke Charaktere und erfolgshungrig. Unter der Woche haben sie sehr zielgerichtet gearbeitet, die Leistungsbereitschaft und Trainingskultur waren überragend. Die Zusammenarbeit hat einfach Spass gemacht.

Wie wird sich YB in Zukunft schlagen?
Natürlich muss man noch abwarten, wie die Mannschaft nach der Transferperiode aussehen wird. Ich traue diesem Team aber zu, dass es wieder ganz oben dabei sein und den Meistertitel erringen wird. Und was die Qualifikation für die Champions League angeht: Natürlich wartet ein harter Brocken auf YB, aber warum soll es im Playoff nicht wieder klappen? Ich werde YB aus der Ferne aufmerksam verfolgen und bin ab jetzt Fan der Mannschaft.

Eine letzte Frage noch: Sie scheinen mit 51 immer noch das Wettkampfgewicht aus Zeiten zu haben, in denen Sie selber Profi waren. Wie schafft man das?
Mit gesunder Ernährung - und ich gehe nicht zu oft in den Ausgang. Aber keine Angst: Ein paar Fältchen mehr als zu meiner Zeit als Spieler habe ich schon! (lacht)


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de