Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (31) Yuya Kubo
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 28. Januar 2016, 06:21 
Offline

Registriert: Montag 1. Juli 2013, 23:11
Beiträge: 50
Japan im Final und damit für die Olympia qualifiziert:

Zitat:
Olympia-Qualifikation

Kubo schiesst Tor zum grossen Erfolg

Yuya Kubo in Siegerlaune: Der YB-Stürmer hat sich mit dem japanischen U23-Team einen Startplatz an den Olympischen Spielen 2016 in Rio gesichert. Die Japaner setzten sich beim asiatischen Qualifikationsturnier in Katar im Halbfinal gegen Irak mit 2:1 durch – auch dank Yuya Kubo, dem in der 26. Minute das 1:0 gelang. Dank dem Finaleinzug holt sich Japan einen der drei asiatischen Olympia-Startplätze.


http://www.bscyb.ch/news-events?nID=6651

Halbfinal gegen den Irak, Tor von Kubo zum 1:0 https://www.youtube.com/watch?v=ptuuAS_RuAo

Kubo hatte bereits in der Gruppenphase zwei Tore geschossen.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (31) Yuya Kubo
 Beitrag Verfasst: Sonntag 31. Januar 2016, 10:47 
Offline

Registriert: Montag 1. Juli 2013, 23:11
Beiträge: 50
Japan gewinnt das Finalspiel gegen Südkorea mit 3:2 nach 0:2 Rückstand:

http://youtu.be/aUQU8MD_I1A

https://mobile.twitter.com/k15189312431 ... 3744787458

Kubo (11) spielt, erzielt aber kein weiteres Tor.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (31) Yuya Kubo
 Beitrag Verfasst: Sonntag 21. Februar 2016, 21:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 15754
21.02.2016

Bild

Zitat:
Kubo hat bei YB Gerndt verdrängt

Wann kommt das Loch?

Yuya Kubo ist im Saft. Kein Wunder: Als einziger Super-League-Spieler hatte er keine Winterpause. Die Frage ist nur: Wann fällt er in ein Loch?

Den Penalty zur 1:0-Führung von YB holt er raus, indem er nach dem ungeschickten Rempler von Thun-Goalie Guillaume Faivre keine Tendenz zum Stehenbleiben zeigt. Das 2:0 bucht er selber. Und auch den Sack macht er zu mit dem… Nein, da schiesst Kubo aus wenigen Metern völlig freistehend übers Tor. So muss YB bis in die Schlusssekunden zittern und wird doch noch Goalie Yvon Mvogo zum YB-Helden. Und nicht Guillaume Hoarau. Und nicht Kubo.

Ein Rückrundenspiel brauchte es, dann hatte der Japaner den Schweden Alexander Gerndt aus der Stammformation verdrängt. Seinen Vorrundenpartner im Sturm, als Hoarau verletzt fehlte. «Yuya macht im Training unglaubliche Sachen», sagt Sportchef Fredy Bickel. «Nur im Match kann er das noch nicht umsetzen.» Im Derby tat er das erstmals. Zumindest teilweise.

Kubos Kadenz im Jahr 2016 ist horrend! Ein paar Tage nach Ende der Vorrunde fliegt er in seine Heimat. Und rückt gleich ins Vorbereitungscamp von Japans U23-Nati auf das Olympia-Qualifikationsturnier in Katar ein. Sechs Spiele in 17 Tagen macht er an den Asienspielen. Und drei Tore. Das wichtigste beim 2:1-Sieg im Halbfinal gegen Irak. Und im Final holt Japan einen 0:2-Rückstand gegen Südkorea auf und gewinnt 3:2. Der Jubel ist riesig. Die Vorfreude auf diesen Sommer und Rio den Janeiro ebenfalls.


http://www.blick.ch/sport/fussball/supe ... 11753.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (31) Yuya Kubo
 Beitrag Verfasst: Dienstag 17. Mai 2016, 00:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2245
Wohnort: Bern
Stürmerstar Kubo lässt 'Samurai Blue' hoffen.....

http://de.fifa.com/mensolympic/news/y=2 ... 91266.html


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (31) Yuya Kubo
 Beitrag Verfasst: Freitag 20. Mai 2016, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2093
Wohnort: In der Brauerei
Yuya Kubo bleibt bei YB

Der BSC Young Boys freut sich, bekanntzugeben, dass der Vertrag mit Yuya Kubo vorzeitig bis im Sommer 2020 verlängert worden ist. Der ursprüngliche Kontrakt wäre in einem Jahr ausgelaufen. Der 22-jährige Japaner war im Sommer 2013 zu YB gekommen und hat sich sehr gut entwickelt. In der laufenden Saison brachte es Kubo in 29 Meisterschaftseinsätzen auf 9 Tore und 6 Assists.

Yuya Kubo ist fester Bestandteil der japanischen Olympia-Mannschaft, die sich für die Spiele im August in Rio qualifiziert hat und in Japan einen grossen Stellenwert geniesst.




Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (31) Yuya Kubo
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. Juli 2016, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 15754
27.07.2016

Bild

Zitat:
Weil Gerndt sich verletzt

YB verbietet Kubo Olympia-Teilnahme

Alexander Gerndt verletzt sich gegen Schachtar am linken Knie. Pech für den Schweden und Pech für Yuya Kubo. Der Japaner darf nicht an Olympia teilnehmen, muss in Bern bleiben.

Eine genauere Diagnose steht zwar noch aus, klar aber ist: Gerndt fällt nach seiner Verletzung im Champions-League-Quali-Hinspiel gegen Schachtar Donezk mindestens ein paar Wochen aus.
Das schmerzt nicht nur Gerndt selber, auch Kubo ist Leidtragender. YB lässt den Japaner, der in der Offensive polyvalent eingesetzt werden kann, nicht nach Rio.

Sportchef Fredy Bickel sagt: «Es tut uns für Yuya Kubo, der massgebend zur japanischen Olympia-Qualifikation beigetragen hat, sehr leid. Aber um die Interessen von YB zu wahren, mussten wir so entscheiden.»

Den Ausfall von Gerndt wollen die Berner zudem mit einem Eigengewächs kompensieren. Vom Nachwuchs trainiert ab sofort der 18-jährige Stürmer Aimery Pinga mit der ersten Mannschaft.


http://www.blick.ch/sport/fussball/supe ... 13630.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (31) Yuya Kubo
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. Juli 2016, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 15754
27.07.2016

Bild

Zitat:
Gerndt verletzt – Kubo muss auf Olympia verzichten

YB-Stürmer Alexander Gerndt fällt nach seiner Verletzung im Spiel gegen Schachtar Donezk für unbestimmte Zeit aus. Das hat Konsequenzen für Yuya Kubo: Der Stürmer muss nun auf die Olympia-Teilnahme mit Japan in Rio verzichten.

Schlechte Neuigkeiten für die YB-Fans: Stürmer Alexander Gerndt, der sich im Champions-League-Qualifikationshinspiel gegen Schachtar Donezk am linken Knie verletzt hat, fällt für die nächsten Spiele aus. Das schreibt der BSC Young Boys am Mittwoch in einem Communiqué.

Wie lange der Schwede pausieren muss, ist derzeit noch unklar. «Wie gravierend die Verletzung ist, lässt sich erst nach der Rückkehr nach Bern und eingehenden medizinischen Untersuchungen feststellen», heisst es in der Mitteilung.

«Es tut uns für Yuya Kubo leid»

Wegen des Ausfalls von Gerndt bleibt Yuya Kuba in Bern: Der Stürmer hätte eigentlich mit der japanischen Nationalmannschaft an den Olympischen Spielen in Rio teilnehmen sollen, YB verweigert ihm jedoch die Freigabe.

«Es tut uns für Yuya Kubo, der massgebend zur japanischen Olympia-Qualifikation beigetragen hat, sehr leid. Aber um die Interessen von YB zu wahren, mussten wir so entscheiden», sagt Sportchef Fredy Bickel. Zudem wird mit dem 18-jährigen Stürmer Aimery Pinga, Schweizer Nachwuchs-Nationalspieler, ab sofort ein weiteres YB-Eigengewächs mit der ersten Mannschaft trainieren.


http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussb ... y/27925687

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (31) Yuya Kubo
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 28. Juli 2016, 01:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 15754
27.07.2016

Bild

Zitat:
Pro Young Boys – contra Yuya Kubo

YB lässt den Japaner nicht nach Rio reisen. Die Bedürfnisse des Clubs haben nach Gerndts Ausfall Vorrang.

Nach dem 1:3 gegen Monaco im Vorjahr nun ein 0:2 gegen Schachtar Donezk – der Traum der Young Boys von der Champions League erhielt auch im zweiten Anlauf bereits beim ersten Auftritt einen grossen Dämpfer. Adi Hütter sprach bei der Aufarbeitung des Hinspiels von «einem Kampf mit ungleichen Waffen» – insbesondere nach dem Ausschluss von Milan Vilotic in der 56. Minute.

Der Österreicher sah sein Team nach dem kecken Beginn zwar auf gutem Weg, «doch dann haben wir uns früh zu weit zurückgezogen und dem Gegner mit seinen schnellen Spielern zu viele Lücken offen gelassen.» Und das nütze «ein Gegner von Topniveau wie Schachtar» eben sofort aus. «Sie haben uns danach keine Zeit mehr gelassen, wieder ins Spiel zu finden.»

Es stehe jedoch «erst 0:2» und nicht 0:3 oder 0:4, wie das auch möglich gewesen wäre. Der YB-Trainer verspricht, dass seine Mannschaft im Rückspiel alles riskieren wird, um das scheinbar Unmögliche noch möglich zu machen. Einen sehr schweren Stand hatte in der Arena von Lwiw auch die YB-Offensive. Es reichte nur zu einer torreifen Szene, als Gerndt den Ball in der Startphase nicht an Schachtar-Goalie Pjatow vorbeibrachte.

Es sei klar, dass man gegen so einen Gegner nicht viele Chancen erhalte, sagte Hütter, «deshalb wäre es sehr wichtig gewesen, diese zu nutzen». Den Eindruck, dass das Quartett Ravet, Gerndt, Hoarau und Sulejmani wie in St. Gallen noch nicht am oberen Limit spielt, wurde man in Lwiw trotzdem nicht los. «Wir haben vorne sicher noch Luft nach oben», bestätigte der YB-Trainer. Und ergänzte: «Das brauchen wir in den nächsten Spielen auch.»

Befund bei Gerndt noch offen

Gebraucht wird in der Liga und im Europacup in den kommenden Wochen auch Yuya Kubo. Weil sich Gerndt am Dienstag am Knie verletzte und das Flugzeug zur Rückreise mit Krücken bestieg, entschied die sportliche Leitung bei YB schon am Mittwoch, dass der japanische Stürmer nicht wie geplant ans Olympiaturnier nach Rio reisen darf.

«Auch wenn es bei Gerndt nicht nach einem Kreuzbandriss aussieht und wir erst nach einem MRI mehr wissen, mussten wir diesen Entscheid fällen», erklärte Hütter. Im Beisein von Sportchef Fredy Bickel besprach er die Massnahme mit dem japanischen Stürmer. Es sei ihnen bewusst, dass dieser Beschluss für den betroffenen Spieler nicht einfach zu verstehen sei. Die Bedürfnisse des Clubs hätten in dieser Situation aber Vorrang gehabt.

Anders als zu anderen internationalen Terminen ist es den Vereinen überlassen, ob sie Spieler zu den Olympischen Spielen abstellen wollen oder nicht. Wieder mehr Spielraum gibt es im Berner Kader dafür in der Defensive. Captain Steve von Bergen, der in der Liga und im Europacup noch je eine Sperre absitzen musste, ist ab sofort wieder verfügbar.

Gregory Wüthrich ist fitnessmässig ebenfalls so weit, dass er eingesetzt werden kann. Und auch der in den letzten Tagen angeschlagene Florent Hadergjonaj ist wieder an Bord.

Für YB stehen jetzt drei Heimspiele in Serie auf dem Programm: am Samstag (20.00 Uhr) gegen Lugano, am Mittwoch (20.15 Uhr) das Rückspiel in der Champions-League-Qualifikation gegen Schachtar und am Samstag, 6. August (17.45 Uhr), das Derby gegen den FC Thun.


http://www.derbund.ch/sport/fussball/Pr ... y/31339245

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (31) Yuya Kubo
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 4. August 2016, 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 15754
04.08.2016

Bild

Zitat:
Das Wunder von Bern 2.0

YB steht in den Playoffs zur Champions League. Die Young Boys bezwingen nach hervorragender Leistung den riesengrossen Favoriten Schachtar Donezk im Elfmeterschiessen.

Es ist eine Gefühlsexplosion, die man Yuya Kubo nicht zugetraut hätte. «Yuya ist Yuya, ob positiv oder negativ, er ist keiner, der seine Emotionen zeigt», sagte Steve von Bergen am Tag vor dem Rückspiel gegen Schachtar Donezk. Der YB-Captain sprach da über die Enttäuschung seines Teamkollegen, dass dieser nach der Verletzung von Alexander Gerndt nicht an die Olympischen Spiele hatte reisen dürfen. Dass der Japaner einen Tag später zum Helden avancieren würde, daran dachte Von Bergen nicht. Er sagte: «Es wird ein ganz schweres Spiel. Wir müssen versuchen, Schachtar ins Zweifeln zu bringen.»

Es läuft also die 60. Minute. YB führt 1:0, Kubo erzielte sechs Minuten zuvor bereits das Führungstor. Guillaume Hoarau legt auf den Japaner ab, der ungewohnt kaltblütig in die kurze Ecke zum 2:0 trifft.

Was kaum jemand für möglich hielt, ist eingetroffen. YB hat den Zweitorerückstand aus dem Hinspiel aufgeholt. Schachtar zweifelt nun. Und Kubo zeigt jetzt Emotionen, schreit seine Freude heraus, läuft an die Seitenlinie zu Michael Frey, seinem Konkurrenten, aber auch seinem Freund. Es ist da schon das grösste Spiel des Japaners im Trikot der Young Boys. Und es ist vielleicht genau diese Partie, die er benötigte. Er, der noch immer jung ist, oft gute Ansätze zeigt, aber eben auch immer mal wieder einen Hänger hat.

Aber nicht am Mittwoch. Es ist der Abend der grossen Gefühle. Und Kubo ist mittendrin. Kurz nach der Pause war er im Strafraum gefoult worden. Kubo nahm den Ball in die Hand. Doch der Schiedsrichter gab den Elfmeter nicht, stattdessen signalisierte er ein Hands des Japaners. So leicht dem Referee die Karten aus der Hand gingen, war es ihm zuzutrauen, dass er den bereits verwarnten Stürmer vom Feld stellen würde. Kubo aber ist im Glück. Und bald sehr glücklich.

Es kommt das Penaltyschiessen. Kubo übernimmt Verantwortung. Kubo ist Kubo, lässt sich nichts anmerken. Nimmt Anlauf. Trifft. Da ist sie wieder, die Gefühlsexplosion. Kubo jubelt, schreit. Und hofft und bangt dann mit den Kollegen.

Noch einige Minuten, dann ist es vorbei. Milan Gajic verwandelt den letzten Elfmeter, die Young Boys schaffen die sehr grosse Überraschung. Und jubeln ausgelassen. «Es ist der schönste Moment, seit ich in Bern bin», sagt Trainer Adi Hütter, der zwar das Kollektiv hervorhebt, den Matchwinner aber nicht vergisst. «Was Kubo geleistet hat, ist beeindruckend. Er hat einen grossen Anteil an diesem Erfolg.» Und Kubo? Er sagt: «Ich freue mich. Ich bedanke mich bei der Mannschaft.» Kubo ist Kubo. Auch im Moment seines grossen Erfolgs.

Als die Young Boys nach dem Spiel vor der Fankurve ausgelassen feiern, skandieren die Anhänger Kubos Namen. Der Japaner macht ein paar Schritte nach vorne. Und verbeugt sich.


http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussb ... y/13576820

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (31) Yuya Kubo
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 4. August 2016, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2245
Wohnort: Bern
"Kubo – Der tapfere Samurai“ .... :wink:

http://www.moviepilot.de/movies/kubo-de ... e-samurai#

Bild


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 80 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de