Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 108 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (5) Steve von Bergen
 Beitrag Verfasst: Freitag 12. April 2019, 00:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
11.04.2019

Bild

Zitat:
YB verliert den wertvollsten Fussballer

Ein Kommentar von Sportredaktor Fabian Ruch zum Rücktritt von Steve von Bergen.

Der Leitwolf geht – und hinterlässt eine riesige Lücke. Steve von Bergen war in den letzten Jahren der wichtigste Spieler bei den Young Boys, wertvoller noch als Torjäger Guillaume Hoarau. Von Bergen hält die Mannschaft zusammen, er leitet die Mitspieler an, ist der perfekte Anführer und insbesondere für die vielen jungen Fussballer ein ausgezeichneter Lehrmeister. An seiner Seite entwickelten sich mehrere Talente zu Spitzenkräften, von Florent Hadergjonaj über Kasim Nuhu bis Kevin Mbabu.

Von Bergen wird als Abwehrchef und Leaderfigurschwierig zu ersetzen sein. Aber die Young Boys haben vorgesorgt und mit Fabian Lustenberger längst einen Nachfolger verpflichtet. Lustenberger kehrt nach zwölf Jahren in der Bundesliga aus Berlin in die Schweiz zurück, er ist 30, wie Steve von Bergen 2013, als dieser zu YB stiess. Die Fussstapfen, die von Bergen im Stade de Suisse hinterlässt, sind allerdings gewaltig. Der langjährige Hertha-Captain Lustenberger wird sie kaum sofort ausfüllen können.

Der Entscheidung, die Karriere zu beenden, gingen viele Gespräche und Gedanken von Bergens voraus. Eine Rückkehr zum Heimatclub Xamax wäre unter anderem mit dem Risiko verbunden gewesen, bei einem schwächeren Club mit 36 Jahren möglicherweise ans Limit zu stossen. Der Neuenburger hätte sehr gerne bei YB weitergespielt, und es war Christoph Spychers wohl schwierigste Aufgabe als Sportchef, von Bergen klarzumachen, wie seine Rolle in Zukunft aussehen würde. Zumal zwei sehr routinierte Innenverteidiger nicht ins Konzept der Young Boys passen.

Es wäre für den ausgeprägten Wettkämpfer von Bergen sehr schwierig geworden, die Reservistenrolle mit seinem Ehrgeiz zu verbinden. Spycher ist nicht mit dem Herzen, sondern mit dem Verstand vorgegangen, dabei aber ehrlich und transparent geblieben. Und von Bergen hat die Situation so analysiert, wie es seinem Wesen entspricht. Seine bemerkenswerte Konsequenz zieht er mit dem Rücktritt bis ans Ende seiner grossen Fussballerkarriere durch. Er hört als Sieger auf.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/13009413

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (5) Steve von Bergen
 Beitrag Verfasst: Samstag 13. April 2019, 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
13.04.2019

Bild

Zitat:
Gomes: «J'aurais aimé jouer avec Von Bergen»

Le départ à la retraite du défenseur neuchâtelois d'YB a déçu les joueurs de la Maladière.

L'annonce de l'arrêt de la compétition de Steve von Bergen a été évidemment un sujet de discussion à Neuchâtel en cette fin de semaine. Tout le monde espérait en effet à la Maladière que le défenseur central d'YB fasse une saison à Xamax avant d'arrêter, ce qui ne sera finalement pas le cas. A 35 ans, il a décidé de dire stop et de préparer sa reconversion avec le club bernois.

«J'ai été surpris, oui, car il m'a l'air encore en grande forme, a ainsi déclaré le latéral droit Mike Gomes. J'aurais aimé jouer avec lui une saison, tant pis. Il aurait pu nous apporter quelque chose.»

Stéphane Henchoz estime lui aussi que «SvB» a encore le niveau. «Il avait la possibilité de jouer encore une année. Après, il a dû sentir que physiquement, ça devenait plus compliqué. Le problème, c'est qu'avec l'âge, on perd de la vitesse. Après un certain point, on n'arrive même plus à compenser avec l'expérience et le placement. Il a senti, ou il sent, qu'il ne faut pas faire cette saison de trop. Il n'avait pas envie de se retrouver dans cette situation-là. Mais vu de l'extérieur, j'ai le sentiment qu'il pouvait encore jouer et être utile», a commenté l'entraîneur de NE Xamax FCS.

Xamax, avec sa multitude de joueurs en fin de contrat, doit désormais se tourner vers d'autres pistes pour sa défense centrale. Mustafa Sejmenovic n'a pas encore été reconduit, tandis que Marcis Oss est prêté par le Spartaks Jurmala, avec option d'achat. Seuls Arbenit Xhemajli, Igor Djuric et Léo Farine (en prêt à Bellinzone) sont aujourd'hui sous contrat pour la saison prochaine. La piste Johan Djourou sera-t-elle une nouvelle fois activée, comme cet hiver? Cela dépendra aussi sans doute de la ligue dans laquelle jouera Xamax l'été prochain.


https://www.lematin.ch/sports/football/ ... y/24922332

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (5) Steve von Bergen
 Beitrag Verfasst: Montag 15. April 2019, 00:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
14.04.2019

Bild

Zitat:
YB-Captain Von Bergen trotzt der Dusche und beantwortet alle Fragen

Der alte und neue Schweizermeister YB gewinnt auswärts beim FCZ mit 1:0. Die Spieler feiern insbesondere ihren Captain Von Bergen, der kalt geduscht wird.

Das Wichtigste in Kürze

- Die Young Boys feiern im Letzigrund einen 1:0-Minisieg.
- YB-Captain Von Bergen wird von zwei Mitspieler geduscht.
- Professionell beendet er aber das angefangene Interview.

Spielern und Staff zeigt sich im Letzigrund eine würdige Kulisse für das erste Spiel als Schweizermeister 2019. Tausende mitgereiste Fans verwandeln die Spielsstätte des FCZ in eine gelb-schwarze Wand. YB gewinnt das umkämpfte Spiel verdient mit 1:0 dank des Treffers von Jean-Pierre Nsame.

Zwei YB-Akteure dürften sich besonders über diesen Erfolg freuen. Spieler und Leader Steve Von Bergen und der Investor Hansueli «Jöggi» Rhis.

Einer steht im Fokus: YB-Captain und Legende Steve Von Bergen beendet nach dieser Titelsaison seine Karriere. Die beiden Goalies Von Ballmoos und Wölfli duschen den Routinier kalt. Dieser bleibt cool und beendet das Interview knallhart. Was für ein Typ!

Für «Jöggi» Rhis, Investor bei den Young Boys, ist dies ein besonders emotionaler Tag. Vor einem Jahr, kurz vor dem damaligen Titelgewinn, verstarb sein Bruder Andy und nun wird YB wieder Meister. «Es ist so rausgekommen, wie wir es uns gewünscht haben», sagt Rhis sichtlich gerührt.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-ca ... n-65508694

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (5) Steve von Bergen
 Beitrag Verfasst: Montag 15. April 2019, 15:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
15.04.2019

Bild

Zitat:
«Sie haben mich noch nie am Morgen nach einem Spiel aufstehen sehen»

Der Meistercaptain Steve von Bergen spricht nach seinem zweiten Titel mit YB über den Rücktritt, seinen Ehrgeiz und sein Penaltytraining.

Wie viel haben Sie von Samstag auf Sonntag geschlafen?
Steve von Bergen: Es war genug. (schmunzelt) Ich denke, das hat man heute auch auf dem Platz gesehen. Es spricht für unsere Mentalität, haben wir es am Samstag nicht übertrieben. Wir haben uns vorgenommen, den Fans etwas zu bieten. Sie sind fantastisch.

Und in den Nächten davor, inwiefern hat Sie Ihre Entscheidung, Ende Saison aufzuhören, da um den Schlaf gebracht?
Vor zehn Tagen habe ich das für mich entschieden, und seither schlafe ich bestimmt ruhiger. Ich habe wochenlang darüber nachgedacht, jetzt bin ich froh, dass ich die restlichen Spiele auch geniessen kann.

Also haben Sie den Zeitpunkt bewusst so gewählt?
Ja. Ich will, dass die Leute über den Meistertitel reden und nicht mehr über mich.

Und was hat den Ausschlag für den Rücktritt gegeben?
Ich habe mein Verhältnis zum Fussball überdenkt. Es ist wunderbar, aber die Art, wie ich Fussball spielen will, fordert meinen Körper enorm heraus. Würde ich nur auf mein Herz hören, stünde ich in zehn Jahren noch auf dem Platz (lacht). Aber ich habe auch mit dem Kopf entschieden.

Jetzt kokettieren Sie. Sie zählen zu den besten Verteidigern der Liga, das ändert sich nächste Saison nicht einfach so.
Sie haben mich noch nie am Morgen nach einem Spiel aufstehen sehen. Das sieht nicht immer elegant aus. (lacht)

Aber Sie könnten problemlos weiter auf diesem Niveau spielen.
Es wäre aber nicht ehrlich von mir, ständig noch ein Jahr anzuhängen, um einfach im Team zu bleiben. Ich will hundertprozentigen Einsatz geben können, immer. Und das sehe ich in den nächsten Jahren schwieriger werden. Deswegen höre ich auf.

Ist es Ihr Ehrgeiz, bei YB keine andere Rolle einzunehmen als die des Captains, des Leaders?
Nein, das war nicht der Gedanke. Ich habe das ausführlich besprochen, mit allen Leuten im Verein, und ich habe gemerkt, wie wichtig es mir immer war, für YB alles geben zu können. Das könnte ich auch in einer anderen Funktion auf dem Feld machen.

Gibt es jetzt noch etwas, was Sie sich für die letzten Spiele in Ihrer Karriere wünschen?
Ich wünsche mir, dass sich diese Mannschaft weiter in den Geschichtsbüchern verewigt. Wir spielen eine ganz spezielle Saison, uns winken noch mehr Rekorde. Die besondere Mentalität, die wir uns aufgebaut haben, möchte ich noch für ein paar weitere Partien erleben.

Trainieren Sie jetzt jeden Tag Penaltys? Sie haben für YB noch kein Tor erzielt, und wer weiss....
...das ist überhaupt nicht nötig. (grinst) Wichtiger ist in dieser Hinsicht, dass Hoarau Torschützenkönig wird. Ob ich jetzt noch ein Tor schiesse für YB oder nicht, ist mir egal.

Wirklich?
OK, Gui hat schon angedeutet, dass er mir einen Penalty überlassen würde. Vielleicht sollte ich doch ein wenig üben, sofern ich dazu komme. (lächelt)

Und in sechs Wochen, wo sind Sie da?
In Neuenburg.

Nicht im Urlaub, den Sie zum ersten Mal seit Jahren verlängern könnten?
Nein, weil meine Tochter noch Schule hat. Aber geniessen kann ich die Zeit ja trotzdem.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/26525934

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (5) Steve von Bergen
 Beitrag Verfasst: Sonntag 21. April 2019, 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
21.04.2019

Bild

Zitat:
Steve Von Bergen va boucler la boucle à la Maladière

Le défenseur neuchâtelois de Young Boys va jouer pour la dernière fois dans le stade de ses débuts en ce lundi de Pâques.

À presque 36 ans - il les fêtera le 10 juin prochain -, le défenseur neuchâtelois de Young Boys Steve Von Bergen est donc en train d'effectuer sa tournée d'adieu. Mais s'il est un match qui aura une connotation particulière pour lui, c'est bien le Xamax - YB de ce lundi de Pâques.

Pour ce junior d'Hauterive, passé dans le secteur de formation de Xamax dès ses 13 ans, jouer une dernière fois à la Maladière sera forcément particulier. «En tout cas, c'est un joli clin d’œil du calendrier, explique Von Bergen. Je reviens à l'endroit où j'ai lancé ma carrière et je sais que j'aurai beaucoup de proches dans les tribunes. Même si j'ai commencé dans l'ancien stade, c'est toujours la Maladière. Je boucle la boucle, en quelque sorte.»

Si Von Bergen a connu l'ancienne Maladière lors de ses années neuchâteloises (126 matches de 2000 à 2005), il n'a que peu eu l'occasion d'évoluer dans le nouveau stade, inauguré au printemps 2007, au moment où le Xamax de Zuberbühler entamait son retour vers la Super League.

«J'ai disputé un seul match dans la nouvelle Maladière, en été 2007, juste avant de partir au Hertha Berlin», se souvient celui qui portait alors le maillot du FC Zurich. C'était très précisément le 29 juillet, et le match Xamax - FCZ s'était terminé sur le score de 1-1. Le 16 décembre dernier, Von Bergen était blessé quand YB est venu s'imposer 4-1 à Neuchâtel.

«Pas être sur la pente descendante à Xamax»

Et puis, ce match sera doublement particulier, dans la mesure où Von Bergen retrouvera face à lui son pote Raphaël Nuzzolo. «C'est vrai, «Nuzz» est vraiment un ami proche, confirme Von Bergen. Pour tout vous dire, on a mangé trois fois ensemble la semaine dernière! Mais on ne s'est pas trop chambrés. On se connaît tellement bien qu'on n'en a pas besoin. Sur le terrain, chacun va faire son travail. Moi, je devrai surtout l'empêcher de marquer. C'est pour nos enfants que ça fera bizarre: ils ne comprendront pas pourquoi on joue l'un contre l'autre. Ils sont tous pour YB et Xamax.»

Steve Von Bergen, puisqu'il a annoncé sa fin de carrière, ne reviendra donc pas porter le maillot xamaxien une dernière saison. «Pour être honnête, revenir à Xamax a surtout été un thème l'année passée, glisse-t-il à ce sujet. Je suis finalement resté à Berne parce qu'on avait l'occasion de disputer la Ligue des champions après notre titre de champion de Suisse. Pouvoir découvrir cette compétition à 35 ans, c'était une chance unique. Mon choix était donc logique. Cette année, je ne me voyais pas venir à Neuchâtel sans pouvoir donner tout ce dont j'avais envie. Il n'y donc pas de regrets, dans le sens où je ne voulais pas être sur la pente descendante à Xamax.»

Sûr que, dans ces conditions, Steve Von Bergen aura une petite larme à l’œil en quittant le tapis synthétique de la Maladière peu avant 18h...


https://www.lematin.ch/sports/football/ ... y/16489845

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (5) Steve von Bergen
 Beitrag Verfasst: Montag 22. April 2019, 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
22.04.2019

Bild

Zitat:
YB: Gelingt von Bergen noch ein Törchen vor dem Karriere-Ende?

Ende Saison wird Captain Steve von Bergen bei YB seine Fussballschuhe an den Nagel hängen. Gewusst? In 230 Spielen traf der 35-Jährige nie für Gelb-Schwarz.

Das Wichtigste in Kürze

- Steve von Bergen beendet nach dieser Saison seine Karriere.
- Der Captain traf in 230 Spielen noch nie für YB.
- Erhält er in den letzten Spielen gar noch einen Penalty geschenkt?

Der YB-Captain tritt nach dieser Saison von der grossen Bühne ab. Über 600 Spiele auf Klubebene hat Steve von Bergen in seiner langen und erfolgreichen Karriere absolviert.

Als Innenverteidiger schafft er auch den Sprung in die Nati, spielt 50 Mal für die Schweiz. Eines ist von Bergen jedoch nie: ein Torjäger.

Für YB traf von Bergen noch nie

Er trifft in seiner Karriere bislang zweimal. Einmal in Italien für Palermo, einmal für seinen Jugendverein Xamax.

In den 230 (!) Spielen für YB trifft von Bergen nie. Nicht einmal in einem Testspiel. Das ist mehr als erstaunlich und ein Gesprächsthema unter den Fans.

Wie er diesen «Makel» in seinen letzten sieben Partien beheben kann? Wohl am ehesten vom Penaltypunkt aus, meinen die Fans.

Der Vorschlag aus der Kurve: Guillaume Hoarau, treffsicherer Elfmeter-Schütze bei YB, soll seinem Captain bestimmt einmal den Vorzug lassen. Trotz dem Kampf um seine erste Torjägerkrone in der Super League. Und dann muss der Ball nur noch rein.

Der «Ceccaroni-Fluch»

Kein Tor bis zum Karriereende? Da werden Erinnerungen wach. Aber beim Rivalen aus Basel. FCB-Legende Massimo Ceccaroni, heute Verwaltungsrat bei den Baslern, spielte sein Leben lang nur für Rot-Blau.

Fast 400 Mal hält der Verteidiger seine Knochen hin, ein Tor in höchsten Schweizer Liga gelingt ihm aber nie. Dann darf «Cecca» kurz vor dem Karrierende gegen GC einen Penalty treten – und verschiesst sogar den Nachschuss. Darüber wird in Basel noch heute gesprochen und gelacht.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-ge ... e-65509116

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (5) Steve von Bergen
 Beitrag Verfasst: Montag 22. April 2019, 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
22.04.2019

Bild

Zitat:
Hoaraus Angebot

Schiesst Von Bergen gegen Xamax einen Penalty?

Am Ostermontag läuft Steve von Bergen noch einmal in Neuenburg auf. Dort, wo alles begann.

Erinnern Sie sich an einen Treffer von YB-Captain Steve von Bergen? Wahrscheinlich nicht. Ganze zwei Törchen hat der bald 36-Jährige in seiner Karriere erzielt:

- Am 22.09.2004 beim 3:1-Sieg mit ... Xamax gegen ... YB.
- Am 07.04.2013 beim 3:1-Sieg von Palermo bei Sampdoria Genua.

Das einzige Tor auf Schweizer Boden liegt also fast 15 Jahre zurück. Von Bergen stand damals am Anfang seiner Karriere. Mit 21 Jahren absolvierte er seine vierte richtige Saison mit Xamax. Ende der Spielzeit wechselte er zum FCZ, mit dem er 2006 und 2007 Meister wurde.

Von Bergen hält den Ball flach

Nach den beiden Meistertiteln mit YB 2018 und 2019 schliesst sich der Kreis. Der Auftritt auf der Maladière dürfte ein ganz besonderer werden für den abtretenden YB-Captain.

Gelingt Von Bergen, der in Neuenburg unweit von seinem Freund Raphaël Nuzzolo wohnt, zum Abschied doch noch das erste Tor für die Berner? «Ob ich jetzt noch ein Tor schiesse für YB oder nicht, ist mir egal», sagte Von Bergen jüngst in der Berner Zeitung. Seine Teamkollegen würden sich einen Treffer von ihm jedoch wünschen.

Hoaraus Andeutung, Von Bergens Replik

Guillaume Hoarau hat schon angedeutet, dass er Von Bergen einen Penalty überlassen würde – trotz Kampf um die Torjägerkrone. «Vielleicht sollte ich doch ein wenig üben, sofern ich dazu komme», kommentierte Von Bergen.

Auch wenn er sich keinen Xamax-Abstieg wünschen dürfte, so wird er auch keine Geschenke machen. Ein absichtliches Eigentor kommt ebenso wenig in Frage wie ein willentlich verschossener Penalty, wenn es dann so weit käme. Schliesslich will YB noch ein paar Rekorde knacken (u.a. Anzahl geschossener Tore, Anzahl Punkte).

Erinnerungen an Massimo Ceccaroni

Die Maladière ist am Ostermontag ausverkauft, mehrere Tausend Berner Supporter werden das YB-Gastspiel bei Xamax in eine Heimpartie verwandeln. In den YB-Geschichtsbüchern hat sich Von Bergen längst verewigt. Ein Treffer hätte dennoch Kult-Charakter.

Es wäre ein bisschen wie damals, als Massimo Ceccaroni zum Penalty antreten durfte. Der langjährige FCB-Spieler sollte am 30. Juli 2000 endlich sein erstes Tor für die «Bebbi» erzielen. Doch er scheiterte in der Nachspielzeit am jungen GC-Goalie Peter Jehle. Der Nachschuss landete via Lattenunterkante zwar hinter der Linie. Der Schiedsrichter hatte aber bereits abgepfiffen. Basel gewann 1:0.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... en-penalty

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (5) Steve von Bergen
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 25. April 2019, 09:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
25.04.2019

Bild

Zitat:
Emotionen und Geschenke auf der Maladière

Steve von Bergen über das letzte Spiel gegen seinen Heimatverein Xamax.

Als Steve von Bergen irgendwann Ende März nach vielen Gesprächen mit Familie und Freunden zum Entschluss kam, Ende Saison zurückzutreten, begann für ihn die Abschiedstournee durch die Schweizer Fussballstadien. Das letzte Mal gegen St. Gallen spielen, das letzte Mal gegen Thun, das letzte Mal in Luzern. Als der 35-Jährige seine Pläne am 11. April publik machte, wurde auch der Öffentlichkeit bewusst, dass sich von Bergen nur noch rund sechs Wochen die Fussballschuhe schnüren wird, dass nach 19 Jahren eine grosse Karriere zu Ende gehen wird.

Drei Tage später, als die Young Boys als alter neuer Meister nach Zürich reisten, feierten die Fans ihren Captain nach Spielschluss minutenlang, ebenso, als das Team nach der Rückkehr nach Bern im Stade de Suisse die Meisterparty startete. Von Bergen war sichtlich gerührt, als er das Mikrofon ergriff und ein paar Worte an die Fans richtete.

Nicht jedes letzte Spiel wird in den nächsten Wochen gleich emotional sein für den Neuenburger, dasjenige am Sonntag gegen seinen Jugendclub Xamax war es dafür aber ganz besonders. Vor dem Spiel überreichte ihm Xamax-Präsident Christian Binggeli ein eingerahmtes Trikot, nach der Partie skandierten die einheimischen Fans seinen Namen.

Von Bergen steht nicht gern im Mittelpunkt. Das entspricht nicht seinem Naturell, nach dem er stets das Kollektiv in den Fokus rückt. Am Sonntag kommt er jedoch nicht darum herum, über die spezielle Bedeutung dieser Partie zu sprechen, darüber, dass er als kleiner Junge immer den Traum hegte, einst für Xamax zu spielen, und dass er in seiner Karriere mehr erreicht habe, als er sich hätte erträumen können.

«Hier hat alles angefangen. Es war schon sehr emotional, hier ein letztes Mal zu spielen», sagte von Bergen, der sich trotz aller Verbundenheit nicht über den 1:0-Erfolg und die wichtigen Punkte im Abstiegskampf für Xamax freuen mochte. «Jetzt bin ich noch Captain von YB, und dass wir verloren und zum ersten Mal nach 60 Spielen kein Tor geschossen haben, ist schade. Aber es musste einmal kommen.»

Als von Bergen das sagt, spricht wenige Meter daneben sein Freund Raphaël Nuzzolo darüber, wie mühsam Xamax für alle Gegner zu spielen sei. Von Bergen schaut rüber und sagt mit einem Schmunzeln: «Aber am meisten nervt mich, dass mir Nuzz nun das ganze Leben wird unter die Nase reiben können, dass er das letzte Spiel gegen mich gewonnen hat.»


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/29623282

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (5) Steve von Bergen
 Beitrag Verfasst: Dienstag 14. Mai 2019, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 3834



Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (5) Steve von Bergen
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 15. Mai 2019, 00:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2356
Wohnort: Bern
Steve von Bergen

Als Captain hat Steve von Bergen die Young Boys zwei Mal zum Meistertitel geführt. Nach den noch ausstehenden drei Meisterschaftsspielen hängt er die Fussballschuhe als Profi an den Nagel. Die zuletzt so erfolgreiche Karriere war auch geprägt von Rückschlägen. Wir schauen mit Steve von Bergen zurück auf 19 Jahre Profifussball und die Höhen und Tiefen des Ausnahmesportlers - heute im TalkTäglich.

https://www.telebaern.tv/talktaeglich/s ... -134442423


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 108 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de