Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: (19) Carlos Varela
 Beitrag Verfasst: Montag 22. Mai 2006, 14:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. April 2004, 23:39
Beiträge: 1126
Carlos Varela


Position: Mittelfeld

Rückennummer: 19

Nationalität: Spanien / Schweiz

Geburtsdatum: 15. September 1977

Grösse (cm): 176

Gewicht (kg): 71

Hobbies: Tennis, Internet

bei YB seit: 2005

vorherige Clubs: Aarau, Basel, Servette


Statistiken:

http://transfermarkt.ch/de/carlos-varela/profil/spieler_2890.html

http://www.football-lineups.com/footballer/12286


Zuletzt geändert von admin am Dienstag 20. Juni 2006, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Montag 22. Mai 2006, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 11. Mai 2004, 23:33
Beiträge: 493
Homepage:

http://www.heroes.ch/we_heroes/sport/fussball/carlos.varela/seiten/index_de.php


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Montag 22. Mai 2006, 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 14. August 2005, 13:25
Beiträge: 1122
Wohnort: Zollikofen
Warlock hat geschrieben:


Nicht gerade sehr aktuell. Bild mit Basler-Shirt *kotz* und in der Karriere ist er immer noch bei Aarau... tja...

_________________
Bild


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Samstag 27. Mai 2006, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. November 2005, 17:50
Beiträge: 159
Wohnort: BERN
GEILE SIECH !!! :varela:

sensationelle leistung gegen basel... :twisted:

_________________
medén ágan


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Sonntag 27. August 2006, 20:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 10. Juni 2006, 10:04
Beiträge: 74
Wohnort: Nähe Olten
black_panther hat geschrieben:
Warlock hat geschrieben:


Nicht gerade sehr aktuell. Bild mit Basler-Shirt *kotz* und in der Karriere ist er immer noch bei Aarau... tja...


Schliess mich der Kotzerei an... :boxing:

_________________
Wölfli i d'Schwiizer Nati!


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Dienstag 29. August 2006, 09:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. November 2005, 17:50
Beiträge: 159
Wohnort: BERN
er ist ja auch fussballer und nicht webdesigner! :wink:

scheiss drauf, hauptsache ein flitzer im team!

:varela:

_________________
medén ágan


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Dienstag 29. August 2006, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. Juli 2004, 13:48
Beiträge: 161
claudinho hat geschrieben:
er ist ja auch fussballer und nicht webdesigner! :wink:

scheiss drauf, hauptsache ein flitzer im team!

:varela:


wie meinst du das mit dem flitzer? 8)


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Dienstag 29. August 2006, 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 21. November 2005, 17:50
Beiträge: 159
Wohnort: BERN
eher in richtung "schneller Flügel-Sprinnter"..

aber vom typ her, wäre er sicherlich auch ein guter "Flitzer" :wink:

_________________
medén ágan


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 15. November 2006, 12:43 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18749
SonntagsZeitung, 12.11.2006

Die Provokation ist sein Stilmittel

Carlos Varela von den Young Boys erregt die Gemüter - als guter Fussballer und Hitzkopf

VON PETER M. BIRRER
BERN Neulich zeigte er es wieder, sein bekanntes Gesicht. Die TV-Kamera filmte mit, aber es störte ihn in diesem Moment nicht, dass sehen konnte, wer wollte, dass er im Spiel mit YB gegen Sion Alberto Regazzoni am Ohr zupfte wie ein Kind. Carlos Varela war wieder einmal im Element, abgetaucht in die andere Welt, die sich ihm auftut, sobald er auf dem Fussballplatz steht. Regazzoni habe «etwas» gesagt, sagt Varela. Gefallen lässt er sich das nicht tatenlos. Aber, Carlos Varela, können Sie verstehen, dass es Zuschauer gibt, die sich über Sie aufregen? «Ja», sagt er. Immerhin.

Vater, Mutter und Schwester waren sein Rückhalt

Carlos Varela, 29, Spanier, seit 2005 Fussballer bei YB, Hitzkopf, Provokateur und Reizfigur. Er hört gelassen zu, die Bezeichnungen sind für ihn nicht neu. Varela hat gehobene Qualitäten, ist ein schneller und torgefährlicher Mittelfeldspieler, aber oft fällt er eben auch anderweitig auf. Er legt sich mit allen an, gerne mit den Schiedsrichtern, von denen es nicht manchen gibt, den er für qualifiziert hält. Und mit dem Gegner scheut er erst recht keinen Konflikt.

Varela sitzt mit schwarzer Wollmütze in einem Restaurant im Bauch des Stade de Suisse in Bern, und jetzt ist er ganz und gar nicht ein ungehobelter, sondern ein netter Kerl. Er erzählt von früher, von seiner Kindheit in Genf, wo er aufgewachsen ist. Wie ihn seine Mutter in den Fussballklub schickte und sich liebevoll um ihn kümmerte. Er habe, sagt er, «eine Traumerziehung» genossen. Vater, Mutter, Schwester, sie waren sein Rückhalt. Varela schloss eine Lehre als Elektriker ab und brachte stolz seinen ersten Vertrag nach Hause, der Servette ihm gab. Umberto Barberis, damals Trainer, hatte das veranlasst. Varela, der nie daran dachte, Profi zu werden, spielte plötzlich doch berufshalber Fussball, bei Servette, in Basel, in Aarau, jetzt ist er bei YB. Mit der Schwester, die in Genf lebt, hat er täglich bis fünfmal telefonischen Kontakt. Seine Mutter starb vor vier Jahren, sein Vater Eusebio, den er «mein grosses Vorbild» nennt, lebt seither wieder in der Heimat in Galizien.

Sicherheit in der Schweiz zog er stets dem Auslandtransfer vor

Varela hätte die Schweiz verlassen können, zum Beispiel nach München zu 1860, mehr Geld hätte es dafür gegeben, aber Varela wollte nicht, weil er, der sich gerne so unerschrocken gibt, auch eine konservative Seite hat: «Ich brauche Sicherheit.» Die Schweiz ist für ihn ein Nest, in dem er sich geborgen fühlt. «Es gibt für mich auch ein Leben ohne den Fussball. Ich könnte wieder als Elektriker arbeiten, für viel weniger Lohn. Ich habe viele Kollegen, Maler, Elektriker, die haben am Ende des Monats nicht viel auf der Seite. Aber sie sind glücklich.»

Noch ist er Fussballer, glücklich wie seine Freunde, und er sieht sich auch in der Rolle eines Schauspielers. «Die Leute zahlen Eintritt und wollen unterhalten werden», sagt Varela, «und ich gehe immer nur mit einem Ziel auf den Platz: YB muss siegen.» Und dafür ist jedes Mittel recht? «Was ist schlimm an meinem Stil», fragt er zurück, «in Italien, in Spanien wird Woche für Woche so gekämpft, aber niemand regt sich darüber auf, das ist normal. Fussball ist auch Show.»

Hakan Yakin vergleicht Varela mit dem Franzosen Ribéry

Und schnell kommt er auf Zahlen zu sprechen: «Zwei gelb-rote und vielleicht 60 gelbe Karten in zehn Jahren - ist das viel?» Varela will Respekt verbreiten, «ich will zeigen, dass ich da bin, ja, es soll keiner glücklich sein, gegen mich spielen zu können». Dabei ist Varela im Grunde ein höchst sensibler Mensch, der schnell wässrige Augen bekommen kann.

Im nationalen Geschäft trägt Carlos Varela aber das Etikett des Provokateurs. «Er ist bei den Schiedsrichtern abgestempelt», glaubt Hakan Yakin, der mit Varela im Baselbiet in einer WG lebt. Dabei habe er grosse Fähigkeiten: «Ich vergleiche ihn mit dem Franzosen Ribéry, mit dem ich bei Galatasaray zusammenspielte. Und Varela kann noch besser werden.» Yakin findet: «Er und ich sind diejenigen, die im Team für Emotionen sorgen.» Sion soll es heute wieder zu spüren bekommen.

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 15. November 2006, 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 3. November 2006, 22:45
Beiträge: 164
Wohnort: Wankdorf
schöner bericht. wusste gar nicht, dass die beiden zusammenwohnen. mit hakan möchte ich ja nicht leben :?

_________________
Forza BSC!


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de