Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (10) Moreno Costanzo
 Beitrag Verfasst: Montag 23. Februar 2015, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
23.02.2015

Bild

Zitat:
Moreno Costanzo

Rare Blitze

Der talentierte Mittelfeldspieler Moreno Costanzo hat mit der Leihgabe von YB nach Aarau einen Schritt zurück gemacht. Es könnten vielleicht auch zwei werden.

cov. Er ist ein Spieler mit seltener Energie in den Füssen. Aus ihnen kann es Kunstschüsse blitzen – oder Zuspiele, die ermattete Partien erhellen. Kann. Denn Moreno Costanzo ist nicht nur dafür bekannt. Nicht immer braut sich in ihm genug Spannung auf, die er wie ein Gewitter über seine Gegner entladen könnte. Manchmal, vielleicht zu oft, ist Costanzo ein schwacher Wind im Vergleich zu seinen eigentlichen Kräften.

So auch am Sonntag in Luzern. Costanzo ist bei Aarau zentral und offensiv aufgestellt. Spielt aber nicht so. Wie der Rest des Teams ist auch er ohne Geist. 0:4. Eine Woche nach dem 0:1 gegen Vaduz war es für Aarau die zweite Niederlage in Serie gegen einen Mitstreiter um den Ligaerhalt. «Über 90 Minuten haben wir zu wenig gemacht», sagte Costanzo. «Wir» heisst auch «ich».

Noch ist Sven Christ im Brügglifeld Trainer. Er sagte neulich, Costanzo sei ein Glücksfall für den Klub. Dass die Young Boys ihn nach viereinhalb Jahren in der Winterpause nach Aarau ausgeliehen haben, kam für alle überraschend, vermutlich auch für Costanzo selbst: «Im Herbst 2013 hatte ich den Vertrag um drei Jahre verlängert, zu Beginn dieser Saison trug ich die Captain-Binde.» Costanzo und der YB-Trainer Uli Forte sind offenbar nicht mehr wie ein «Liebespaar». Forte hatte einmal diesen Ausdruck genannt, als er die Beziehung zu Costanzo beschrieb, den er aus Wil und St. Gallen kannte. Der Trainer machte aber auch klar, dass Costanzo keine Carte blanche haben würde. Vielleicht vermisste Forte nun zu oft die Geistesblitze. Und Costanzo erhielt immer weniger Chancen, welche zu zeigen. «Die Erwartungen des Klubs und auch meine waren grösser», sagt der siebenfache Schweizer Nationalspieler. Nun will er sich neu aufladen. «Manchmal muss man einen Schritt zurück.» Mit Aarau könnten es gleich zwei sein.


http://www.nzz.ch/sport/fussball/rare-blitze-1.18488617

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (10) Moreno Costanzo
 Beitrag Verfasst: Freitag 8. Mai 2015, 23:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
08.05.2015

Bild

Zitat:
Aarau-Costanzo ein Schönwetter-Fussballer?

«Dieses Etikett habe ich jetzt halt»

Der FC Aarau steht vor dem Weekend der allerletzten Chance. Und mit ihm Moreno Costanzo. Der den Ruf als Schönwetter-Fussballer auch in Aarau nicht loswird.

BLICK: Nach der Vorrunde war der FCA Drittletzter, mit drei Punkten Vorsprung auf Luzern. Nun ist er mit Ihnen abgeschlagen Letzter. Wie kam denn das?
Moreno Costanzo: Fussball ist ein Teamsport. Da kann einer alleine nicht viel ausrichten, wenn er nicht gerade Messi heisst. Wir wussten aber auch Anfang Rückrunde schon, dass es so oder so schwierig werden würde, dass wir mitten im Abstiegskampf stecken.

Nun kommen Ihre Kritiker natürlich wieder auf den Plan und monieren: Costanzo ist ein Schönwetter-Fussballer! Was entgegnen Sie?
Dass sie sich mal meine Statistiken in der Super League anschauen sollen. Die sind für einen zentralen Mittelfeldspieler nicht so schlecht. Dieses Etikett habe ich jetzt halt. Wie jenes, dass ich ein Spielmacher sei. Dabei sehe ich mich nicht als solchen.

Sondern wie Ihr Trainer Raimondo Ponte eher als Achter?
Genau. Da fühle ich mich am wohlsten. Aber die Aussenwahrnehmung ist nun mal, dass ich ein Zehner sei. Aus dieser Schublade komme ich nicht mehr heraus. So steht es dann in jedem Interview – egal, was ich sage.

In diesem nicht.
Umso besser.

Ende Saison ist Ihr Leihvertrag in Aarau zu Ende, jener bei YB läuft noch bis 2017. Wie gehts weiter?Ich habe mit YB-Sportchef Fredy Bickel noch nicht gesprochen. Ich konzentriere mich voll und ganz auf die Meisterschaft. Es wird eine Lösung geben, ganz sicher.

Die wird kaum YB heissen. Bickel hat unlängst gesagt, Sie passten nicht ins Berner Spielsystem.
Wie gesagt, ich habe mit Bickel noch nicht gesprochen.

Liegt Ihre Zukunft in der Ostschweiz?
Es wird viel spekuliert. Nochmals: Es wird sicher eine für alle Parteien akzeptable Lösung geben.

Am Samstag gehts im Brügglifeld gegen GC. Wenn Aarau dieses Spiel verliert, ist wohl alles aus.
Wir müssen punkten, ganz klar. Für uns ist jedes Spiel entscheidend. Wir stehen in jedem Match unter Druck, können nicht mehr befreit aufspielen. So lange der Ligaerhalt aber noch möglich ist, glaube ich daran.


http://www.blick.ch/sport/fussball/supe ... 36396.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (19) Moreno Costanzo
 Beitrag Verfasst: Dienstag 14. Juli 2015, 22:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
14.07.2015

Bild

Zitat:
Vaduz holt Moreno Costanzo

Der FC Vaduz hat sich für eine Saison auf Leihbasis die Dienste von Moreno Costanzo gesichert. Der 27-jährige Offensivakteur gehört YB, spielte zuletzt aber für Aarau.

Die Young Boys leihen Moreno Costanzo weiter aus. Nachdem der 7-fache Schweizer Nationalspieler die letzte Rückrunde für Aarau bestritt, zieht er nun weiter zum FC Vaduz. Die Liechtensteiner statten den 27-Jährigen mit einem Leihvertrag bis zum Sommer 2016 aus.

Costanzo durchlief alle Nachwuchsabteilungen beim FC St. Gallen. Der Ostschweizer Klub war auch seine erste Station in der Super League. Bis heute lief der Mittelfeldspieler 182 Mal in der höchsten Spielklasse auf und erzielte 42 Tore.


http://www.srf.ch/sport/fussball/super- ... o-costanzo

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (19) Moreno Costanzo
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 15. Juli 2015, 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2261
Wohnort: In der Brauerei
Moreno Costanzo wechselt leihweise zu Vaduz

Der BSC Young Boys leiht Moreno Costanzo für eine Saison an den FC Vaduz aus. Der Mittelfeldspieler hatte das letzte Halbjahr auf Leihbasis beim FC Aarau gespielt.

Der BSC YB wünscht Moreno Costanzo beim FC Vaduz viel Glück und eine gute Saison.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (19) Moreno Costanzo
 Beitrag Verfasst: Montag 19. Oktober 2015, 08:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
19.10.2015

Bild

Zitat:
Moreno Costanzo in Vaduz

Moreno Costanzo redet wieder mit Berner Journalisten. Im letzten halben Jahr war er nicht besonders gesprächig, weil er das Gefühl hatte, während seiner YB-Zeit nicht immer fair beurteilt worden zu sein.

Nach dem 1:1 zwischen Vaduz und den Young Boys sagt er: «Ich finde, wir hätten den Sieg verdient gehabt. Aber wenn man so viele Chancen wie wir vergibt, muss man froh sein, nicht verloren zu haben.»

YB-Leihgabe Costanzo zeigte eine ordentliche Leistung im zentralen Mittelfeld, er agierte defensiver als normalerweise und bestritt viele Zweikämpfe. «Wir wollten YB das Leben schwer machen, das ist uns gelungen», sagt er, «auch wenn wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr so stark auftraten wie zuvor.»

Ein Punktgewinn gegen die Young Boys sei ein gutes Resultat für sein Team, findet Costanzo, der bis Ende Saison an Vaduz ausgeliehen ist – und dessen Vertrag bei YB bis 2017 läuft. «Ich weiss nicht, was im Sommer passieren wird», sagt Costanzo, «ich bin einfach froh, komme ich bei Vaduz zum Einsatz.»

Der 27-Jährige lebt wieder in seiner Heimat in der Nähe St.Gallens und wirkt deutlich zufriedener als gegen Ende seines viereinhalbjährigen Engagements bei YB, wo er von Sommer 2010 bis Januar 2015 enorm wechselhaft agiert hatte.

Mit Aarau vermochte Costanzo in der letzten Saison den Abstieg nicht zu vermeiden. Aber wenn Vaduz so agiert wie am Samstagabend gegen die Young Boys, sollten die Liechtensteiner den Klassenerhalt realisieren können.


http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussb ... y/19707373

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (19) Moreno Costanzo
 Beitrag Verfasst: Montag 19. Oktober 2015, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
19.10.2015

Bild

Zitat:
Costanzo: «Ich weiss nicht, was im Sommer passieren wird»

YB-Leihgabe Moreno Costanzo wirkt bei Vaduz deutlich zufriedener als gegen Ende seines viereinhalbjährigen Engagements bei YB. Wie es nächsten Sommer mit ihm weiter geht, ist offen.

Moreno Costanzo redet wieder mit Berner Journalisten. Im letzten halben Jahr war er nicht besonders gesprächig, weil er das Gefühl hatte, während seiner YB-Zeit nicht immer fair beurteilt worden zu sein. Nach dem 1:1 zwischen Vaduz und den Young Boys sagt er: «Ich finde, wir hätten den Sieg verdient gehabt. Aber wenn man so viele Chancen wie wir vergibt, muss man froh sein, nicht verloren zu haben.»

YB-Leihgabe Costanzo zeigte eine ordentliche Leistung im zentralen Mittelfeld, er agierte defensiver als normalerweise und bestritt viele Zweikämpfe. «Wir wollten YB das Leben schwer machen, das ist uns gelungen», sagt er, «auch wenn wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr so stark auftraten wie zuvor.»

Ein Punktgewinn gegen die Young Boys sei ein gutes Resultat für sein Team, findet Costanzo, der bis Ende Saison an Vaduz ausgeliehen ist – und dessen Vertrag bei YB bis 2017 läuft. «Ich weiss nicht, was im Sommer passieren wird», sagt Costanzo, «ich bin einfach froh, komme ich bei Vaduz zum Einsatz.»

Der 27-Jährige lebt wieder in seiner Heimat in der Nähe St.Gallens und wirkt deutlich zufriedener als gegen Ende seines viereinhalbjährigen Engagements bei YB, wo er von Sommer 2010 bis Januar 2015 enorm wechselhaft agiert hatte. Mit Aarau vermochte Costanzo in der letzten Saison den Abstieg nicht zu vermeiden. Aber wenn Vaduz so agiert wie am Samstagabend gegen die Young Boys, sollten die Liechtensteiner den Klassenerhalt realisieren können.


http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussb ... y/31969365

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (19) Moreno Costanzo
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 11. Februar 2016, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
11.02.2016

Bild

Zitat:
Moreno Costanzo: Unvollendet in der Schublade

Moreno Costanzo blieb bei YB trotz erstklassigen Fähigkeiten und starken Skorerwerten stets nur ein Versprechen. Der Techniker blickt nüchtern auf die abwechslungsreichen Jahre in Bern zurück. Am Samstag trifft er mit Vaduz auf die Young Boys.

Im Juli 2013 war Moreno Costanzo endlich bei YB angekommen. Zumindest für einige schöne Sommerwochen. «Ein paar Meter weiter hinten», betitelte diese Zeitung damals eine Geschichte über den Strategen der Young Boys, der vom neuen Trainer Uli Forte aus dem offensiven ins defensive Mittelfeld beordert worden war.

Costanzo brillierte als «Berner Pirlo», wie es hiess, YB siegte und siegte, doch dann passierte das, was Costanzo als «YB-like» bezeichnet. Auf Siegesserien folgten Krisenwochen. Und Costanzo geriet wieder in die Kritik. Hart. Und unfair, wie er findet. «Ich wurde strenger beurteilt», findet der 27-Jährige. Er will das nicht als Jammern verstanden haben. Eher als Feststellung.

Vielleicht liegt darin der Hauptgrund, warum sich der Edeltechniker in Bern nicht nachhaltig durchsetzte. Er ist ein Künstler, kein Kämpfer. Läuft es dem Team, zaubert er, in der Misere geht er mit den Kollegen unter. Seine YB-Zeit blieb unvollendet.

67 Skorerpunkte für YB

Dabei besitzt Moreno Costanzo vieles, um ein herausragender Fussballer zu sein. Er ist kreativ, torgefährlich, ein Instinktspieler, der starke Freistösse und Eckbälle schlagen kann. Wenn er mit Vertrauen und Selbstvertrauen unterwegs ist. 2010, als 22-Jähriger, war er nach einer tollen Saison mit dem FC St. Gallen zu YB gewechselt, als neuer Hakan Yakin wurde er gepriesen. «Vielleicht war es ein Fehler, als so junger Spieler die Nummer 10 zu wählen», sagt Costanzo heute.

Er deutete sein Talent oft an, ihm Wohlgesinnte schwärmten von der Ballbehandlung, Lästerer ärgerten sich über die zögerliche Spielweise. Er stieg zum Nationalspieler auf, traf gleich beim Debüt für die Schweiz – und blieb doch stets nur ein Versprechen.

Moreno Costanzo ist kein Lautsprecher. Er ist sensibel, die Kritik traf ihn hart. «Ich war nicht einverstanden, was über mich gesagt und geschrieben wurde», sagt er. Seine Bilanz bei YB sei nicht schlecht gewesen, «aber 20 Tore und 20 Assists in einer Saison konnte ich nicht liefern».

In der Tat sind 67 Skorerpunkte in 166 Pflichtspielen für die Young Boys eine respektable Ausbeute, Costanzo gehörte stets zu den produktivsten Berner Kräften. «Vermutlich bin ich auch an den viel zu hohen Erwartungen an mich gescheitert», sagt er. Und möglicherweise hätte er, als es unter den Trainern Christian Gross und Martin Rueda schwierige Phasen gab, nach Russland, Luzern oder zu GC gehen sollen, erklärt er. «Aber das ist lange vorbei und nicht mehr wichtig.»

Mit Bern abgeschlossen

Heute lebt Costanzo wieder in der Nähe St. Gallens – und spielt seit einem halben Jahr leihweise beim FC Vaduz. Zurück fast an den Start, aber mit reichlich ­Lebenserfahrung. Der Sohn ist bald 20 Monate alt, und Costanzo, der ausgeprägte Familienmensch, wirkt ausgeglichen. Er hat mit der abwechslungsreichen Vergangenheit in Bern abgeschlossen. Obwohl es im Prinzip auch die Zukunft ist. Sein gut dotierter Vertrag bei YB läuft noch bis Sommer 2017, «auch wenn das einigen nicht passt», wie er sagt.

Die Young Boys hatten ihren einstigen Schlüsselspieler letztes Jahr bereits nach Aarau verliehen, Verwendung haben sie für ihn keine mehr. «YB wird im Sommer nicht gerade scharf auf mich sein», sagt der 7-fache Nationalspieler, «aber wir werden eine Lösung finden.» In Vaduz gefällt es ihm, seine Leistungen sind ordentlich, der tüchtige Trainer Giorgio Contini war einst sein Förderer in der U-21-Mannschaft St. Gallens. «Natürlich ist hier alles kleiner, das Stadion, das Budget, die Zuschauerzahl», sagt Costanzo. «Aber wir arbeiten gut.»

200. Super-League-Spiel

Am Samstag trifft Costanzo in seinem 200. Super-League-Spiel auf YB, mit 44 Toren und 33 Assists ist er einer der erfolgreichsten noch aktiven Akteure in der obersten Liga. Der Kontakt zu den früheren Mitspielern in Bern beschränkt sich auf sporadische Whatsapp-Chats, als Familienvater zockt er auch nicht mehr so häufig auf der Playstation.

Auf dem Rasen will der Offensivspieler mithelfen, mit Vaduz den Klassenerhalt zu realisieren. Am Samstag siegte der Liechtensteiner Vorzeigeklub 5:2 in Lugano, das war ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf. Costanzo agierte am Flügel, obwohl er alles andere als ein Aussenspieler ist. «Ach, diese Diskussion über meine ideale Position ist überflüssig», sagt er, «ich spiele dort, wo es mich braucht.»

Costanzo analysiert seine Situation nüchtern. In einigen Tagen wird er 28, vor ihm liegen noch schöne Jahre als Fussballer. «Ich stecke leider in einer Schublade», meint er. «Die Leute sehen mich als reinen Spielmacher. Vermutlich ändert sich das nur, wenn ich die Schweiz verlasse.» Vorerst ist er in Liechtenstein gelandet. Und trägt mit der 16 eine unauffällige Rückennummer.


http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussb ... y/19302230

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (19) Moreno Costanzo
 Beitrag Verfasst: Samstag 30. April 2016, 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
30.04.2016

Bild

Zitat:
Gefangen in Klischees

Moreno Costanzo spielte einst für den FC St. Gallen. Dann zog der Wattwiler nach Bern zu den Young Boys weiter, die Fussballwelt lag ihm zu Füssen. Vermeintlich. Morgen nun gastiert er mit dem FC Vaduz ab 13.45 Uhr in der AFG Arena.

FUSSBALL. Klischee Nummer eins: Moreno Costanzo ist ein Schönwetterfussballer. Und deswegen der falsche Spieler für ein Team wie Vaduz, das tief im Abstiegskampf steckt, wo es vor allem eines braucht – eben den Kampf. Klischee Nummer zwei: Moreno Costanzo steht im Ruf, lauffaul zu sein. Klischee Nummer drei: Moreno Costanzo vergeudet sein Talent und macht somit zu wenig aus der Karriere.

Moreno Costanzo galt bei den Young Boys, zu denen er 2010 nach seinen erfolgreichen Lehrjahren mit St. Gallen gewechselt war, einst als der «Berner Pirlo». Der 28-Jährige muss schmunzeln, wenn er damit konfrontiert wird. «Immer werden die gleichen Dinge aus der Vergangenheit hervorgekramt.» Aus seiner Sicht mag das sogar stimmen. Dennoch ist es zuallererst eine Ehre, mit dem Italiener Andrea Pirlo verglichen zu werden. Zumal hierzulande ähnliche Attribute lediglich für eine Handvoll Spieler gelten. Wenn überhaupt. Nur, der Vergleich mit dem legendären Mittelfeldregisseur ist schon ein paar Jahre her, damals, als Vladimir Petkovic noch die Berner trainierte.

Seither hat Costanzo nicht immer alles richtig gemacht, wie er selber sagt: «Mein temporärer Wechsel im vergangenen Winter zum FC Aarau war ein Fehler. Der grösste meiner Karriere.» Mit den Aargauern stieg er Ende Saison 2014/15 ab, er sagt, er habe früh gespürt, dass das nicht gut kommen würde.

Falsche Transfers

Die Young Boys hatten zu jener Zeit plötzlich ein erstes Mal genug von ihm, obwohl Costanzo in 166 Partien 67 Skorerpunkte erzielt hatte, der Vertrag vorzeitig bis 2017 verlängert worden war und sie ihm noch zum Saisonstart die Captainbinde gegeben hatten. «Ich bin seit der Zeit und den Toren mit St. Gallen in dieser Schublade gefangen, dass man mehr von mir sehen will. Die Erwartungshaltung war sehr hoch, zu hoch.»

Weil ihn die Berner nach der Aarauer Zeit auch im vergangenen Sommer ein zweites Mal nicht wieder bei sich wollten, wechselte Costanzo erneut leihweise, diesmal zum FC Vaduz. «Mein Ziel war das Ausland, aber dafür haben meine Leistungen nicht gereicht.» Der Offensivspieler glaubt, dass ihm dafür etwas gefehlt habe. Was insofern nicht überrascht, weil die Young Boys gleich wie der Wattwiler funktionieren, beide im Grunde im selben Dilemma feststecken: Ihnen fehlt die Konstanz.

Im August wird Costanzo nun zum zweitenmal Vater, und weil die Young Boys in der nächsten Saison weiterhin den Lohn bezahlen – die Rede ist von 50 000 Franken monatlich – hat er vorerst keine Zukunftsängste. «Es gibt schlimmere Dinge, als auch im nächsten Jahr an die Young Boys gebunden zu sein. Manch einer würde wohl gerne mit mir tauschen.» Dennoch ist der Vertrag wie ein Klotz am Bein, zumal die Zeichen aus Bern so sind, dass es auch in Zukunft keine Zusammenarbeit mehr gibt. Da könnte St. Gallen wieder zum Thema werden, selbst wenn Costanzo von den Ostschweizern bis dato nichts gehört hat. Es wird gemunkelt, dass der Vaduzer Sportchef Bernt Haas den Spieler nochmals ausleihen will und Costanzo sagt: «Die Challenge League wäre nicht mein Ziel. Ich bin zufrieden hier, aber wir sind Letzter, das ist nicht gut.»
«Bin ein lauffreudiger Spieler»

Zu guter Letzt erhält Costanzo doch noch die Chance, die Klischees zu widerlegen. «Die Etikette, ich sei lauffaul, kommt aus der Aarauer Zeit. Nur so viel: In Vaduz habe ich fast die besten Werte aller Spieler und laufe mitunter am meisten.» Und was ist mit dem Vergeuden seines Talents? «Das hat etwas. Sonst wäre ich jetzt nicht in Vaduz.»


http://www.appenzellerzeitung.ch/sport/ ... 97,4607137

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (19) Moreno Costanzo
 Beitrag Verfasst: Montag 13. Juni 2016, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17156
13.06.2016

Bild

Zitat:
Costanzo definitiv zu Vaduz

Der FC Vaduz übernimmt den bislang ausgeliehenen Mittelfeldspieler Moreno Costanzo von den Young Boys. Im Fürstentum erhält der 28-jährige St. Galler einen Zweijahresvertrag.

Costanzo trug mit sechs Toren und fünf Vorlagen in 33 Meisterschaftsspielen dazu bei, dass sich Vaduz zum zweiten Mal in Serie den Verbleib in der Super League sichern konnte.


Daneben holten die Liechtensteiner mit Maurice Brunner einen weiteren Mittelfeldspieler. Der 25-Jährige, der zuletzt beim FC Biel in der Challenge League spielte (3 Tore und 2 Vorlagen in 25 Spielen), unterschrieb bis 2019.

Vor Costanzo und Brunner hatte Vaduz bereits Gonzalo Zarate (Thun), Benjamin Siegrist (Aston Villa) und Marvin Pfründer (Köniz) als Neuzugänge für die nächste Saison gemeldet.


http://www.aargauerzeitung.ch/sport/fus ... -130346523

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (19) Moreno Costanzo
 Beitrag Verfasst: Dienstag 14. Juni 2016, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2261
Wohnort: In der Brauerei
Costanzo definitiv zu Vaduz

Die Young Boys und Moreno Costanzo haben den noch ein Jahr laufenden Vertrag aufgelöst; der 28-jährige Ostschweizer hatte bereits die letzte Super-League-Saison leihweise bei Vaduz bestritten und wird nun von den Liechtensteinern definitiv übernommen. Costanzo war im Sommer 2010 zu YB gekommen. Zuletzt hatte er jeweils leihweise für Aarau und Vaduz gespielt.

Der BSC Young Boys bedankt sich herzlich bei Moreno Costanzo und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de