Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (35) François Affolter
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 20. Februar 2020, 01:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19664
19.02.2020

Bild

Zitat:
Affolter unterschreibt beim FC Aarau

François Affolter spielt wieder in der Schweiz. Der Berner Verteidiger unterschreibt beim Challenge-League-Klub FC Aarau bis zum Saisonende.

Der 28-jährige Seeländer beendet somit seinen Abstecher in die USA. Dort war sein Vertrag in der Major League Soccer bei den San José Earthquakes im Dezember 2019 ausgelaufen.

Affolter war einst beim FC Biel ausgebildet worden. Bei den Young Boys debütierte er 2008 in der Super League. Für YB und den FC Luzern bestritt Affolter 201 Einsätze in der höchsten Schweizer Spielklasse. Auch beim Bundesligisten Werder Bremen stand der fünffache Schweizer Internationale unter Vertrag.


https://www.bluewin.ch/de/sport/fussbal ... 59474.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (35) François Affolter
 Beitrag Verfasst: Freitag 21. Februar 2020, 00:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19664
20.02.2020

Bild

Zitat:
François Affolter unterschreibt Vertrag bis Ende Saison

Der FC Aarau verstärkt seine Defensive mit dem routinierten Verteidiger François Affolter, dessen Vertrag bis zum Saisonende (mit Option) läuft.

Der 28-jährige Abwehrspieler war einst beim FC Biel/Bienne ausgebildet worden, ehe er in die U-18-Auswahl des BSC Young Boys wechselte. In Bern kam er 2008 zu seinem Debüt in der höchsten Spielklasse des Landes.

In den folgenden neun Jahren absolvierte er insgesamt 201 Super-League-Einsätze für YB und den FC Luzern – unterbrochen durch ein einjähriges Gastspiel beim deutschen Bundesligisten SV Werder Bremen. Zuletzt spielte er in der Major League Soccer für die San Jose Earthquakes, wo sein Vertrag mit dem Jahreswechsel endete.

Nach seiner Rückkehr aus den USA hielt sich Affolter, fünfmaliger Nationalspieler der Schweiz, im Brügglifeld fit und kam auch beim Testspiel gegen den FC Basel U-21 über die volle Distanz zum Einsatz. Beim FC Aarau unterzeichnete François Affolter einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison – mit einer Option auf eine längerfristige Zusammenarbeit.


https://www.nau.ch/ort/aarau/francois-a ... n-65665472

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (35) François Affolter
 Beitrag Verfasst: Freitag 13. November 2020, 02:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19664
06.11.2020

Bild

Zitat:
Der FC Chiasso als letzte Karriereausfahrt? François Affolter will das Gegenteil beweisen

Der ehemalige FCL-Abwehrchef François Affolter versucht, seine Karriere in Chiasso, Tabellenschlusslicht der Challenge League, neu zu lancieren.

2014/15 spielte der FC Luzern eine bäumige Rückrunde, er stürmte unter dem Trainer Markus Babbel auf Platz 5 und qualifizierte sich für das europäische Geschäft. Einer, der die Halbserie in besonders bunten Farben in Erinnerung behalten hat, ist François Affolter (Bild). Wer ihn fragt, wann er letztmals konstant seine besten Leistungen hat abrufen können, erhält zur Antwort: Jene Rückrunde, an der Seite des unverwüstlichen Tomislav Puljic.

Das ist fünf Jahre her, eine Ewigkeit. Und wahrscheinlich erklärt das, warum Affolter jetzt in Chiasso gelandet ist. Chiasso ist nicht nur der finale Ort vor der italienischen Grenze, sondern für Fussballer auch so etwas wie die allerletzte Karriereausfahrt; man landet dort, wenn sich gar nichts anderes mehr findet. Die früheren Nationalspieler Beg Ferati und Alberto Regazzoni liessen sich hier engagieren, ehe sie im Amateur­fussball verschwanden.

Und 2019 mühte sich Philippe Senderos ein halbes Jahr im Stadio Comunale ab, bevor er den Rücktritt erklärte. Aber Senderos war 34 und bereits im Vorruhestand. Affolter ist 29, er müsste in der Blüte seines Schaffens stehen. Er, der als Teenager unter dem heutigen Nationaltrainer Vladimir Petkovic bei YB brillierte, es bis in die Nationalmannschaft und nach Bremen schaffte. Aber als Affolter im Sommer einen Klub suchte, war Chiasso seine einzige Option. Er sagt: «Ich hatte keine anderen Angebote. Corona hat einen Wechsel ins Ausland schwierig gemacht, und meine Leistungen waren zuletzt nicht optimal.»

Letzter Tabellenplatz, aber: «Wir sind nicht so schlecht»

Hinter Affolter liegen diffizile Jahre. 2017 verliess er den FCL in Richtung USA, aber bei den San José Earthquakes kam er in zweieinhalb Jahren nur 20 Mal zum Einsatz. Er sagt, er würde den Transfer trotzdem noch einmal machen:

«Ich hatte immer den Traum, in Amerika zu leben. Und weil ich nichts anderes als Fussball kann, war das meine grosse Chance. Es war eine interessante, lehrreiche Zeit.»

Aber die Realität ist auch: Als Affolter Anfang 2020 in die Schweiz zurückkehrte, im FC Aarau, fehlte es ihm an Selbstvertrauen und Spielpraxis. Man merkte ihm das an, er vermochte die schwächste Abwehr der Liga (80 Gegentore) nicht zu stabilisieren. Die «Aargauer Zeitung» schrieb im Juli nach einem 2:2 gegen Chiasso desillusioniert: «Man glaubt es kaum: Der Mann war einst Nationalspieler! Nun steht er – einmal mehr – bei beiden Gegentoren grob im Schilf.»

Die Karriere verläuft im Sturzflug, scheinbar unaufhaltsam. Vor dem samstäglichen Gastspiel in Kriens (17.30 Uhr) stellt Chiasso mit 16 Gegentoren die anfälligste Defensive der Liga, es hat in sechs Spielen nur einen Punkt geholt, der Abstand auf Platz 9 beträgt bereits acht Punkte. Die Probleme des designierten Absteigers können niemanden erstaunen, der Klub tauscht in praktisch jeder Transferperiode scheinbar wahllos grosse Teile des Kaders aus. Im Sommer gab es sagenhafte 46 Mutationen, davon 26 Zuzüge. Aber immerhin hat Affolter seinen Optimismus nicht verloren. Der Bieler sagt, es fühle sich so an, als würden sich die Dinge in die richtige Richtung entwickeln: «Der Trainer vertraut mir, ich fühle mich wohl. Und wir sind nicht so schlecht, wie es die Tabelle vermuten lässt. In dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Wir haben noch gegen keinen Gegner gespielt, der uns auseinandergenommen hätte.»

Aktuell laboriert Affolter an einer Zerrung, aber sobald sie auskuriert ist, will er Eigenwerbung betreiben; zumindest bis 32 möchte er noch weiterspielen. Affolter hofft, dass sich Chiasso doch nicht als letzte Karriereausfahrt erweist.


https://www.luzernerzeitung.ch/sport/de ... ld.1275926

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 73 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de