Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: (29) Jordan Lotomba
 Beitrag Verfasst: Sonntag 2. Juli 2017, 01:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17590
Jordan Lotomba


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Position: Verteidiger

Rückennummer: 29

Nationalität: Schweiz / Kongo

Geburtsdatum: 29. September 1998

Grösse (cm): 177

Gewicht (kg): 71

Hobbies: ?

bei YB seit: 2017

vorherige Clubs: Team Vaud, Lausanne-Sport


Statistiken:
https://www.transfermarkt.ch/jordan-lot ... ler/313094
http://www.football-lineups.com/footballer/103146


Wikipedia:



Twitter:


Facebook:


Instagram:
https://www.instagram.com/jordan.lotomba

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (?) Jordan Lotomba
 Beitrag Verfasst: Sonntag 2. Juli 2017, 02:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17590
30.06.2017

Bild

Zitat:
Neuer YB-Spieler

Die Young Boys haben den 18-jährigen Fussballer Jordan Lotomba verpflichtet.

Der Schweizer U21-Nationalspieler Jordan Lotomba kommt für vier Jahre zu YB. Die Young Boys konnten den 18-jährigen Fussballspieler von Lausanne übernehmen. Der schweizerisch-kongolesische Doppelbürger sei trotz seiner Jugend ein erfahrener Spieler, der sowohl als Aussenverteidiger wie auch als Mittelfeldspieler eingesetzt werden könne, teilt YB mit


http://www.derbund.ch/sport/fussball/Ne ... y/27946302

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (?) Jordan Lotomba
 Beitrag Verfasst: Sonntag 2. Juli 2017, 02:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17590
30.06.2017

Bild

Zitat:
Lotomba wechselt von Lausanne zu YB

Der 18-jährige Jordan Lotomba hat bei den Young Boys einen Vierjahresvertrag unterzeichnet. Der Schweizer U21-Nationalspieler spielte bis anhin für den FC Lausanne.

Die Berner Young Boys haben Jordan Lotomba für die nächsten vier Jahr verpflichtet, wie der Club in einer Mittelung vom Freitag schreibt. Der schweizerisch-kongolesische Doppelbürger verfüge trotz seiner erst 18 Jahren über beachtliche Erfahrung. So sei er beim FC Lausanne in der vergangenen Saison 25 Mal im Einsatz gewesen und habe schon als 17-Jähriger in der U19-Nationalmannschaf debütiert. «Jordan Lotomba kann vielseitig als Aussenverteidiger oder Mittelfeldspieler eingesetzt werden», wie es in der Mitteilung weiter heisst. Lotomba hat bereits in Fügen im Zillertal, wo die Young Boys derzeit im Trainingslager sind, das Training aufgenommen und wird im Freundschaftsspiel gegen Wacker Innsbruck am Freitag um 18.30 Uhr sein Debüt bei YB geben.


http://www.bernerzeitung.ch/sport/fussb ... y/27610019

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (?) Jordan Lotomba
 Beitrag Verfasst: Sonntag 2. Juli 2017, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2291
Wohnort: In der Brauerei
Jordan Lotomba zu den Young Boys

Die Young Boys haben ein weiteres grosses Talent verpflichtet: Der Schweizer U21-Nationalspieler Jordan Lotomba wechselt mit einem Vierjahresvertrag von Lausanne zu YB. Trotz seiner erst 18 Jahren verfügt der schweizerisch-kongolesische Doppelbürger bereits über beachtliche Erfahrung. In der vergangenen Super-League-Saison kam er bei den Waadtländern in 25 Partien (1 Tor/1 Assist) zum Einsatz. Schon ein Jahr zuvor hatte er als 17-Jähriger in der U19-Nationalmannschaft sowie in der Challenge League debütiert und in der Lausanner Aufstiegssaison 16 Spiele (1 Tor/1 Assist) bestritten. Jordan Lotomba kann vielseitig als Aussenverteidiger oder Mittelfeldspieler eingesetzt werden. Mit Kevin Mbabu, Loris Benito, Sven Joss und Lotomba sind die beiden Aussenpositionen in der Abwehr nun doppelt besetzt.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (?) Jordan Lotomba
 Beitrag Verfasst: Sonntag 2. Juli 2017, 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17590
02.07.2017

Bild

Zitat:
Jordan Lotomba ne se «fixe pas de limites»

Le Vaudois de 18 ans a décidé de quitter le LS pour YB, où il a signé un contrat de quatre ans. Interview avec un jeune homme déterminé.

Jordan Lotomba n’aime pas perdre de temps. Quelques heures à peine après avoir signé son contrat de quatre ans avec YB, le jeune homme a inscrit son premier but pour les Bernois! Titulaire face à Wacker Innsbruck vendredi (3-0), le latéral né à Yverdon-les-Bains il y a 18 ans, a fait forte impression d’entrée et confirmé tout le bien que les dirigeants d’YB pensent de lui. Interview.

Jordan, cette signature à YB, c'était le choix le plus évident?

Disons que je passe un palier. C'est un choix que j'estime logique dans ma progression.

Vous étiez sûr de partir cet été?

Non, je ne peux vraiment pas le dire comme cela. J'étais prêt à continuer avec le Lausanne-Sport, où je me sentais très bien. J'aurais pu rester, c'est sûr. Mais tout était clair, j'avais eu une discussion avec le coach: si j'avais une proposition concrète, qui satisfaisait tout le monde, je pouvais partir.

Et elle est arrivée...

Exactement. Tout était clair de tous les côtés. Quand la proposition d'YB est arrivée, elle m'a plu d'entrée.

Vous aviez d'autres offres, en Suisse et à l'étranger?

En Suisse, oui. Il y avait du concret. Mais j'ai choisi YB. J'arrive dans l'un des plus grands clubs de Suisse. C'était le projet qui me correspondait le plus aujourd'hui. Je crois que mon profil colle bien avec ce que recherche YB.

On pense tout de suite à Denis Zakaria, en comparant vos trajectoires. Lui aussi est arrivé très jeune de Suisse romande à YB. Et cet été, il a signé en Allemagne. C'est votre objectif aussi?

«Zak», c'est un modèle. Bien sûr que j'espère passer par là. Et pourquoi pas faire encore mieux? Mes limites, ce sera moi qui vais me les fixer. Bien sûr que j'ai pour objectif de faire une belle carrière et je sais que cela passe par le travail. Si on donne tout, on est récompensé.

Vous n'avez pas peur de la concurrence? Kevin Mbabu est le latéral droit titulaire et il sort d'une belle saison...

Bien sûr qu'il y aura de la concurrence, mais j'y suis préparé. Et je peux jouer à divers postes, vous savez. Latéral gauche, latéral droit, mais aussi plus haut sur le couloir...

Vous n'avez pas envie de vous fixer au poste de latéral droit, là où vous avez explosé et où vous jouez en équipe de Suisse M21?

Mon objectif à YB, ce sera de progresser et d'avoir du temps de jeu. Quel que soit mon poste. Je n'ai pas envie pour le moment d'être limité à un secteur en particulier. Je veux pouvoir jouer où le coach me le demande. Ma position sur le terrain, ce n'est pas la priorité du moment.

Vous aviez été brillant le 13 juin dernier avec les M21 face à la Bosnie-Herzégovine. Pensez-vous que ce match-là a définitivement convaincu YB de vous recruter?

Non, je ne pense pas. Ils ne vont pas se baser sur un match, ils regardent plutôt la constance et le potentiel. Je pense qu'ils ont plutôt regardé la saison entière avec le LS.

Allez-vous habiter à Berne?

Oui, je pense. C'est plus simple que de faire les trajets depuis Yverdon, même si ce n'est pas si loin. Je me sens déjà bien à YB, j'ai été très bien accueilli. Je connais bien Djibril Sow, qui vient de signer aussi. On joue ensemble avec les M21 de l'équipe de Suisse. Sinon, je connaissais «Zak» bien sûr et Yvon Mvogo, mais ils viennent de partir! Pas grave, je vais vite apprendre à connaître tout le monde.

Les deux viennent de signer en Allemagne. C'est le championnat de vos rêves?

C'est un championnat très intéressant, c'est sûr. Mais si vous me parlez de rêve, alors je vous réponds plutôt l'Espagne. Par rapport à mes qualités principales, c'est le championnat le plus adapté. Mais il faut encore beaucoup travailler pour avoir le droit d'y penser. Comme je vous l'ai dit au début, YB c'est le palier idéal pour moi aujourd'hui.


http://www.lematin.ch/sports/football/J ... y/17792520

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (29) Jordan Lotomba
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 3. August 2017, 17:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17590
03.08.2017

Bild

Zitat:
Lotomba: «Da rannte ich einfach los»

Kurz zuvor eingewechselt, erzielte Jordan Lotomba in der 90. Minute den Siegtreffer für YB gegen Kiew. Er habe kaum geschlafen, sagt der erst 18-Jährige am Tag danach.

«Ich sah den Ball im Netz und rannte einfach los. Ich stellte keine Fragen, sondern war einfach glücklich», liess Jordan Lotomba die spielentscheidende Szene vom Vorabend Revue passieren. In der 90. Minute traf er für YB gegen Kiew – freilich ermöglicht durch den Patzer des Dynamo-Goalies – zum 2:0. Glück sei auch dabei gewesen, denn «Gui», wie Guillaume Hoarau von dem Teamkameraden genannt wird, «hat den Ball ebenfalls berührt.»

Der 18-jährige Lotomba, der erst vor wenigen Wochen von Lausanne zu YB gestossen ist, gibt zu, dass er in der Nacht nach dem Spiel kaum ein Auge zugetan hat: «Ich bin zwar glücklich, aber schlafen konnte ich trotzdem kaum.» Ob der eigentliche Flügelspieler nun häufiger zentral eingesetzt wird, so wie am Mittwoch, als er für Djibril Sow eingewechselt wurde? Nicht, wenn es nach Lotomba selbst geht: «Ich sehe mich schon eher auf den Aussenbahnen.»


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/14338192

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (29) Jordan Lotomba
 Beitrag Verfasst: Freitag 4. August 2017, 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17590
04.08.2017

Bild

Zitat:
YB-Matchwinnner ist der neue Fanliebling

Wer ist dieser Lotomba?

Hat nun Guillaume Hoarau oder Jordan Lotomba YB in die Playoffs geschossen? Egal, der 18-Jährige ist schon der neue Schuschu in Bern.

Chouchou, französisch. Das Schätzchen. Der Liebling. Als diesen auserkoren haben die YB-Fans den gerade erst volljährig gewordenen, im Waadtland geborenen Kongo-Angolaner mit Schweizer Pass schon nach kürzester Zeit.

YB holt ihn während des Trainingscamps in Fügen. Trotz Auslandsangeboten entscheidet sich Lotomba für die Berner. Sportchef Christoph Spycher persönlich chauffiert ihn ins Zillertal. In seinem ersten Spiel gegen Wacker Innsbruck trifft er gleich. Dabei passt er nicht perfekt ins Beuteschema, denn YB will eigentlich einen für hinten links holen. Lotomba spielt rechts. Doch Ex-Servette-Meistermacher Gérard Castella, der neue Ausbildungschef in Bern, legt Spycher Lotomba ans Herz.

Als U19-Nati-Coach sagte der Genfer einst über Lotomba: «Er ist technisch gut, schnell, explosiv, läuft viel und vor allem richtig. Er ist eine Maschine!» In Bern ist man überzeugt, Lotomba könne in kürzester Zeit auch links spielen.

In Lausanne wirft ihn Fabio Celestini ins eiskalte Super-League-Wasser. 25 Spiele macht er für die Waadtländer, schiesst ein Tor. Kaum ist er bei YB, sagt Superstar Guillaume Hoarau: «Der verblüfft mich!» Nach der Kiew-Sensation ermahnt ihn «AirFrance» indes: «Sag ja die Wahrheit!» Die Wahrheit? Hoarau spielt damit auf das 2:0 an, an dem er mindestens so beteiligt war wie Lotomba. Der sagt dann kleinlaut: «Ich berühre den Ball. Gui steht dahinter. Ich denke, er hat ihn auch berührt. Dann macht der Goalie einen Fehler und tut ihn rein. Ich habe nicht gross darüber nachgedacht, wer den Ball als Letzter berührt hat – und bin losgerannt. Für mich war einzig wichtig, dass es Tor war!»

Alberto Tomba kennt Lotomba übrigens nicht, den überragenden italienischen Skitechniker der 80er- und 90er-Jahre. Den nannte man: Tomba La Bomba. Und nun: Lotomba La Bomba! Der YB-Spieler: «Das ist lieb! Das reimt sich gut.»


https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 92397.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (29) Jordan Lotomba
 Beitrag Verfasst: Samstag 5. August 2017, 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17590
05.08.2017

Bild

Zitat:
Lotombas schneller Aufstieg

Der 18-Jährige trifft am Sonntag auf de Club, bei dem er sich für die Aufgabe in Bern empfohlen hat.

Vor dem Tor von Dynamo Kiew steigen Jordan Lotomba, 18 Jahre alt, und Guillaume Hoarau (33) hoch. Im Sprung lenkt Ersterer den Ball mit dem Kopf Richtung Tor, sein älterer Mitspieler touchiert diesen noch, was danach passiert, ist Geschichte.

Der Treffer brachte YB ins Playoff der Champions League. Er war die Koproduktion eines talentierten Aussenspielers, der gerade einmal eine Saison in der Super League gespielt hat, und eines renommierten Stürmers, der die Erfahrung von etwa 130 Spielen in der Ligue 1 mitbringt. Die Entstehung des Tors ist sinnbildlich für den Kurs, den YB mit Christoph Spycher als Sportchef eingeschlagen hat: Jung und hungrig soll das Team sein. Neben den entwicklungsfähigen Talenten braucht YB aber auch Routiniers, die Sicherheit und Beständigkeit in die Mannschaft bringen.

Jung ist Jordan Lotomba. Mit Jahrgang 1998 ist er der jüngste Spieler im Kader. Seine Fussballkarriere hat in Champagne, einer Gemeinde nahe Yverdon, begonnen. Als er etwa sieben Jahre alt war, ging er zu Yverdon. Er besuchte das Ausbildungszentrum des Schweizer Verbands in Payerne und stiess als 15-Jähriger zu Lausanne Sport. Mit 16 debütierte er im letzten Match der Saison 2014/15 in der ersten Mannschaft. In der folgenden Spielzeit kam er zuerst in der U-21 zum Einsatz, spielte immer öfter in der Challenge League – und stieg 2016 auf. «Es war das erste Mal, dass ich mit einem Team etwas gewonnen hatte. Ich war sehr zufrieden und freute mich darauf, gegen Clubs wie Basel oder YB zu spielen», erinnert sich Lotomba. In seiner ersten Super-League-Saison setzte er sich bei Lausanne endgültig durch. Dann führte sein Weg nach Bern.

Lernen, allein zu sein

Seit gut einem Monat ist er nun hier. Er wohnt allein in der Stadt. «Ich wollte eine Veränderung und ich muss auch lernen, allein zu sein», sagt der junge Mann, der bisher bei seiner Familie oder einer Gastfamilie gelebt hat. Noch kann Lotomba nicht Auto fahren, deshalb ist er öfter auf dem Velo anzutreffen. Fahrrad fahren, Basketball, mit Freunden etwas unternehmen, das macht er in seiner Freizeit gerne. Auch besucht er einen Deutschkurs. Seine Lehre bei einem Sportgeschäft hat er unterbrochen. «Vielleicht mache ich in einem Jahr weiter. Aber das ist nicht sicher», sagt der Fussballer, die Arbeit sei mit den Trainings schwierig zu vereinbaren. Wenn Lotomba so weitermacht, wie er seine Zeit bei YB begonnen hat, dann dürfte der Lehrabschluss auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Seinen Hunger hat der Schweizer Nachwuchsnationalspieler schon unter Beweis gestellt. Er bestritt drei Partien. Neben der erfolgreichen Einwechslung am Mittwoch gegen Dynamo Kiew hatte er sich bereits in der letzten Viertelstunde im Hinspiel der CL-Qualifikation sehr gut ins Team eingefügt und in der Meisterschaft gegen GC die vollen 90 Minuten auf dem Platz gestanden, inklusive des Assists für Fassnacht zum 1:0. Die ersten Spuren hat der polyvalente Spieler also hinterlassen. Er spielt gerne auf der Aussenbahn, sowohl im Mittelfeld wie in der Verteidigung. Er möge es, den Ball zu sehen und den Mitspieler vor sich zu haben, sich dem Gegenspieler entgegenzustellen, aber auch den Ball zu erhalten und etwas zu kreieren.

Zuerst kommt der kleine Gegner

Lotombas Tor hat die Champions-League-Auslosung für YB spannend gemacht. Mit dem ZSKA Moskau ist der Co-Schütze zufrieden. «Es ist eine grosse Mannschaft. Wir müssen mit der gleichen Mentalität wie gegen Dynamo antreten, dann können wir es schaffen.»

Zunächst aber wartet am Sonntag mit Lausanne ein kleiner Gegner. «Es wird schon speziell sein, gegen die Jungs, mit denen ich zusammengespielt habe, anzutreten. Ich kenne sie und weiss, wie sie spielen. Auf der anderen Seite ist es eine Mannschaft wie jede andere auch», relativiert er. Die Erinnerung an Fabio Celestinis Team ist für Lotomba, aber auch für YB eine gute, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen: Lotomba gelang der Durchbruch am Genfersee, die Berner konnten in der vergangenen Spielzeit 7:2 und 2:0 gewinnen, als die Waadtländer zu Gast waren.


http://www.derbund.ch/sport/fussball/lo ... y/11450708

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (29) Jordan Lotomba
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 21. September 2017, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17590
21.09.2017

Bild

Zitat:
Jordan fliegt

Bei YB brilliert der erst 18-jährige Jordan Lotomba. Und der FC Luzern schont in Bern wichtige Akteure.

Der Blick auf die Aufstellung des FC Luzern sorgt vor Spielbeginn für Stirnrunzeln. Mit Claudio Lustenberger, Christian Schneuwly und Tomi Juric sitzen drei Leistungsträger auf der Bank. Als ob sich die Gäste im Stade de Suisse gegen Leader YB wenig ausrechnen würden. Aufstellung und Auftreten des FCL wirkten denn auch teilweise recht behelfsmässig, nach der Pause brach er unter dem Ansturm der flinken, flotten Young Boys regelrecht ein. «In der ersten Halbzeit hat es uns Luzern schwer gemacht, wir trafen nach zwei Standards», sagt Jordan Lotomba nach dem 4:1-Heimsieg von YB, «danach lief es uns viel besser.»

«Selbstverständlich fühle ich mich auch hinten links wohl und bin froh, wenn ich spielen darf.»Jordan Lotomba

Jordan Lotomba ist in diesem Herbst der Überraschungsgast in der YB-Aufstellung. 18 Jahre ist der Romand erst, zumindest eine Woche noch. Seit Sommer ist er in Bern, vorgesehen als Perspektivspieler, versehen mit der vielversprechenden Einschätzung, ein riesiges Talent zu sein. Und das beweist der Youngster früher als erwartet, er wird in diesen intensiven Zeiten gebraucht, weil Linksverteidiger Loris Benito mal wieder verletzt ausfällt. «Das ist bitter für Loris», sagt Lotomba, «und für mich ist es eine Chance.» Die er konsequent nutzt. Mit Ballsicherheit, Dribbelstärke und Übersicht glänzte der Techniker auch gegen Luzern, vor der Pause war er sogar der auffälligste Akteur auf dem Kunstrasen.

Wieder ein Romand-Talent

Interessanterweise sagt Lotomba, er spiele am liebsten rechts – und im Mittelfeld. Auch links hinten ist der Jungspund bereits ein Gewinn für die Young Boys. «Selbstverständlich fühle ich mich auch dort wohl», sagt Lotomba, «und bin froh, spielen zu dürfen.» Wenn der Eindruck nicht täuscht, ist Lotomba ein weiterer hoffnungsvoller Akteur aus der Westschweiz, der wie Yvon Mvogo, Denis Zakaria und Kevin Mbabu bei YB durchstarten könnte. «Er ist ein vielseitiger Fussballer, der auf einem guten Weg ist», lobt ihn sein Trainer, wobei Adi Hütter natürlich nicht vergisst, das zarte Alter Lotombas zu erwähnen: «Er ist noch sehr jung und wird von uns nicht unter Druck gesetzt.»

Mit der Leistung seines Teams gegen das vor der Pause noch solid verteidigende Luzern ist Hütter zufrieden: «Wir haben Geduld bewiesen.» Auf Luzerner Seite interessiert derweil vor allem die seltsame Personalauswahl des Trainers. «Wir haben in Bern oft hoch verloren», sagt Markus Babbel, «und ich finde, unsere Jungen sollen auch zum Einsatz kommen.» Es ist eine eigenwillige Aussage, die zeigt, welchen Respekt Babbel vor YB hat. Das für den FCL wichtigere Spiel in dieser Woche findet am Samstag statt. Zu Hause gegen den Letzten Lausanne. Lotombas langjährigen Verein.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/24386309

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (29) Jordan Lotomba
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. November 2017, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 17590
02.11.2017

Bild

Zitat:
Ohne Führerschein auf der Überholspur

Vor exakt drei Monaten ist der Stern von Jordan Lotomba mit seinem umjubelten Treffer gegen Dynamo Kiew aufgegangen. In der Zwischenzeit ist YB zum Spitzenteam gereift.

Er ging als Erster voran und hüpfte, seine Teamkollegen rannten ihm nach und hüpften, die Leute auf den Rängen, sie hüpften, kurzum: Es war eine einzige grosse gelb-schwarze Hüpfburg am Abend jenes 2. August. Jordan Lotomba hatte gerade sein erstes Tor für die Young Boys erzielt, fünf Minuten nach seiner Einwechslung. Nicht irgendeines, sondern das entscheidende 2:0 gegen Dynamo Kiew, dank dem die Berner im Playoff um die Champions League spielen durften. «Eine grossartige Erinnerung – das waren meine ersten Minuten im Stade de Suisse», sagt ein lächelnder Lotomba heute. Drei Monate später ruft er sich die Szene gerne wieder in Erinnerung.

Die Sterne der Königsklasse hat YB dann bekanntlich verpasst. Doch der Stern von Jordan Lotomba ging an diesem Abend auf – und seither nicht mehr unter. Seit sechs Wochen ist der Romand 19 Jahre alt, er ist bei YB noch immer der Jüngste in der Startaufstellung. Das wird sich auch nicht so schnell ändern, weist der junge Mann doch mit «Baujahr» 1997 einen nach wie vor ungewöhnlichen Jahrgang im Schweizer Fussball vor. Doch den Status des Kükens, das sich alles erst einmal behutsam anschauen darf, den hat er bei den Young Boys schnell abgelegt – auch weil starke Leistungen verpflichten.

Der Aufstieg bleibt erstaunlich

Denn seit seinem grossen Auftritt damals gegen Kiew zählt der Schweizer mit Wurzeln im Kongo und in Angola zum Stammpersonal von Trainer Adi Hütter. In der Liga hat er nur ein Spiel verpasst, beim Startsieg gegen Basel kam er noch nicht zum Einsatz. Seither aber ist er einer der Dauerbrenner des Teams und hat die letzten sechs Meisterschaftsspiele allesamt durchgespielt. «Damit durfte ich nicht rechnen», sagt Lotomba, «ich war auf Geduld eingestellt, das hatte ich auch mit meinen Leuten besprochen.»

Mit seinen Leuten meint er vor allem YB-Ausbildungschef Gérard Castella, seinen Mentor und Förderer. «Lotomba ist mit seiner Klasse und vor allem seiner Einstellung ein Glücksfall für YB», schwärmt der Genfer von ihm. Die beiden kennen sich seit drei Jahren, haben schon in der U-19-Nationalmannschaft zusammengearbeitet. Als Castella dann im Sommer bei YB anheuerte, half er mit, Lotomba nachzuholen. Der Aufstieg des Youngsters ist zwar mustergültig herbeigeführt, er bleibt dennoch erstaunlich. Gekommen ist er aus Lausanne, als bereits Super-League-erprobter Rechtsverteidiger, eingeschlagen hat er bei YB aber auf der anderen Seite. Auch weil sich Loris Benito zwischenzeitlich verletzte, vor allem aber, weil Lotomba ideale Attribute für die Position des Aussenverteidigers mit ins Spiel der Young Boys bringt. Für einen Fussballer seines Alters agiert er zum einen erstaunlich abgeklärt. Zum andern weiss er seinen 1,77 Meter grossen Körper optimal einzusetzen. Und schliesslich hat Lotomba, ähnlich seinem Pendant Mbabu auf der rechten Seite, den für Aussenspieler unverzichtbaren Punch, die Kraft im Spiel nach vorne. «Vitesse», Geschwindigkeit, ist das Wort, das Lotomba am meisten benutzt, wenn er versucht, sein Spiel selber zu beschreiben.

Und so ist heute, wenn YB in der Europa League zum vierten Mal diese Saison auf Dynamo Kiew trifft, für Jordan Lotomba nicht mehr alles, sondern nur noch einiges neu. Noch immer lernt er dazu, «im Deutschunterricht eher peu à peu», sagt er lachend, auf dem Weg zum Führerschein dann schon schneller. Mit all den Spielen unter der Woche und den Reisen im Europacup ist es für ihn zurzeit schwierig, die angestrebte wöchentliche Fahrstunde zu besuchen. Lotomba ist beim gleichen Fahrlehrer, der auch schon Denis Zakaria, Roman Bürki und Seydou Doumbia unterrichtet hat. Langsam, aber sicher möchte sich Lotomba für die Prüfung anmelden, «aber ich brauche noch ein paar Lektionen», erklärt er selbstkritisch. Wirklich angewiesen aufs Auto ist er sowieso nicht: Der Waadtländer wohnt im Breitenrain und kommt meist zu Fuss ins Training, «ab und zu mal bin ich zu faul, dann nehme ich das Tram». Ein Velo hat er sich noch nicht angeschafft, «jetzt kommt erst mal die Fahrprüfung», sagt er und lacht. Immerhin: Die Theorieprüfung hat er bereits in der Tasche. Und die Überholspur kennt er ja vom Fussballplatz.


https://www.derbund.ch/sport/fussball/o ... y/15766622

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de