Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: (50) Felix Mambimbi
 Beitrag Verfasst: Freitag 1. März 2019, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16288
Felix Mambimbi


Bild


Position: Sturm

Rückennummer: 50

Nationalität: Schweiz

Geburtsdatum: 18. Januar 2001

Grösse (cm): 170

Gewicht (kg): ??

Hobbies: ?

bei YB seit: 2017

vorherige Clubs: BSC Young Boys U16/U18


Statistiken:
https://www.transfermarkt.ch/felix-mamb ... ler/507496
http://www.football-lineups.com/footballer/127583

Wikipedia:


Facebook:
https://www.facebook.com/people/Felix-Mambimbi

Instagram:
https://www.instagram.com/felixmambimbi

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (??) Felix Mambimbi
 Beitrag Verfasst: Freitag 1. März 2019, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16288
01.03.2019

Bild

Zitat:
Barcelona und Real können warten

Der 18-jährige Felix Mambimbi debütierte vor knapp zwei Wochen mit YB in der Super League. Seine Zukunft sieht er im Ausland – zuerst will er aber bei den Young Boys Erfahrungen sammeln.

Felix Mambimbi pendelt momentan zwischen zwei Welten. Es ist Donnerstag, soeben drückte der YB-Junior noch die Schulbank. Nun steht das Training im Stade de Suisse an. Noch nicht einmal zwei Wochen liegen zurück, als der dribbelstarke und flinke Flügelspieler sein Debüt in der Super League gegeben hatte.

Im Spiel gegen den FC Zürich ersetzte er in der 90. Minute Nicolas Moumi Ngamaleu. Vor seiner Einwechslung hatte Trainer Gerardo Seoane ihm noch einige Worte mit auf den Weg gegeben.

«Er sagte mir, ich solle so spielen wie im Training, dann komme es gut.» Mambimbi wurde von den 27'000 Zuschauern euphorisch empfangen, zeigte gute Ansätze und kam zu zwei Torchancen. «Der Druck war gross – aber die Lust am Spiel noch viel grösser. Genau für diesen Moment habe ich jahrelang gearbeitet», sagt der 18-Jährige, der am 18. Januar 2001 geboren ist.

Mambimbi ist im Schönbergquartier in der Stadt Freiburg aufgewachsen, wo er noch heute mit seinen Eltern und seinem Bruder wohnt. «Es ist mir wichtig, so lange wie möglich bei meiner Familie zu bleiben.» Mit 4 Jahren begann er Fussball zu spielen. Vorerst interessierte es ihn nicht gross. «Ich habe oft mit meinem Bruder und meinem Vater gespielt. Ich war fast gezwungen, mitzumachen.» Als er dann beim FC Schönberg anfing, bekam er Lust auf mehr. Schnell zeigte sich, dass Mambimbi Potenzial hat.

Bereits im Alter von 10 Jahren wechselte er ins kantonale Ausbildungszentrum des Freiburger Fussballverbandes. Bei seinem Verantwortlichen Eric Schafer hinterliess er einen bleibenden Eindruck. «Er ist einer der vier bis fünf Spieler, die in meinen 22 Jahren als Trainer beim Verband am meisten herausgestochen sind», sagt Schafer. Normalerweise gehen die Spieler im Alter von 15 Jahren zu YB. «Bei Felix machten wir eine Ausnahme – er ging bereits als Vierzehnjähriger.»

Leistungsträger und Familienmensch

Nun, 4 Jahre später, hat er sich in der U-21 etabliert. «Felix ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann», sagt Joël Magnin, U-21-Trainer bei YB. «Er ist ein intelligenter Bursche – schon fast ein Schlitzohr.» Am Sonntag startet die Rückrunde gegen den FC Echallens.

Ob Leistungsträger Mambimbi dabei sein wird, hängt davon ab, ob er am Samstag in der 1. Mannschaft zum Einsatz kommt. In Zukunft dürfte Mambimbi wieder hauptsächlich in der U-21 auflaufen, wenn Sulejmani und Hoarau bald von ihren Verletzungen zurückkehren. «Ich hoffe trotzdem auf Einsätze bei den Profis, und dann denke ich, wird meine Zeit bald kommen.»

«Es ist mir wichtig, so lange wiemöglich bei meiner Familie zu bleiben.»

Nebenbei besucht Mambimbi in Freiburg die Fachmittelschule. «Klar würde ich lieber nur Fussball spielen. Aber aus Überzeugung und Respekt gegenüber meinen Eltern, die mich immer unterstützt haben, will ich die Schule erfolgreich abschliessen», sagt er. Dass der Freiburger ein Familienmensch ist, fällt auf.

So verzichtet er etwa auf die Dienste eines Beraters und tauscht sich in Karrierefragen mit Verwandten aus. «Sie wissen, was für mich am besten ist.» Auf deren Rückhalt wird er auch zählen dürfen, wenn die nächsten Vertragsverhandlungen anstehen werden. «Für mich ist klar, dass ich die nächsten Jahre bei YB spielen will», sagt Mambimbi, dessen Kontrakt bis zum Sommer 2021 andauert. Ein Transfer ins Ausland kommt für ihn derzeit nicht infrage.

Überzeugt und hoffnungsvoll

Einer, der den Wechsel in die Ferne wagte, ist der ebenfalls 18-jährige Yannick Toure. Er galt als eines der grössten Talente im Nachwuchs der Gelb-Schwarzen. Statt sich bei den Profis zu etablieren, stimmte er letzten Sommer einem Engagement bei Newcastle United in England zu. Bislang kam er zu lediglich elf Einsätzen in der U-23. «Ich verstehe die Jungen, die es versuchen wollen. Die Erfahrung zeigt aber, dass so ziemlich jeder Schweizer, der im Ausland erfolgreich war, seine Karriere in der Super League begann», sagt Mambimbi.

Und sein Debüt gegen Zürich habe ihm bestätigt, dass es der richtige Weg sei. Auch Magnin ist überzeugt, dass der Verbleib bei YB für Mambimbi besser ist als ein zu früher Wechsel ins Ausland. «Es sind viele verschiedene Parameter vom Spielerberater bis zur Familie, die da zusammenspielen. Die Jungen haben oft das Gefühl, dass es im Ausland finanziell lukrativer ist. Ich denke, wenn Toure bei YB geblieben wäre, würde er jetzt zu seinen Einsatzminuten in der 1. Mannschaft kommen», sagt Magnin.

Obwohl Mambimbi Angebote aus dem Ausland erhielt, musste er nie über einen Wechsel nachdenken, wie er sagt. «Auch wenn Barcelona oder Real Madrid mir ein Angebot machen würden, müsste ich es ablehnen. Ein solcher Schritt macht aus meiner Sicht noch keinen Sinn.» Aber wo sieht sich der 18-jährige Mambimbi in 5 Jahren?

«Ich hoffe, dann mit YB Titel gewonnen zu haben, in der Schweizer Nationalmannschaft zu spielen und vielleicht bereits im Ausland tätig zu sein.» Magnin sieht gute Chancen. Er sagt: «Ob er den Sprung schafft, liegt in erster Linie an ihm. Wenn er an seiner Mentalität arbeitet und diese aufs gleiche Niveau wie sein Talent bringt, steht einer guten Karriere nichts im Weg.» Mit seinem Debüt hat Mambimbi einen ersten wichtigen Schritt in die Welt als Profi souverän gemeistert.

Biel empfängt Langenthal zum Auftakt der Rückrunde

Am Freitagnachmittag startet die Rückrunde in der 1. Liga. Insgesamt vier Vertreter aus dem Kanton Bern spielen in der vierthöchsten Liga der Schweiz. Die Nachwuchsmannschaften von YB und Thun agieren in der Gruppe 1, die vorab durch Teams aus der Westschweiz geprägt ist.

Während YB II nach der Vorrunde im sicheren Mittelfeld der Liga platziert ist (Rang 8 ) und kaum mehr etwas gegen hinten passieren dürfte, steht Thun II mitten im Abstiegskampf. Die Berner Oberländer liegen derzeit auf einem Abstiegsplatz. Vier Punkte trennt das Team von Coach Gianluca Privitelli von Naters.

Die Thuner starten heute (16 Uhr) mit einem Heimspiel gegen Spitzenclub Meyrin in die Rückrunde und benötigen Punkte. In der Gruppe 2 haben Biel und Langenthal eine komplett andere Ausgangslage für die zweite Halbserie. Während die fünftplatzierten Seeländer mit vier Punkten Rückstand auf Rang 2 mit dem Erreichen der Aufstiegsrunde liebäugeln, geht es für Langenthal nur um den Klassenerhalt. Die letzten sechs Teams sind nur gerade durch sechs Punkte getrennt, der FCL steht an drittletzter Stelle. Am Sonntag kommt es in der Tissot-Arena (15 Uhr) in Biel zum Vergleich zwischen den Seeländern und den Oberaargauern.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/10650742

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de