Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 208 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. Dezember 2018, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 15920
14.12.2018

Bild

Zitat:
Hysterie und Historie

Nach seiner Doublette gegen Juventus Turin ist Guillaume Hoarau einmal mehr die grosse Figur bei YB. Mit nun 101 Toren und einer Strahlkraft, die weit über den Platz hinausreicht, ist er längst eine Grösse in der langen Clubgeschichte der Young Boys.

Das Beste kommt zum Schluss. YB 2, Juventus Turin 1, es war ein Abschied mit Ausrufezeichen, den die Berner da in der Königsklasse vollzogen, zum Ende einer Kampagne, in der sie mit jeder Partie und mit jedem Gegentor ein wenig mehr an die eigenen Möglichkeiten zu glauben schienen. Und es ging ebenfalls auf die Schlussphase zu, als das Beste dieses Mittwochabends zu sehen war, ein kleines Kunststück und ein erster Teil der Erklärung, wie Guillaume Hoarau zum ganz sicher beliebtesten, womöglich auch besten Stürmer geworden ist, der je für die Young Boys gespielt hat.

YB also fuhr diesen Konter, Hoarau nahm Fahrt auf und den Ball mit, alleine war er nicht, drei waren da, Rugani, Bonucci, Alex Sandro, solche Verteidiger muss überlaufen, wer gegen Juventus treffen will, und was tat Hoarau? Er bremste ab, täuschte den erfahrenen, titelschweren Leonardo Bonucci und traf zum 2:0.

Bestechende Penaltyquote

Hoarau weiss genau, was er kann. Im Strafraum geht er selten ins Dribbling, lieber sucht er direkt den Abschluss, sonst das Abspiel, dazu nutzt er seine Grösse für die Lufthoheit. Und er trifft vom ­Penaltypunkt. Der Elfmeter am Mittwoch war sein 36. für YB, nur fünf davon hat er verschossen. «Ich kenne meine Quote nicht», sagt er, «aber ich kann mich in solchen Situationen ganz gut entspannen.» Ob in Zagreb gegen Dinamo beim Stand von 1:1 am Tor zur Champions League oder gegen Basel im Cup-Halbfinal beim Stand von 0:0 – Hoarau schoss in diesem verrückten YB-Jahr den einen oder anderen wichtigen Penalty. Und auch das eine oder andere wichtige Tor.

Mit seinem Doppelpack gegen Juventus hob Hoarau seine Bilanz auf beeindruckende 101 Tore für YB, für keinen anderen Verein hat er, der in seiner Karriere schon über 200-mal traf, öfter getroffen. «Das ist eine schöne Zahl», sagt Hoarau am Donnerstag nach einer kurzen Nacht, «weil sie zeigt, dass ich konstant bin.»

Es gab Momente, in denen man Hoarau diese Konstanz schon absprechen wollte, obwohl sich das allerhöchstens in einem diffusen Gefühl, nie aber in Zahlen hatte manifestieren lassen. Mal fehlte er verletzt und kam kurz nicht auf Touren, wie im Herbst 2017, nur, um sich im ­Titelfrühling 2018 wieder zur zentralen Figur aufzuschwingen. Dann hiess es, er komme mit seinen 34 Jahren und seinem Tempo gerade international nicht mehr mit, worauf er YB mit zwei Toren in die Königsklasse schoss und in der Gruppenphase drei der vier Berner Treffer markierte.

Und so ist Guillaume Hoarau für YB fast immer zur Stelle. Er ist, zumindest in der Fussballneuzeit, Rekordschütze des Vereins, international ist er das mit 18 Treffern sogar unbestritten, und auf der Suche nach bedeutenderen Fussballern landet man in der langen Geschichte der Berner Young Boys weit hinten, in den erfolgreichen 50er-Jahren des Clubs.

Die Marke von Geni «Bomben» Meier mit fast 250 Toren in 14 YB-Jahren wird Hoarau nicht mehr erreichen, doch angesichts der Torflut, die dem Fussball jener Tage noch eigen war, muss der Franzose Hoarau dem Schaffhauser Meier in der Bedeutung für den Verein bestimmt in nichts nachstehen.

Nichts von all dem war vorauszusehen, als Guillaume Hoarau im August 2014 nach Bern kam und fürs Erste einen Vertrag für sechs Monate unterschrieb. «Ich hatte keine Ahnung von der Schweiz, ich war noch nie zuvor da gewesen.» Vier Jahre später ist er gerade von seinem umgebauten Bauernhaus vor den Toren der Stadt nach Thun gezogen.

Und auch das neue Heim wird voller Instrumente, vor allem aber meist voller Freunde sein. Hoarau – und das ist jetzt der zweite Teil der Erklärung seiner Popularität – ist längst zum gesellschaftlichen Ereignis geworden in Bern, mit ihm lässt man sich gerne blicken, weil er die anderen, all die Politiker, Musiker, Moderatoren, neben und nie unter sich versammelt.

Hoarau vereint, das tut er im Team als Leader, der als Erster vom Titel sprach und davon, mit YB die Champions League erreichen zu wollen, und er tut das im nicht eben kleinen kulturellen Dunstkreis der Young Boys, wo er zur Musik im Zusammenhang mit seinem Beruf auch schon gesagt hat: «Das eine bedingt das andere. Beides sind Ausdrucksformen, beide gehören zu mir.»

Es bleiben noch Ziele

Dass er sich wohlfühlt in Bern hat er gezeigt, und ebenso hat er den Vorwurf an die Vereinsführung entkräftet, dass die Vertragsverlängerung bis 2020 mit dem damals bald 33-Jährigen im ­Februar 2017 ein Fehler war. «Die Balance, der Mix hier ist perfekt für mich. Ich müsste schon ziemlich bekloppt sein, jetzt wegzugehen», sagt Hoarau.

Ein einzigartiges Jahr hat er nun mit den zwei Toren gegen Turin gekrönt. Neben Neymar, Leroy Sané und Andrew Robertson ist er als Uefa-Spieler-der-Runde nominiert, er fliegt mit YB in der Liga vorneweg. Doch Hoarau redet von 2019, vom Cup, den er mit YB noch nie gewonnen hat, vom ­Titel des Schweizer Torschützenkönigs, den er schon oft knapp verpasst hat. Aufhören will er nicht, nein, doch nicht jetzt. Das Beste kommt zum Schluss.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/14316555

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. Dezember 2018, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 15920
14.12.2018

Bild

Zitat:
YB-Star erklärt seine Videos

Darum spielt Hoarau Gitarre auf dem WC

YB-Starstürmer Guillaume Hoarau zaubert nicht nur am Ball, er spielt auch noch Gitarre und kann dazu sehr gut singen. Auf Instagram macht er dies auch auf dem WC. Aber warum nur?

Lo & Leduc geben bei den Sport Awards ihren Hit «079» zum Besten. Kräftige Unterstützung bekommen sie von YB-Stürmer Guillaume Hoarau. Der Franzose rappt zuerst auf Französisch und dann auf Deutsch.


https://www.blick.ch/sport/079-hit-bei- ... 61786.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 14:33 
Offline

Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 12:13
Beiträge: 681
101 Tore von Hoarau!

https://www.dropbox.com/s/4p8umqee9w9hors/Hoarau.mp4


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Dienstag 8. Januar 2019, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2115
Wohnort: In der Brauerei
JETZT FÜR GUILLAUME HOARAU ABSTIMMEN!

Die besten Fussballer und Trainer des Jahres 2018 treffen sich am Montag, 28. Januar 2019, im KKL Luzern – und du und deine Begleitung können exklusiv dabei sein!

Die Swiss Football League sucht das Tor des Jahres 2018. Den YB-Fans legen wir natürlich Tor Nr. 2 ans Herz: Guillaume Hoarau traf am 2. April 2018 gegen Basel nach einer Flanke von Roger Assalé herrlich ins Netz.

Wähle Tor Nr. 2 aus und nimm gleichzeitig an der Verlosung von 5x2 kostenlosen Tickets für die SFL Award Night teil. Mit etwas Glück kannst du bald zusammen mit deinem Idol und anderen Fussballstars feiern!

HIER ABSTIMMEN:
http://www.sfl.ch/landingpage/award-night




Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 30. Januar 2019, 00:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 15920
28.01.2019

Bild

Zitat:
SFL Award Night

Mbabu offiziell bester Spieler der Super League

Bei den SFL-Awards standen die Young Boys in der ersten Reihe. In 4 von 5 Kategorien ging die Trophäe nach Bern.

Traditionell werden kurz vor Rückrundenstart die besten Akteure des letzten Jahres in der Super League ausgezeichnet. Grosser Abräumer waren wie erwartet die Young Boys, die auf dem Rasen im Jahr 2018 kaum zu schlagen waren und den ersten Meistertitel seit 32 Jahren holten.

Starke Entwicklung

Kevin Mbabu wurde als bester Spieler der Liga ausgezeichnet. Der 23-jährige Aussenverteidiger hat sich bei YB noch einmal weiter entwickelt, den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft und das Interesse diverser Klubs aus grösseren Ligen auf sich gezogen.

7 von 11 Spielern im «Dream Team» von YB

Auch in den Nebenkategorien räumte YB sämtliche Auszeichnungen ab: Gerardo Seoane wurde Trainer des Jahres. Das schönste Tor schoss Guillaume Hoarau, der Youngster des Jahres heisst Djibril Sow. Und im Team der Super League stellen die Young Boys 7 von 11 Akteuren.

Die Auszeichnungen an den SFL-Awards im Überblick:

«Best Player Super League»: Kevin Mbabu (Young Boys).
«Best Youngster»: Djibril Sow (Young Boys).
«Best Coach»: Gerardo Seoane (Young Boys).
«Best Goal»: Guillaume Hoarau (Young Boys).
«Best Player Challenge League»: Miroslav Stevanovic (Servette).
«Golden 11»: Omlin; Benito, Mbabu, Rüegg, Von Bergen; Kololli, Sanogo, Sow, Sulejmani; Hoarau, Sorgic.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... per-league

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Montag 11. Februar 2019, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 15920
11.02.2019

Bild

Zitat:
Die Krankenakte von Guillaume Hoarau ist prall gefüllt

Die Air France mit nächster Bruchlandung: Franzose kann wegen erneuten Problemen nicht abheben!

Er ist ein absolut begnadeter Fussballer, doch seine Verletzungshistorie ist leider genau so prall wie gefüllt wie seine erzielten Tore. Guillaume Hoarau ist nun erneut wegen einer Wadenverletzung ausser Gefecht gesetzt und wie lange der Franzose ausfallen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar.

Wirft man nun einmal einen Blick auf seine bisherigen Verletzungen, dann hat die Air France, wie er auch genannt wird, schon einige Bruchlandungen hinnehmen müssen. Bereits fünf Mal war er in seiner Karriere mindestens zwei Monate lang verletzt. Insgesamt musste er nun schon elfmal wegen verschiedensten Verletzungen eine Zwangspause einlegen.

Die derzeitige Verletzung ist bereits die Achte, welche er sich bei den Young Boys zugezogen hatte. Zum zweiten Mal muss er nun in dieser Saison pausieren, nachdem er sich Ende November bereits einmal eine Sprunggelenksverletzung zugezogen hatte. Seine langwierigste Verletzung zog er sich im April 2017 zu, als er wegen einer Hüftverletzung im Anschluss satte 94 Tage ausser Gefecht gesetzt wurde. Zusammengezählt hat Guillaume Hoarau schon 552 Tage wegen Verletzungen gefehlt; und seine momentane Wadenverletzung ist dabei noch nicht einmal mit einberechnet! So genial dieser Stürmer auch ist, so viel Pech hat er in seiner Karriere schon mit verletzungsbedingten Ausfällen gehabt. Bleibt ihm nur zu wünschen, dass er schnell wieder fit und in Zukunft verletzungsfrei durch seinen Herbst der Karriere kommen kann.

Bild


https://sport.ch/superleague/274731/die ... ht-abheben

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 15920
12.02.2019

Bild

Zitat:
YB vier Wochen ohne Hoarau

YB erleidet im Kampf um den Meistertitel in der Super League einen Rückschlag. Während der nächsten vier Wochen muss die Mannschaft auf Torjäger und Leader Guillaume Hoarau verzichten, wie der Verein in einer Medienmitteilung bekannt gab.

Der 34-jährige Franzose zog sich letzte Woche im Training eine Muskelverletzung an der Wade zu und verpasste deshalb auch schon die Partie vom Wochenende gegen Thun (1:1).

Mit 13 Toren aus 16 Super-League-Partien ist Hoarau auch in dieser Saison der beste Torschütze des Schweizer Meisters. Sechs weitere Male netzte der Mann von der Insel La Réunion in der Champions League und im Cup ein. Seit seinem Wechsel zu den Young Boys war Hoarau aber auch oft verletzt. Letzte Saison fehlte er der Mannschaft während rund zwei Monaten, in dieser Saison verpasste er unter anderem die Champions-League-Begegnung bei Manchester United.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/weit ... y/29208508

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Dienstag 12. Februar 2019, 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 15920
12.02.2019

Bild

Zitat:
YB-Stürmer Hoarau fällt verletzt aus

Guillaume Hoarau zog sich letzte Woche im Training eine Muskelverletzung an der Wade zu. Der 34-jährige Franzose verpasste deshalb auch schon die Partie vom Wochenende gegen Thun (1:1). Letzte Saison fehlte Hoarau der Mannschaft während rund zwei Monaten, in dieser Saison verpasste er unter anderem die Champions-League-Begegnung gegen Manchester United. Aktuell ist der YB-Stürmer der beste Torschütze der Liga (13 Treffer in 16 Spielen).


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... rletzt-aus

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 208 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 17, 18, 19, 20, 21

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de