Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (30) Sandro Lauper
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 12. Juni 2019, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2368
Wohnort: In der Brauerei
SANDRO LAUPER: «POSITIVE DINGE ÜBERWIEGEN»

Sandro, wie verläuft der Genesungsprozess?
Relativ gut. Ich mache, was mir möglich ist, und versuche, die Muskulatur zu stärken, so gut das eben schon geht. Ich muss aber vorsichtig sein und brauche Geduld.

Hast du nach der Verletzung mit dem Schicksal gehadert? Und auch, dass es ausgerechnet im letzten Spiel der Saison sein musste?
Das kam schon vor. Aber es ist passiert, rückgängig machen kann ich es nicht. Wenn ich mich dabei ertappe, wie ich mir Fragen stelle, sage ich mir sofort: Aufhören, es bringt alles nichts. Sonst zieht mich das mental nur runter. Und was den Zeitpunkt angeht: Das tut eigentlich nichts zur Sache. Passiert ist es in einer Situation, wie sie in einem Match unzählige Male vorkommt.

Konntest du den Meistertitel überhaupt richtig feiern?
Bei der Pokalübergabe war ich etwas eingeschränkt, aber es ging schon. Als ich an Krücken auf die Bühne humpelte, ahnte ich, dass es eine gravierende Verletzung sein würde, in der Kabine deuteten erste Untersuchungen kurz zuvor darauf hin. Aber beim Umzug am anderen Tag ging es ganz gut. Ich bekam ein Plätzli und konnte die Feier so geniessen.

Wie steht es mit Ferien?
Die musste ich leider absagen. Ich wäre am Tag nach den Festlichkeiten in der Stadt abgereist. Aber ich bin mit Sportchef Christoph Spycher und Trainer Gerardo Seoane in Kontakt - vielleicht erhalte ich eine Woche zusätzlich Ferien, um den Kopf lüften zu können.

Hast du dir ein Ziel gesetzt, wann du das Comeback geben willst?
Wichtig ist mir vor allem eines: dass ich vollständig gesund werde. Darum kommt es nicht darauf an, ob ich einen Monat früher oder später wieder einsatzbereit bin. Ein sauberer Aufbau ist mir wichtig. Mein Ziel ist es, in der Rückrunde das Comeback geben zu können.

Haben Sie sich mit Spielern, die auch schon einen Kreuzbandriss erlitten haben, ausgetauscht?
Ich redete einmal mit Thuns Captain Dennis Hediger darüber. Er kämpft sich derzeit ja auch von dieser Verletzung zurück.

Bleibt die Saison 2018/19 für dich trotzdem in positiver Erinnerung?
Absolut, die positiven Dinge überwiegen deutlich. Ich kam vom FC Thun zu YB, spielte in der Champions League und wurde Schweizer Meister. Wir reihten Sieg an Sieg, stellten neue Rekorde auf, und ich durfte ein Teil dieses Teams sein. Unglaublich! Ich werde dereinst meinen Kindern mehr von den sportlichen Highlights erzählen als von meinem Kreuzbandriss.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (30) Sandro Lauper
 Beitrag Verfasst: Montag 8. Juli 2019, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 4139



Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (30) Sandro Lauper
 Beitrag Verfasst: Dienstag 9. Juli 2019, 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
09.07.2019

Bild

Zitat:
YB: So geht es Sandro Lauper in der Reha

Trotz Kreuzbandriss hat Sandro Lauper seine Kollegen bei YB ins Trainingslager begleitet. Er spricht über die Reha und wie er den Titel trotzdem feiern konnte.

Das Wichtigste in Kürze

- YB-Leistungsträger reisst sich im letzten Spiel der Saison das Kreuzband.
- Der 22-Jährige befindet sich Aufbau und reiste mit dem Team ins Trainingslager.
- Er hofft, noch im diesem Jahr auf den Platz zurückzukehren.

Nach dem letzten Saisonspiel liegen sich in Bern alle in den Armen. YB schlägt den FC Luzern mit 4:0, Steve von Bergen trifft ausgerechnet in seinem letzten Karrierespiel erstmals für Gelb-Schwarz.

Nur einer nimmt an der Pokalübergabe des Schweizer Meisters mit getrübter Stimmung teil: Sandro Lauper. Der Shootingstar von YB reisst sich nach 70 Minuten das Kreuzband, kann an der Meister-Party nur mit Krücken teilnehmen.

«Die ersten Tests in der Kabine zeigten, dass das Kreuzband wohl kaputt ist», erzählt Lauper. «Die ersten Momente waren sehr schwierig. Meine Familie kam zu mir und es flossen auch Tränen.»

Doch noch am gleichen Abend ging es wieder aufwärts: «Als ich von Steves Tor hörte, konnte ich schon wieder lachen. Und auch die Feier konnte ich geniessen, trotz Krücken.»

Trotz Reha im Trainingslager von YB

Trotz schwerer Verletzung lässt er es sich nicht nehmen, seine Teamkollegen ins Trainingslager in Fügen (Ö) zu begleiten. Was hat er im Zillertal den ganzen Tag gemacht? «Während das Team auf dem Platz war, machte ich rund zwei Stunden Therapie mit dem Physio-Team.»

Auch hier geht es in kleinen Schritten immer wie besser. «Den Muskel kann ich im Wasser langsam stärken. Und seit einigen Tagen darf ich endlich aufs Velo», freut sich Lauper.

Bis zur Rückkehr auf den Rasen geht es noch ein paar Monate. «Der Heilungsverlauf ist unterschiedlich, darum ist eine Prognose schwierig», hält Lauper den Ball flach.

«Aber laut den Ärzten läuft bisher alles tadellos. Ich hoffe, auf die Rückrunde wieder loslegen zu können.»


https://www.nau.ch/news/videos/yb-so-ge ... a-65550353

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (30) Sandro Lauper
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 11. Juli 2019, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 4139



Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (30) Sandro Lauper
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 19. Dezember 2019, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
17.12.2019

Bild

Zitat:
«Das Team verdient Respekt – grossartig, was es geleistet hat»

YB ziert an Weihnachten die Tabellenspitze, ist im Cup noch im Rennen und hat auch in der Europa League begeisternde Spiele gezeigt. Dies, obwohl sich in dieser Saison alles gegen die Gelb-Schwarzen verschworen hat.

Viele Schlüsselspieler haben YB nach dem zweiten Meistertitel in Serie verlassen. Sandro Lauper, Miralem Sulejmani, Mohamed Ali Camara sind dauerverletzt, auch Captain Fabian Lustenberger, Marvin Spielmann, Vincent Sierro, Gianluca Gaudino, Christopher Martins Pereira und Guillaume Hoarau – praktisch eine ganze Mannschaft – fehlte den Young Boys in der Vorrunde. Umso erstaunlicher, dass YB mit der Spitze mithält und beeindruckend, was die übriggebliebenen Spieler geleistet haben. Einer der Schlüsselspieler, der sehnlichst zurückerwartet wird, ist Verteidiger und Mittelfeldspieler Sandro Lauper. Seit seinem Kreuzbandriss im letzten Spiel der vergangenen Meistersaison am 25. Mai befindet sich der bescheidene Teamplayer im Aufbautraining. Der blendende Techniker, der in seiner Spielart stark an den ehemaligen Abwehr-Organisator im Nationalteam, Patrick Müller, erinnert, wird YB in der Rückrunde wieder verstärken.

Sandro Lauper, was machen Sie am 26. Januar 2020?
Leider wird es zum Rückrundenstart gegen Basel wohl nicht reichen – die Zeit ist zu kurz. Ich habe am vergangenen Freitag in Magglingen einen Test absolviert, der gut verlief. Aber ob ich schon bereit bin, Zweikämpfe zu gewinnen, wird sich erst im Januar zeigen.

Wie verliefen die letzten Wochen und Monate? Wurde es ihnen nicht langsam langweilig?
Ich habe zusammen mit Miralem Sulejmani ein Aufbautraining unter der Leitung von Reha-Trainer Stephan Flückiger absolviert. Zuletzt wurde das Training dynamischer, konnte ich Sprünge machen und Drehbewegungen, auch die Muskulatur hat sich zurückgebildet – viel fehlt nicht mehr. Aber ich brauche Geduld und will nichts überstürzen.

Wie haben Sie in der Vorrunde von aussen das Team erlebt?
Es war nicht einfach für die Mannschaft. Die Erwartungshaltung der Fans und der Medien war riesig. Bedenkt man, dass 12, 13 Spieler aufgrund der langen Verletztenliste sehr stark beansprucht werden mussten, war der Kräfteverschleiss enorm, klar deshalb, dass auch einmal eine schwächere Leistung kommt, wie jüngst in Basel. Doch das ändert nichts daran. Das Team verdient Respekt – grossartig, was es geleistet hat.

Was darf man von der Mannschaft erwarten, wenn alle Verletzten zurück sind, Trainer Gerardo Seoane aus dem Vollen schöpfen und YB «au grand complet» antreten kann?
Da gilt es vorsichtig zu sein. Ich denke nicht, dass alle, die jetzt lange verletzt waren, sogleich wieder Topleistungen erbringen können. Und nicht vergessen darf man auch, dass Basel wieder viel stärker und stabiler auftritt als Anfang letzter Saison und St. Gallen ebenfalls vorne mitmischt.

Welche Position bevorzugen Sie eigentlich, Innenverteidiger oder defensiver Mittelfeldspieler?
Schwierig zu sagen, ich mag beide Positionen, man hat viel Einfluss aufs Spiel. Ganz hinten hat man ein bisschen mehr Zeit. Innenverteidiger gefällt mir je länger umso besser, aber der Entscheid liegt ohnehin beim Trainer.

Beeindruckend ist die Ruhe, die Sie auf dem Rasen ausstrahlen. Unvergessen ist die Szene in der vergangenen Saison beim Champions League-Auswärtsspiel in Manchester, als Sie auf dem eigenen Sechzehner in Ballbesitz waren und mit einem genialen Diagonalpass den Gegenangriff einleiteten, obwohl fünf Rote auf Sie zustürmten und jeder andere Verteidiger den Ball einfach weggeschlagen hätte.
Das entspricht wohl meinem Charakter. Ich bin auch neben dem Feld sehr ruhig und werde nicht so schnell nervös. Auf meiner Position ist es wichtig, auch unter Druck nicht den Überblick zu verlieren und eine konstruktive Lösung zu suchen. Nur den Ball wegschlagen, hilft den Mitspielern nicht.

Als Bube sollen Sie ein Bewunderer von Stéphane Chapuisat gewesen sein. Komisch für einen Verteidiger.
Nein, überhaupt nicht. Ich spielte früher Flügel und nahm als 14- oder 15-Jähriger am Stürmertraining der Junioren teil, das Stéphane Chapuisat leitete. Er schoss nach dem Training jeweils mit uns Freistösse – das Lattenkreuz visierte er mit schlafwandlerischer Sicherheit an. Und auch seinen weltberühmten Haken bewunderten wir. Das erste YB-Dress, das ich besass, war von «Chapi».


https://baernerbaer.ch/sport/das-team-v ... istet-hat/

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (30) Sandro Lauper
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 16. Januar 2020, 22:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
16.01.2020

Bild

Zitat:
YB: Ist Sandro Lauper fit für die Rückrunde der Super League?

Leader YB bereitet sich in der Türkei auf die Rückrunde vor. Nau.ch fragt bei Sandro Lauper (23) nach, ob er zum Auftakt gegen Basel wieder einsatzfähig ist.

Das Wichtigste in Kürze

• Sandro Lauper verletzte sich im Mai vergangenen Jahres schwer und verpasste die Hinrunde.
• Seit wenigen Wochen ist der 23-Jährige ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.
• Ist er für den Rückrunden-Auftakt gegen Basel einsatzfähig?

Nau.ch: Wie geht es Ihnen und wie gross ist die Freude, endlich wieder mit der Mannschaft trainieren zu können?

Sandro Lauper: Momentan geht es mir sehr gut, der Heilungsprozess war nahezu perfekt. Es war unglaublich schön, wieder mit der Mannschaft zu trainieren.

Nau.ch: Zwickt es hin und da noch oder sind Sie wieder komplett fit und einsatzfähig für die Rückrunde?

Sandro Lauper: Ich sollte im Verlauf der Rückrunde wieder bereit sein. Das Knie ist fit, und ich bereite mich jetzt auf die letzten Schritte vor.

Sandro Lauper: «Die Tabellenführung von YB spricht für sich»

Nau.ch: Was hat Ihnen am meisten gefehlt während der Verletzung?

Sandro Lauper: Das waren die Emotionen des Fussballs. Ich bin auch als Zuschauer auf der Tribüne sehr emotional. Aber auf dem Platz ist es noch einmal etwas ganz anderes.

Nau.ch: Sie konnten Ihr Team von aussen studieren, wie fällt Ihr Fazit zur Vorrunde aus?

Sandro Lauper: Angesichts der vielen Spiele und der Anzahl neuer Spieler im Team sowie der Verletzungen war es eine mehr als gute Vorrunde, wie ich finde. Die Tabellenführung spricht für sich.

Nau.ch: Was haben Sie sich für Ziele für 2020 vorgenommen - mit YB und privat?

Sandro Lauper: Wieder vollkommen fit zu werden und den Fussball zu geniessen. Ich habe erlebt, wie schnell es in eine andere Richtung gehen kann, und wie wichtig es ist, auch neben dem Platz viele Minuten in den Körper zu investieren. Das Private lasse ich einfach auf mich zukommen.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-is ... e-65643296

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (30) Sandro Lauper
 Beitrag Verfasst: Samstag 7. März 2020, 02:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
06.03.2020

Bild

Zitat:
YB: Sandro Lauper abermals im Verletzungspech

Schock für YB: Rückkehrer Sandro Lauper ist schon wieder im Verletzungspech. Beim Testspiel gegen Kriens muss der Mittelfeldspieler vom Platz getragen werden.

Das Wichtigste in Kürze

- Sandro Lauper bleibt beim Testspiel gegen den SC Kriens nach einem Zweikampf liegen.
- Der Mittelfeldspieler hält sich das Knie und muss vom Platz getragen werden.
- Eine Diagnose steht noch aus.

Riesiges Pech für YB: Im Testspiel vor leeren Rängen gegen Kriens bleibt Sandro Lauper nach einem Zweikampf liegen und hält sich das Knie. Die Schmerzen sind dem Mittelfeldspieler ins Gesicht geschrieben.

Nach einer kurzen Pflegephase wird Lauper vom Feld getragen. Auf den ersten Blick sieht das nicht gut aus.

Lauper kommt erst gerade von einem Kreuzbandriss zurück, welcher er sich im letzten Spiel der vergangenen Saison zu zuzog. In der Super League konnte der 23-Jährige noch kein einziges Spiel bestreiten.

Wie schlimm sich der Berner verletzt hat, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar. Über die Verletzungsdauer liegen noch keine Informationen vor.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-sa ... h-65674244

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (30) Sandro Lauper
 Beitrag Verfasst: Sonntag 8. März 2020, 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2368
Wohnort: In der Brauerei
Sandro Lauper fällt erneut lange aus

Traurige Nachricht für den BSC Young Boys: Sandro Lauper hat sich am Freitag im Testspiel gegen Kriens (5:1) bei einem Zweikampf mit einem gegnerischen Spieler und einem Schlag Knie auf Knie einen Kreuzbandriss zugezogen. Der 23-jährige Mittelfeldspieler hatte sich die gleiche Verletzung - ebenfalls am rechten Knie - bereits im Mai 2019 im letzten Meisterschaftsspiel der Saison 2018/19 zugezogen. Sandro Lauper muss operiert werden und steht erneut vor einem langen Ausfall.

„Wir waren alle geschockt, als wir die Diagnose erhielten. Sandro hat sich in den letzten zehn Monaten nach dem ersten Kreuzbandriss extrem professionell verhalten und alles für sein erfolgreiches Comeback getan. Dazu gehörte auch, seine Rückkehr in die Mannschaft behutsam vorzunehmen. Umso ärgerlicher ist es, dass er nun abermals vom Pech verfolgt wird. Aber wir sind überzeugt, dass er dank seiner Persönlichkeit und seinem privaten Umfeld auch diesen Tiefschlag meistern wird. Wir werden ihn auf dem Weg zurück eng begleiten“, sagt YB-Sportchef Christoph Spycher.

Der BSC YB wünscht Sandro Lauper gute Genesung und viel Zuversicht und wird alles daran setzen, ihn in dieser schwierigen Phase bestmöglich zu unterstützen.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (30) Sandro Lauper
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 11. März 2020, 01:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
10.03.2020

Bild

Zitat:
Erreicht der unglaubliche YB-Pechvogel jemals sein altes Niveau?

Der ehemalige Schweizer Juniorennationalmannschaftsspieler Sandro Lauper von YB über die Nervosität vor seinem Super-League-Debüt, auf den Tisch hauen, die Hierarchie in einer Mannschaft und seinen Kraftort.

Was für ein unglaubliches Verletzungspech für den YB-Defensivspieler. Im Mai hat sich Sandro Lauper das Kreuzband gerissen. Auf dem langen Weg zurück stieg das Berner Eigengewächs, das sich über den FC Thun in die erste Mannschaft der Young Boys gespielt hat, im Februar wieder ins Team-Training ein. Bevor er den ersten Ernstkampf bestreiten konnte, hat sich Lauper im Testspiel gegen Kriens erneut das Kreuzband gerissen. Es ist der zweite Kreuzbandriss innerhalb eines Jahres, da stellt sich die Frage ob Lauper tatsächlich wieder jemals die alte Form erreichen wird.


https://sport.ch/bsc-young-boys/521046/ ... tes-niveau

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (30) Sandro Lauper
 Beitrag Verfasst: Freitag 13. März 2020, 01:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
12.03.2020

Bild

Zitat:
YB: «Sportchef Spycher hat Lauper zum Arzt nach Innsbruck gefahren»

Pech bei YB: Sandro Lauper hat sich wieder das Kreuzband gerissen. Er wird in Innsbruck (Ö) operiert – und wurde von Sportchef Spycher persönlich chauffiert.

Das Wichtigste in Kürze

- Die Young Boys müssen erneut auf Mittelfeldspieler Sandro Lauper verzichten.
- Der 23-Jährige hat sich in einem Testspiel das Kreuzband gerissen.
- Für seine Operation wurde er von Sportchef Christoph Spycher nach Österreich gefahren.

Es sind unschöne Szenen, die sich im Testspiel YB gegen Kriens abspielen. Nach einem vermeintlich harmlosen Zweikampf bleibt Sandro Lauper (23) liegen. Er hält sich das Knie.

Der 23-Jährige muss mit der Barre abtransportiert werden. Stunden später bestätigen sich die Befürchtungen: Er erleidet einen Kreuzbandriss. Schon wieder!

Im letzten Meisterschaftsspiel der abgelaufenen Saison erlitt Lauper bereits das selbe Schicksal. Er fehlte YB während der kompletten Hinrunde 2019/20. Die Testspiele sollten ihn wieder in Match-Form bringen. Nun fällt er erneut monatelang aus.

Operation in Österreich

«Sandro Lauper ist mental sehr stark», verrät sein Berater Gianluca Di Domenico. Es gehe ihm den Umständen entsprechend gut. Man habe zusammen mit YB entschieden, den notwendigen Eingriff von Doktor Fink in Innsbruck durchführen zu lassen.

«Er hat bereits Juve-Star Giorgio Chiellini operiert. Sportchef Christoph Spycher hat Lauper persönlich nach Innsbruck gefahren. Dort wird er am kommenden Freitag operiert werden», so Di Domenico weiter. «Er liebt seine Spieler und macht alles für sie.»


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-sp ... n-65676834

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Spielerkabine


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de