Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mit Publikum, aber ohne Kurve!
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 17. September 2020, 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2426
Wohnort: In der Brauerei
Mit Publikum, aber ohne Kurve!

Ab dem 1. Oktober 2020 sind Fussballspiele mit mehr als 1’000 Zuschauerinnen und Zuschauern unter strengen Auflagen wieder erlaubt. Dazu gehören Sitz- und Maskenpflicht, begrenzte Auslastung der Stadien, personalisierte Sitzplätze beziehungsweise Stadionbesuche, die Aufhebung von Stehplätzen oder das Verbot von Gästefans.

Die grossen Schweizer Fanszenen haben gemeinsam beschlossen, unter diesen Voraussetzungen bis auf Weiteres nicht im Stadion in Erscheinung zu treten. Der Besuch von Fussballspielen bedeutet für uns Emotionen und Leidenschaft, lautstarker Support der Mannschaft, gemeinsame Reisen an Auswärtsspiele, sozialer Treffpunkt und vieles mehr. All dies ist unter den getroffenen Massnahmen nicht ansatzweise möglich, da sie diese Momente unterbinden. Darum bleiben wir den Stadien als organisierte Fankurven fern und kehren erst dann zurück, wenn dort wieder der Fussball anstatt das Virus den Takt vorgibt.

Die genannten Massnahmen wurden allesamt zur Bekämpfung der Corona-Pandemie getroffen. Wir werden sie entschieden bekämpfen, sollten sie von dieser Zielsetzung entkoppelt und schleichend in Repressionsinstrumente überführt werden. Sowohl Behörden als auch Politik tun gut daran, die aktuelle Situation nicht zu missbrauchen – im Rahmen des Fussballs aber auch ganz generell –, wenn sie auch künftig in ähnlichen Lagen auf eine Akzeptanz für getroffene Massnahmen zählen möchten.

– – – – – – –

Auch die aktive Fanszene in Bern schliesst sich dieser Mitteilung an. Wir respektieren die aktuell geltenden Massnahmen, welche aufgrund von Covid-19 haben getroffen werden müssen. Allerdings haben wir uns entschieden, dass wir unter den gegebenen Umständen auf ein aktives Auftreten im Stadion verzichten wollen. Dies in erster Linie darum, weil wir unser Fan-Sein nicht so ausleben können, wie wir es gerne möchten. Allerdings ist allen Personen der YB-Familie überlassen, wie sie den Umgang handhaben und ob sie die Spiele besuchen möchten. Hierbei gilt auch weiterhin gegenseitiger Respekt und gelebte Solidarität. Wir verstehen, dass der vielseitige Wunsch besteht, YB wieder im Stadion zu unterstützen, bitten aber auch all die zu respektieren, die aufgrund der aktuellen Situation darauf verzichten wollen.

Auch wenn einige von uns den Spielen fernbleiben werden, möchten wir YB als aktive Fanszene nicht im Stich lassen. Es soll und wird vielfältige Aktionen im Rahmen der Möglichkeiten geben, die sich aus aktuellem Anlass aber nicht auf das Stadion konzentrieren werden. Alle YB-Fans tragen Verantwortung dafür, dass unser Verein auch in dieser schwierigen Zeit die gebührende Unterstützung erhält. Im Stadion soll und darf es laut werden, wenn auch vorübergehend spontan und unorganisiert. Die Mannschaft soll den Rückhalt spüren. Unsere Farben und die Unterstützung für den Verein sollen aber auch in der Stadt sichtbar sein – nicht nur an Spieltagen.


MIR HEI E VEREIN – AUI GHÖRE DRZUE

YB FOR EVER

OSTKURVE BERN
gäubschwarzsüchtig


https://www.ostkurve.be/?p=11113


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mit Publikum, aber ohne Kurve!
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 17. September 2020, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19088
17.09.2020

Bild

Zitat:
Verständnis und Kampfansage

Wie Schweizer Ultras auf die neuen Stadion-Regeln reagieren

Am Samstag beginnt in der Schweiz die neue Fussballsaison. Nun äussern sich erstmals die organisierten Fans zu den verschärften Sicherheitsregeln.

Es kommt selten vor, dass die Schweizer Fanszene sich auf ein gemeinsames Communiqué einigt und geschlossen nach aussen auftritt. Dazu braucht es schon besondere Umstände. Zum Beispiel ein Saisonstart während einer Pandemie.

Am Samstag beginnt die neue Fussballsaison, coronabedingt zuerst ohne Fans. Doch ab dem 3. Spieltag anfangs Oktober wird alles anders. Plötzlich sind wieder Fans im Stadion erlaubt, die Stadien dürfen wieder zu zwei Drittel gefüllt werden. Deswegen ist aber noch lange nicht alles beim Alten. Am Eingang werden die Kontaktdaten der Fans erfasst, es herrscht eine Sitzplatzpflicht und Gästefans werden keine zugelassen.

Nun haben sich die Ultras – darunter auch die Anhänger des FCZ, des FC Basel und der Young Boys – zu den neuen Regeln geäussert. In einer Mitteilung schreiben sie: «Die grossen Schweizer Fanszenen haben gemeinsam beschlossen, unter diesen Voraussetzungen bis auf Weiteres nicht im Stadion in Erscheinung zu treten.» Der Besuch von Fussballspielen bedeute für sie Emotionen, Leidenschaft und lautstarken Support und gemeinsame Reisen an Auswärtsspiele. Dies sei aber aktuell in dieser Form nicht möglich.

Massnahmen sollen mit Pandemie enden

Personalisierte Sitzplätze, Spiele ohne Gästefans, ohne Stehplätze – diese Massnahmen sind für Fans nichts Neues. Sicherheitspolitiker bringen sie immer wieder ins Spiel, wenn sie etwas gegen Pyrofackeln oder Ausschreitungen im Umfeld von Eishockey- oder Fussballspielen unternehmen möchten. Bisher scheiterten solche Massnahmen stets am Widerstand der Fans, die um Freiräume in den Fankurven kämpfen.

Nun bestimmt aber eine globale Pandemie den Alltag. Und die Fans zeigen Verständnis für die neuen Regeln. Zwar gehen sie nicht geschlossen als Gruppierung an die Spiele, aber sie verzichten auch auf einen Boykott-Aufruf aus Protest.

Die Fussballfans stellen in ihrer Mitteilung allerdings klar, dass diese Akzeptanz mit der Pandemie ende. Die Massnahmen dürften ausschliesslich an die Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus gekoppelt sein. «Wir werden sie entschieden bekämpfen, sollten sie von dieser Zielsetzung entkoppelt und schleichend in Repressionsinstrumente überführt werden.» Die Behörden und Politik täten gut daran, die aktuelle Situation nicht zu missbrauchen, schreiben die Fans weiter.


https://www.bernerzeitung.ch/wie-schwei ... 0499083350

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de