Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Montag 31. August 2020, 13:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2492
Wohnort: Bern
FC Midtjylland - BSC Young Boys (Champions League Qualifikation - 3. Runde)


Bildvs. Bild

MCH-Arena, Herning, Midtjylland
Mittwoch, 16. September 2020
Zeit: 20:30 Uhr

Bild


Webseiten FC Midtjylland:
http://www.fcm.dk
http://www.transfermarkt.ch/de/fc-midtj ... n_865.html
http://de.wikipedia.org/wiki/FC_Midtjylland
http://en.wikipedia.org/wiki/FC_Midtjylland
http://www.facebook.com/FCMidtjylland
https://www.youtube.com/user/UlveTube
http://www.black-wolves.com/
http://www.ulveshoppen.dk
http://de.wikipedia.org/wiki/MCH-Arena
http://de.wikipedia.org/wiki/Herning

Forum FC Midtjylland:
http://www.black-wolves.com/ulvegraven/

Statistiken FC Midtjylland:
http://www.transfermarkt.de/de/basics/v ... 5_452.html
https://www.football-lineups.com/team/FC_Midtjylland
https://de.soccerway.com/teams/denmark/ ... ylland/603
https://de.soccerway.com/matches/2020/0 ... rn/3358198
https://de.soccerway.com/matches/2020/0 ... /head2head
https://de.fcstats.com/vergleich,midtjy ... 71,881.php
https://www.kicker.de/4677075/spielinfo ... -bern-1623


Zuletzt geändert von Rino am Dienstag 1. September 2020, 20:09, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Montag 31. August 2020, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
31.08.2020

Bild

Zitat:
Nächster Gegner in der Quali

Midtjylland als 2. Hürde für YB in Richtung Champions League

Die Young Boys treffen in der 3. Quali-Runde zur Champions League auswärts in Dänemark auf den FC Midtjylland.

Der Weg von YB in die Champions League führt als nächstes über Dänemark. Der Schweizer Meister und frischgebackene Cupsieger bekommt es in der 3. Runde der Qualifikation mit dem FC Midtjylland zu tun.

Hin- und Rückspiel erst ab den Playoffs

Die Partie findet entweder am 15. oder 16. September in Herning statt. Dies ergab die Auslosung in Nyon. Ein Rückspiel gibt es nicht.

Der Sieger qualifiziert sich für die Playoffs, die mit Hin-und Rückspiel zwischen dem 22. und dem 30. September stattfinden. Der Verlierer bestreitet die Playoffs der Europa League.

Überlegener dänischer Meister

Midtjylland krönte sich 2020 in souveräner Art und Weise zum 3. Mal nach 2015 und 2018 zum Meister in der dänischen Superliga. Zum Schluss betrug der Vorsprung auf das zweitplatzierte Kopenhagen – das in der abgelaufenen Europa-League-Saison im Viertelfinal stand – satte 14 Punkte.

Klingende Namen sucht man im Kader von Midtjylland vergebens. Bester Torschütze der Dänen in der letzten Saison war Ronnie Schwartz mit 18 Treffern. Als Vorbereiter ist zudem der 22-jährige Brasilianer Evander hervorzuheben.


https://www.srf.ch/sport/fussball/champ ... ons-league

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Montag 31. August 2020, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
31.08.2020

Bild

Zitat:
Champions League: Das ist der nächste YB-Gegner

Der Schweizer Double-Sieger YB kennt seinen nächsten Gegner in der Qualifikation zur Champions League. Die Berner treffen auf Midtjylland.

Das Wichtigste in Kürze

- Der Schweizer Meister und Cupsieger YB kennt seinen nächsten CL-Quali-Gegner.
- Die Berner treffen in der dritten Quali-Runde auf Midtjylland.
- Zudem steht fest: Die Young Boys treten auswärts an.

Seit Montag kennt Double-Gewinner YB seinen nächsten Gegner in der Champions-League-Qualifikation. In der dritten Quali-Runde zur Königsklasse des europäischen Fussballs treffen die Berner auf Midtjylland.

Zudem steht nun fest, dass die Berner in der nur über ein Spiel ausgetragenen dritten Quali-Runde auswärts antreten. Das Spiel um den Einzug ins Playoff der Champions League findet am 15. oder 16. September in Dänemark statt.

Für YB ist das Duell mit den Dänen ein Worst-Case-Szenario. Midtjylland wurde in Dänemark mit 14 Punkten Vorsprung Meister, gewann 26 seiner 36 Spiele. Angesichts von Alternativen wie Dinamo Brest oder Omonia Nikosia das schwerstmögliche Los in dieser Runde.

Die Dänen schafften den Sprung in die dritte Quali-Runde dank eines Auswärts-Erfolges bei Ludogorets Rasgrad. Erst kurz vor Schluss gelang Midtjylland der 1:0-Siegtreffer.

Im bisher einzigen europäischen Duell zwischen YB und den Dänen setzten sich die Berner durch. In der EL-Quali 2012 siegte YB auswärts mit 3:0 und war trotz einer 0:2-Heimniederlage weiter.

Champions League oder Europa League für YB?

Scheitert YB an Midtjylland, steigen die Berner in die Europa-League-Playoffs ein, wo am 1. Oktober – ebenfalls nur in einem Spiel – die Plätze in der EL-Gruppenphase vergeben werden.

Gelingt dem Schweizer Meister Mitte September das Weiterkommen, wartet das Playoff zur Champions League. Und dort werden die Berner wohl ungesetzt sein – je nachdem, ob Dinamo Zagreb ebenfalls in die Playoffs einzieht. Die Kroaten müssen es mit Celtic-Glasgow-Bezwinger Ferencvaros Budapest aufnehmen.


https://www.nau.ch/sport/fussball/champ ... r-65771946

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Montag 31. August 2020, 17:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
31.08.2020

Bild

Zitat:
Dänische Hürde für YB, spannende Lose für Servette und FCB

Nach dem mühsamen Sieg gegen Klaksvik stehen die Young Boys in der 3. Qualifikationsrunde der Champions League. In der 2. Qualifikationsrunde der Europa League stehen Servette und der FC Basel.

Der 3:1-Sieg gegen den färöischen Meister KI Klaksvik vor einer Woche am 26. August, es war ein glanzloser Auftakt von YB in die Europacup-Kampagne. Nur dank eine Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte wahrten die Berner ihr Gesicht – und die Chancen auf die Teilnahme an der Gruppenphase der Champions League. Um diese zu erreichen, müssen sie in der dritten Qualifikationsrunde nach Dänemark reisen und Midtjylland bezwingen, wie die Auslosung am Freitag am Uefa-Hauptsitz in Nyon ergab. In der 2. Qualifikationsrunde hatten die Dänen den bulgarischen Meister Ludogorez Rasgrad 1:0 geschlagen.

In dieser Saison werden alle Paarungen der dritten Qualifikationsrunde in einem einzigen Spiel hinter verschlossenen Türen entschieden. Die Spiele finden am 15. oder 16. September statt, wenn nötig mit Verlängerung und Penaltyschiessen. Die Sieger stehen im Playoff zur Champions League, die Verlierer nehmen am Playoff zur Europa League teil.

Kein unbekannter Gegner

Für YB ist der dreifache dänische Meister ein alter Bekannter. Bereits in der Saison 2012/13 standen sich die beiden Clubs gegenüber, damals allerdings im Playoff der Europa-League-Qualifikation. Während die Berner das Hinspiel 3:0 gewannen, verloren sie das Rückspiel im damaligen Stade de Suisse 0:2.

Seinen grössten internationalen Erfolg feierte der erst 1999 gegründete Verein drei Jahre später, als nach dem Überstehen der Gruppenphase der Europa League der Sechzehntelfinal erreicht wurde. Dort schied man jedoch mit einem Gesamtskore von 3:6 gegen Manchester United aus. Allerdings konnte die Mannschaft das Hinspiel noch mit 2:1 im heimischen Stadion für sich entscheiden.

Franzosen und Kroaten als Gegner für Basel und Servette

Den anderen beiden Schweizer Vertretern im Europacup, Basel und Servette, wurden für die 2. Qualifikationsrunde der Europa League spannende Gegner zugelost. Basel tritt am 17. September bei Osjiek in Kroatien an. Für den FCB ist es das zweite Aufeinandertreffen mit einem kroatischen Gegner. In der Gruppenphase der Europa League 2007/08 spielten die Basler gegen Dinamo Zagreb 0:0.

Servette trifft nach dem 3:0-Erfolg in der 1. Qualifikationsrunde zuhause gegen Ruzomberok aus der Slowakei auf Stade de Reims. Die Franzosen beendeten die letzte Saison in der Ligue 1 auf dem 6. Rang.


https://www.bernerzeitung.ch/gegen-dies ... 5174629392

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Montag 31. August 2020, 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 4308
Auswärts ziemlich happiges Los. Die haben immerhin Ludogorets auswärts rausgehauen.




Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 2. September 2020, 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
02.09.2020

Bild

Zitat:
YB: Lars Lunde warnt vor gefährlichen Dänen

In der dritten Quali-Runde zur Champions League trifft YB auf den FC Midtjylland. YB-Legende Lars Lunde spricht mit Nau.ch über den Gegner aus Dänemark.

Das Wichtigste in Kürze

- YB trifft in der dritten CL-Quali-Runde auf den FC Midtjylland aus Dänemark.
- Als Däne kennt YB-Legende Lars Lunde den Gegner bestens.
- Im Video-Interview mit Nau.ch warnt der ehemalige Stürmer vor einem konterstarken Team.

Nicht mit Ferencvaros Budapest, Molde, Omonia Nikosia oder Dinamo Brest: YB bekommt es in der dritten Runde der Champions League mit dem FC Midtjylland zu tun.

Der Gegner aus Dänemark gilt als das schwierigste Los für den Double-Gewinner. Vergangene Saison konnte die Meisterschaft souverän mit 14 Punkten Vorsprung gewonnen werden.

YB-Legende Lars Lunde warnt vor gefährlichem Gegner

Einer, der den Verein aus der Region Jütland bestens kennt, ist YB-Legende Lars Lunde. Der ehemalige dänische Nationalspieler warnt vor einem gefährlichen Gegner: «Midtjylland ist physisch stark und spielt häufig auf Konter», sagt Lunde im Video-Interview mit Nau.ch

Zudem seien stehende Bälle eine grosse Stärke der Mannschaft von Trainer Jess Thorup. «Sie wurden gerade überragender Meister, das wird nicht einfach», ist Lunde überzeugt.

«Die Wölfe», wie der Verein in Dänemark auch genannt wird, macht es seinen Gegnern häufig in der Offensive schwer. Gerade einmal 29 Gegentore musste Midtjylland in der vergangenen Meisterschaft hinnehmen.

Für Lunde ist klar: «Es wird sicherlich ein schwieriges Spiel für YB werden.»

Ist der FC Midtjylland gegen YB sogar Favorit?

Midtjylland ist für die Young Boys kein unbeschriebenes Blatt. Bereits 2012 trafen die beiden Mannschaften in der Europa League-Qualifikation aufeinander.

Das Hinspiel gewann YB damals auswärts gleich mit 3:0. Im Wankdorf taten sich die Berner hingegen schwer und verloren mit 0:2. Dank der Auswärtstorregel qualifizierte man sich trotzdem für die Europa League.

Auch beim kommenden Aufeinandertreffen geht Lunde von einem engen Kampf aus: «Beide Mannschaften werden als Meister mit breiter Brust auftreten.»

Zu einem Rückspiel wird es aufgrund aktuellen Lage nicht kommen. Ein entscheidender Vorteil, der die Dänen sogar zum Favoriten macht? «Ja, da Midtjylland zu Hause spielt, sollten sie schon Favorit sein», meint Lunde.

Er ginge von einem engen Spiel aus, in welchem er den Gelb-Schwarzen die Daumen drücken wird. Lunde: «Ich hoffe, dass YB gewinnt.»


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-la ... n-65772091

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Montag 14. September 2020, 23:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
13.09.2020

Bild

Zitat:
Noch ein Sieg bis zur Champions League: Das erwartet YB

Für YB könnte sich am Mittwoch das Tor in Richtung Champions League öffnen. Dafür braucht es jedoch den Sieg gegen die dänische Mannschaft Midtjylland. Welche Erwartungen haben die Young Boys ans Spiel? TeleBärn hat nachgefragt.


https://www.telebaern.tv/telebaern-news ... -139150438

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 15. September 2020, 00:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
13.09.2020

Bild

Zitat:
Vor dem YB-Spiel bei Midtjylland

«Der Zufall erhält mehr Gewicht»

Sportchef Christoph Spycher steht mit YB in einer sehr ungewöhnlichen Qualifikationsphase für die europäischen Turniere. Vor dem Spiel am Mittwoch in Dänemark gibt er eine Übersicht zur Kaderplanung.

Christoph Spycher, kommt diese Transferphase bisher einem Sportchef entgegen oder nicht?

Es ist eine sehr besondere Phase, alles ist viel kürzer, muss viel schneller gehen. Die grossen Ligen haben sehr unterschiedliche Terminpläne, die Franzosen sind schon mittendrin, waren aktiv auf dem Markt. Zuletzt war von englischer Seite her Bewegung drin, und in Italien und Spanien hat man den Eindruck, dass noch nicht so viel passiert ist. Es ist also schwer abzuschätzen, was noch kommt.

Aber Sie rechnen noch mit Bewegung, von der auch YB erfasst wird?

Wir sind darauf vorbereitet. Alles andere wäre blauäugig.

Wenn Sie mit diesem Kader die Hinrunde bestreiten dürften, wären Sie ganz zufrieden oder?

Absolut, ja. Die Mischung ist gut, es gibt neue Spieler, die neue Elemente bringen, es gibt verdienstvolle Spieler, die noch da sind. Wir hatten keinen richtig grossen Umbruch. Die Basis ist zusammengeblieben. Aber auf Erfolg gibt es keine Garantie.

Warum?

Die Zusammenstellung des Teams ist nur eines von vielen Elementen, die für den Erfolg zusammenspielen müssen. Die richtige Mentalität, die erforderliche Leistung, all das kommt hinzu.

Der Stürmermarkt ist traditionell sehr umkämpft.
Christoph Spycher

Ihr letzter Transfer war im Sturm. Sie haben jetzt vier Angreifer, einer davon hat letzte Saison mehr als ein Drittel aller YB-Tore erzielt. Wenn Jean-Pierre Nsame wechselt, gibt es dann erneut Handlungsbedarf?

Wir möchten gerne mit diesen zwei physisch markanten und den zwei wendigen, schnellen Stürmern in die Vorrunde steigen. Wenn sich daran noch etwas ändern sollte, werden wir versuchen, sofort zu reagieren.

Und wie wahrscheinlich ist das?

Im Fall von Nsame ist es klar, dass da bis zuletzt Interesse bestehen wird. Er hat eine herausragende Saison gespielt. Aber er ist mit dem Kopf bei uns und sieht der Sache entspannt entgegen.

Jordan «Jordi» Sibatcheu wird vorderhand nur ausgeliehen. Auch, weil man noch nicht so recht weiss, ob Nsame bleibt oder nicht?

Der Stürmermarkt ist traditionell sehr umkämpft, es gibt eine grosse Nachfrage und ein kleines Angebot. Rennes hat einst viel Geld bezahlt für diesen Spieler. Mit der Leihe haben wir eine Lösung gefunden, die für alle passt. Und wenn wir Jordi in einem Jahr übernehmen würden, wäre die Ablösesumme schon festgeschrieben.

Am Mittwoch geht es für YB europäisch weiter. Es geht um viel Geld, und es geht nur über eine Partie, also ist es sogleich eines der wichtigsten Spiele der Saison.

Das ist sich auch jeder bewusst. Deswegen müssen wir die Spieler nicht zusätzlich spüren lassen, wie wichtig das Spiel am Mittwoch ist. Jeder weiss, was da auf uns wartet. Eine Mannschaft, die die dänische Meisterschaft dominiert hat, und wir müssen sie auswärts schlagen.

Das Kader haben Sie für eine Gruppenphase zusammengestellt. Was ist, wenn man die verpasst?

Wenn wir die Gruppenphase verpassen, ist das für uns in erster Linie ein finanzielles Problem. Die Ungewissheit bezüglich des Kaders ist in jeder Saison die gleiche, wir sind seit einigen Jahren immer in der Erwartung einer längeren Belastung auf europäischer Ebene aufgestellt.

Aber in diesem Jahr ist der Weg dahin besonders schwierig und ungewöhnlich?

Es ist nicht ideal. Der Zufall erhält mehr Gewicht, bei Entscheidungen in nur einem Spiel. Aber wir wollen keine Energie verschwenden damit, weil wir es nicht ändern können.


https://www.bernerzeitung.ch/der-zufall ... 6728972418

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 15. September 2020, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2426
Wohnort: In der Brauerei
YB VOR DER REISE ZUM FC MIDTJYLLAND

Vor der Reise nach Dänemark zum Champions-League-Qualifikationsspiel beim FC Midtjylland standen YB-Trainer Gerry Seoane und die Spieler Vincent Sierro, Silvan Hefti und David von Ballmoos bei YB-TV zum Interview bereit.




Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 15. September 2020, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
15.09.2020

Bild

Zitat:
Die Young Boys im Europacup

Für YB gilt: Achtung, fertig, los!

Der Schweizer Meister trifft am Mittwoch in der dritten Qualifikationsrunde der Champions League auf Midtjylland – ein happiger Einstieg nach einer ungewöhnlich kurzen Pause.

Fünf Tage. So lange haben die Ferien der Young Boys nach dem Cupfinal – und damit dem offiziellen Ende der alten Saison – gedauert. Wobei Ferien dafür eigentlich die falsche Bezeichnung ist. Die Spieler haben für diese Zeit einfach keinen Trainingsplan erhalten. Die Devise lautete: Jeder soll selber entscheiden, was er braucht. Rein theoretisch hätte es sogar gereicht, diese Auszeit für einen Kurztrip ans Meer zu nutzen. Aber dass das in Corona-Zeiten auch in die Hose gehen kann, haben jüngst die Fussballer von Paris Saint-Germain bewiesen.

Nun, die meisten YB-Spieler haben es vorgezogen, einfach einmal nichts zu tun. Schliesslich liegen hinter ihnen intensive Monate mit englischen Wochen en masse. So sagt etwa David von Ballmoos: «Ich habe realisiert, dass es vor allem für den Kopf eine brutal anstrengende Saison war.» Also versuchte der Torhüter, so gut es ging, Abstand vom Fussball zu nehmen. «Und die fünf Tage runterfahren haben mir gutgetan.»

Doch reicht diese kurze Zeit auch aus, um sich von den körperlichen Strapazen der letzten Monate zu erholen, die Batterien ganz aufzuladen? «Eigentlich nicht», sagt Fabian Lustenberger. Aber es liegt ihm fern, mit diesen Umständen zu hadern. «Weil es ja nicht nur uns so geht, sondern vielen Mannschaften in ganz Europa.» Und mit den Besten des Kontinents wollen sich die Young Boys bekanntlich messen, in die Gruppenphase der Champions League einziehen. Der Weg dorthin beinhaltet allerdings noch einige Hindernisse. Das erste heisst FC Midtjylland: Am Mittwoch (20.30 Uhr, SRF 2) trifft YB in der dritten Qualifikationsrunde auswärts auf den dänischen Meister.

Keine Anlaufzeit für die Neuen

Ein Spiel also entscheidet darüber, ob die Berner das Playoff zur Champions League oder eben doch nur jenes zur Europa League bestreiten werden. Ende August setzten sich die Young Boys zum Europacup-Auftakt in einer ebensolchen K.-o.-Partie gegen Klaksvik mit 3:1 durch – ohne sich dabei mit Ruhm zu bekleckern.

«Ich bin mit dem Kopf voll in Bern, möchte mich auf meine Aufgaben hier konzentrieren.»
Silvan Hefti

Silvan Hefti zählte damals noch nicht zum Kader, sein Wechsel vom FC St. Gallen zum Meister wurde erst eine Woche später bekannt. Am Mittwoch dürfte der 22-Jährige nun auf dem Platz stehen, auf der rechten Abwehrseite soll er die Lücke schliessen, die Saidy Janko und Jordan Lotomba hinterlassen haben. Es sei bei YB alles ein Stück grösser, erzählt der Ostschweizer. Doch eigentlich mag er keine Vergleich zwischen seinem früheren und seinem neuen Arbeitgeber ziehen. «Ich bin mit dem Kopf voll in Bern, möchte mich auf meine Aufgaben hier konzentrieren.» Dazu gehört, dass er bald eine Wohnung in Ostermundigen beziehen wird.

Selbiges hat auch Quentin Maceiras vor, der vom FC Sion zu YB stiess. Und der auf der rechten Seite im Konkurrenzkampf mit Hefti steht. Von einem Mentalitätsunterschied spricht der Walliser. «Die Intensität im Training ist grösser, das Niveau höher, manchmal eigentlich so wie in einem Spiel.» Davon sei er zunächst ein bisschen überrascht worden. «Aber ich hoffe, dass ich dadurch Fortschritte machen kann.» Eines eint die beiden Kontrahenten: Sie erhalten beide kaum Anlaufzeit, sich ins Team einzufügen. Denn drei Tage nach dem Duell mit Midtjylland beginnt bereits die Meisterschaft mit dem Heimspiel gegen den FC Zürich. In der nächsten Woche stünde das Playoff-Hinspiel zur Champions League, oder aber wiederum eine Woche später die K.-o.-Partie (ohne Rückspiel) zur Europa League an.

«Wir müssen dagegenhalten. Und wir haben genug physisch starke Spieler, die das können.»
Fabian Lustenberger

Alles andere als ein Maibummel

Klar ist: Im Gegensatz zu Klaksvik – die Färöer traten mit Halbprofis in Bern an – wartet auf die Young Boys am Mittwoch ein Gegner von ganz anderem Format. Dies versuchte Gerardo Seoane seinen Spielern mittels einigen Videosequenzen zu vermitteln. Und so sprechen die Berner unisono von einem äusserst hartnäckigen, aggressiven Gegner. «Wir müssen auf den Punkt bereit sein», sagt Lustenberger. Wobei die Young Boys mit K.-o.-Spielen Erfahrung haben: Im August bestritten sie gleich drei davon. Für den Captain gibt es primär ein Rezept, um Midtjylland in Schach zu halten: «Wir müssen dagegenhalten. Und wir haben genug physisch starke Spieler, die das können.»

Kommen die Young Boys am Dienstag in Dänemark an, müssen sie sich sogleich im Hotel isolieren. So schreibt es die Uefa wegen der Corona-Pandemie vor. Es ist gewiss ein Unterschied zu «normalen» Zeiten, als manchmal für Auswärtsspiele im Europacup Familienmitglieder mitreisten und nach dem Spiel ins Mannschaftshotel durften. «Das fällt nun weg, ansonsten ändert sich nicht viel», sagt Lustenberger. Die Young Boys haben in den letzten Monaten gelernt, sich an Dinge anzupassen, pragmatisch zu sein. Etwas anderes bleibt ihnen gar nicht übrig. Und so trifft Goalie von Ballmoos den Nagel ziemlich genau auf den Kopf, als er sagt: «Wir begeben uns nicht auf einen Maibummel, wir wollen in die Champions League. Deshalb ist mir eigentlich egal, ob ich etwas von der Stadt sehe oder nicht.»


https://www.bernerzeitung.ch/fuer-yb-gi ... 0094933817

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de