Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Montag 10. August 2020, 01:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2492
Wohnort: Bern
BSC Young Boys - FC Basel (Cupfinal)

Bild vs. Bild


Stadion Wankdorf, Bern
Sonntag, 30. August 2020
Zeit: 17:30 Uhr

Bild


Webseiten FC Basel:
http://www.fcb.ch
http://www.rotblau.ch
http://www.ravens.ch
http://www.joggeli.ch
http://www.bahndamm-c2.ch
http://www.transfermarkt.ch/de/fc-basel ... in_26.html
http://de.wikipedia.org/wiki/FC_Basel
http://de-de.facebook.com/pages/FC-Base ... 1126076406
http://de-de.facebook.com/pages/FC-Basel/8236313426
http://www.stades.ch/StJakobPark-photos.html


Forum FC Basel:
http://www.fcbforum.ch/forum


Statistiken / Vergleiche vs. FC Basel:
http://www.sfl.ch/superleague/klubs/fc-basel-1893
https://www.transfermarkt.ch/bsc-young- ... ht/3197332
http://www.football-lineups.com/team/FC ... 20/fixture
https://de.soccerway.com/teams/switzerl ... basel/2174
https://de.soccerway.com/matches/2020/0 ... el/3037908
https://de.soccerway.com/matches/2020/0 ... /head2head
https://www.fussballdaten.de/schweiz/2020
https://www.fussballdaten.de/vereine/yo ... n/fc-basel
http://www.weltfussball.com/teams/bsc-y ... c-basel/11
https://de.fcstats.com/vergleich,bsc-yo ... 81,883.php
https://www.kicker.de/4668948/spielinfo


Zuletzt geändert von Rino am Dienstag 25. August 2020, 23:01, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 12. August 2020, 22:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
11.08.2020

Bild

Zitat:
YB und FCB: Im Cupfinal ohne die neuen Spieler

Am 30. August steht der Schweizer Cupfinal auf dem Programm. YB ist sicher dabei, möglicherweise auch Basel. Doch welche Spieler sind überhaupt spielberechtigt?

Das Wichtigste in Kürze

- Am 30. August spielt YB im Berner Wankdorf den Cupfinal.
- Die Berner treffen auf den Sieger des Duells Basel gegen Winterthur.
- Doch: Welche Akteure dürfen bei dieser Partie überhaupt auflaufen?

Neben YB wird sich der FC Basel oder Challenge-League-Klub Winterthur für dieses den Cupfinal qualifizieren.

Die beiden Finalisten werden aber wohl oder übel auf wichtige Akteure verzichten müssen.

Denn: Weil diese Partie noch zur alten Saison gehört, dürfen Sommer-Neuzugänge nicht spielen.

Was aber passiert mit den Spielern, deren Verträge Mitte Monat auslaufen?

Bei den Bernern enden am Donnerstag die Arbeitspapiere von Marco Wölfli, Saidy Janko, Miralem Sulejmani und Guillaume Hoarau. Ebenfalls klar ist die Personalie Frederik Sörensen, der zum 1.FC Köln zurückkehren wird.

Bei Marco Wölfli, der vor seinem Karriere-Ende steht, ist von einer Vertragsverlängerung um zwei Wochen auszugehen. Stamm-Goalie von Ballmoos hat noch mit einer Verletzung zu kämpfen.

Doch was passiert mit den übrigen Spielern?

Der Schweizerische Fussballverband sagt auf Anfrage: «Es sind nur jene Spieler spielberechtigt, welche für den laufenden Wettbewerb beim jeweiligen Team lizenziert waren und sind. Heisst: Für die Akteure mit auslaufenden Verträgen müssen die Klubs Lösungen finden.»

Der SFV stütze sich dabei auf einen Artikel im Reglement des Weltfussballverbands Fifa, so Adrian Arnold gegenüber Nau.ch.

Roger Assalé, der von seiner Leihe bei Leganes zurückkehrt, darf im Cupfinal also nicht auflaufen.

Dem FCB drohen keine offensiven Personalsorgen

Beim FC Basel, dem möglichen Finalgegner von YB, stehen ebenfalls noch Fragen offen. Was klar scheint: Jonas Omlin, der vor einem Wechsel zu Montpellier steht, wird die Partie wohl verpassen.

Mit Ramires, Zhegrova und van Wolfswinkel stehen drei Spieler vor auslaufenden Verträgen. Allerdings sind die beiden Erstgenannten momentan verletzt, weshalb sich die Frage einer zweiwöchigen Vertragsverlängerung erübrigen dürfte.

All zu viele Offensiv-Optionen blieben dem Team von Marcel Koller ohne van Wolfswinkel nicht. Aber immerhin: Dimitri Oberlin wäre für eine allfällige Cupfinal-Quali spielberechtigt.

Sein Arbeitsverhältnis beim belgischen Zulte Waregem wurde nach Abbruch der Meisterschaft nicht fortgesetzt. Deshalb darf er für den FC Basel auch in der laufenden Spielzeit bereits eingesetzt werden.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-un ... r-65759357

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Montag 17. August 2020, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
16.08.2020

Bild

Zitat:
2. Cup-Halbfinal und Final: Anspielzeiten bekannt

Cup-Final am frühen Sonntagabend

Der Schweizerische Fussballverband hat die letzten beiden Spiele im Schweizer Cup 2019/20 zeitlich angesetzt. Der 2. Halbfinal zwischen Basel und Winterthur findet am Dienstag, 25. August, um 20:15 Uhr statt. Der Sieger dieser Partie trifft am Sonntag, 30. August, um 17:30 Uhr im Wankdorf auf YB. Beide Spiele sind live bei SRF zu sehen.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... en-bekannt

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 22. August 2020, 00:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2426
Wohnort: In der Brauerei
News zum Cupfinal

Der Schweizerische Fussball-Verband hat diverse Informationen zum Cupfinal vom Sonntag, 30. August 2020 (Anspielzeit 17:30 Uhr), kommuniziert.

- Geleitet wird die Partie zwischen YB und dem Sieger der Begegnung Basel - Winterthur von Schiedsrichter Sandro Schärer.

- Für den Final gelangen keine Tickets in den Verkauf.

- Die Auslosung der 2. Cup-Hauptrunde 2020/21 wird vorgezogen.

zur Meldung des SFV: https://www.football.ch/sfv/schiedsrich ... -2020.aspx


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 26. August 2020, 09:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
26.08.2020

Bild

Zitat:
FC Basel folgt Meister YB in den Schweizer Cupfinal

Der FC Basel bekommt die Chance, seinen Cuptitel zu verteidigen. Das Team von Marcel Koller zieht mit einem klaren 6:1-Sieg gegen Winterthur in den Final ein.

Das Wichtigste in Kürze

- Der FC Basel steht im Final des Schweizer Cups.
- Rotblau gewinnt gegen den FC Winterthur klar und verdient mit 6:1.
- Damit trifft der FC Basel am kommenden Sonntag um 17.30 Uhr in Bern auf YB.

Es kommt zum Duell FC Basel gegen YB im Cupfinal! Das Team von Marcel Koller setzt sich vor einigen hundert Fans im St. Jakob-Park mit 6:1 gegen den Challenge Ligisten Winterthur durch. Die Bebbi mussten gleich auf vier coronabedingte Ausfälle verzichten.

Der FCB legt gegen den Aussenseiter los wieder die Feuer. Nach rund 70 Sekunden liegt der Ball erstmals im Netz von Winti-Goalie Raphael Spiegel. Valentin Stocker verwertet eine Hereingabe von Blas Riveros zur frühen Führung.

In Minute fünf erhöht Rotblau bereits auf 2:0. Wieder schwächelt die Defensive des Unterklassigen und Silvan Widmer schiebt ein.

Stürmer Ricky van Wolfswinkel sorgt in der 22. Minute bereits für eine Art Vorentscheidung. Mit etwas Glück taucht er plötzlich mutterseelenallein vor dem gegnerischen Kasten auf. Eiskalt verwertet der Holländer die Grosschance zum 3:0.

FC Basel folgt YB in den Cupfinal

Der FC Winterthur wirkt zuerst geschockt, kommt dann aber durch Buess und Ltaief selbst zu grossen Möglichkeiten. Beide lassen diese aber ziemlich kläglich aus. Nach einer guten halben Stunden ist es dann noch Roman Buess, der für das 1:3-Pausenresultat sorgt.

Nach dem Seitenwechsel fällt das Team von Trainer Ralf Loose dann komplett zusammen. Afimico Pululu macht in Minute 51 mit dem 4:1 alles klar. Nachdem van Wolfswinkel (62') und Fabian Frei (63') sogar noch auf 6:1 stellen, ist der Kantersieg perfekt.

Mit diesem beeindruckenden Sieg steht Marcel Koller mit seinem Team im Cupfinal. Dort wartet YB in der mit Spannung erwartete Partie. Das Spiel im Berner Wankdorf wird um 17.30 Uhr angepfiffen werden.


https://www.nau.ch/sport/fussball/fc-ba ... l-65767953

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 26. August 2020, 09:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
26.08.2020

Bild

Zitat:
Im Cupfinal wartet YB

Basel kantert fehlerhaftes Winterthur nieder

- Der FC Basel steht dank eines 6:1-Heimsiegs gegen den FC Winterthur im Cupfinal.
- Die Basler treten äusserst effizient auf und führen bereits nach 22 Minuten mit 3:0.
- Challenge-Ligist Winterthur tritt zwar mutig auf, macht aber zu viele einfache Fehler im Spielaufbau.
- Basel trifft im Cup-Final am nächsten Sonntag (17:30 Uhr live auf SRF zwei) im Wankdorf auf die Young Boys.

Als Afimico Pululu in der 50. Minute im Cup-Halbfinal zum 4:1 für den FC Basel traf, verblassten die letzten Hoffnungen auf einen Final-Einzug bei Underdog Winterthur. Erneut hatten sie dem Gegner ein einfaches Tor geschenkt.

Danach zeigte der Favorit aus Basel eine reife Leistung und erzielte die Treffer Nummer 5 und 6 durch Ricky van Wolfswinkel (62.) und Fabian Frei (63.). Basel-Trainer Marcel Koller konnte es sich bei seinem letzten Heimspiel mit dem FCB sogar leisten, Stammkräfte wie Omar Alderete oder Valentin Stocker frühzeitig auszuwechseln.

Effizientes Basel sofort zur Stelle

Vor der Pause hatte der FCB gegen fehleranfällige Winterthurer keine Angewöhnungszeit gebraucht. Das Team von Marcel Koller ging sofort in die Offensive und konnte Winterthur so zu vielen Fehlern zwingen. Nach 22 Minuten führte das Heimteam bereits 3:0.

- Valentin Stocker verwertet in der 2. Minute nach idealer Vorlage von Blas Riveros zum 1:0.
- Nur 3 Minuten später legt Silvan Widmer für den FCB nach. Wiederum hat Captain Stocker die Füsse im Spiel.
- In der 22. Minute spielt sich Van Wolfswinkel mit Fabian Frei durch die Winterthurer Hintermannschaft und lässt FCW-Goalie Raphael Spiegel beim 3:0 keine Abwehrchance.

Danach schaltete der FCB einige Gänge zurück und liess einige gute Chancen zu. Der ehemalige Basler Roman Buess brachte in der 31. Minute mit dem einzigen Winterthurer Treffer kurzzeitig die Hoffnung zurück. Anschliessend folgte die beste Phase der Gäste. Das Team von Ralf Loose konnte den Schwung aber nicht in ein weiteres Tor ummünzen

Nach der Pause legte der Favorit mit dem Treffer von Pululu nach und Basel war nicht mehr vom Weg in den Cupfinal abzubringen.

Im Final wartet Meister YB

Dank dem Einzug in den Cupfinal verlängert sich die Amtszeit von Marcel Koller um eine weitere Partie. Am nächsten Sonntag kommt es zum Knüller im Cupfinal im Wankdorf gegen die Berner Young Boys. Erstmals überhaupt treffen die beiden Schwergewichte des Schweizer Fussballs im Cupfinal aufeinander.


https://www.srf.ch/sport/fussball/schwe ... hur-nieder

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 26. August 2020, 16:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
26.08.2020

Bild

Zitat:
Premiere im Cupfinal

Im 95. Anlauf steigt das Traum-Duell

Schon 36 Mal stand entweder Basel oder YB im Schweizer Cupfinal. Aber noch nie beide zusammen.

Man hält es kaum für möglich. Noch nie sind sich der FC Basel und die Young Boys im Endspiel des Schweizer Cups gegenübergestanden. Dies ändert sich am kommenden Sonntag (17:30 Uhr, live auf SRF zwei).

Dafür musste die Schweiz seit der Einführung des Wettbewerbs 95 Jahre lang warten. Dass die zwei traditionsreichen Klubs nun endlich die Klingen im Final kreuzen, hat seine Logik:

- Hier der FCB, zwischen 2007 und 2017 neunmal Meister und sechsmal Cupsieger, über ein Jahrzehnt lang das Mass aller Dinge im hiesigen Fussball.
- Da die Young Boys, zuletzt dreimal in Serie Meister, der aktuell bestgeführte Klub der Schweiz mit den finanziellen Mitteln und dem Selbstvertrauen, die Fussball-Landschaft über Jahre zu dominieren.

YB zog gegen die «Kleinen» den Kürzeren

Das war nicht immer so. Auf die Überzeugung, eine zähe Partie am Ende eben doch noch für sich zu entscheiden, konnte YB über Jahre nicht zurückgreifen. Stattdessen gingen Partien gegen vermeintliche Aussenseiter verloren. Eine Auswahl:

- 2018/19, Viertelfinal: Luzern - YB 4:0
- 2016/17, Viertelfinal: YB - Winterthur 3:5 n.P.
- 2014/15, 2. Runde: SC Buochs - YB 1:0
- 2013/14, Achtelfinal: Le Mont - YB 4:1
- 2012/13, Achtelfinal: Wil - YB 4:3 n.V.
- 2011/12, Achtelfinal: Winterthur - YB 3:2 n.P.
- 2009/10, Viertelfinal Lausanne - YB 4:1

Und so ist es auch keine Überraschung, dass YB die Cup-Trophäe seit 1987 nicht mehr stemmen durfte. Damals hatten die Berner Servette im heimischen Wankdorf 4:2 nach Verlängerung bezwungen.

Basel in Finalspielen souveräner

An gleicher Spielstätte will YB dem Team des scheidenden Trainers Marcel Koller die Cup-Krone entreissen. Es wäre gleichbedeutend mit dem ersten Berner Double seit 1958 – und erst das zweite überhaupt in der 122-jährigen Klubgeschichte.

Die Finalbilanz des FCB dürfte den Bernern allerdings die eine oder andere Sorgenfalte auf die Stirn treiben. Von 22 Endspielen konnten die Basler 13 für sich entscheiden. Die Statistik aus YB-Sicht: 14 Finals, 6 Siege.

Bisherige Finalgegner

Basel (22)

GC (5)
Lausanne (4)
FC Zürich (4)
Sion (3)
Luzern (2)
Winterthur
Xamax
Bellinzona
Thun

YB (14)

Sion (4)
GC (3)
Servette (2)
St. Gallen (2)
FC Zürich
Aarau
Urania Genf

Aufmunternd für Gelb-Schwarz dürften die letzten zwei Aufeinandertreffen im Cup wirken. Jeweils im Halbfinal behielt YB 2009 und 2018 gegen Basel die Oberhand.

Wenn eine der zwei Equipen später in den Final einzog, gingen die Kräftemessen folgendermassen aus:

- 1962/63, 2. Runde: YB - Basel 0:2
- 1971/72, Halbfinal : YB - Basel 0:2
- 1972/73, Achtelfinal: YB - Basel 0:4
- 1979/80, Achtelfinal: YB - Basel 2:0
- 2001/02, Halbfinal: Basel - YB 4:3 n.P.
- 2002/03, Viertelfinal: YB - Basel 3:4

Am Sonntag, wenn im Berner Wankdorf die Post abgeht, werden die Statistiken in den Hintergrund rücken. Und die Fussball-Schweiz wird den Traum-Cupfinal geniessen. Das 95-jährige Warten hat ein Ende.


https://www.srf.ch/sport/fussball/schwe ... raum-duell

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 26. August 2020, 22:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
26.08.2020

Bild

Zitat:
Cupfinal am Sonntag

Auch keine Freinacht bei Doublegewinn

Für die Feierlichkeiten eines allfälligen YB-Cupsieges am Sonntag gelten dieselben Bestimmungen wie an der Meisternacht vor Monatsfrist.

Die Emotionen sind noch kaum abgekühlt, die Bilder noch sehr präsent: Am späten Abend des 31. Juli wird YB zum dritten Mal in Folge Schweizer Meister. In der Aarbergergasse explodiert die Stimmung förmlich: Heisse Pyrofackeln, kühle Bierduschen und Massenumarmungen, wohin das Auge reicht. Corona scheint weit weg.

Am Sonntagabend könnten sich in Bern diese Bilder wiederholen. YB trifft im Cupfinal im heimischen Wankdorf auf Rivale Basel. Mit einem Sieg wäre dies für die Berner das erste Double seit über 60 Jahren.

Wie sieht es mit den Sicherheitsvorkehrungen der Stadt Bern aus? Sicherheitsdirektor Reto Nause kann sich in seiner Antwort kurz halten. Denn die Empfehlungen weichen kaum ab von jenen im Vorfeld der Meisternacht. «Wir appellieren an die Eigenverantwortung der Fans», sagt Nause. Auch dieses Mal wünscht sich die Stadt, dass sich die Fans das Spiel möglichst dezentral in kleinen Gruppen anschauen und auch so feiern. Die Stadtberner Bars und Restaurants haben auch dieses Mal die Möglichkeit, das Spiel auf ihren Aussenflächen am TV zu zeigen.

Eine Freinacht wird es auch im Falle eines Cupsieges nicht geben, hält Nause fest. Doch dürfen sämtliche Bars und Restaurants bis 3.30 Uhr geöffnet haben, auch wenn sie über keine generelle Überzeitbewilligung verfügen.

Aarbergergasse im Fokus

Wie schon in der Meisternacht werden die Zugänge zur Aarbergergasse auch am Sonntag durch die Polizei kontrolliert. Sollten zu viele feiernde Fans Richtung Partymeile strömen, können die Beamten die Gasse vorübergehend sperren.

Gemäss Nause sollten sich nicht mehr als 1000 Personen in der Gasse aufhalten. Auch auf dem restlichen Stadtgebiet wird die Polizei laut dem Sicherheitsdirektor präsent sein. Es ist davon auszugehen, dass es – wie vor einem Monat – eine zurückhaltende Präsenz sein wird. Nause jedenfalls meint: «Wir können nicht jede Umarmung polizeilich verhindern.»


https://www.bernerzeitung.ch/auch-keine ... 8393485858

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 27. August 2020, 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
27.08.2020

Bild

Zitat:
YB vor dem Cupfinal

Nach dem Geknorze folgt das Highlight

Nach Klaksvik wartet mit Basel auf die Young Boys ein weitaus stärkerer Gegner.

Die Young Boys waren gewarnt. Bereits am Dienstag hatte Gerardo Seoane von einem zweikampfstarken, äusserst kompakt stehenden Gegner gesprochen, der auf sein Team wartet. Und genau so präsentierte sich Klaksvík gestern Abend im leeren Wankdorf auch. «Es war manchmal an der Grenze, aber fair», meinte Michel Aebischer, angesprochen auf die rustikale Spielweise der Färinger. «Und wir würden es in ihrer Situation genau gleich machen.»

Natürlich war YB Favorit in diesem Rencontre. Ein Ausscheiden gegen ein Team von den Färöer Inseln wäre einer Blamage gleichgekommen – und ein Rückfall in scheinbar längst vergangene Zeiten gewesen. Aber es lässt sich nicht wegdiskutieren: Die Young Boys taten sich ungemein schwer. «Es war der erwartet schwierige Start», hielt Seoane fest, als alles vorbei war. «Wir hatten eine Woche Pause, dann eine Woche Training. Sie sind im Rhythmus, da brauchst du einen Moment, bis du drin bist.» Am treffendsten in der Analyse war vielleicht Vincent Sierro: «Sie haben in der ersten Halbzeit viel getan, um uns auf die Nerven zu gehen. Aber wir sind ruhig geblieben.»

Seoanes Umstellungen

Und diese Ruhe, sie zahlte sich aus. Weil die Young Boys mittlerweile die Reife haben, solch unangenehmen Auftritte zu meistern. Und weil Seoane mit einigen Umstellungen bewirkte, dass YB das Spiel nach der Pause über die Seiten auseinanderziehen konnte – das war der Schlüssel zum Erfolg. Dass die Leistung gegen Klaksvík alles andere als meisterlich war, spielt dabei keine Rolle. Denn YB hat das erste Zwischenziel erreicht: Den Sprung in die dritte Qualifikationsrunde zur Champions League. Dort sind die Berner gesetzt und könnten auf folgende Gegner treffen: FC Midtjylland (DEN), Ferencváros Budapest (HUN), Omonia Nikosia (CYP), Dinamo Brest (BLR) oder Molde FK (NOR).

Die Auslosung findet am kommenden Montag statt. Gespielt würde dann am 15. oder 16. September. Und sollte YB verlieren, käme es zumindest in die Europa-League-Playoffs.

Seoanes Mahnung

Spätestens heute Morgen allerdings gilt die Berner Aufmerksamkeit dem Cupfinal – diesem letzten Spiel der alten Saison, obwohl die neue für YB gestern bereits begonnen hat. Und die Affiche, sie könnte für Schweizer Fussballverhältnisse grösser nicht sein: YB gegen Basel, das Duell der beiden besten Schweizer Mannschaften der letzten Jahre. «Ich bin hundertprozentig sicher, dass wir auf den Punkt bereit sein werden», sagte Seoane. «Wir wollen Geschichte schreiben und einige Spieler gebührend verabschieden.» Doch der YB-Trainer ist sich bewusst: «Es braucht eine Leistungssteigerung, weil ein weitaus stärkerer Gegner auf uns wartet.»


https://www.bernerzeitung.ch/nach-dem-g ... 9912511694

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 27. August 2020, 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19094
27.08.2020

Bild

Zitat:
Keine offiziellen Feierlichkeiten zum Cupfinal in Bern

Der Schweizer Fussballcupfinal vom Sonntag in Bern wird ohne offizielle Feierlichkeiten auskommen müssen. Wegen der Coronapandemie ruft die Stadt Bern alle Fussballfans auf, «auf Distanz mitzufiebern».

Das Finalspiel zwischen den Berner Young Boys und dem FC Basel im Berner Wankdorfstadion sollen die Fans am Bildschirm mitverfolgen, entweder zu Hause oder in den Beizen der Stadt Bern, wie der Gemeinderat in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt.

Wie beim Finalspiel der Schweizer Fussballmeisterschaft vor einigen Wochen können Berner Gastrobetriebe den Cupfinal auf Bildschirmen zeigen. Sie müssen jedoch die nötigen Schutzkonzepte auf den bewilligten Aussenbestuhlungsflächen einhalten.

Die Stadtregierung appellierte am Donnerstag an die Eigenverantwortung der Bevölkerung, das Spiel in kleinen Gruppen verteilt auf die Stadt zu geniessen.

Beim Titelgewinn von YB in der Fussballmeisterschaft kam es in der Berner Aarbergergasse spontan zu grösseren Menschenansammlungen. Die Polizei musste den Zugang zur Berner Vergnügungsmeile einschränken. Die Polizei ist angewiesen worden, dies bei Bedarf auch am Sonntag zu tun.

Sollte YB den Cupsieg davontragen, wird die Mannschaft nicht in der Stadt erscheinen. Dies, um grössere Menschenansammlungen zu vermeiden.


https://www.nau.ch/ort/bern/keine-offiz ... n-65769679

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 72 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de