Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Freitag 16. August 2019, 15:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2405
Wohnort: Bern
BSC Young Boys- FC Zürich

Bild vs. Bild


Stadion Wankdorf, Bern
Samstag, 23. August 2019
Zeit: 19:00 Uhr

Bild


Webseiten FC Zürich:
http://www.fcz.ch
http://www.efzezet.ch
http://www.suedkurve.ch
http://www.fcz-1896.ch
http://www.fcztigers.ch
http://www.transfermarkt.ch/de/fc-zueri ... n_260.html
https://de.wikipedia.org/wiki/FC_Z%C3%BCrich
https://twitter.com/fc_zuerich
http://www.facebook.com/fcz.ch?sk=wall
https://www.instagram.com/fcz_offiziell
https://www.youtube.com/user/FCZTVChannel
http://www.letzigrund.ch
https://twitter.com/Zuerilive
https://twitter.com/FCZLetzi
https://twitter.com/dbFCZ
https://twitter.com/fcz
http://www.stades.ch/Letzigrund-nouveau ... 30907.html

Forum FC Zürich:
http://www.fczforum.ch/forum

Statistiken / Vergleiche vs. FC Zürich:
http://www.sfl.ch/superleague/klubs/fc- ... son/201819
https://www.transfermarkt.ch/bsc-young- ... ht/3197240
http://www.football-lineups.com/team/FC_Zurich
http://de.soccerway.com/teams/switzerland/fc-zurich
https://de.soccerway.com/matches/2019/0 ... ch/3037836
https://de.soccerway.com/matches/2019/0 ... /head2head
https://www.fussballdaten.de/schweiz
https://www.fussballdaten.de/vereine/yo ... fc-zuerich
http://www.weltfussball.com/teams/bsc-y ... zuerich/11
http://de.fcstats.com/vergleich,bsc-you ... 81,886.php
https://www.kicker.de/4584125/spielinfo ... erich-1172


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 23. August 2019, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18061
23.08.2019

Bild

Zitat:
FCZ: Ludovic Magnin will YB schlagen – und dann die Daumen drücken

Der FCZ fordert am Samstag den Meister aus Bern. Trainer Ludovic Magnin traut seinem Team auch gegen YB einiges zu – auch ohne Mimoun Mahi.

Das Wichtigste in Kürze

- Der FCZ reist am Samstag zum Meister nach Bern.
- Ludovic Magnin glaubt an einen Sieg, drückt YB aber in der Champions League die Daumen.
- Dem FCZ winkt der dritte Sieg in Folge.

Der FCZ kämpft sich langsam aber sicher aus dem Keller. Gegen den FC St. Gallen gelingt mit einem 2:1 der erste Saisonsieg. Im Cup ziehen die Zürcher nach einem knappen 2:1 gegen die Black Stars in die nächste Runde ein.

«Wir haben jetzt auch das Spielglück auf unsere Seite gezwungen», bilanziert Trainer Ludovic Magnin. «Das geht nur, wenn wir immer die beste Leistung auf den Platz bringen.»

Magnin: «Wollen mit dem FCZ alles unternehmen»

Das ist auch am Samstag gegen YB der Plan. «Auch wenn wir klarer Aussenseiter sind», wie Magnin betont. «Das Spiel gegen Roter Stern am Mittwoch hat wieder gezeigt, wie stark YB ist. Es ist wichtig, dass ein Schweizer Klub in der Champions League spielt.»

Und darum hat Magnin auch eine klare Ansage für die kommenden Tage. «Am Samstag unternehmen wir alles, dass YB verliert. Aber am Dienstag drücken wir ihnen die Daumen.»

Verzichten muss er beim schwierigen Auswärtsspiel auf Mimoun Mahi. Der Neuzugang überzeugte zuletzt im Dress des FCZ, muss aber wegen einer Muskelverletzung passen.

«Ich spreche lieber über die 18 Spieler, die auf dem Matchblatt sind. Die haben mein Vertrauen verdient», sagt Magnin.


https://www.nau.ch/sport/fussball/fcz-l ... n-65573432

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 23. August 2019, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2343
Wohnort: In der Brauerei
Alles zum Spiel YB - Zürich

Verletzt:
Camara, Lauper, Spielmann.

Fraglich:
Hoarau, Martins, Sulejmani.

Vorverkaufsstand:
23'000 (davon 19'000 Saisonkarten)

Für die Anreise werden die öffentlichen Verkehrsmittel empfohlen.

Anreise- und Parking-Infos (Grafik): http://www.bscyb.ch/cgi-bin/dynamisch/A ... arking.png

Im Stadion ist der Radio-Kommentar für blinde und sehbehinderte Fans über die UKW-Frequenz 89,1 MHz zu hören.

Weitere Spiele der YB-Teams

Ein Besuch des Spiels unserer Frauen gegen den FC Luzern (Wyler, 16:00 Uhr) eignet sich ideal als Vorprogramm des Spiels YB - Zürich.

Samstag, 24. August 2019:
10:00 Uhr: Luzern - YB FE13 (Allmend, Luzern)
10:00 Uhr: Luzern - YB FE14 (Allmend, Luzern)
16:00 Uhr: YB-Frauen - Luzern (Wyler, Bern)
16:00 Uhr: YB U16 - St. Gallen (Bodenweid, Bern)
16:00 Uhr: YB U15 - St. Gallen (Allmend, Bern)

Sonntag, 25. August 2019:
11:45 Uhr: YB U18 - St. Gallen (Stade de Suisse)
14:00 Uhr: Servette - YB U17 (Cup-Vorausscheidung, Balexert, Genf)
14:30 Uhr: YB U21 - Martigny (Stade de Suisse)


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 23. August 2019, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 20:54
Beiträge: 288
Bild


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 24. August 2019, 10:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18061
24.08.2019

Bild

Zitat:
Herr Bickel, bitte erklären Sie Ihr FCZ-Team

Der FC Zürich gibt immer noch Rätsel auf. Der FCZ-Sportchef Thomas Bickel spricht über elf seiner Spieler – wie sie sich entwickeln und was von ihnen erwartet wird.

Als Thomas Bickel, der Sportchef des FC Zürich, an diesem Freitagmorgen ins Café neben seinem Büro tritt, hat er schlechte Nachrichten dabei. Für das Spiel am Samstag gegen die Young Boys fehlen gleich acht Spieler verletzt oder gesperrt, unter ihnen der Hoffnungsträger Mimoun Mahi. Und Salim Khelifi wechselt leihweise in die zweite Bundesliga nach Kiel. Das sind keine guten Neuigkeiten für ein Team, das nach der Krise zum Saisonstart immer noch nicht gefestigt ist. Und ausserdem gibt es da noch ein paar grundsätzliche Fragen, weil die Spieler des FCZ nicht einfach zu verstehen und einzuschätzen sind.

Ist Yanick Brecher, 26, mehr als ein durchschnittlicher Goalie?

Thomas Bickel: Wir schenken Yanick Brecher unser volles Vertrauen, damit er den letzten Schritt machen kann. Dass er die Fähigkeiten als Goalie dafür besitzt, ist unbestritten. Die Frage ist, ob und wie er sich als Leader entwickelt. Das streben wir mit ihm an, und das fordert ihn. Das ist ein Prozess, er ist auf einem guten Weg. Schon seine Körpersprache hat sich positiv verändert. Er ist jetzt Captain, das hilft ihm, der Goalie zu werden, den wir in ihm sehen.

Was ist eigentlich mit dem Verteidiger Umaru Bangura, 31, los? Er spielte immer so cool und schwächelt nun.

Umaru Bangura ist ein eher geruhsamer, aber umgänglicher Mensch. Als Innenverteidiger ist er fussballerisch eigentlich komplett. Mit diesen Fähigkeiten hätte er eine andere Karriere machen können. Er könnte sich in seinem Sozialverhalten allerdings noch mehr in die Mannschaft einbringen.

Nathan, 24, ist der neue Abwehrchef. Machen Sie sich Sorgen, weil er so verletzungsanfällig ist?

Nathan ist jemand, der die Zweikämpfe aggressiv führt und dem Gegner auch einmal weh tut auf dem Platz. Keiner spielt gern gegen ihn, er wird von jedem Gegenspieler respektiert. Nathan muss man eher bremsen. Aber er kommt aus einer schwierigen Saison. Er spielte wenig und war lange Zeit verletzt. Deshalb erwarte ich keine Wunder von ihm. Man sieht die Qualität, die er mitbringt. Aber wir wissen auch, dass wir vorsichtig sein müssen mit ihm.

Was ist Ihnen bisher am Abwehrspieler Willie Britto, 23, aufgefallen?

Er ist mir sehr positiv aufgefallen. Er geht unbelastet an die Sache heran und ist sehr lernwillig. Er kommt aus Côte d’Ivoire, die Integration klappt, er bringt sich ein. Auch seine Leistungen auf dem Platz zeigen eine positive Entwicklung. Er macht seine Erfahrungen und passt sich ans Niveau an. Diese Zeit darf er sich nehmen.

Dem Stürmer Blaz Kramer, 23, sieht man den Athleten an, er ist gross und kräftig. Spielt er gut genug Fussball?

Er bringt mit, was wir uns erhofft haben: Kopfballstärke, körperliche Präsenz, Antrittsschnelligkeit. Aber beim FCZ zu spielen, ist ein grosser Schritt für ihn. Er hat ansatzweise gezeigt, welche Qualitäten er hat. Betrachtet man die statistischen Werte wie Laufleistung, Sprints usw., muss er sich in einigen Bereichen verbessern. Das will er auch, er hat eine gute Mentalität. Deshalb unterstützen wir ihn und sind geduldig.

Warum ist Toni Domgjoni, 20, einer der wenigen Jungen, die zuletzt im Mittelfeld Stammspieler geworden sind?

Toni Domgjoni zeichnet aus, dass er solid und konstant auf hohem Niveau spielen kann. Er spielt eher unspektakulär, aber auf ihn kann man sich verlassen. Er ist praktisch nie verletzt. Das macht ihn wertvoll. Ihn muss man gern haben als Trainer, als Staff und als Verein. Er ist ein Vorbild in Sachen Verhalten eines jungen Profis.

Wie unterhalten Sie sich eigentlich mit dem georgischen Verteidiger Levan Kharabadze, 19? Und wie weit ist er?

Wir kommunizieren vor allem nonverbal. Er spricht Georgisch und Russisch. Levan ist sehr jung und kommt aus einem völlig anderen kulturellen Umfeld. Man muss auch bei ihm in Kauf nehmen, dass es Rückschläge gibt. Das sendet er mit seinem Spiel auch aus: Er hat wunderbare Aktionen, begeht aber auch Fehler, die einen Trainer zur Weissglut bringen können. Wir geben ihm Zeit, erwarten aber, dass er sich entwickelt, dass er sich aktiv integriert. Wie jeder ausländische Spieler besucht er einen Deutschkurs. Bei ihm wird dieser intensiviert.

Sie sagten einmal, Denis Popovic, 29, sei ein verkappter «Zehner». Ist er wirklich so spielstark?

Ich war als Spieler auch ein «Zehner». Man sagte mir auch, ich müsse mehr in den Abschluss gehen, mehr letzte Pässe spielen. Bei Popovic ist es ähnlich. Für einen richtigen «Zehner» fehlt ihm vermutlich etwas, da ist er mit seinen Qualitäten etwas weiter hinten als «Sechser» besser aufgehoben. Ich bin zufrieden mit Popovic. Er hat eine überdurchschnittliche Pass-Quote, und als Persönlichkeit hat er Ecken und Kanten. Er kann unangenehm sein auf dem Platz, das meine ich positiv. Doch es braucht innerhalb der Mannschaft noch eine bessere Abstimmung. Popovic will immer den Ball. Aber manchmal ist weniger mehr.

Wie ist Mimoun Mahi, 25, beim FC Zürich gelandet? Ein so attraktiver Offensivspieler müsste eigentlich in einer besseren Liga spielen.

Es ist erstaunlich, ja. Es gab eine Phase im letzten Winter, als ich mich fast damit abgefunden hatte, dass es nicht klappen wird. Ein Profil wie das von Mahi ist normalerweise sehr teuer. Wir konnten ihn auch nur verpflichten, weil sein Vertrag in Groningen auslief. Und wir gingen finanziell an die Grenze. Eigentlich hätten wir ihn gern schon im Winter engagiert. Aber das wollte Groningen nicht, weil die Mannschaft eine Zeitlang im Abstiegskampf steckte. Mit Mahi kommt Leidenschaft, er ist ein offener Typ und ein mutiger Spieler, der Freiheiten braucht. Er macht Freude.

Die vielleicht erstaunlichste Personalie beim FCZ ist der Mittelfeldspieler Marco Schönbächler, 29. Für Sie auch?

Warum erstaunlich? Es gab Zweifel, wie es weitergehen wird, das stimmt. Aber da ist auch fast schon eine gegenseitige Liebe zwischen Verein und Spieler, da sagt man nicht einfach «Ciao». Schönbächler ist eine Identifikationsfigur für den FC Zürich. Doch davon allein kann man nicht leben. Mich freut nach seiner langen Verletzungsvergangenheit jeder Moment, in dem ihm auf dem Platz etwas gelingt. Es gibt zwar immer wieder leichte Rückschritte, aber grundsätzlich zeigt seine Kurve aufwärts. Aber er ist noch nicht dort, wo ich es von ihm erwarte.

Glauben Sie immer noch an den Stürmer Assan Ceesay, 25?

Dass ich und wir als Klub an ihn glauben, steht ausser Zweifel. Entscheidend aber ist, dass er an sich und seine Fähigkeiten glaubt. Und Assan Ceesay muss bereit sein, an sich zu arbeiten, nicht nur auf dem Fussballplatz, auch an seinem Lifestyle, an der Ernährung, der Regeneration usw. Bei ihm könnte man es so ausdrücken: Es besteht noch eine Differenz zwischen seinem Potenzial und dem bisher Gezeigten.


https://www.nzz.ch/sport/herr-bickel-bi ... ld.1503969

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 24. August 2019, 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18061
24.08.2019

Bild

Zitat:
YB trift auf Lieblingsgast Zürich

In der 5. Runde der Super League empfängt YB den FC Zürich. Drei Tage vor dem Rückspiel gegen Roter Stern Belgrad wird der Meister einige Spieler schonen. Xamax strebt gegen Basel den ersten Sieg an.

Blickt man auf die Tabelle der Super League, bildet diese schon nach vier Runden den Courant normal ab. Meister Young Boys liegt auf Platz 1, gefolgt vom FC Basel, dem letztjährigen Zweiten. Dahinter folgen innerhalb von drei Punkten sieben Teams auf den Rängen 3 bis 9, und am Tabellenende ist noch ohne Sieg Neuchâtel Xamax klassiert – der meist genannte Abstiegskandidat.

Geht man jedoch ins Detail, sieht man eine Startphase der Meisterschaft, die durchaus spannend war. Die Young Boys haben nicht derart dominiert wie noch letzte Saison. Sie stehen bei 10 Punkten und 7 Toren. Vor einem Jahre waren es vor der fünften Runde 12 Punkte und 11 Tore. Was auch auffällt: In den letzten drei Runden gab es in der gesamten Super League keinen Sieg mehr, der höher ausfiel als mit zwei Toren Differenz.

Die Young Boys wollen in der 5. Runde die Spiele der Zehnerliga wieder etwas aus dem Gleichgewicht bringen. Zwischen den beiden Partien der Champions-League-Playoffs gegen Roter Stern Belgrad kommt dabei mit dem FC Zürich ein gern gesehener Gast ins Stade de Suisse. In der Super League hat der Meister gegen die Zürcher seit fünfeinhalb Jahren und acht Spielen daheim nicht mehr verloren.
Roter Stern hat Priorität

Die Young Boys befinden sich seit dem erknorzten Saisonstart mit dem 1:1 gegen Servette und dem 1:0 gegen Xamax im Aufwärtstrend. Gegen Lugano (2:0) siegten sie ungefährdet, gegen St. Gallen (3:2) zeigten sie eine starke erste Halbzeit und am Mittwoch im Heimspiel gegen Roter Stern Belgrad stimmte zwar das Resultat nicht (2:2), doch lieferten die Berner über 90 Minuten gesehen «die beste Leistung der Saison» ab, wie Trainer Gerardo Seoane hinterher sagte.

Gegen den FC Zürich wird das Team der Berner im Vergleich zum Mittwoch ein verändertes Gesicht haben. Seoane dürfte drei Tage vor dem Rückspiel gegen Roter Stern rotieren und womöglich die halbe Mannschaft austauschen. «Das Spiel vom Dienstag steht momentan in der Prioritätenliste sicher zuoberst», so Seoane. Zu rechnen ist zum Beispiel damit, dass der von Köln verpflichtete Däne Frederik Sörensen in der Innenverteidigung das Debüt gibt.


https://www.bluewin.ch/de/sport/fussbal ... 90806.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 24. August 2019, 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18061
24.08.2019

Bild

Zitat:
BSC Young Boys gegen den FC Zürich

CL-Müdigkeit bei YB? Warum der FCZ nicht wirklich darauf hoffen kann

Vorschau: YB gegen FC Zürich

Formstand

YB

Die Berner Young Boys sind in dieser Saison bislang noch ungeschlagen. In der Liga hat man bereits wieder die Spitzenposition eingenommen und zuletzt mit drei RSL-Siegen in Folge zu überzeugen gewusst. In der Champions League gab es jedoch einen kleinen Dämpfer im Hinspiel der Playoffs, kam man doch zuhause nicht über ein 2:2-Heimremis hinaus. Die Berner befinden sich mit dem runderneuerten Team jedoch auf einem sehr guten Weg; und dies trotz grösserer Verletzungssorgen.

Zürich

Der Saisonstart verlief für den FCZ überhaupt nicht nach Wunsch, sammelte man doch aus den ersten vier Spielen gerade einmal zwei Punkte. Zuletzt konnte man jedoch im Duell gegen den FCSG einen grossen Befreiungsschlag feiern, schickte man die Espen doch mit 2:1 zurück in die Ostschweiz. Ist der Knoten der Stadtzürcher nun endlich geplatzt? Das Duell in Bern könnte nun Aufschluss darüber geben.

Wissenswertes zum Spiel

- In der Super League wartet der FC Zürich nun seit acht RSL-Gastspielen in Bern auf einen Auswärtssieg gegen YB. In den letzten acht Spielen im Stade de Suisse holte man genau einen Punkt und siebenmal musste man den Platz als Verlierer verlassen. Zuletzt gab es in der Super League fünf Auswärtspleiten gegen YB in Folge. Dafür konnte man im Schweizer Cup zweimal in Bern triumphieren.
- Die Zürcher sollten nicht darauf hoffen, dass YB aufgrund des Einsatzes in den CL-Playoffs unter der Woche geschwächt ins Spiel gehen werden. In der abgelaufenen Saison spielten die Berner nämlich gesamthaft achtmal international und in den darauffolgenden RSL-Spielen konnte YB tatsächlich siebenmal triumphieren! Nur gerade einmal musste man das Spielfeld als Verlierer verlassen.
- Die Berner haben in dieser Spielzeit bislang vor allem in der ersten Viertelstunde ihre beste Phase, sind sie doch das einzige Team, welches bereits drei Tore in den ersten 15 Minuten erzielen konnte. In der so berühmten YB-Viertelstunde reüssierten die Berner bislang erst einmal in dieser noch so jungen Saison. Der FC Zürich hatte seine stärkste Phase bislang zwischen der 31. und 45. Minute, als ihnen bis jetzt zwei Tore gelungen sind.

Verletzungen und Sperren

BSC Young Boys: Mohamed Camara, Marvin Spielmann und Sandro Lauper (alle verletzt), Guillaume Hoarau, Miralem Sulejmani und Christopher Martins Pereira (alle fraglich).

FC Zürich: Mirlind Kryeziu (gesperrt), Adrian Winter, Becir Omeragic, Lavdim Zumberi, Mimoun Mahi, Hekuran Kryeziu, Kevin Rüegg und Benjamin Kololli (alle verletzt)

Von Sperre bedroht

BSC Young Boys: -

FC Zürich: Denis Popovic

Im Fokus: Guillaume Hoarau (YB)

Im CL-Playoff-Hinspiel gegen Roter Stern feierte der Franzose nach seiner Verletzungspause sein Comeback und prompt erzielte der Goalgetter den so wichtigen Ausgleichstreffer zum 2:2. Gut möglich, dass Seoane dem letztjährigen RSL-Torschützenkönig nun gegen den FCZ ein wenig Spielpraxis gönnen wird, damit dieser dann im CL-Playoff-Rückspiel erneut eine entscheidende Rolle einnehmen könnte. Auf jeden Fall würden sich die Zürcher darüber wohl nicht besonders freuen, denn Hoarau hat bereits elf Treffer gegen den FCZ erzielen können.

Letzte 5 Direktbegegnungen

- 14.04.2019: FC Zürich vs. BSC Young Boys 0:1 (Super League)
- 17.02.2019: BSC Young Boys vs. FC Zürich 2:0 (Super League)
- 20.10.2018: FC Zürich vs. BSC Young Boys 3:3 (Super League)
- 05.08.2018: BSC Young Boys vs. FC Zürich 4:0 (Super League)
- 27.05.2018: FC Zürich vs. BSC Young Boys 2:1 (Schweizer Cup)

Resultattipp der Redaktion

Die Berner Young Boys werden zwar ein wenig gegen den FCZ rotieren, doch auch die zweite Garde präsentiert sich dabei in guter Verfassung. Schlussendlich springt ein 2:0-Heimsieg heraus.


https://sport.ch/superleague/385368/cl- ... offen-kann

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 24. August 2019, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18061
24.08.2019

Bild

Zitat:
Weg, verletzt oder fraglich

Dem FCZ gehen die Flügelspieler aus!

Dem FC Zürich fehlen heute gegen YB vier Flügelspieler, der fünfte ist angeschlagen. Reichts trotzdem für einen Höhenflug?

Mimoun Mahi muss gegen YB passen, der FCZ-Holländer mit marokkanischen Wurzeln leidet an muskulären Problemen am Oberschenkel. Ein herber Schlag für die Zürcher, Flügel Mahi ist ihr Shootingstar, war bisher an vier von fünf FCZ-Meisterschaftstoren beteiligt.

Doch Mimoun Mahi (Muskelfaserriss) ist längst nicht der einzige Aussenspieler, der den Zürchern gegen den Leader fehlen wird. Adrian Winter (Kreuzbandriss) ist seit längerem verletzt, Benjamin Kololli (Sehnenentzündung) auch. Dem FCZ werden richtig­gehend die Flügel gestutzt.

Khelifi nach Deutschland

Denn auch Salim Khelifi steht ab sofort nicht mehr zur Ver­fügung. Der 25-Jährige, der zuletzt nicht mehr zum Einsatz gekommen ist, wechselt in die zweite deutsche Bundesliga zur Kieler Sportvereinigung Holstein. Khelifi wird für ein Jahr ausgeliehen.

Bleibt fürs Spiel heute in Bern mit Marco Schönbächler von ehemals fünf nominellen Aussenläufern nur noch ein gesunder Flügel im Kader. Doch auch Schönbi ist fraglich. Der 29-Jährige hat diese Woche nur unregelmässig trainiert. Wären alle anderen fit, würde er auf dem Kunstrasen im Stade de Suisse geschont. So aber kann Ludovic Magnin kaum auf Schönbächler verzichten, der Trainer ist ja bereits zum Improvisieren gezwungen. Marchesano? Ceesay? Kharabadze? Wer spielt auf links?

Training auf Kunstrasen

Noch brennender dürfte die FCZ-Fans die Frage interessieren, wer einen allfälligen Penalty schiessen würde. Die Standardschützen Kololli und Mahi sind verletzt. Sie haben jedoch auch die letzten drei Penaltys verschossen (zweimal Mahi, einmal Kololli). Als Alternativen bieten sich Schönbächler, Marchesano oder Popovic an. Wetten, dass die Zürcher ein, zwei Penaltyschiessen ins Training eingebaut haben?

Um sich an den Kunstrasen zu gewöhnen, haben sie übrigens diese Woche mehrheitlich auf dem Plastikrasen im Fifa-Hauptsitz trainiert. Eigentlich ein gutes Omen: Denn schon vor dem 2:1 im Cupfinal gegen YB im Mai 2018 war der FCZ zu Gast beim Fussball-Weltverband. Von den damaligen Cup-Siegern stehen Magnin heute jedoch nur noch Goalie Yanick Brecher, Toni Domgjoni, Marchesano und Schönbächler zur Verfügung.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 81303.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 24. August 2019, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18061
24.08.2019

Bild

Zitat:
Am Samstagabend kommen die FCZ-Fans

Zum Meisterschaftsspiel zwischen YB und dem FCZ am Samstagabend in Bern sind keine Fanmärsche toleriert. Die Polizei beobachtet die Lage.

Wenn am Samstagabend YB in Bern gegen den FCZ spielt, erwartet die Berner Kantonspolizei Verkehrsbehinderungen im Grossraum Wankdorf. In einer Fan-Information ruft sie die Fans dazu auf, mit dem Extrazug anzureisen und im Wankdorf auszusteigen. «Fanmärsche werden auf dem Gemeindegebiet Bern keine toleriert», schreibt sie.

Ob die Polizei dennoch mit unbewilligten Fanmärschen rechnet, will der Polizeisprecher Dino Dal Farra nicht sagen. «Das wäre spekulativ», sagt er. Die Polizei beobachte die Lage jedoch laufend und könne ihr Dispositiv anpassen, wenn es zu Ausschreitungen kommen sollte. Die Erfahrungen aus der jüngsten Vergangenheit, würden bei der Lagebeurteilung selbstverständlich berücksichtigt.

Erst letzten Mittwoch Ausschreitungen

Erst letzten Mittwoch eskalierte in Bern ein Marsch der serbischen Fussballfans, die zum Champions-League-Playoff-Spiel zwischen YB und Roter Stern Belgrad angereist waren. Auf der Lorrainebrücke griffen die Fans mehrere Personen an. Fünf wurden verletzt. Ein Polizist feuerte Warnschüsse ab, um die Lage vorübergehend zu beruhigen.

Und auch die FCZ-Fans sind für Ausschreitungen bekannt. Zurzeit sucht die Berner Kantonspolizei zehn Zürcher Fans via Internetpranger, die im August 17 am Angriff auf einen YB-Extrazug beteiligt gewesen sein sollen. Seit Mittwoch zeigt die Polizei die Gesichter der mutmasslichen Täter im Internet unverpixelt. Laut Dal Farra sind zwar bereits Hinweise zur Identität der Gesuchten bei der Polizei eingetroffen, die nun genau überprüft würden. Doch hätten sie noch nicht zur sicheren Identifizierung von Personen geführt. «Darum sind die Bilder noch online», sagt der Sprecher.


https://www.derbund.ch/bern/am-samstaga ... y/24593975

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 24. August 2019, 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18061
24.08.2019

Bild

Zitat:
YB-Däne vor Debüt

Sörensen muss sich für die Hölle von Belgrad warmspielen

Die Affiche ist gut: YB gegen FCZ. Doch sie steht im Sandwich zwischen den beiden Champions-League-Spielen. Und im Zeichen von Sörensens Debüt.

Cédric Zesiger erwischte gegen Roter Stern Belgrad einen unglücklichen Abend. Viele Fehl­zuspiele, so beim 2:1 der Serben, prägten das Spiel des Seeländers. Da ging seine Balleroberung vor dem 1:0 von YB unter.

Super-League-Debüt für Sörensen

In Belgrad wird man sich diese Fehler nicht leisten können, weshalb dort Frederik Sörensen (27) spielen wird. Der bis Ende Saison ausgeliehene Däne kommt so nach vier Trainings zu seinem Super-League-Debüt, was auch Trainer Gerry Seoane bestätigt. «Frederik ist eine grosse Persönlichkeit. Er stellt seine professionelle Einstellung jeden Tag unter Beweis. Man merkt, dass er über grosse Erfahrung verfügt, weil er in Italien und Deutschland gespielt hat. Er ist in guter Verfassung und hat sich bei uns bestens eingelebt», sagt Seoane.

Die Köln-Leihgabe kommt auf 81 Einsätze in der Bundesliga für die Geissböcke und auf 69 in der Serie A für Juventus, Bologna und Hellas Verona. Seine Routine und seine Kopfballstärke werden YB im Marakana stärker machen.

Sulejmani-Comeback gegen Zürich?

Das Spiel beim FCZ steht im Zeichen der Hauptprobe des Dänen für das Belgrad-Spiel und steckt im Sandwich zwischen den Champions-League-Quali-Spielen. Nach dem Hinspiel sagte Seoane noch, dass der Dienstag in der Priorität sehr hoch liege. Am Vortag des Spiels gegen den FCZ betont er, dass nun nur dieses Spiel zähle. «Ab Sonntag konzentrieren wir uns voll und ganz auf die Partie in Belgrad.»

Völlig offen ist, ob der Serbe Miralem Sulejmani gegen den FCZ sein Comeback nach einmonatiger Verletzungspause gibt. In Belgrad wird er sicher nicht beginnen.

Und was ist mit Guillaume Hoarau, dem Unverzichtbaren? Am wahrscheinlichsten ist auch bei ihm ein Joker-Einsatz im Marakana.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... u2p4vPKID8

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de