Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Testspiele Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Samstag 14. März 2020, 04:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2386
Wohnort: In der Brauerei
Einige Chancen, aber keine Treffer

An diesem denkwürdigen Freitagnachmittag gab es im leeren Stade de Suisse keine Tore zu sehen. YB und Winterthur vergaben einige Chancen, die Gäste vorallem in der ersten Halbzeit, YB nach der Pause. Beide Team wechselten praktisch komplett durch, bei YB blieben nur Fassnacht und Lustenberger während der gesamten Spielzeit auf dem Feld.

YB - Winterthur 0:0
Stade de Suisse. - SR Esther Staubli.
YB: Von Ballmoos (46. Wölfli) - Janko (63. Blum), Bürgy, Lefort (63. Zesiger), Garcia (63. Lotomba) - Fassnacht, Martins (63. Rieder), Lustenberger, Spielmann (63. Malula) - Elia (63. Ballet), Nsame (27. Moumi Ngamaleu).
Winterthur: Spiegel (46. Milosavljevic) - Lekaj (64. Von Niederhäusern), Bühler, Schättin (46. Hamdiu) - Callà (64. Bdamey), Arnold (64. Pepsi), Doumbia (64. Saliji), Wild (46. Tranquilli) - Da Silva (46. Mahamid), Buess (64. Radice), Sliskovic (46. Alves).
Bemerkungen: 17. Nsame verlässt angeschlagen den Platz, YB danach bis in die 27. Minute mit zehn Spielern.




Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testspiele Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Samstag 14. März 2020, 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18403
13.03.2020

Bild

Zitat:
YB-Test endet torlos

Die Young Boys trennen sich im leeren Stade de Suisse gegen Challenge-Ligist Winterthur 0:0. Weil der Spielbetrieb bis am 30. April ruht, war es vorerst die letzte Partie der Berner.

Während der Halbzeitpause ertönt plötzlich ein Jubelschrei. Die Ballmädchen erfahren gerade von einem YB-Funktionär, dass alle Schulen wegen des Coronavirus vorerst geschlossen werden. Es blieb beim einzigen Jubelschrei in diesem «Geister»-Testspiel zwischen den Young Boys und dem FC Winterthur, denn die Partie endet torlos.

«Die Intensität stimmte», sagt YB-Trainer Gerardo Seoane. Goalie Marco Wölfli, der seine Karriere im Sommer beendet und damit vielleicht nur noch sein Abschiedsspiel bestreiten wird, spricht von einer speziellen Situation für alle momentan – nicht nur im Sport.

«Den Fokus zu behalten, war schwieriger als letzte Woche, weil damals die Möglichkeit grösser war, dass wir bald wieder spielen können», sagt Christian Fassnacht. Letztlich mache das Fussballspielen aber Spass, und deswegen sei ein Test trotzdem etwas Schönes, erklärt der Mittelfeldspieler weiter. Es war vorläufig das letzte Spiel der Berner, weil der Spielbetrieb bis mindestens am 30. April ruhen wird.

Nsame angeschlagen ausgewechselt

Die Zürcher begannen mutig und stellten die Young Boys in der ersten Halbzeit ein paar Mal vor Probleme. Wie in der 8. Minute, als Captain Fabian Lustenberger auf der Linie klärte. Oder als Roman Buess gegen Ende der ersten Halbzeit völlig freistehend – drei Meter vor dem Tor – David von Ballmoos anköpfte.

Ein kleiner Schock ereignete sich aus Berner Sicht in der 17. Minute. Liga-Topskorer Jean-Pierre Nsame musste mit einer Fussverletzung ausgewechselt werden. Ohnehin wechselten die Berner im Verlauf der Partie ordentlich durch, nur Fassnacht und Lustenberger standen die ganzen 90 Minuten auf dem Feld. Die Berner leisteten sich in Halbzeit eins einige Ballverluste oder agierten im gegnerischen Strafraum zu kompliziert.

«Das Meisterspiel gegen Luzern anschauen»

Nach der Pause hütete Wölfli das Tor der Berner, er wurde aber kaum mehr gefordert. Die Offensivabteilung um Zugang Meschack Elia kreierte im zweiten Abschnitt mehrere gute Möglichkeiten, etwas Zählbares schaute aber nicht heraus. Die beste Chance hatte Fassnacht, der sich mit einem sehenswerten Doppelpass mit Nicolas Moumi Ngamaleu in den Strafraum spielte und dann an Winterthur-Goalie Bojan Milosavljevic scheiterte.

Der weitere Verlauf wurde bei den Bernern anschliessend an das Testspiel in einer Sitzung diskutiert. Und Fassnacht gab den YB-Fans mit einem Augenzwinkern noch einen Tipp mit, wie die Zeit ohne Fussball überbrückt werden könnte: indem man sich das Meisterspiel gegen Luzern im TV nochmal anschaue. Jedenfalls würde dies mehr Jubelschreie auslösen als der Test gegen Winterthur.


https://www.bernerzeitung.ch/yb-test-en ... 3875658855

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testspiele Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Samstag 14. März 2020, 12:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18403
13.03.2020

Bild

Zitat:
YB: Keine Tore bei Testspiel gegen FC Winterthur

Mit einem Testspiel gegen den FC Winterthur vertreibt sich der Schweizer Meister YB während der Corona-Zwangspause die Zeit. Jean-Pierre Nsame verletzt sich.

Das Wichtigste in Kürze

- YB spielt im Testspiel gegen den FC Winterthur 0:0-Unentschieden.
- Bitter: Jean-Pierre Nsame verletzt sich dabei.

Das Verletzunsgpech klebt YB selbst in der Coronavirus-Pause an den Schuhen. Beim Testspiel gegen den FC Winterthur verletzt sich Jean-Pierre Nsame. Der Kameruner muss ausgewechselt werden, eine Diagnose liegt allerdings noch nicht vor. Bereits letzte Woche hatte sich Sandro Lauper im Testspiel einen erneuten Kreuzbandriss zugezogen.

Kurz vor Schluss hat Nicolas Moumi Ngamaleu die vielleicht beste Chance des Spiels. Nach einem Steilpass läuft er alleine auf das Tor von Winterthur zu. Allerdings zögert er zu lange und kann die Chance nicht nutzen.

In der Schlussminute scheitert Cedric Zesiger zudem nach einem Eckball. Per Kopf bringt er den Ball aufs Tor, der Winterthur-Schlussmann kann jedoch parieren. Das Spiel vor leeren Rängen in Bern endet schliesslich mit 0:0.


https://www.nau.ch/sport/fussball-int/y ... r-65677894

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testspiele Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 4. Juni 2020, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2386
Wohnort: In der Brauerei
TESTSPIEL UNTER AUSSCHLUSS DER ÖFFENTLICHKEIT

Der BSC Young Boys wird am Samstag, 6. Juni 2020, um 13:00 Uhr, ein Testspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit austragen. Zu Gast in Bern wird Challenge-League-Leader Lausanne sein. Die Partie kann im Live-Stream auf der YB-Webseite verfolgt werden.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testspiele Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Samstag 6. Juni 2020, 17:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18403
06.06.2020

Bild

Zitat:
YB gewinnt 120-Minuten-Testkick gegen Lausanne mit 2:0

Meister YB startet mit einem 2:0 gegen Lausanne in die Vorbereitung auf den Neustart in der Super League. Das Testspiel dauerte ganze 120 Minuten.

Das Wichtigste in Kürze

- YB gewinnt das erste Testspiel nach der Corona-Pause mit 2:0 gegen Lausanne.
- Die Tore beim 2:0 erzielen Jean-Pierre Nsame und Christian Fassnacht.
- Bereits am Vormittag spielten der FCZ, Thun und der FC Luzern.

Wer sich den Stream zwischen YB und Lausanne-Sport anschauen will, muss Sitzleder unter Beweis stellen. Der Schweizer Meister und der Leader der Challenge League einigten sich auf ein spezielles Spiel-Format.

120 Minuten YB gegen Lausanne

Viermal 30 Minuten spielten die beiden Teams im Stadion Wankdorf gegeneinander. So sollte sichergestellt werden, dass alle fitten Spieler möglichst auf eine Stunde Spielzeit kommen.

Nach 120 Minuten setzt sich der Meister mit 2:0 durch, die Tore erzielen Jean-Pierre Nsame und Christian Fassnacht.

Nsame trifft als Erster

In den ersten 60 Minuten hat YB die besseren Chancen. Doch Moumi Ngamaleu und Felix Mambimbi treffen mit ihren Abschlüssen nur die Torumrandung.

Besser macht es der eingewechselte Topscorer Jean-Pierre Nsame. Nach 67 Minuten trifft der Kameruner per Penalty zum 1:0. Das dritte Viertel dieser Partie ist auch das einseitigste. YB dominiert, die Waadtländer kommen kaum noch zu Chancen.

Doch die Ansprache von Giorgio Contini scheint es in sich gehabt zu haben. Denn in den letzten 30 Minuten steigert sich Lausanne deutlich – ohne aber die Chancen in Tore umzumünzen.

Besser macht es kurz vor Schluss Christian Fassnacht. Er verwertet einen Traumpass von Gianluca Gaudino zum 2:0 – der Schlusspunkt in diesem Marathon-Testspiel.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-ge ... 0-65719326

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testspiele Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Samstag 6. Juni 2020, 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2386
Wohnort: In der Brauerei
Sieg im ersten Test nach 85 Tagen

Erstmals seit dem 13. März 2020 und 85 Tagen konnte YB wieder ein Spiel bestreiten. Gegen Lausanne resultierte im Testspiel ein verdienter 2:0-Sieg. Die beiden Teams spielten 120 Minuten gegeneinander und wechselten in der Hälfte praktisch alle Spieler.

Die ersten 60 Minuten verliefen torlos, wobei Moumi Ngamaleu und Mambimbi je einmal die Torumrandung trafen. Nsame brachte dann YB per Penalty in Führung, nachdem Martins gefoult worden war (68.). Eine tolle Kombination führte zum 2:0 nach 113 Minuten. Gaudino legte sehenswert für Fassnacht auf, der souverän ins Netz traf.

YB - Lausanne 2:0 (0:0)
Stade de Suisse. - SR Bieri. - Spielzeit 120 Minuten.
68. Nsame (Foulpenalty) 1:0. 113. Fassnacht (Gaudino) 2:0.
YB: Von Ballmoos - Janko, Bürgy, Lefort, Garcia - Moumi Ngamaleu, Aebischer, Lustenberger, Sulejmani - Mambimbi, Hoarau.
YB ab 60. Minute: Wölfli - Blum (91. Kabeya), Bürgy (91. Geiger), Zesiger, Lotomba - Gaudino, Martins - Spielmann, Fassnacht, Elia - Nsame.
Lausanne: Castella - Boranijasevic, Loosli, Monteiro, Flo - Kukuruzovic - Ndoye, Geissmann, Schneuwly, Zeqiri - Turkes.
Lausanne ab 60. Minute: Castella (91. Da Silva) - Ouattara (105. Schmidt), Nganga, Bares, Getaz - Schmidt (91. Lukembila), Puertas, Pasche, Oliviera - Koura, Dominguez.
Bemerkungen: 55. Schuss von Moumi Ngamaleu an die Latte abgelenkt. 60. Pfostenschuss Mambimbi.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testspiele Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Samstag 6. Juni 2020, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18403
06.06.2020

Bild

Zitat:
Die Young Boys haben das Fussballspielen nicht verlernt

YB kommt motiviert aus der Corona-Pause und schlägt Lausanne-Sport im ersten Testspiel 2:0. Nicolas Bürgy sagt: «Ich glaube, wir sind fitter denn je.»

Endlich rollt der Ball auch im Stade de Suisse wieder. Und die Corona-Zwangspause scheint bei den Young Boys keine Spuren hinterlassen zu haben. Im Geister-Testspiel gegen Lausanne-Sport, der ersten Partie seit dem 13. März, spielte YB über weite Strecken ballsicher, leichtfüssig, strotzte teils vor Spielfreude und gewann gegen den souveränen Challenge-League-Leader dank Treffern von Jean-Pierre Nsame und Christian Fassnacht 2:0.

Es war aber weitaus mehr als bloss ein Testspiel. Nach 85 partielosen Tagen konnte sich der Meister wieder mit einem anderen Team messen. Und vor allem fühlen, wie es am 19. Juni aussehen soll, wenn der Re-Start der Super League gegen den FC Zürich auf dem Programm steht – ohne Zuschauer. Klar ist, dass gewisse Abläufe noch nicht reibungslos liefen, es hier und da noch Abstimmungsprobleme gab. David von Ballmoos spricht aber von einer wichtigen Erfahrung und davon, dass die Mannschaft durch ihren Auftritt auch Sicherheit erlangt hat. Der YB-Goalie sagt: «Fussball ist wie Velofahren. Das verlernt man nicht einfach so.»

Sulejmani mit Comeback in der Startelf

Die Young Boys wissen jetzt, dass sie rechtzeitig bereit sind für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Und vor allem wissen sie auch, dass sie wieder auf mehr Spieler zählen können als noch vor dem Unterbruch. Michel Aebischer, Jordan Lotomba und Miralem Sulejmani sind genesen, auch Frederik Sörensen, Mohamed Camara und Vincent Sierro nehmen wieder am Training teil, wenn auch nur reduziert. Gegen Lausanne kam ein Einsatz für sie wie auch für die langzeitverletzten Sandro Lauper und Esteban Petignat noch zu früh.

Dafür hat Sulejmani sein Comeback in der Startelf gegeben. Der Serbe, der lange Zeit von einer Muskelverletzung geplagt wurde, durfte zum ersten Mal seit dem Saisonauftakt gegen Servette von Mitte Juli wieder von Beginn an mittun. Der Flügelkünstler hat einen ansprechenden Auftritt gezeigt, war gewillt, sich zu beweisen – wenn auch ohne Torerfolg. Nach der ersten Halbzeit wurde er, wie fast das ganze Team, ausgewechselt.

Sulejmanis Vertrag läuft eigentlich wie jener von Guillaume Hoarau bis Ende Juni. Sportchef Christoph Spycher strebt bei beiden eine Verlängerung bis Mitte August an, im Hintergrund laufen entsprechende Gespräche. Ob sie auch in der neuen Saison für YB auflaufen werden, ist unklar. Zumal sie auch bei Vereinen aus dem In- und Ausland Thema sind. Sulejmani und Hoarau sind aber nicht die einzigen Fragezeichen bei den Young Boys. Auch bei den Leihspielern ist unklar, ob sie über den Juni hinaus gehalten werden können. Auch hier ist Spycher gefordert.

Das Training läuft gut, die Motivation ist gross

Nicht betroffen vom ganzen Vertrags-Wirrwarr ist hingegen Nicolas Bürgy. Der Belper hat einen Kontrakt bis 2023 und bekam mit 90 Minuten die längste Einsatzzeit beim 120-minütigen Testspiel. Er sagt: «Es ist schön, wieder spielen zu können.» Muskelkater nach dem ersten Kräftemessen seit knapp drei Monaten? Fehlanzeige. «Wir haben gut trainiert während des Unterbruchs», sagt er. «Ich glaube, wir sind fitter denn je.» Dies liegt vor allem daran, dass die Spieler während acht Wochen – also länger als normalerweise während einer Winter- oder Sommerpause – individuell trainiert haben. Und die Sache allem Anschein nach auch ernst genommen haben.

Seit dem 18. Mai können die Young Boys zudem wieder auf dem Platz trainieren – natürlich unter den Auflagen des Bundes. Das Training funktioniere gut, sagt David von Ballmoos, das Fiebermessen vorher oder der Gesundheitscheck seien zur Routine geworden. Und Nicolas Bürgy betont, wie gut die Stimmung und wie gross die Motivation im Team sei.

Motivation werden die Young Boys brauchen, auf sie wartet ein happiges Programm: Dreizehn Runden in sechs Wochen sieht der Spielplan vor. In Bezug auf das Titelrennen sagt von Ballmoos: «Natürlich rechnen wir uns gute Chancen aus.» Wichtig sei aber ein guter Start. Da mit Zürich, Thun und Xamax drei Teams aus der unteren Tabellenhälfte auf den Meister warten, dürfte dies nicht ein allzu grosses Problem sein. Bevor es losgeht, findet zuerst am Freitag noch das zweite Testspiel gegen den FC Winterthur statt.


https://www.bernerzeitung.ch/die-young- ... 1696672165

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testspiele Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Samstag 13. Juni 2020, 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18403
12.06.2020

Bild

Zitat:
YB gewinnt Testspiel gegen Winterthur mit 4:2

Meister YB gewinnt das Testspiel gegen Winterthur mit 4:2. Nach einem harzigen Start entscheiden die Berner die torreiche Partie in der Schlussphase.

Das Wichtigste in Kürze

- YB gewinnt gegen den FC Winterthur mit 4:2.
- Der Meister gerät während den 120 Minuten allerdings zweimal in Rückstand.
- Die Berner entscheiden die Partie erst in der Schlussphase.

Schon bald geht es in der Super League wieder los. Die letzten Tage vor dem Neustart nutzen die Teams, um sich optimal auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs vorzubereiten.

Der BSC Young Boys bestreitet am Freitag ein Testspiel gegen den FC Winterthur. Wie schon vor einer Woche gegen Lausanne dauert die Partie 120 Minuten (viermal 30 Minuten).

YB startet schlecht

Der Start gegen Winterthur glückt der Seoane-Elf allerdings überhaupt nicht. Schon in der fünften Minute bringt Arnold die Gäste nach einem Corner in Führung. YB-Goalie Von Ballmoos sieht dabei nicht gut aus.

Obwohl die Berner in der Folge viel Ballbesitz haben, will ihnen im ersten Viertel kein Treffer gelingen.

In der 37. Minute ist es dann allerdings geschehen. Topskorer Nsame gleicht das Spiel nach einem Eckball aus.

2:2 nach 60 Minuten

Dieses Zwischenresultat bleibt aber nicht lange bestehen. Nur 10 Minuten später bringt Mahamid Winterthur wieder in Führung. Ein einziger langer Ball setzt die gesamte YB-Abwehr schachmatt. Torhüter Von Ballmoos macht erneut keinen sicheren Eindruck.

Kurz vor der zweiten Pause erzielt Michel Aebischer per Freistoss den erneuten Ausgleich. Nach einer Stunde steht es damit 2:2 unentschieden.

YB dreht in der Schlussphase auf

Nach Spielhälfte geschieht lange nichts. Erst in den letzten 30 Minuten schalten die Berner einen Gang hoch. Nach 96 Minuten trifft Mambimbi nach einem Doppelpass mit Hoarau zum 3:2. Letzterer erhöht nur zwei Zeigerumdrehungen später auf 4:2.

Bei diesem Resultat bleibt es. Meister YB ist die Hauptprobe damit geglückt. Nächste Woche gilt es für das Team von Trainer Gerardo Seoane dann ernst. Dann ist der FCZ zum Super-League-Neustart in Bern zu Gast.

Die Zürcher werden mit ordentlich Selbstvertrauen ins Wankdorf reisen. Die drei Testspiele gegen Vaduz (5:1), Aarau (5:1) und Schaffhausen (6:0) konnten allesamt klar gewonnen werden.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-ge ... 2-65722584

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testspiele Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Samstag 13. Juni 2020, 14:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18403
12.06.2020

Bild

Zitat:
Comeback von Camara und Sierro

YB ist bereit für den Re-Start

Beim letzten Test, bevor es nächsten Freitag gegen den FC Zürich mit dem ersten Ernstkampf nach der Corona-Pause losgeht, siegten die Young Boys gegen den FC Winterthur mit 4:2.

Vor genau 91 Tagen hatten sich die Young Boys und der FC Winterthur schon einmal zu einem Testspiel getroffen. Damals, am 13. März, war es für die Fussballer das letzte Mal gewesen, dass sie auf dem Platz gestanden hatten, ehe wegen der Corona-Krise eine lange Pause folgte. Heute – drei Monate später – begegneten sich die Teams wieder, YB siegte gegen die Zürcher im 120 Minuten dauernden letzten Test vor dem Re-Start der Super League 4:2. Mittelfeldspieler Michel Aebischer sagt: «Die Vorfreude auf den Wiederbeginn steigt von Tag zu Tag.»

Im ersten Viertel waren noch gewisse Unstimmigkeiten zu erkennen, dies lag vielleicht an der neu formierten Abwehr um Fabian Lustenberger, Jordan Lotomba, Mohamed Camara und Jordan Lefort als Linksverteidiger. Für Camara, der knapp 50 Minuten Einsatzzeit erhalten hat, endete eine zehnmonatige Leidenszeit ohne Partie. Nach fünf Minuten stand es 1:0 für den Gast nach einem Eckball, Lustenberger und Goalie David von Ballmoos hatten den Ball ins eigene Tor spediert.

Die Berner reagierten mit Liga-Topskorer Jean-Pierre Nsame, der nach einer Kopfballverlängerung durch Fassnacht bei einem Eckball nur noch einschieben musste. Als von Ballmoos in der 46. Minute ein Ball unterlief, konnte Winterthur-Spieler Mahamid Anas zur erneuten Führung einnetzen. Der Vorsprung der Zürcher hielt aber nicht lange, denn Aebischer versenkte einen Freistoss via Aufsetzer zum 2:2-Pausenstand.

Zehn neue Akteure in der zweiten Stunde

Im zweiten Abschnitt gab nach Camara mit Vincent Sierro der zweite Spieler sein Comeback nach langer Verletzungspause. Die Partie flachte nach der ereignisreichen ersten Stunde ab, bis die Berner in der 96. Minute per Doppelschlag auf 4:2 davonzogen.

Zunächst skorte Felix Mambimbi nach einem schönen Doppelpass mit Guillaume Hoarau, und zwei Minuten später traf «Air France» selbst; mit seinem Kopfballtreffer auf einen Sulejmani-Freistoss machte er seinem Spitznamen alle Ehre.

Startelf gegen den FCZ völlig offen

Insgesamt 25 Young-Boys-Spieler standen während der 120 Minuten auf dem Feld. Trainer Gerry Seoane wird nächsten Freitag bei der Aufstellung die Qual der Wahl haben, die Qualität im ganzen Kader ist immens. «Jeder Einzelne muss im Training Vollgas geben, denn niemand hat eine Stammplatzgarantie. Das erhöht automatisch Qualität und Intensität», sagt Aebischer. Und über die grosse Breite im Kader sagt der 23-jährige Dauerläufer: «Das ist sicher ein Vorteil im Verlauf der Meisterschaft, dass wir quasi zwei Teams mit Startelf-Potenzial haben.»

Good News gab es auch abseits vom Spielgeschehen: Marco Wölfli, Guillaume Hoarau und Miralem Sulejmani verlängerten ihre auslaufenden Verträge bis Ende der Saison. In Bezug auf die ausgeliehenen Spieler (Saidy Janko, Jordan Lefort und Frederik Sörensen) sei man in gutem Kontakt mit den jeweiligen Vereinen, damit die Akteure bis zum Ende der Meisterschaft in Bern bleiben könnten.

Die YB-Spieler geniessen nun ein freies Wochenende, bevor sie ab nächster Woche bis Anfang August im Dreitagesrhythmus Ernstkämpfe bestreiten werden.

Aufstellung der Young Boys gegen Winterthur

YB-Aufstellung in der ersten Stunde: Von Ballmoos; Lotomba, Lustenberger, Camara (49. Geiger), Lefort; Fassnacht, Martins, Aebischer, Spielmann; Nsame, Meschack

YB-Aufstellung in der zweiten Stunde: Von Ballmoos (90. Marzino); Janko, Bürgy, Zesiger, Garcia; Sulejmani, Gaudino, Sierro (104. Rieder), Ngamaleu (90. Geiger/104. Maier); Mambimbi, Hoarau

Nicht im Aufgebot: Wölfli, Sörensen, Petignat, Schüpbach, Lauper.


https://www.bernerzeitung.ch/yb-ist-ber ... 5541056419

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Testspiele Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Samstag 13. Juni 2020, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18403
12.06.2020

Bild

Zitat:
YB mit erfolgreicher Hauptprobe vor dem Restart

Eine Woche vor der Wiederaufnahme der Meisterschaft gegen den FC Zürich schlagen die Young Boys im Test den Fünften der Challenge League mit 4:2.

Beim Test von letzter Woche gegen den Tabellenführer der Challenge League, Lausanne-Sport, fuhr YB zwar einen letztlich ungefährdeten 2:0-Sieg ein, doch merkte man der Mannschaft von Gerardo Seoane die Corona-Pause bisweilen schon an. Eine Woche hat der YB-Coach noch Zeit, um seine Spieler auf die Super-League-Partie gegen den FC Zürich vorzubereiten.

Das Freundschaftsspiel gegen den FC Winterthur, aktuell auf Rang 5 der Challenge League, dauerte erneut 120 Minuten. YB konnte die Partie mit 4:2 für sich entscheiden.


https://www.bernerzeitung.ch/glueckt-yb ... 8817536031

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de