Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Sonntag 5. Mai 2019, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16463
05.05.2019

Bild

Zitat:
YB in Meister-Laune

Sion rutscht in den Barrage-Schlamassel

Sion ist beim 0:4 gegen Meister YB chancenlos und liegt nur noch einen Zähler vor Xamax und dem Barrage-Platz.

Das Spiel: Im Tourbillon wird nicht lange gefackelt. YB zeigt wieder sein Meister-Gesicht und könnte nach 20 Minuten schon 3:0 führen. Nur Fickentscher im Sion-Goal verhindert noch mehr Schaden als den einen Treffer von Nsame. Mit einem Doppelschlag kurz vor und kurz nach der Pause lassen die Berner dann aber nie Zweifel am Sieg aufkommen. In jenen Phasen, in denen YB etwas den Fuss vom Gaspedal nimmt, kommt auch Sion hauptsächlich durch Kasami zu Möglichkeiten. Für einen Torerfolg steht den Wallisern aber YB-Goalie Von Ballmoos bzw. das fehlende Abschlussglück im Weg. Gleich vier Mal treffen sie die Torumrandung. Der Constantin-Klub zittert damit mehr denn je um den sicheren Verbleib in der Super League: Weil Xamax in Thun gewinnt, liegt Sion nur noch einen Punkt vor dem Barrage-Platz.

Die Tore:
0:1, 7. Minute: Jean-Pierre Nsame | Aebischer und Fassnacht kombinieren sich mit einem feinen Doppelpass durch den Sion-Strafraum. So darf Nsame am zweiten Pfosten komplett frei zur Führung einschieben.

0:2, 40. Minute: Christian Fassnacht | Aebischer spaziert ohne Gegenwehr durch den 16er, legt quer auf Fassnacht, der seinen zehnten Saisontreffer bucht.

0:3, 50. Minute: Thorsten Schick | Mit zwei Haken tanzt Schick Sion-Verteidiger Morgado aus und schlenzt den Ball in die weite Ecke.

0:4, 90. Minute: Guillaume Hoarau | Nsame schickt Hoarau in die Tiefe, der mit seinem 21. Saisontor die Torschützenkrone praktisch sicher hat.

Der Beste: Ein Tor, ein zweiter Assist, viele gelungene Aktionen wie ein Kopfball, der Fickentscher zu einer Gewaltsparade zwingt: Christian Fassnacht gibt ein eindrückliches Bewerbungsschreiben ab für einen Klub, der an ihm Interesse hat. Oder haben könnte.

Der Schlechteste: Birama Ndoye findet Jahr für Jahr Unterschlupf im Sion-Kader. Und eigentlich weiss niemand so genau warum. Das hat das heutige Spiel wieder mal gezeigt, wo er nach Aebischers Antritt vor dem 0:2 wie ein 2-PS-Traktor stehengelassen wurde.

Das gab zu reden: Adryan nicht in der Startelf, nicht auf der Ersatzbank, nicht auf der Liste der Abwesenden. Was ist los mit dem Brasilianer? Pokerturnier? Wir klärens ab.

So gehts weiter: Sion muss nächsten Sonntag nach St. Gallen. YB empfängt am gleichen Tag den FCB.


Sion – YB 0:4 (0:2)

Tourbillon – 10’800 Fans – SR: Jaccottet (5)

Sion: Fickentscher; Maceiras, Ndoye, Neitzke, Morgado; Toma, Zock, Grgic, Mveng; Kasami; Uldrikis.

YB: Von Ballmoos; Mbabu, Von Bergen, Lauper, Benito; Schick, Sow, Aebischer, Fassnacht; Nsame, Hoarau.

Tore: 7. Nsame (Aebischer, Fassnacht) 0:1 40. Fassnacht (Aebischer) 0:2 50. Schick (Benito) 0:3 90. Hoarau (Nsame) 0:4

Einwechslungen: Sion: Djitté (58. für Morgado) Fortune (58. für Neitzke) Baltazar (80. für Toma) YB: Garcia (54. für Sow) Lotomba (67. für Schick) Gaudino (75. für Aebischer)

Gelb: 11. Aebischer. 17. Grgic. 18. Neitzke. 64. Lauper. 81. Garcia (alle Foul).

Bemerkungen: Sion ohne Mitrjuschkin, Raphael, Carlitos, Blasucci, Abdellaoui, Lenjani (verletzt), Kouassi (gesperrt). – YB ohne Sulejmani, Camara, Ngamaleu (verletzt), Kronig (gesperrt). – 18. Latten-Kopfball Toma. 61. Pfostenschuss Djitté. 89. Pfosten-Kopfball Djitté.

https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 04853.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 5. Mai 2019, 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16463
05.05.2019

Bild

Zitat:
Fliegt der Sion-Trainer am Montag?

CC: «Yakin hat die Mannschaft im Stich gelassen»

Murat Yakin steht in Sion vor dem Aus. Aber nicht in erster Linie wegen des 0:4 gegen YB. CC: «Ich bin von ihm abgrundtief enttäuscht!»

Nach gut einer Stunde verlässt Christian Constantin die Tribüne des Tourbillons. Geht er wutentbrannt heim? «Nein. Ich habe mir das Ganze im Tunnel noch zwanzig Minuten angeschaut. Dann bin ich nach Hause gegangen. Um niemanden zu begegnen», sagt CC eine Stunde nach Spielschluss. «Denn ich bin wütend und schockiert!»

Aber nicht etwa wegen des 0:4 gegen den Meister. Die Abwehrfehler wären schon Grund genug. Aber es ist schlimmer. CC erzählt: «Murat Yakin und sein Staff sind vor dem Spiel beim FCZ letzten Sonntag am Vortag nicht im Mannschaftshotel erschienen. Sie haben irgendwo anders übernachtet.» CC erfährt das im Lauf der letzten Woche, denn er selbst war zu diesem Zeitpunkt in seinem Jet auf dem Weg nach Sion.

Doch das ist noch nicht alles. «Ich forsche weiter und erfahre im Lauf des Sonntags, dass dies bereits vor dem Match gegen Thun Anfang April geschehen war.» Sion gewann im Oberland 2:1. «Ich habe Murat die Frage gestellt, ob das stimme mit dem FCZ-Spiel. Er hat bejaht. Eine Erklärung habe ich von ihm allerdings nicht erhalten.»

CC will darüber schlafen

Das alleine würde bei CC tausend Mal für eine Entlassung reichen. Jetzt kommt noch die sportliche Misere hinzu. Sion liegt nur noch einen Punkt vor Xamax und dem Barrageplatz. Folgt jetzt die Entlassung? «Ich weiss noch nicht, was ich am Montag mache», sagt CC. «Ich will zuerst darüber schlafen.»

Doch wenn man CC so reden hört, muss sich Yakin auf das Ende seiner Mission im Wallis einstellen. «Der Trainerstaff hat die Mannschaft in einem Moment im Stich gelassen, als wir noch Hoffnung auf Patz drei und den Europacup hatten. Das ist nicht okay, ja absolut verrückt. Und auch total unverständlich. Ich liege richtiggehend in den Seilen, bin abgrundtief enttäuscht.»

Tolerieren könne er dieses Verhalten auf keinen Fall. «Aber ich will keine Kurzschlusshandlung vornehmen und will, wie gesagt, darüber schlafen.» Aber eigentlich hat er keine Alternative.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 05402.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 5. Mai 2019, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16463
05.05.2019

Bild

Zitat:
YB-Noten: Vorne wirblig, hinten ruhig

Das 4:0 in Sion ist noch einmal eine Galavorstellung des Meisters. Aebischer und Fassnacht ragen heraus.

David von Ballmoos: Note 5,5
Bleibt im kleinen Privatduell gegen Kasami Sieger, als er erst dessen Dropkick, später einen Schlenzer entschärft. Rettet auch super gegen Djitte – verdienter «Shutout».

Kevin Mbabu: Note 4,5
Das Selbstbewusstsein ist ihm in jeder Aktion anzumerken. Sorgt für viel Betrieb auf rechts, kleinere Unsicherheiten dann in Durchgang zwei.

Sandro Lauper: Note 4,5
Vertritt erneut Camara und macht seine Sache in der Innenverteidigung gewohnt gut. Sein Klärungsversuch gerät einmal zu kurz, Kasami kann fast profitieren. Setzt Fassnacht einmal perfekt in Szene, rückt später ins Mittelfeld vor.

Steve von Bergen: Note 4,0
Ein grundsolider Auftritt des Captains – mit zwei für ihn unüblichen Aussetzern in der Schlussphase. Einmal schiesst Kasami vorbei, einmal bügelt von Ballmoos aus.

Loris Benito: note 4,5
Beginnt nach der Pause letzte Woche wieder auf links und zeigt ein gutes Spiel. Schlägt die Flanke vor Schicks 3:0, gibt später auch einen souveränen Innenverteidiger.

Thorsten Schick: note 5,0
Wirbliger Auftritt des Österreichers. Fast schon frech sein Tor, das erste in dieser Saison, als er Morgado austanzt und per Schlenzer trifft. Zudem zwei gute Freistösse in der Startphase.

Djibril Sow: Note 4,5
Wohl der meistgefoulte YB-Spieler. Ist beteiligt am sehenswerten ersten Tor, baut dann leicht ab.

Michel Aebischer: Note 5,5
Zwei starke Assists, dazu präzise Steilzuspiele fast im Minutentakt – eine grosse Vorstellung.

Christian Fassnacht: Note 5,5
Der Zürcher zeigt sich spielfreudig. Bedient erst Hoarau vor dessen Topchance, trifft dann selber zum 2:0, davor mit einem starken Kopfball.

Jean-Pierre Nsame: Note 5,0
Ausnahmsweise gelingt dem «späten Hanspeter» ein frühes Tor. Aktiv bleibt er auch nach dem Führungstreffer, bedient in der 90. noch Hoarau.

Guillaume Hoarau: Note 5,5
Muss für einmal seinem Treffer ungewöhnlich lange hinterherrennen. Hat haufenweise Chancen, per Kopf, mit Direktabnahme – und schlägt dann in der 90. nach einem Konter zu.

Ulisses Garcia: Note 4,0
54. für Sow. Etwas nervös, aber solid und mit viel Speed.

Jordan Lotomba: keine Note
68. für Schick, auf offensiver Position.

Gianluca Gaudino: keine Note
76. für Aebischer.

Noten: 6,0 = herausragend; 5,0 = gut; 4,0 = solid; 3,0 = ungenügend; 2,0 = schlecht; 1,0 = sehr schlecht


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/31330502

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Montag 6. Mai 2019, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16463
05.05.2019

Bild

Zitat:
So, als wäre noch gar nichts im Trockenen

YB spielt beim 4:0 in Sion wieder wie vor dem Titelgewinn. Die Walliser bekunden auch Pech – und stehen im Abstiegskampf.

Warum ist YB-Goalie David von Ballmoos ganz entzückt von diesem Spiel? Wie kommt es, dass der Berner Trainer Gerardo Seoane auch von einer «solidarischen Abwehrarbeit» spricht? Und warum meldet Abwehrkämpfer Kevin Mbabu nach einem 4:0 in Sion: «Es gab ja einiges zu tun.»? Nun, der Reihe nach.

Es hätte für YB ein geruhsamer Frühsommertag werden können, diese Ehrenrunde Nummer vier nach dem Titelgewinn auf dem Sofa Mitte April. Doch weil die Temperaturen an diesem Wochenende sensationellerweise in den Keller fielen und beim FC Sion wie gewohnt Feuer im Dach ist, wurde das sonntägliche Spiel zum launigen Schlagabtausch bei spätwinterlichen Bedingungen.

10'000 Zuschauer waren gekommen, für die Sittener geht es in diesen letzten Runden vor Schluss noch um viel, zu eng sind die Verhältnisse im Schneckenrennen vor dem Strich zur Barrage. Der Club feiert in diesen Wochen sein 110-Jahr-Jubiläum, vor der Partie gegen YB wurde an alte Legenden erinnert, und wie sehr man einen auf der Tribüne ob der Ehrung strahlenden Ancien wie Christophe Bonvin vermisst, zeigte dann der Start im Spiel.

Sions Pech, YBs Coolness

Sion war zwar bemüht, offensiv einigermassen kreativ, aber defensiv katastrophal sortiert. Und die Young Boys? Nachdem man die Auftritte zuletzt mit strengem Blick auch in der Kategorie «Meisterblues» hatte verbuchen können, spielten sie dieses Mal, als gelte es, den Titel erst noch sicherzustellen. «Die letzten Partien waren nicht unsere Art», sagte von Ballmoos später. «Jetzt haben wir wieder gezeigt, wie wir die Sache für gewöhnlich angehen.»

Und zwar so: mit Tempo, Chancen und Toren. Minute 7, eine sehenswerte Kombination über Michel Aebischer und Christian Fassnacht, ein skorerhafter Auftritt von Jean-Pierre Nsame, und schon stand es 1:0. So ging es weiter, eine Direktabnahme von Guillaume Hoarau klärte Sion-Goalie Kevin Fickentscher, genauso wie einen Kopfball von Fassnacht. 0:3 hätte es nach einer Viertelstunde stehen können, 2:4 vielleicht zur Pause. Denn Sion bot gegen vorne einiges, profitierte von nicht ganz so konsequentem Berner Abwehrverhalten, beklagte bei einem Lattenkopfball Bastien Tomas auch Pech. Und ansonsten hiess die Endstation: David von Ballmoos.

Hin und her ging es in dieser besten Phase des Spiels. Sions Pajtim Kasami versuchte es mit tückischem Dropkick, dann zog Aebischer im Strafraum an, legte auf für Fassnacht, YB führte 2:0.

Gerardo Seoane hatte sich nach Experimenten mit drei zentralen Mittelfeldspielern zuletzt gegen Lugano mal wieder für die klassische Variante im 4-4-2-System entschieden. Benito und Mbabu zeigten auf den defensiven Aussenpositionen, warum sie in den letzten Jahren «so grosse Spieler geworden sind», wie Seonae sagte. Mbabu wechselt nach Wolfsburg, auch bei Benito stehen die Zeichen auf Abschied.

Mit einem anderen dürfte sich Sportchef Spycher in diesen Wochen zusammensetzen und über einen neuen Vertrag beraten: Thorsten Schicks Kontrakt läuft im Juni aus. Für die Young Boys war er in der Rückrunde mehr als ein Ergänzungsspieler – im Tourbillon gelang dem fleissigen Vorbereiter sein erstes Saisontor. Wie er Morgado auf der rechten Seite ausspielte und per Schlenzer zum 3:0 traf, war nicht nur schick, sondern bezaubernd.

Erstaunlich war, dass auch der dritte YB-Treffer den Wallisern nicht sämtlichen Wind aus den Segeln nahm. Von Ballmoos lenkte gegen Djitte an den Pfosten, Hoarau klärte den Nachschuss gar auf der Linie. Eine der zahlreichen Kontermöglichkeiten nutzte der Franzose dann in der Nachspielzeit zum 4:0.

Sion steht vor unruhigen Tagen. Nach dem Spiel beklagte sich Präsident Christian Constantin beim «Blick» über Trainer Murat Yakins fehlende Nähe zum Team. Für einen wie CC mehr als Grund genug für einen Trainerwechsel.

YB hat derweil rechtzeitig vor dem Prestige-Duell gegen Basel wieder an Schwung zugelegt. In der Rückrundentabelle ist der von den Bernern gnadenlos abgehängte FCB nur einen Punkt weg. Basel hat 2019 noch nie verloren, zuletzt im Dezember gegen YB – beim Spiel am Sonntag im Stade de Suisse begegnen sich die beiden auf Augenhöhe.

Also schloss der entzückte von Ballmoos ab: «So macht es einfach Spass.» Und so lobte der zufriedene Seoane: «Meine Spieler haben eine grossartige Einstellung.» Und der geforderte Arbeiter Mbabu meinte: «Das Spiel gegen Basel ist gerade unsere grösste Motivation.»


https://www.berneroberlaender.ch/sport/ ... y/22717167

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de