Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Uhrencup 2019
 Beitrag Verfasst: Dienstag 9. Juli 2019, 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16724
09.07.2019

Bild

Zitat:
Der Uhrencup bietet diese Woche viel Prominenz

Meister YB trifft am Vorbereitungsturnier auf Eintracht Frankfurt und Adi Hütter – sowie auf Crystal Palace mit Trainer Roy Hodgson.

Der Fussball kennt längst keine Pausen mehr. Die Copa América ist seit Sonntagabend beendet, am übernächsten Wochenende startet die Super League bereits in die neue Saison, in dieser Woche geht der 55. Uhrencup über die Bühnen. In Biel. Und erneut in Bern. Das Teilnehmerfeld ist attraktiv, neben Meister YB nehmen der FC Luzern, Bundesligist Eintracht Frankfurt sowie der Premier-League-Club Crystal Palace teil.

Die beiden ausländischen Teams bestreiten Teile ihrer Saisonvorbereitung in der Schweiz. Zur Eröffnung spielt der FCL am Dienstagabend gegen Crystal Palace, am Mittwoch trifft YB auf Frankfurt, am Freitag duelliert sich Luzern mit Frankfurt, diese drei Begegnungen finden um 20 Uhr in der Bieler Tissot-Arena statt. Und am Samstag spielen die Young Boys im Neufeld um 15 Uhr gegen Crystal Palace. Für die Berner sind die beiden Partien echte Standortbestimmungen kurz vor dem Ligastart am Sonntag, 21. Juli, zu Hause gegen Aufsteiger Servette.

Aus regional wurde international

Erstmals ausgetragen wurde der Uhrencup 1962 zur Feier der Einweihung der neuen Haupttribüne des Stadions Brühl in Grenchen. Jahrzehntelang fand das Turnier dort statt, bis 2002 grösstenteils mit regionalen und nationalen Mannschaften, seither aber auch mit Teams aus europäischen Topligen. Rekordsieger ist der FC Basel mit 13 Titeln, danach folgen Grenchen und YB mit je 7 Triumphen. Die letzten Sieger hiessen Galatasaray Istanbul, Stoke City und Wolverhampton Wanderers, die Young Boys setzten sich letztmals 2007 durch.

«Ich freue mich extrem auf dieses Spiel.»
Adi Hütter zum Duell mit YB


Höhepunkt der diesjährigen Austragung ist das Treffen von YB mit Eintracht Frankfurt am Mittwochabend. Das Spiel ist ausverkauft, was keineswegs überrascht, misst sich der aktuelle Meistertrainer Gerardo Seoane doch mit Vorgänger Adi Hütter, dem Berner Meistertrainer 2018. «Ich freue mich extrem auf dieses Spiel», sagt Hütter. «Denn ich stehe immer noch mit vielen Menschen aus meiner Berner Zeit in Kontakt.»

Die Frankfurter sind in ihrer Vorbereitung noch nicht so weit wie YB, dennoch sagt Hütter, der Turniersieg sei das Ziel. «Aber wir treffen auf starke Gegner.» Auch für seinen langjährigen Assistenten Christian Peintinger, Österreicher wie Hütter, sowie Mittelfeldstratege Djibril Sow, bis vor kurzem bei den Young Boys engagiert, sei die Begegnung etwas Besonderes.

Hütters starke Premierensaison

Adi Hütter blickt mit Frankfurt auf eine überaus erfolgreiche Premierensaison zurück – mit dem Sturm in die Europa-League-Halbfinals und dem knappen Scheitern im Penaltyschiessen gegen den späteren Sieger Chelsea sowie Platz 7 in der Bundesliga inklusive Europacup-Qualifikation. Wobei Frankfurt lange Zeit sogar mit einem Platz in der Champions League geflirtet hatte, ehe das anspruchsvolle Programm gegen Saisonende Spuren hinterliess.

«Wir haben unsere Ziele übertroffen.»
Adi Hütter ist mit seinem ersten Jahr in Frankfurt mehr als zufrieden.


«Wir haben unsere Ziele übertroffen», sagt Hütter. «Und gerade auch die Art und Weise, wie wir Fussball gespielt haben, hat viele Menschen begeistert und uns Sympathien über die Grenzen von Frankfurt und sogar Deutschland hinaus eingebracht.» Eintracht Frankfurt logiert in dieser Woche ein paar Tage in Thun und in Bern, für Hütter bleibt also genügend Zeit, um ehemalige Weggefährten zu treffen.

Auch die anderen Trainer am Uhrencup besitzen einen starken Bezug zu YB beziehungsweise zur Schweiz. Der FC Luzern wird vom früheren Berner Kultstürmer Thomas Häberli gecoacht. Und bei Crystal Palace, letzte Saison auf Rang 12 in der Premier League, steht Roy Hodgson an der Seitenlinie. Der mittlerweile 71-jährige Engländer trainierte von 1992 bis 1995 die Schweizer Nationalmannschaft und qualifizierte sich für die WM 1994. Vorher und nachher war Hodgson unter anderem bei Xamax, GC, Inter Mailand sowie Liverpool engagiert. Und zwischen 2012 und 2016 trainierte er die englische Auswahl.

Das Programm des 55. Uhrencup im Überblick:

Dienstag, 9. Juli:
FC Luzern – Crystal Palace (20 Uhr, Tissot-Arena Biel)

Mittwoch, 10. Juli:
YB – Eintracht Frankfurt (20 Uhr, Tissot-Arena Biel)

Freitag, 12. Juli:
FC Luzern – Eintracht Frankfurt (20 Uhr, Tissot-Arena Biel)

Samstag, 13. Juli:
YB – Crystal Palace (15 Uhr, Neufeldstadion Bern)


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/15274118

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uhrencup 2019
 Beitrag Verfasst: Dienstag 9. Juli 2019, 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16724
09.07.2019

Bild

Zitat:
Attraktives Programm und prominente Trainer am Uhrencup

YB trifft am 55. Uhrencup diese Woche auf Frankfurt und Adi Hütter, die derzeit in Thun gastieren – sowie auf Crystal Palace mit Trainer Roy Hodgson.

Der Fussball kennt längst keine Pausen mehr. Die Copa América ist seit Sonntagabend beendet, am übernächsten Wochenende startet die Super League bereits in die neue Saison, in dieser Woche geht der 55. Uhrencup über die Bühnen. In Biel. Und erneut in Bern. Das Teilnehmerfeld ist attraktiv, neben Meister YB nehmen der FC Luzern, Bundesligist Eintracht Frankfurt sowie der Premier-League-Club Crystal Palace teil. Die beiden ausländischen Teams bestreiten Teile ihrer Saisonvorbereitung in der Schweiz.

Zur Eröffnung spielt der FCL am Dienstagabend gegen Crystal Palace, am Mittwoch trifft YB auf Frankfurt, am Freitag duelliert sich Luzern mit Frankfurt, diese drei Begegnungen finden um 20 Uhr in der Bieler Tissot-Arena statt. Und am Samstag spielen die Young Boys im Neufeld um 15 Uhr gegen Crystal Palace. Für die Berner sind die beiden Partien echte Standortbestimmungen kurz vor dem Ligastart am Sonntag, 21. Juli, zu Hause gegen Aufsteiger Servette.

Wiedersehen auch mit Sow

Erstmals ausgetragen wurde der Uhrencup 1962 zur Feier der Einweihung der neuen Haupttribüne des Stadions Brühl in Grenchen. Jahrzehntelang fand das Turnier dort statt, bis 2002 grösstenteils mit regionalen und nationalen Mannschaften, seither aber auch mit Teams aus europäischen Topligen. Rekordsieger ist der FC Basel mit 13 Titeln, danach folgen Grenchen und YB mit je 7 Triumphen. Die letzten Sieger hiessen Galatasaray Istanbul, Stoke City und Wolverhampton Wanderers, die Young Boys setzten sich letztmals 2007 durch.

Höhepunkt der diesjährigen Austragung ist das Treffen von YB mit Eintracht Frankfurt am Mittwochabend. Das Spiel ist ausverkauft, was keineswegs überrascht, misst sich der aktuelle Meistertrainer Gerardo Seoane doch mit Vorgänger Adi Hütter, dem Berner Meistertrainer 2018. «Ich freue mich extrem auf dieses Spiel», sagt Hütter. «Denn ich stehe immer noch mit vielen Menschen aus meiner Berner Zeit in Kontakt.»

Die Frankfurter sind in ihrer Vorbereitung noch nicht so weit wie YB, dennoch sagt Hütter, der Turniersieg sei das Ziel. «Aber wir treffen auf starke Gegner.» Auch für seinen langjährigen Assistenten Christian Peintinger, Österreicher wie Hütter, sowie Mittelfeldstratege Djibril Sow, bis vor kurzem bei den Young Boys engagiert, sei die Begegnung etwas Besonderes.

Hodgsons Vergangenheit

Adi Hütter blickt mit Frankfurt auf eine überaus erfolgreiche Premierensaison zurück – mit dem Sturm in die Europa-League-Halbfinals und dem knappen Scheitern im Elfmeterschiessen gegen den späteren Sieger Chelsea sowie Platz 7 in der Bundesliga inklusive Europacup-Qualifikation. Wobei Frankfurt lange Zeit sogar mit einem Platz in der Champions League geflirtet hatte, ehe das anspruchsvolle Programm gegen Saisonende Spuren hinterliess.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/11432802

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uhrencup 2019
 Beitrag Verfasst: Dienstag 9. Juli 2019, 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16724
09.07.2019

Bild

Zitat:
YB trifft auf seinen ehemaligen Coach Hütter

Die Young Boys spielen am 55. Uhrencup in Biel und in Bern gegen prominente Trainer.

Auch am 55. Uhrencup in Biel und Bern ist das Teilnehmerfeld attraktiv. Neben Meister YB sind Luzern, Frankfurt und Crystal Palace dabei.

Erstmals ausgetragen wurde der Uhrencup 1962 zur Ein­weihung der neuen Haupt­tribüne des Stadions Brühl in Grenchen. Jahrzehntelang fand das Turnier dort statt, die letzten Sieger hiessen Gala­tasaray ­Istanbul, Stoke City und Wolverhampton Wanderers, die Young Boys setzten sich letztmals 2007 durch.

Wiedersehen mit Sow

Höhepunkt der diesjährigen Austragung ist das Duell von YB mit Frankfurt am Mittwochabend. Das Spiel ist ausverkauft, der aktuelle Meistertrainer Gerardo Seoane trifft auf seinen Vorgänger Adi ­Hütter, YB-Meistertrainer 2018. «Ich freue mich extrem auf dieses Spiel», sagt der 49-jährige Hütter. «Denn ich stehe immer noch mit vielen Menschen aus meiner Berner Zeit in Kontakt.»

Auch für seinen langjährigen Assistenten Christian Peintinger, Österreicher wie Hütter, sowie Mittelfeldstratege Djibril Sow, der bis vor kurzem bei YB engagiert war, sei die Begegnung etwas ­Besonderes.

Am Samstag werden die Young Boys gegen Crystal Palace, letzte Saison auf Rang 12 in der Premier League, und Trainer Roy Hodgson antreten. Der 71-jährige Engländer trainierte von 1992 bis 1995 das Schweizer Nationalteam und schaffte 1994 die historische WM-Qualifikation. Vorher und nachher war Hodgson unter anderem bei Xamax, GC, Inter Mailand sowie Liverpool engagiert. Und zwischen 2012 und 2016 trainierte er die englische Auswahl.


Das Programm des 55. Uhrencup im Überblick:

Dienstag, 9. Juli: FC Luzern – Crystal Palace (20 Uhr, Tissot-Arena Biel)

Mittwoch, 10. Juli: YB – Eintracht Frankfurt (20 Uhr, Tissot-Arena Biel)

Freitag, 12. Juli: FC Luzern – Eintracht Frankfurt (20 Uhr, Tissot-Arena Biel)

Samstag, 13. Juli: YB – Crystal Palace (15 Uhr, Neufeldstadion Bern)


https://www.20min.ch/sport/fussball/sto ... r-24720542

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uhrencup 2019
 Beitrag Verfasst: Dienstag 9. Juli 2019, 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16724
09.07.2019

Bild

Zitat:
Adi Hütter kehrt für Uhrencup in die Schweiz zurück

Das Spiel YB gegen Eintracht Frankfurt am Uhrencup mit dem Trainer Adi Hütter in Biel ist bereits ausverkauft. Sämtliche 5'000 Tickets sind weg.

Das Wichtigste in Kürze

- Adi Hütter kehrt für den Uhrencup zurück in die Schweiz.
- Mit seinem Team Eintracht Frankfurt trifft er am Mittwoch 20 Uhr auf die Young Boys.

Ein Wiedersehen, welches Freude bereitet und diverse Fans anzieht: Adi Hütter spielt mit Eintracht Frankfurt am Uhrencup gegen die Young Boys.

Das Spiel in der Tissot-Arena ist bereits ausverkauft – alle 5000 Tickets sind weg. Ohne Ticket ans morgige Spiel um 20 Uhr zu Reisen ist dementsprechend keine gute Idee.

Adi Hütter am Uhrencup

Die Young Boys sind bereits am Samstag wieder im Einsatz am Uhrencup. Sie treffen um 15 Uhr im Neufeldstadion in Bern auf Crystal Palace .

Zuvor treffen heute um 20 Uhr der FC Luzern in der Tissot-Arena auf die Engländer.

Am Freitag um 20 Uhr spielt erneut der FC Luzern gegen das Eintracht Frankfurt in der Tissot-Arena.


https://www.nau.ch/sport/fussball/adi-h ... k-65551458

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uhrencup 2019
 Beitrag Verfasst: Dienstag 9. Juli 2019, 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16724
09.07.2019

Bild

Zitat:
Eintracht Frankfurt gegen Young Boys Bern beim Uhrencup: Alles zum Spiel

Die SGE trifft am 10. Juli auf die YB Bern. Alle Infos zum Spiel gegen Adi Hütters alten Club.

Thun (Schweiz) - Die SGE weilt aktuell im Thuner Trainingslager und bereitet sich dort auf die kommende Saison vor. Bevor es ernst wird für das Team von Trainer Adi Hütter, tritt die Eintracht im Rahmen der Vorbereitung beim 55. Uhrencup im schweizerischen Biel an.

SGE: Hütter und Sow treffen am 10. Juli auf YB Bern - Anpfiff um 20 Uhr

Ein Höhepunkt ist dabei das Spiel gegen die Young Boys Bern am 10. Juli. Die Partie ist komplett ausverkauft. Für gleich zwei Frankfurter ist der Test ein besonderer. SGE-Trainer Hütter war drei Jahr Angestellter in Bern, ehe er im vergangenen Jahr an den Main wechselte. Mit dem “Berner Sportclub Young Boys“ gewann Hütter 2018 den Meistertitel. „Ich freue mich extrem auf dieses Spiel“, sagte Hütter im Vorfeld zu dem Wiedersehen.

Jetzt trifft Hütter erstmals auf seinen Nachfolger: Gerardo Seoane. Der 40-jährige Schweizer konnte das Kunststück Hütters wiederholen und sogar noch einen obendrauf setzen: er verteidigte den Titel mit den Young Boys, die sich am 28. Spieltag zum frühesten Meister in der Schweizer Geschichte kürten.

Neben Hütter hat auch Djibril Sow den Weg von Bern nach Frankfurt gefunden. Neun Millionen Euro kostete der Mittefeldstratege die Eintracht - zusätzliche Boni nicht eingerechnet.

Eintracht gegen Bern - los geht es um 20 Uhr

Anpfiff der Begegnung ist um 20 Uhr. Die Partie wird im Eintracht TV und auf Sport 1 übertragen. Außerdem können Sie das Spiel selbstverständlich bei uns im Live-Ticker verfolgen.

12. Juli: SGE gegen FC Luzern um 20 Uhr live im Eintracht TV oder auf Sport 1 verfolgen
Am 12. Juli trifft die Eintracht ebenfalls um 20 Uhr, auf den FC Luzern. Der FC Luzern wird vom früheren Berner Kultstürmer Thomas Häberli trainiert. Eintracht-Fans können das Spiel im Eintracht TV oder auf Sport 1 live verfolgen.


https://www.fr.de/eintracht-frankfurt/e ... 79967.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uhrencup 2019
 Beitrag Verfasst: Dienstag 9. Juli 2019, 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2313
Wohnort: Bern
Eintracht-Trainer Hütter: „Gegen Young Boys will ich nicht verlieren“

Am Mittwoch wird die Frankfurter Eintracht gegen den Schweizer Meister aus Bern antreten. Für Adi Hütter wird die Partie mehr als nur ein Freundschaftsspiel.

FRANKFURT/THUN - Fast genau zwei Wochen vor dem ersten Europa-League-Qualifikationsspiel (25. Juli) bestreitet die Frankfurter Eintracht am Mittwochabend in Biel schon eine Art von „Generalprobe“. Im Rahmen des „Uhrencups“ geht es gegen den Schweizer Meister Young Boys Bern. „Ich will was sehen von meiner Mannschaft“, sagt Trainer Adi Hütter, für den die Partie gegen die Berner mehr als nur ein Freundschaftsspiel ist. Drei Jahre hat er bei „IB“, so der Kurzname der Young Boys, mit großem Erfolg trainiert, hat die Gelb-Schwarzen 2018 zum ersten Schweizer Meistertitel nach 32 Jahren geführt. Gerade darum will Hütter das Spiel keinesfalls verlieren. „Ganz egal gegen wen, als Trainer will man nie verlieren“, räumt der 49 Jahre alte Österreicher ein, „aber dieses Spiel ist für Christian Peintinger und mich schon etwas Besonderes.“

https://www.wiesbadener-kurier.de/sport ... n_20270524


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uhrencup 2019
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 10. Juli 2019, 00:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16724
09.07.2019

Bild

Zitat:
Es kommt nicht zum Wiedersehen zwischen YB und Djibril Sow

Es kommt zu keinem Wiedersehen zwischen Djibril Sow und seinen ehemaligen Teamkollegen.

Im Rahmen des Uhrencups treffen die Berner Young Boys am Mittwoch in Biel auf Eintracht Frankfurt. Nicht mit von der Partie werden die beiden Schweizer, Djibril Sow und Gelson Fernandes sein. Wie der Kicker berichtet, muss Fernandes aufgrund einer Wadenverletzung eine Woche pausieren. Sow muss sich aus Vorsicht einer MRT-Untersuchung unterziehen und wird die beiden Partien gegen YB und den FC Luzern verpassen. Damit bleibt den Fans des Schweizermeisters einzig das Wiedersehen mit Ex-Coach Adi Hütter.


https://sport.ch/superleague/363021/yb- ... wieder-aus

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uhrencup 2019
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 10. Juli 2019, 00:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2208
Wohnort: In der Brauerei
YB - Frankfurt ist ausverkauft

Wiedersehen macht Freude und zieht viele Fans an: Das Spiel YB - Eintracht Frankfurt mit Trainer Adi Hütter und Mittelfeldspieler Djibril Sow vom Mittwoch in Biel ist bereits ausverkauft. Sämtliche 5'000 Tickets wurden abgesetzt; am Spieltag werden keine Billette mehr in den Verkauf gelangen, so dass es sich nicht lohnt, ohne Ticket nach Biel zu reisen.

Für das zweite YB-Spiel am Uhrencup, am Samstag um 15:00 Uhr im Stadion Neufeld in Bern gegen Crystal Palace, hat es dagegen noch Tickets in allen Kategorien (ab 10 Franken via www.starticket.ch). Auch diese Begegnung bringt ein Rendez-vous mit einem allseits bekannten Trainer: Roy Hodgson, der ehemalige Nationalcoach der Schweiz und Englands, ist Trainer des Premier-League-Klubs.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uhrencup 2019
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 10. Juli 2019, 00:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2208
Wohnort: In der Brauerei
Autogrammstunde am Samstag

YB tritt in den kommenden Tagen am Uhrencup an. Am Mittwoch kommt es in Biel in der ausverkauften Tissot-Arena zur Begegnung mit Eintracht Frankfurt (20:00 Uhr), am Samstag spielen die Young Boys im Neufeld gegen Crystal Palace (15:00 Uhr). Für diese Partie sind noch Tickets erhältlich.

Im Anschluss an das Spiel gegen Crystal Palace findet ab ca. 18:00 Uhr eine grosse Autogrammstunde mit den YB-Spielern statt. Nach Spielschluss wird das Neufeldstadion geöffnet, so dass auch Fans ohne Ticket in den Genuss der Autogrammstunde kommen werden.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Uhrencup 2019
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 10. Juli 2019, 23:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16724
10.07.2019

Bild

Zitat:
Berner schon in Meisterform

YB schiesst Hütters Frankfurt ab

Die Young Boys sind 10 Tage vor Saisonstart schon wieder in Meisterform. In der Uhrencup-Partie gegen Eintracht Frankfurt zünden die Berner ein Feuerwerk und schiessen Ex-Trainer Adi Hütter aus der Bieler Tissot Arena (5:1).

In Biel kommts schon vor dem Spiel zwischen YB und Eintracht Frankfurt zum grossen Wiedersehen. Djibril Sow trifft im Spielertunnel auf seine ehemaligen Berner Kollegen, es wird sich herzlich gegrüsst. Auf dem Platz kann der Rekordtransfer der Eintracht (rund 10 Millionen Franken) dann aber verletzungsbedingt nicht mittun. Das gilt auch für ex-Nati-Star Gelson Fernandes.

Angeführt von 45-Millionen-Mann Ante Rebic schickt Frankfurt Trainer Adi Hütter auch ohne die beiden Schweizer eine durchaus schlagkräftige Truppe ins Duell gegen seinen ehemaligen Klub. Es ist aber sein Nachfolger Gerardo Seoane, der nach sechs Minuten als Erster jubeln darf. YB-Topskorer Guillaume Hoarau nickt eine abgefälschte Flanke zur frühen Führung ein.

YB hat Spiel danach im Griff und legt nach einer halben Stunde gegen den Europa-League-Halbfinalisten nach. Nicolas Ngamaleu trifft nach einer unübersichtlichen Situation mit einem satten Schuss von der Strafraumkante. Aarau-Rückkehrer Nicolas Bürgy legt kurz Zeit später um ein Haar noch das 3:0 nach – die Latte rettet für die Deutschen. Kurz vor der Pause wird ein Nsame-Treffer aufgrund einer ultraknappen Abseitsposition aberkannt. So gehts für YB «nur» mit einem 2:0-Polster in die Pause und die damit verbundene Wechsel-Orgie.

Im zweiten Durchgang wird Frankfurt zwar besser, doch YB-Neuzugang Cédric Zesiger hält hinten den Laden weiter dicht. Und vorne legt der eingewechselte Marvin Spielmann nach einem Konter quer auf Jean-Pierre Nsame, der zur Vorentscheidung einnetzt.

Frankfurt gelingt der Ehrentreffer

Noch vor Beginn der YB-Viertelstunde sorgt Gianluca Gaudino für den nächsten Höhepunkt. Er scheitert zunächst vom Punkt, besorgt im Nachschuss dann aber doch den vierten Treffer. Zu diesem Zeitpunk ist in der ausverkauften Tissot Arena (5200 Zuschauer) längst ein kleines Berner Volksfest im Gange.

Auch Nachwuchsspieler Estaban Petignat (19 Jahre) darf mitfeiern und trifft zum 5:0. Dass Dejan Joveljic kurz vor Ende noch zum Frankfurter Ehrentreffer einschiebt, tut der Partystimmung keinen Abbruch.

Nach dem Schlusspfiff gratuliert Adi Hütter seinen Ex-Spielern herzlich. Am Freitag gehts für die Eintracht gegen Luzern weiter. YB trifft am Samstag auf Crystal Palace.


https://www.blick.ch/sport/fussball/ber ... 14476.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de