Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 21. Februar 2019, 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2291
Wohnort: Bern
BSC Young Boys- FC Sion

Bild vs. Bild


Stadion Wankdorf, Bern
Samstag, 2. März 2019
Zeit: 19:00 Uhr

Bild


Webseiten FC Sion:
http://www.fc-sion.ch
http://1909.ch
http://sionclublarete.ch
http://www.freaks-sion.ch
http://www.transfermarkt.ch/de/fc-sion/ ... n_321.html
http://de.wikipedia.org/wiki/FC_Sion
https://www.facebook.com/FCSion
https://twitter.com/FCSion
https://www.instagram.com/fcsion
https://www.youtube.com/user/FCSionOnline
http://www.stades.ch/Tourbillon-photos.html

Forum FC Sion:
http://www.fcsion4ever.com
http://www.sionclublarete.ch/forum
http://forum.aceboard.net/index.php?login=258

Statistiken / Vergleiche vs. FC Sion:
http://www.sfl.ch/superleague/klubs/fc-sion/
https://www.transfermarkt.ch/bsc-young- ... ht/3050861
http://www.football-lineups.com/team/FC_Sion
http://de.soccerway.com/teams/switzerland/fc-sion
https://de.soccerway.com/matches/2019/0 ... on/2797354
https://de.soccerway.com/matches/2019/0 ... /head2head
http://www.fussballdaten.de/schweiz
https://www.fussballdaten.de/vereine/yo ... rn/fc-sion
http://www.weltfussball.com/teams/bsc-y ... fc-sion/11
http://de.fcstats.com/vergleich,bsc-you ... 81,885.php


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 1. März 2019, 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2164
Wohnort: In der Brauerei
Alles zum Spiel YB - Sion

Verletzt:
Hoarau, Lotomba

Fraglich:
Camara, Lauper (muskuläre Beschwerden am Oberschenkel), Mbabu, Sulejmani.

Vorverkaufsstand am Freitagnachmittag:
24‘400 (davon 18'800 Dauerkarten).
Der Sektor D ist ausverkauft, in allen anderen Sektoren sind noch Tickets erhältlich.

Die Matchbesucher werden gebeten, den Vorverkauf zu benutzen und frühzeitig zu erscheinen.
An der Tageskasse wird ein Zuschlag von 3 Franken pro Ticket erhoben.

Für die Anreise werden die öffentlichen Verkehrsmittel empfohlen.

Anreise- und Parking-Infos (Grafik): http://www.bscyb.ch/cgi-bin/dynamisch/A ... arking.png

Im Stadion ist der Radio-Kommentar für blinde und sehbehinderte Fans über die UKW-Frequenz 89,1 MHz zu hören.

YB-Spiele am Wochenende

Samstag, 2. März 2019:
11:30 Uhr: YB U18 - Zürich (Spitalacker, Bern)
13:30 Uhr: YB U17 - St. Gallen (Wyler, Bern)
13:45 Uhr: Aarau - YB U15 (Schachen, Aarau)
16:00 Uhr: Team Aargau - YB U16 (Schachen, Aarau)

Sonntag, 3. März 2019:
14:30 Uhr: Echallens - YB U21 (Centre sportif des 3 sapins, Echallens)


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. März 2019, 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16487
02.03.2019

Bild

Zitat:
Kann der FC Sion gegen YB den schweren Schlag im Cup verdauen?

Nach dem Cupmatch gegen Basel ist es fraglich, ob der FC Sion für das Spiel vom heute Abend (19 Uhr) bei YB die Moral zurückgewinnen kann.

Das Wichtigste in Kürze

- Murat Yakin muss heute (19 Uhr) auswärts gegen den souveränen Tabellenführer YB ran.
- Der letzte Sieg der Sittener in Bern liegt 22 Jahre zurück.

Wer nach 82 Minuten in einem Cupspiel 2:0 führt, danach noch alles aus der Hand gibt, erlebt eine Art GAU.

So erging es der Mannschaft von Trainer Murat Yakin im Tourbillon gegen den FC Basel. 72 Stunden später muss sein FC Sion im Stade de Suisse das auf dem Papier schwierigste Spiel der Meisterschaft bestreiten. Sie müssen in Bern gegen den Meister und designierten neuen Meister YB ran.

Murat Yakin ärgerte sich nach dem Ausscheiden aus dem Cupwettbewerb. Auch über Fehler und Unkonzentriertheiten seiner Spieler – besonders in der Defensive. Die Basler erzielten das Anschlusstor zum 1:2 fast ohne Gegenwehr der Walliser.

Nur dadurch wurde die späte Wende überhaupt möglich. Yakin muss also seinen Leuten nicht nur eine Seelenmassage geben. Er sollte ihnen auch den nötigen Biss geben, ohne den es in Bern kaum gut herauskommen wird.

Letzter Sieg des FC Sion in Bern liegt sehr weit zurück

Die Young Boys lieferten im letzten Heimspiel gegen den FC Sion eine starke Leistung. Dieses Spiel war ein Paradebeispiel ihrer Stärke in der zweiten Halbzeit. Sie lagen in der Pause 0:2 zurück, drehten den Match aber zum 3:2 mit zwei Toren in den letzten acht Minuten.

Der FC Sion würde heute (19 Uhr) schon mit einem Remis in Bern eine üble Serie beenden. Sie haben die letzten neun Duelle mit YB in der Meisterschaft alle verloren.

Mit einer Tor-Billanz von mit 7:22 Toren gegen die Berner weisen sie nicht gerade gute Zahlen vor. Sions letzter Sieg in Bern liegt in weiter Ferne. Es war ein 2:1 im August 1996, zum Schluss jener Saison, als YB dann abstieg.


https://www.nau.ch/sport/fussball/kann- ... n-65490296

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. März 2019, 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 3650
von Ballmoos
Schick-Wüthrich-von Bergen-Benito
Fassnacht-Aebischer-Sow-Ngamaleu
Assalé-Nsamé


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. März 2019, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16487
02.03.2019

Bild

Zitat:
Die Sittener Horror-Bilanz

Gelingt Sion in Bern der erste Sieg nach über 20 Jahren?

Der FC Sion muss am Samstag (19 Uhr, live bei BLICK) bei Leader YB ran. Obschon der letzte Sieg der Walliser in Bern über 20 Jahre zurückliegt, hat Sion-Präsident Christian Constantin Hoffnungen auf einen Exploit.

Es sind zwei der erstaunlichsten Serien im Schweizer Fussball, die beim Spiel von Meister YB und Sion auf dem Spiel stehen.

Da ist die YB-Serie. Seit 53 Meisterschaftsspielen haben die Berner immer getroffen. Es müsste ja mit dem Teufel zugehen, wenn sie ausgerechnet gegen Sion torlos bleiben würden, das gegen Basel im Cup zuletzt vier und zuvor gegen St. Gallen zwei Tore kassiert hat und 2019 nie zu null geblieben ist.

Zudem ist YB seit 12 Spielen ungeschlagen und haben die Walliser gegen die Berner seit zehn Spielen nicht mehr gewinnen können, Der letzte Sieg datiert vom Mai 2016.

Letzter Sion-Sieg in Bern vor über 20 Jahren

Die unglaubliche Serie ist aber jene, das Sion im Stade de Suisse zuletzt 1996 gewonnen hat. Damals hiess das Stadion noch Wankdorf und war Bill Clinton US-Präsident.

Selbst Christian Constantin lässt da sein sprichwörtliches Erinnerungsvermögen im Stich: «Also ich habe zuletzt 1997 in Bern gewonnen, als wir das Double holten» Es war die Saison 1996/96, das stimmt. Aber eben: 1996. Der 17. August. Und das Resultat? «2:1, glaube ich.» Stimmt. Torschützen? Da muss CC passen. Lukic und Vercruysse.

Zuletzt zweimal nahe dran

Ein einfaches Spiel also in Bern, weil niemand von Sion irgendetwas erwartet? Zumal nicht nach dem bitteren Cupout. CC: «Ein ganz schwieriges Spiel! Was mir Hoffnung macht: «Zuletzt waren wir zweimal enorm nahe dran.»

Vor allem im letzten Spiel wars ganz eng. Da führte Sion in der 86. Minute noch 2:1, bevor Assalé ausglich und Sanogo in der letzten Minute den Siegtreffer markierte.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 95649.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. März 2019, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 9. Mai 2006, 20:54
Beiträge: 266
Bild


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. März 2019, 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16487
02.03.2019

Bild

Zitat:
Garcia erlöst die Young Boys

In der 91. Minute trifft der YB-Mittelfeldspieler zum verdienten 1:0 gegen Sion. Bernerzeitung.ch/Newsnetz berichtete live.

Zusammenfassung

Die Young Boys, bei denen Kevin Mbabu nach Verletzungspause das Comeback gab, startete stark in die Partie. In der ersten 15 Minuten kam YB zu mehreren guten Chancen, die beste hatte Fassnacht, der in der 13. Minute mit einem Kopfball die Latte traf. Bis zur Pause hatte YB 12 Torschüsse zu verzeichnen, die Gäste genau einen. Nach der Partie verlor das YB-Spiel an Schwung und die Partie flachte zunehmend ab. Sion stand defensiv gut, vermochte aber offensiv kaum etwas zu zeigen. Kurz vor Schluss kam dann Toma im YB-Strafraum an den Ball, agierte aber zu ungestüm. Praktisch mit dem Gegenzug war für einmal wieder viel Verkehr vor Torwart Fickentscher und am Ende drosch Garcia den Ball zum 1:0 über die Linie. YB konnte wie im Herbst das Spiel gegen Sion in der Nachspielzeit für sich entscheiden. Torschütze Garcia kam übrigens in der 84. Minute für Sulejmani ins Spiel. Der Serbe wurde erst 10 Minuten zuvor erstmals seit seinem Fussbruch im Dezember wieder eingewechselt, musste aber verletzungsbedingt wieder runter. Er hielt sich nach der Auswechslung an seinem linken Oberschenkel.

Telegramm

YB-Sion 1:0 (0:0) 25365 Zuschauer.- SR Hänni. - Tor: 91. Garcia. YB: Von Ballmoos; Mbabu, Von Bergen, Wüthrich, Benito; Ngamaleu (65. Gaudino), Aebsicher, Sow, Fassnacht (74. Sulejmani, 84. Garcia; Assalé, Nsame. Sion: Fickentscher; Maceiras (63. Ndoye), Bamert, Angha, Abdellaoui; Kouassi, Mveng; Fortune (73. Toma), Blasucci (46. Grgic), Morgado; Uldrikis.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/17211945

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. März 2019, 23:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16487
02.03.2019

Bild

Zitat:
YB schlägt Sion 1:0

Last-Minute-Sieg und Sulejmanis Tränen

- YB schlägt Sion in der 23. Runde zuhause dank einem Treffer von Ulisses Garcia in der 91. Minute 1:0.
- Für die Berner gibt es einen neuerlichen Last-Minute-Sieg, die Sittener erleben nach dem Cup-Out einen weiteren bitteren Fussballabend.
- Beim Meister gibt Miralem Sulejmani sein Comeback, welches aber bereits nach 10 Minuten sein Ende findet.
- GC unterliegt im Krisenduell Luzern 1:3.

Am Ende trifft YB doch immer. Nachdem die reguläre Spielzeit in der Partie gegen Sion ohne Tore abgelaufen war, verschärften die Berner ihre offensiven Bemühungen noch einmal. Und wurden prompt belohnt: Der eingewechselte Ulisses Garcia reagierte in der 91. Minute im unübersichtlichen Sion-Strafraum am schnellsten und erzielte aus der 2. Reihe den einzigen Treffer des Abends.

Tragischer Held Sulejmani

Dass Garcia überhaupt zum Matchwinner avancieren konnte, hatte einen weniger erfreulichen Hintergrund: Miralem Sulejmani war in der 74. Minute nach seinem Fussbruch im Derby gegen Thun (8.12.2018) zu seinem Comeback gekommen. Doch bereits nach 10 Minuten musste er den Platz verletzt und unter Tränen wieder verlassen. Für ihn kam Ulisses Garcia – und damit der Sieg.

Mit den 3 Punkten belohnte sich YB fürstlich für eine pomadige Vorstellung in Halbzeit 2. Jedoch hätte der amtierende Meister bereits vor dem Seitenwechsel in Führung gehen müssen: Roger Assalé (10.) und Loris Benito (12.) vergaben alleine vor Sion-Keeper Kevin Fickentscher. Christian Fassnacht traf mit seinem Kopfball (13.) nur die Latte.

Mit dem 1:0-Sieg finden 2 unglaubliche Serien ihre Fortsetzung: Einerseits hat YB nun im 54. Ligaspiel in Serie mindestens ein Tor erzielt. Andererseits hat Sion die letzten 10 Duelle mit YB in der Meisterschaft allesamt verloren.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... is-traenen

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. März 2019, 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16487
02.03.2019

Bild

Zitat:
Ersatz-Ersatz Garcia erlöst die Young Boys

Wie zuletzt in Lugano entscheiden die Young Boys mit einem einzigen, kurz vor dem Abpfiff erzielten Tor ein Meisterschaftsspiel für sich. Das neuste 1:0 schaut im Heimspiel gegen Sion heraus.

Verteidiger Ulisses Garcia war gleichsam der Reservist einen Einwechselspielers. Miralem Sulejmani gab in der 74. Minute das Comeback nach der seit Mitte Dezember dauernden Verletzungspause. Der Versuch missriet. Der Serbe musste sich nach nur zehnminütigem Einsatz ersetzen lassen. Und so kam Garcia für die letzten knapp zehn Minuten auf den Platz. Die reguläre Spielzeit war gerade abgelaufen, als Garcia mittels Scherenschlag von der Strafraumgrenze einen von den Sittenern ungenügend abgewehrten Ball mit einem Aufsetzer verwertete.

Auf diese Weise dehnen die Berner ihre erstaunliche Serie auf 54 Spiele aus: In so vielen Super-League-Spielen am Stück haben sie immer mindestens ein Tor erzielt. Aber sowohl zuletzt in Lugano als auch jetzt vor mehr als 25'000 Zuschauern im Stade de Suisse hätten sie mit dem Toreschiessen nicht länger warten dürfen.

In der ersten Halbzeit hätten sich die Young Boys bei 12:1 Schüssen und mit zahlreichen sehr guten Chancen eine klare Führung erarbeiten müssen. Aber je länger der Match dauerte, desto mehr Mühe hatten sie gegen die Sittener Defensive. Verdient war der 20. Sieg im 23. Meisterschaftsspiel jedoch allemal.

Nach den Schreckenserlebnissen im Cup-Viertelfinal gegen Basel (2:4 nach Verlängerung nach einer späten 2:0-Führung) änderte Sions Trainer Murat Yakin seine Mannschaft in der Anfangsformation auf acht Positionen. Zwei Änderungen waren indessen gegeben: Der wichtigste Offensivspieler Pajtim Kasami war in Bern gesperrt, und Xavier Kouassi kehrte von einer Sperre zurück, die er im Match gegen Basel abgesessen hatte. Die Sittener konnten die Berner Abwehr über die 90 Minuten kaum je in Verlegenheit bringen, aber die aufopferungsvolle Abwehrleistung hätte beinahe einen Punktgewinn ermöglicht.

Young Boys - Sion 1:0 (0:0)

25'365 Zuschauer. - SR Hänni. - Tor: 91. Garcia 1:0.

Young Boys: Von Ballmoos; Mbabu, Wüthrich, Von Bergen, Benito; Fassnacht (74. Sulejmani, 84. Garcia), Sow, Aebischer, Moumi Ngamaleu (65. Gaudino); Assalé, Nsame.

Sion: Fickentscher, Maçeiras (62. Ndoye), Bamert, Angha, Abdellaoui; Fortune (73. Toma), Mveng, Kouassi, Blasucci (46. Grgic), Morgado; Uldrikis.

Bemerkungen: Young Boys ohne Hoarau, Lauper und Lotomba (alle verletzt). Sion ohne Kasami (gesperrt), Carlitos, Mitrjuschkin, Song, Raphael, Kukeli und Baltazar (alle verletzt). 13. Kopfball von Fassnacht an die Latte. Verwarnungen: 41. Von Bergen (Foul), 88. Mveng (Foul).


https://www.aargauerzeitung.ch/sport/fu ... -134156560

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. März 2019, 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16487
02.03.2019

Bild

Zitat:
Das späte Siegesglück der Young Boys

Wie zuletzt in Lugano gewinnen die Young Boys auch gegen Sitten dank einem Treffer in der Nachspielzeit 1:0. Somit haben die Berner in 54 Super-League-Partien in Folge mindestens ein Tor erzielt.

Miralem Sulejmani gab in der 74. Minute das Comeback nach der seit Mitte Dezember dauernden Verletzungspause. Der Versuch missriet. Der Serbe musste sich nach nur zehnminütigem Einsatz ersetzen lassen. Und so kam der Verteidiger Ulisses Garcia für die letzten knapp zehn Minuten auf den Platz. Die reguläre Spielzeit war gerade abgelaufen, als Garcia mittels Scherenschlag von der Strafraumgrenze einen von den Sittenern ungenügend abgewehrten Ball mit einem Aufsetzer verwertete.

Somit bauen die Berner eine erstaunliche Serie auf 54 Spiele aus: In so vielen Super-League-Spielen am Stück haben sie immer mindestens ein Tor erzielt. Aber sowohl zuletzt in Lugano als auch jetzt vor mehr als 25 000 Zuschauern im Stade de Suisse waren sie erst in der Nachspielzeit erfolgreich. In der ersten Halbzeit hätten sich die Young Boys bei 12:1 Schüssen und mit zahlreichen sehr guten Chancen eine klare Führung erarbeiten müssen. Aber je länger der Match dauerte, desto mehr Mühe hatten sie gegen die Sittener Defensive. Verdient war der 20. Sieg im 23. Meisterschaftsspiel jedoch allemal.

Nach den Schreckenserlebnissen im Cup-Viertelfinal gegen Basel (2:4 nach Verlängerung nach einer späten 2:0-Führung) änderte Sittens Trainer Murat Yakin seine Mannschaft in der Anfangsformation auf acht Positionen. Zwei Änderungen waren indessen gegeben: Der wichtigste Offensivspieler Pajtim Kasami war in Bern gesperrt, und Xavier Kouassi kehrte von einer Sperre zurück, die er im Match gegen Basel abgesessen hatte. Die Sittener konnten die Berner Abwehr über die 90 Minuten kaum je in Verlegenheit bringen, aber die aufopferungsvolle Abwehrleistung hätte beinahe einen Punktgewinn ermöglicht.

Young Boys - Sitten 1:0 (0:0). 25 365 Zuschauer. – Schiedsrichter: Hänni. – Tor: 91. Garcia 1:0. – Young Boys: Von Ballmoos; Mbabu, Wüthrich, Von Bergen, Benito; Fassnacht (74. Sulejmani, 84. Garcia), Sow, Aebischer, Moumi Ngamaleu (65. Gaudino); Assalé, Nsame. – Sitten: Fickentscher, Maçeiras (62. Ndoye), Bamert, Angha, Abdellaoui; Fortune (73. Toma), Mveng, Kouassi, Blasucci (46. Grgic), Morgado; Uldrikis. – Young Boys ohne Hoarau, Lauper und Lotomba (alle verletzt). Sitten ohne Kasami (gesperrt), Carlitos, Mitrjuschkin, Song, Raphael, Kukeli und Baltazar (alle verletzt). 13. Kopfball von Fassnacht an die Latte. Verwarnungen: 41. Von Bergen (Foul), 88. Mveng (Foul).


https://www.nzz.ch/sport/super-league-d ... ld.1464195

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de