Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. Februar 2019, 23:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16883
02.02.2019

Bild

Zitat:
YB bezwingt Xamax ohne Glanz, aber verdient

Die Young Boys starten auch in die Rückrunde mit einem Sieg. Gegen Neuchâtel Xamax gewinnen sie zuhause 2:0.

YB startet mit einem glanzlosen Pflichtsieg gegen Xamax ins neue Jahr. Loris Benito und Nicolas Moumi Ngamaleu schiessen die Tore zum 2:0-Heimerfolg - der achte Sieg in Folge.

Es war von den Young Boys keine Glanzleistung nötig, um zum weitgehend ungefährdeten Sieg zu kommen. Etwas in Bedrängnis geriet der Titelverteidiger erst in den letzten 20 Minuten, als er bereits 2:0 führte. YB agierte in der Schlussphase teilweise ziemlich sorglos, verhalf Xamax so zu drei guten Chancen durch Corbaz, Pululu und Nuzzolo und liess den Tabellenletzten am Ende mit einem einigermassen guten Gefühl nach Hause reisen.

Erstes Saisontor von Benito

Doch so lange die Berner konzentriert ihre Aufgabe erledigten, hatte Xamax keine Chance. Früh gelang durch Loris Benito nach einer einstudierten Corner-Ausführung und dem Zuspiel von Michel Aebischer der Führungstreffer (14.). Es war das erste Saisontor des Aussenverteidigers. Und nach der Pause verlor YB keine Zeit, um die Partie zu entscheiden. Thorsten Schick flankte von rechts und Nicolas Moumi Ngamaleu traf mit dem Kopf zum 2:0.

Aus der Entstehung der beiden Tore kann Trainer Gerardo Seoane einiges mitnehmen. Schick wurde mit dem Assist für eine bemerkenswerte Leistung belohnt. Der Österreicher vertrat den verletzten Kevin Mbabu vorzüglich; über seine rechte Seite liefen viele Angriffe. Aebischer spielte im zentralen Mittelfeld an der Seite von Djibril Sow auffällig - nicht nur wegen des schnell ausgeführten Corners vor dem 1:0. Zumindest für ein Heimspiel gegen den Tabellenletzten Xamax fiel der Verlust von Sekou Sanogo, den es im Winter nach Saudi-Arabien zog, nicht ins Gewicht.

Young Boys - Neuchâtel Xamax 2:0 (1:0)
24'038 Zuschauer. SR Jaccottet.

Tore: 14. Benito (Aebischer) 1:0. 48. Ngamaleu (Schick) 2:0.
Young Boys: Von Ballmoos; Schick, Lauper, Von Bergen, Benito; Fassnacht (87. Wüthrich), Sow (84. Garcia), Aebischer, Ngamaleu; Hoarau, Nsame (75. Assalé).
Neuchâtel Xamax: Walthert; Gomes, Sejmenovic, Santana; Fejzullahu (84. Tréand), Pickel, Serey Die, Ramizi (65. Corbaz), Kamber; Nuzzolo, Ademi (65. Pululu).
Bemerkungen: Young Boys ohne Mbabu, Sulejmani, Camara und Lotomba (alle verletzt); Neuchâtel Xamax ohne Veloso und Oss (beide gesperrt) sowie Doudin, Djuric, Le Pogam, Huyghebaert und Minder (alle verletzt).
Verwarnungen: 13. Santana (Foul). 35. Gomes (Foul). 40. Serey Die (Foul). 79. Sejmenovic (Foul).

Rangliste:

1. Young Boys 19/52 (59:20). 2. Basel 18/30 (34:33). 3. Thun 18/28 (36:27). 4. Zürich 18/25 (26:25). 5. Luzern 18/25 (29:33). 6. St. Gallen 18/23 (27:34). 7. Sion 18/21 (28:30). 8. Lugano 18/19 (26:32). 9. Grasshoppers 18/17 (21:34). 10. Neuchâtel Xamax FCS 19/13 (26:44).


https://www.20min.ch/sport/fussball/sto ... t-19447463

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. Februar 2019, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16883
02.02.2019

Bild

Zitat:
Heimsieg gegen Schlusslicht

Meister YB startet standesgemäss in die Rückrunde

Die Berner Young Boys bekunden im 1. Spiel nach der Winterpause keine Mühe.

- Leader YB schlägt den Tabellenletzten Xamax zuhause im Stade de Suisse mit 2:0.
- Die beiden Berner Torschützen heissen Loris Benito und Nicolas Moumi Ngamaleu.
- Damit stellen die Berner einen beeindruckenden Rekord auf: Seit August 2017 ist der Schweizer Meister nie mehr ohne Torerfolg geblieben.
- Die 2. Samstagspartie zwischen Lugano und Thun musste wegen Schneefall im Cornaredo verschoben werden.

Kurz nach Beginn der 2. Halbzeit machte YB im Duell gegen Schlusslicht Xamax alles klar. Berns Nicolas Moumi Ngamaleu überlistete nach einer Flanke von Thorsten Schick per Kopf Neuenburgs Torhüter Laurent Walthert und traf zum 2:0-Schlussresultat.
Xamax insgesamt zu harmlos

Für einen Moment schien es, als fänden die Gäste nach dem 0:2-Rückstand doch noch einmal ins Spiel zurück. Nach einer harmlosen ersten Halbzeit setzte das Team von Michel Decastel nach einer Stunde zu einer Druckphase an. Allen voran Raphaël Nuzzolo liess in der 63. Minute eine Riesenchance liegen, als er einen Abpraller von YB-Keeper David von Ballmoos nicht im Tor unterbringen konnte.

Auch in der Folge brachte Xamax in der Offensive nichts Zählbares zustande. Die Vorentscheidung zugunsten der Berner war bereits in der 14. Minute gefallen. Nach einer Eckball-Variante schoss Loris Benito die Young Boys in Führung.

YB schraubt weiter am Rekord

Mit dem 2:0-Sieg hat der Schweizer Meister eine beeindruckende Marke weiter ausgebaut: Die Equipe von Gerardo Seoane hat in 50 SL-Spielen in Folge mindestens einen Treffer erzielt. Die Berner waren seit dem 0:0 gegen den FC Zürich am 19. August 2017 nie mehr torlos geblieben. Der alte Rekord lag bei 41 Partien, aufgestellt vom FC Basel.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... rueckrunde

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. Februar 2019, 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16883
02.02.2019

Bild

Zitat:
Benito und Ngamaleu schiessen YB zum Sieg

YB startet mit einem glanzlosen Pflichtsieg gegen Xamax ins neue Jahr. Loris Benito und Nicolas Moumi Ngamaleu schiessen die Tore zum 2:0-Heimerfolg - der achte Sieg in Folge.

Es war von den Young Boys keine Glanzleistung nötig, um im ersten Spiel der Rückrunde in der Super League zum weitgehend ungefährdeten Sieg zu kommen. Etwas in Bedrängnis geriet der Titelverteidiger erst in den letzten 20 Minuten, als er bereits 2:0 führte. YB agierte in der Schlussphase teilweise ziemlich sorglos, verhalf Xamax zu drei guten Chancen durch Thibault Corbaz, Afimico Pululu und Raphaël Nuzzolo und liess den Tabellenletzten so am Ende mit einem einigermassen guten Gefühl nach Hause reisen.

Punkte gab es für den Aufsteiger dennoch keine, einen Sieg, den ersten in der Super League seit dem 26. September, erst recht nicht. Denn so lange die Young Boys konzentriert ihre Aufgabe erledigten, hatte Neuchâtel Xamax keine Chance. Früh gelang durch Loris Benito nach einer einstudierten Corner-Ausführung und dem Zuspiel von Michel Aebischer der Führungstreffer (14.). Es war das erste Saisontor des Aussenverteidigers. Und nach der Pause verloren die Young Boys keine Zeit, um die Partie zu entscheiden. Thorsten Schick flankte von rechts, und Nicolas Moumi Ngamaleu traf mit dem Kopf zum 2:0 (48.).

Aus der Entstehung der beiden Tore kann Trainer Gerardo Seoane einiges mitnehmen. Bei einem Vorsprung von 19 Punkten und mehr auf die Konkurrenz, muss er sich neue Ziele setzen. Das Team nochmals weiterbringen, oder andere Lösungen und Varianten im Spielaufbau und im gegnerischen Strafraum finden zum Beispiel. Das Startspiel in die Rückrunde lieferte ein paar Ansätze: So wurde Schick mit dem Assist beim zweiten Tor für eine bemerkenswerte Leistung belohnt. Der Österreicher vertrat den verletzten Kevin Mbabu vorzüglich; über seine rechte Seite liefen viele Angriffe.

Oder Aebischer: Er spielte erst zum siebten Mal in dieser Meisterschaft von Beginn weg. Er tat dies im zentralen Mittelfeld an der Seite von Djibril Sow auffällig - nicht nur wegen des schnell ausgeführten Corners vor dem 1:0. Zumindest in einem Heimspiel gegen den Tabellenletzten Xamax fiel der Verlust von Sékou Sanogo, den es im Winter nach Saudi-Arabien zog, nicht ins Gewicht. Zu vermuten ist: Es wird in einer Woche im Derby gegen Thun nicht anders sein.
Telegramm:

Young Boys - Neuchâtel Xamax 2:0 (1:0)

24'038 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 14. Benito (Aebischer) 1:0. 48. Ngamaleu (Schick) 2:0.

Young Boys: Von Ballmoos; Schick, Lauper, Von Bergen, Benito; Fassnacht (87. Wüthrich), Sow (84. Garcia), Aebischer, Ngamaleu; Hoarau, Nsame (75. Assalé).

Neuchâtel Xamax: Walthert; Gomes, Sejmenovic, Santana; Fejzullahu (84. Tréand), Pickel, Serey Die, Ramizi (65. Corbaz), Kamber; Nuzzolo, Ademi (65. Pululu).

Bemerkungen: Young Boys ohne Mbabu, Sulejmani, Camara und Lotomba (alle verletzt); Neuchâtel Xamax ohne Veloso und Oss (beide gesperrt) sowie Doudin, Djuric, Le Pogam, Huyghebaert und Minder (alle verletzt). Verwarnungen: 13. Santana (Foul). 35. Gomes (Foul). 40. Serey Die (Foul). 79. Sejmenovic (Foul).

Die weiteren Spiele der 19. Runde. Am Samstag: Lugano - Thun verschoben. - Am Sonntag: St. Gallen - FC Zürich, Grasshoppers - Basel, Luzern - Sion.
Rangliste:

1. Young Boys 19/52 (59:20). 2. Basel 18/30 (34:33). 3. Thun 18/28 (36:27). 4. Zürich 18/25 (26:25). 5. Luzern 18/25 (29:33). 6. St. Gallen 18/23 (27:34). 7. Sion 18/21 (28:30). 8. Lugano 18/19 (26:32). 9. Grasshoppers 18/17 (21:34). 10. Neuchâtel Xamax FCS 19/13 (26:44).


https://www.aargauerzeitung.ch/sport/fu ... -134039717

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. Februar 2019, 23:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16883
02.02.2019

Bild

Zitat:
Eine starke Stunde reicht gegen Xamax

YB-Express rollt in die Rückrunde

Die Young Boys feiern zum Auftakt in die Rückrunde gegen Xamax einen souveränen 2:0-Erfolg.

Das Spiel: Leader YB sorgt gegen Schlusslicht Xamax früh für klare Verhältnisse. Nicht einmal eine Viertelstunde dauert es bis zur Berner Führung. Die Neuenburger halten mit Härte dagegen, holen alleine in der ersten Halbzeit drei Mal Gelb ab. «Nur» Gelb sieht Neuzugang Serey Die bei seiner Attacke in die Beine von Ngamaleu. Genau dieser Ngamaleu stellt unmittelbar nach der Pause auf 2:0. Als YB nach einer guten Stunde einen Gang zurückschaltet, kommt auch Xamax zu Chancen. Nuzzolo und Corbaz gehen aber fahrlässig damit um. Am YB-Sieg ändert auch die Einwechslung des wirbligen Neo-Xamaxien Pululu nichts mehr.

Die Tore:
1:0, 14. Minute: Loris Benito | Nach einem kurz ausgeführten Eckball bedient Aebischer mit einem Querpass Benito im Sechzehner. Dessen Linksschuss fliegt direkt auf Laurent Walthert. Der Xamax-Goalie sieht den Ball aber spät, kann ihn nur noch ins eigene Tor ablenken.

2:0, 48. Minute: Nicolas Ngamaleu | Mbabu-Ersatz Schick darf von rechts seelenruhig zur Mitte flanken, wo Ngamaleu das Kopfballduell gegen Gomes gewinnt und seinen sechsten Saisontreffer markiert.

Der Beste: Im YB-Mittelfeld führen ab sofort zwei Mann Regie: Neben Djibi Sow auch Michel Aebischer, der zudem in Abwesenheit von Sulejmani neuerdings Corners tritt. Was für das neue Standing des Fribourgers spricht. Aebischer bereitet zwei Tore vor und rettet gegen Pululu in allerhöchster Not.

Der Schlechteste: YB-Ikone Raphaël Nuzzolo könnte das Spiel für seine Farben mit seinen beiden Megachancen innert zehn Minuten (63. und 73.) problemlos ausgleichen. Doch zuerst verstolpert er vor dem leeren Tor. Dann schiesst er Von Ballmoos an.

Das gab zu reden: Zweimal hat Xamax Glück, dass der ausgezeichnete Ref Jaccottet nicht Rot, sondern Gelb zieht: Bei den zünftigen Fouls von Santana (12.) an Sow und Serey Die (40.) an Ngamaleu.

So gehts weiter: YB reist nächsten Sonntag zum Derby nach Thun. Xamax empfängt gleichzeitig den FC Luzern.

YB – Xamax 2:0 (1:0)

YB: Von Ballmoos; Schick, Lauper, Von Bergen, Benito; Fassnacht, Sow, Aebischer, Ngamaleu; Nsame, Hoarau.

Xamax: Walthert; Gomes, Sejmenovic, Santana; Fejzulahi, Kamber; Ramizi, Pickel, Serey Die, Nuzzolo; Ademi.

Stade de Suisse – 24 038 Fans – SR: Jaccottet (5)

Tore: 14. Benito (Aebischer, Fassnacht) 1:0 48. Ngamaleu (Schick) 2:0

Einwechslungen: YB: Assalé (75. für Nsame), Garcia (84. für Sow), Wüthrich (87. für Fassnacht)

Xamax: Corbaz (65. für Ramizi), Pululu (65. für Ademi), Tréand (84. für Fejzulahi)

Gelb: 12. Santana. 35. Gomes. 40. Serey Die. 79. Sejmenovic (alle Foul)

Bemerkungen: YB ohne Sulejmani, Camara, Mbabu, Lotomba (verletzt). – Xamax ohne Djuric, Karlen, Le Pogam, Huyghebaert, Doudin, Minder (verletzt), Oss, Veloso (gesperrt).


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 49446.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 01:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16883
02.02.2019

Bild

Zitat:
YB-Benito über seinen ersten Saisontor

«Das Tor tut gut, der Sieg tut noch besser»

Loris Benito hat gegen Xamax sein erstes Saisontor geschossen. Der YB-Verteidiger hat eine einstudierte Eckball-Variante abgeschlossen.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 49950.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 01:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16883
02.02.2019

Bild

Zitat:
Raphael Nuzzolo schöpft Hoffnung trotz Niederlage gegen YB

Obwohl Xamax gegen YB verliert, ist man bei den Neuenburgern nicht unzufrieden. Die Tendenz bei Xamax ist positiv.

Das Wichtigste in Kürze

- Raphaël Nuzzolo ist mit der Leistung von Xamax gegen YB zufrieden.
- YBs Steve von Bergen fand sein Team vor allem in der ersten Hälfte stark.

Der BSC YB schlägt Neuchâtel Xamax erwartungsgemäss souverän mit 2:0. Doch die Neuenburger, immerhin das Tabellenschlusslicht, schlugen sich gegen den Leader der Super League gar nicht schlecht.
Nuzzolo: «Die zwei Chancen kann ich schon machen»

Vor allem in der zweiten Halbzeit kam Xamax durchaus auch zu Torchancen. «Ja, die zwei Chancen kann ich schon machen», sagt Goalgetter Raphaël Nuzzolo. «Die Leistung gibt mir Hoffnung für die Zukunft, vor allem defensiv waren wir solid.»

YB-Captain Steve von Bergen anerkennt die zweite Halbzeit von Neuchâtel Xamax: «Ja, wir liessen in der zweiten Halbzeit zwei Chancen zu. In der ersten waren wir solid.»

Auch von Xamax-Neuzugang Afimico Pululu zeigte sich von Bergen beeindruckt: «Pululu ist reingekommen und hat uns beschäftigt. Er hat einen guten Einstand gezeigt.»


https://www.nau.ch/sport/fussball/rapha ... b-65476372

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 02:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Mai 2004, 11:37
Beiträge: 2849
Wohnort: Bern
22 Punkte! :thumbup:

Bild

_________________
Bild


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16883
03.02.2019

Bild

Zitat:
YB Trainer Gerardo Seoane sieht nach Sieg noch Luft nach oben

Leader YB ist mit einem 2:0-Sieg gegen Xamax in die Rückrunde gestartet. Trotzdem ist Trainer Gerardo Seoane nicht ganz zufrieden.

Das Wichtigste in Kürze

- YB besiegt zum Rückrundenstart Xamax mit 2:0.
- «Ich habe 60 bis 70 gute Minuten meiner Mannschaft gesehen», sagt Gerardo Seoane.

Wie erwartet setzt sich Leader YB zum Start der Rückrunde zu Hause gegen Xamax durch. «Mit dem Resultat bin ich extrem zufrieden. Ich habe 60 bis 70 gute Minuten meiner Mannschaft gesehen. Wir haben das Spiel kontrolliert und Ball und Gegner laufen lassen», sagt Trainer Gerardo Seoane.

Doch trotz des 2:0-Erfolgs ist dem Meister noch nicht alles wunschgemäss gelungen: «In den letzten 20 Minuten gab es einen physischen Abbau. Darunter hat auch die Konzentration gelitten», so Seoane. Sein Team sei im physischen Bereich noch nicht dort, wo er es haben möchte.

«Wir haben spielerisch einige Sachen gut gemacht, aber wir müssen noch einige Sachen verbessern.» In der Schlussphase hat sich Xamax mehrere Chancen erarbeitet, aber Von Ballmoos war jeweils zur Stelle. «Eine gute Mannschaft braucht einen starken Goalie und den hatten wir heute», lobt Seoane seinen Keeper zum Schluss.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-tr ... n-65478845

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16883
03.02.2019

Bild

Zitat:
Drehzahl im Durchschnittsbereich

YB eröffnet die Rückrunde mit einem 2:0 gegen Xamax – eine überragende Vorstellung ist nicht nötig.

Und dann, als sich alle schon mit diesem 2:0 abgefunden zu haben schienen, mit dem Favoritensieg, einige womöglich gar mit der Kälte, legte plötzlich Xamax los. Leader YB hatte gegen den Aufsteiger nichts anbrennen lassen, was angesichts der klirrenden Kälte im Stade de Suisse zumindest im Wortsinn nicht so schwierig erschien. Aber mit zwei Längen Vorsprung stellte sich vorübergehend Genügsamkeit ein beim Meister. Zweimal rettete YB-Goalie von Ballmoos, einmal verzog Corbaz kläglich aus vorzüglicher Position.

Es blieben die einzigen schwachen Minuten der Young Boys, zu einem Zeitpunkt, an dem es dann doch zu spät war, dass das Geschehen noch ganz hätte kippen können. «Da glitt uns das Spiel kurz aus der Hand, wir konnten uns auf unseren Goalie verlassen und kriegten die Sache zum Glück wieder in den Griff», sagte YB-Trainer Seoane.

YB trifft und trifft – seit 50 Ligaspielen ununterbrochen

Los ging die Partie für YB wie geplant: mit einer frühen, verdienten Führung. Benito traf nach einer einstudierten Cornervariante, mit der die Berner in der Vergangenheit schon ab und zu geglänzt hatten.

Die grosse Überraschung also blieb aus, Xamax sah sich nicht im Stande, den Meister in seiner derzeit so unbeirrten Art entscheidend zu stören. Das eröffnende Tor von Benito ergab eine erste beeindruckende Marke in dieser Rückrunde, in der die Berner den einen oder anderen Rekord anpeilen: In 50 Liga-Partien hintereinander haben sie nun immer getroffen – nach dem 0:0 gegen den FCZ im August 2017 war diese Serie angelaufen.

Und auch aus den letzten spielfreien Wochen gibt es das eine oder andere Beispiel, warum der erfolgreiche Weg der Berner so bald noch nicht zu Ende ist. Etwa, weil er mit Christoph Spycher weitergeht. Der Sportchef hat unter der Woche bekannt gegeben, bei YB bleiben und auf ein Engagement beim Fussballverband verzichten zu wollen. Er tat es in seiner eigenen, zurückhaltenden Art, die zu einer skurrilen, ihre wichtigste Botschaft beinahe unter Verschluss haltenden Pressekonferenz führte. Aber es ist diese Art, die ihm und den Young Boys derzeit nebst Erfolg auch eine Menge Respekt verschafft. Spycher und YB werden in den nächsten Wochen einen neuen Vertrag ausarbeiten. Die Konditionen dürfte Spycher ­bestimmen, der durch das Interesse des Verbandes in seiner Position noch mehr gestärkt wurde.

Im Spiel blieb es gestern lange Zeit beim 1:0. Der Österreicher Schick, der auf der rechten Seite den verletzten Mbabu offensiv gut ersetzte, lancierte kurz nach der Pause gekonnt Ngamaleu, der Kameruner traf per Kopf, schon stand das Schlussresultat.

Xamax hat nach wie vor nicht überall das Liga-Niveau

Nicht zum ersten Mal zeigte sich bei Xamax das Problem einer ungenügend austarierten Mannschaft – nur drei, vier Akteure kommen auf Super-League-Niveau. «Ich zählte vier gute Chancen für uns, das ist bei YB nicht schlecht», sagte Trainer Decastel. Er konzentriert sich auf andere Aufgaben, etwa das Spiel beim Vorletzten GC in zwei Wochen.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/16415462

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 3. Februar 2019, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16883
03.02.2019

Bild

Zitat:
YB-Noten: Dienst nach Vorschrift

Beim 2:0 gegen Xamax gefällt Sow als Kreativling – Goalie von Ballmoos ist auf Posten.

David von Ballmoos: Note 5,5
Erhielt lange nichts zu tun - und war dann sowohl gegen Kamber als auch Nuzzolo zur Stelle. Ohne ihn hätte es in den Schlussminuten noch einmal ungemütlich werden können für YB.

Thorsten Schick: Note 4,5
Frecher, forscher Ersatz für den verletzten Mbabu. Bereitete das 2:0 durch Ngamaleu vor, kurbelte das Spiel über rechts an. Liess dann allerdings auch während der Neuenburger Schlussoffensive zu viel zu, etwa vor dem Abschluss von Corbaz.

Sandro Lauper: Note 4,5
Knüpfte da an, wo er in der Vorrunde aufgehört hat: Bei klugen Pässen und hervorragendem Stellungsspiel. Dass er auch unter hohem Druck stets das eröffnende Zuspiel sucht, wurde ihm zu Beginn beinahe zum Verhängnis – Ramizi vermochte nicht zu profitieren.

Steve von Bergen: Note 5
Der gewohnt abgeklärte Auftritt des Captains. Ein, zwei gute lange Bälle in der ersten Halbzeit. Orchestriert dann die neu formierte Dreierkette als Reaktion auf die Druckphase in der Schlussviertelstunde.

Loris Benito: Note 5
Erzielt erst das 1:0 nach guter Cornervariante, hindert dann Ramizi bei der besten Xamax-Chance des ersten Durchgangs. Zeigt sich aber in der wackligen Schlussphase auch oft nachlässig im eigenen Strafraum.

Christian Fassnacht: Note 4,5
Ist Teil der YB-Corner-Stafette vor dem 1:0, flankt dann einmal gut auf Hoarau vor dessen Kopfball, hat noch eine Chance in der zweiten Halbzeit. Richtig Zwingendes will ihm aber nicht gelingen.

Michel Aebischer: Note 5
Tritt den Eckball vor dem 1:0 und leitet auch das 2:0 ein. Spielt etwas näher an der Abwehr als Sow, die beiden ergänzen sich gut.

Djibril Sow: Note 5,5
Kreativster YB-Spieler am Samstag. Hart angegangen von Santana und Serey Die, seine Auswechslung war gemäss Trainer Seoane «eine reine Schmerzensmassnahme».

Nicolas Moumi Ngamaleu: Note 4,5 Braucht etwas länger Anlaufzeit, behindert bei Hoaraus Kopfball Xamax-Hüter Walthert aus dem Offside. Trifft dann klug per Kopf.

Guillaume Hoarau: Note 4
Nicht der Tag des Topscorers. Zwei Kopfbälle, dazu ein paar leichtfertig vergebene Chancen. Aber mit wertvollem Kopfballspiel im eigenen Strafraum.

Jean-Pierre Nsame: Note 3,5
Durfte für Assalé starten. Früher Versuch ins Aussennetz, tut sich ansonsten schwer.

Roger Assalé
Ersetzt in der 75. Minute Nsame.

Ulisses Garcia
84. für Sow.

Grégory Wüthrich
Kommt in der 87. Minute für Fassnacht.

Noten: 6,0 = herausragend; 5,0 = gut; 4,0 = solid; 3,0 = ungenügend; 2,0 = schlecht; 1,0 = sehr schlecht


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/26206999

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de