Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Montag 10. Dezember 2018, 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2333
Wohnort: Bern
Xamax Neuchâtel FCS - BSC Young Boys

Bild vs. Bild


Stade de la Maladière, Neuchâtel
Sonntag, 16. Dezember 2018
Zeit: 16:00 Uhr

Bild


Webseiten Xamax Neuchätel FCS:
http://www.xamax.ch
https://twitter.com/XamaxFCS
https://www.facebook.com/xamaxfcs
https://www.instagram.com/xamaxfcs
https://www.youtube.com/c/NeuchatelXamaxFCS
https://soundcloud.com/xamaxfcs
https://www.transfermarkt.ch/neuchatel- ... erein/9084
https://de.wikipedia.org/wiki/Neuch%C3%A2tel_Xamax
http://tigers95.ch
https://sites.google.com/site/xamaxonline
http://www.stades.ch/Maladiere-photos.html


Forum Xamax Neuchätel FCS:
http://www.xamaxforum.ch
http://forum.tigers95.ch


Statistiken / Vergleiche vs. Xamax Neuchätel FCS:
http://www.sfl.ch/superleague/klubs/neu ... xamax-fcs/
https://www.transfermarkt.ch/neuchatel- ... ht/3050833
http://www.football-lineups.com/team/Neuchatel_Xamax/
https://de.soccerway.com/teams/switzerl ... ax-fc/2182
https://de.soccerway.com/matches/2018/1 ... rn/2797326
https://de.soccerway.com/matches/2018/1 ... /head2head
https://www.fussballdaten.de/schweiz/2019/18
https://www.fussballdaten.de/vereine/yo ... atel-xamax
http://www.weltfussball.com/teams/bsc-y ... max-fcs/11
https://de.fcstats.com/vergleich,neucha ... 88,881.php


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Montag 10. Dezember 2018, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2232
Wohnort: In der Brauerei
Extrazug nach Neuenburg

Datum
Sonntag, 16. Dezember 2018, 16:00 Uhr

Gegner
Neuchâtel Xamax

Hinfahrt
Bern ab: 13:30 Uhr
Neuenburg an: 14:15 Uhr

Rückfahrt
Neuenburg ab: 18:29 Uhr
Bern an: 18:58 Uhr

Tickets Zug
Zugtickets kosten 44.- resp. 22.- (Halbtax, Kinder u16)

Tickets Gästesektor
Da die Tickets im Fanshop ausverkauft sind, wird die Fanarbeit im Zug keine
Tickets mehr verkaufen. Vor Ort gibt es noch eine limitierte Anzahl an
Gästesektor-Tickets an der Tageskasse.

Ragazzi Berna
Informationen zum Projekt Ragazzi Berna der Fanarbeit Bern und Anmeldungen für
die Auswärtsfahrt unter: www.fanarbeit-bern.ch

Grundsätzliches
Mit dem Einsteigen wird die Auswärtsfahrtenregelung akzeptiert.
http://www.fanarbeit-bern.ch/wp-content ... r_2018.pdf


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. Dezember 2018, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2232
Wohnort: In der Brauerei
Neuchâtel Xamax FCS - YB

Verletzt:
Sulejmani, Lotomba

Fraglich:
Von Bergen, Garcia

Gesperrt:
Lauper (4. gelbe Karte)

Extrazug:
Der YB-Extrazug verlässt Bern um 13:30 Uhr.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Samstag 15. Dezember 2018, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 3768
von Ballmoos
Mbabu-Benito-Camara-Schick
Fassnacht-Sow-Sanogo-Ngamaleu
Assalé-Nsamé


Zuletzt geändert von Hauptstadt am Sonntag 16. Dezember 2018, 15:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 14:34 
Offline

Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 12:13
Beiträge: 705
----------------von ballmoos-------------------
mbabu------wüthrich------camara-----benito
fassnacht-----sanogo---aebischer--ngamaleu
---------------assalé-------hoarau-------------

xamax - yb 1:3

hoarau, assalé, fassnacht

10'000


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16878
16.12.2018

Bild

Zitat:
Aucune chance pour Xamax face à YB

Les Neuchâtelois se sont inclinés 1-4 face au champion de Suisse ce dimanche à la Maladière.

Le dernier match de l’année n’a pas donné lieu à un miracle pour Neuchâtel Xamax FCS, qui passera l’hiver à la dernière place, à quatre points de Grasshopper, barragiste. Young Boys, supérieur en tous points, est venu s’imposer 1-4 sur le synthétique de la Maladière. Le meilleur buteur du championnat Guillaume Hoarau (13 réalisations) s’est offert un joli doublé et montré encore une fois l’écart qui sépare YB du reste du monde. Le cador réunionnais a également été directement impliqué sur le 0-2 en délivrant une remise de la tête parfaite pour Christian Fassnacht.

Alors qu’il avait lui-même déclaré être exténué après la formidable victoire de mercredi face à la Juventus Turin (2-1), «Air France» n’a cependant pas été ménagé par Gerardo Seoane. L’entraîneur d’YB a préféré aligner son meilleur attaquant et se priver une nouvelle fois des services de Jean-Pierre Nsamé, entré à la 67e seulement. «Gerry» Seoane a eu une nouvelle fois raison dans ses choix et le bilan du premier tour est quasiment parfait pour YB, qui a remporté 16 victoires, concédé un nul et subi une seule défaite! Avec dix-neuf points d’avance sur Bâle à la trêve, le titre est déjà quasiment acquis pour les Bernois.

Pas de regrets à avoir

Xamax, de son côté, ne doit pas avoir de regrets sur ce match. Malgré un bon début de partie, et une première période plutôt correcte, les Neuchâtelois n’ont tout simplement pas le niveau pour concurrencer une équipe comme YB. Ils peuvent s’en vouloir sur d’autres parties de ce premier tour, mais pas sur celle-là. Guillaume Hoarau a ouvert le score à la 8e d’une volée parfaite après un bon centre de Djibril Sow. Le défenseur central espagnol Maikel Santana, dont il s’agissait de la première titularisation, n’a pas fait bonne figure sur ce coup, perdant le ballon dans une zone dangereuse. Xamax n’a pas sombré, mais a encaissé le 0-2 à la 28e (centre de Nicolas Moumi Ngamaleu, remise de Guillaume Hoarau, finition de Christian Fassnacht), puis le 0-3 à la 59e de nouveau par l’intermédiaire de l’ancien attaquant du Paris Saint-Germain.

Outre le festival de Guillaume Hoarau, les Bernois se sont créé plusieurs occasions très nettes. Le score aurait ainsi même pu être plus lourd devant un public venu nombreux (7451 spectateurs) pour applaudir les deux équipes, mais surtout les Bernois. Les supporters des «Schwarzgelben» étaient ainsi largement majoritaires visuellement, le secteur visiteurs débordant sur toute la tribune située derrière les buts du côté de l’université. Clairement, les Bernois étaient chez eux ce dimanche après-midi.

Une des seules satisfactions de l’après-midi côté xamaxien a été le nouveau but de Kemal Ademi. Déjà décisif samedi dernier à Saint-Gall (défaite 3-2), le grand attaquant a marqué un but tout en opportunisme ce dimanche (80e, 1-4). Prometteur pour la suite, mais Xamax devra impérativement se renforcer intelligemment cet hiver pour espérer aller chercher la neuvième place, voire mieux.

Neuchâtel Xamax FCS – BSC Young Boys 1898 1-4 (0-2)

Maladière, 7451 spectateurs.

Arbitre M. Hänni.

Buts: 8e Hoarau 0-1, 28e Fassnacht 0-2, 59e Hoarau 0-3, 75e Assalé 0-4, 80e Ademi 1-4.

Neuchâtel Xamax: Walthert; Gomes, Sejmenovic, Santana, Kamber; Veloso (67e Ramizi), Di Nardo (67e Corbaz), Pickel (84e Tréand), Doudin; Nuzzolo, Ademi. Entraîneur: Michel Decastel.

Young Boys: von Ballmoos; Mbabu, Camara, Benito, Garcia; Moumi Ngamaleu (67e Aebischer), Sow, Sanogo, Fassnacht (75e Schick); Hoarau (67e Nsamé), Assalé. Entraîneur: Gerardo Seoane.

Notes: Neuchâtel sans Djuric, Karlen, Le Pogam, Milaj, Qela et Xhemajli (blessés), ni Oss (suspendu). YB sans Lotomba, Sulejmani, von Bergen (blessés), ni Lauper (suspendu).

Avertissement: 58e Veloso (jeu dur).


https://www.lematin.ch/sports/actu/Aucu ... y/23844553

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16878
16.12.2018

Bild

Zitat:
Hoarau-Show in Neuenburg

YB geht mit Rekord in die Winterpaus

- YB gewinnt zum Vorrundenabschluss der Super League ungefährdet gegen Xamax mit 4:1.
- Dank den 4 Toren brechen die Young Boys einen Rekord des FC Basel aus dem Jahre 2003.
- Guillaume Hoarau erzielt ein Doppelpack und liefert zum 2:0 die Vorlage.
- Luzern gewinnt derweil gegen St. Gallen, während Zürich und Lugano 0:0 spielen.

Den Young Boys gelang das Umschalten von Champions League auf Super League hervorragend. Nachdem sie in der Königsklasse den Tabellenführer Juventus Turin besiegt hatten, musste nun auch das Schlusslicht der heimischen Liga gegen YB untendurch.

Matchwinner Hoarau

Besonders auffällig, wie bereits gegen Juventus: Guillaume Hoarau. Der Franzose erzielte 2 Tore gleich selbst (7./59.) und lieferte beim 2. Tor von Christian Fassnacht die sehenswerte Vorlage (28.). Damit steht der 34-Jährige zur Winterpause mit 13 Treffern an der Spitze der Torschützentabelle.

Für das 4. Tor und die endgültige Entscheidung war Roger Assalé in der 75. Minute zuständig. Den Neuenburger Ehrentreffer erzielte Kemal Ademi 5 Zeigerumdrehungen später.

YBs Rekordjagd hat begonnen

Dank den 4 erzielten Toren brechen die Berner einen 15-jährigen Basel-Rekord. Noch kein Team hat seit der Einführung der 10er-Liga zur Saisonhälfte mehr Tore erzielt als die Young Boys heuer. Der FCB kam 2003 auf 56 Tore, YB liegt nun bei 57.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... interpause

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16878
16.12.2018

Bild

Zitat:
Guillaume Hoarau sorgt für perfekten Berner Jahresabschluss

Die Young Boys beenden ein nahezu perfektes Jahr mit einem 4:1-Kantersieg bei Aufsteiger Neuchâtel Xamax. Ebenfalls zu einem Sieg kommt Luzern gegen St. Gallen, Zürich und Lugano trennen sich 0:0.

Der erste Meistertitel nach 32 Jahren, die erstmalige Qualifikation für die Champions League mit dem 2:1-Sieg zum Abschluss gegen Juventus Turin mit Cristiano Ronaldo und die überlegene Führung in der Super League nach 18 Spielen; für die Young Boys ging in der Neuenburger Maladière das Jahr 2018 so zu Ende, wie es zu diesem historischen Vereinsjahr passt: mit einem klaren Sieg.

Matchwinner beim 4:1 gegen den Aufsteiger war wie bereits am Mitttwoch gegen Juventus Turin Guillaume Hoarau, der seine Saisontore 12 und 13 erzielte und das zwischenzeitliche 2:0 von Christian Fassnacht vorbereitete. "Air France" Hoarau führt damit nach der Hälfte der Meisterschaft die Torschützenliste an.

Eine Enttäuschung setzte es zum Jahresabschluss für den FC Zürich ab. Der Cupsieger und einzig verbliebene Schweizer Klub in einem europäischen Wettbewerb kam zuhause gegen Lugano nicht über ein 0:0 hinaus. In der Tabelle schloss Luzern zu den viertklassierten Zürchern auf, die Mannschaft von René Weiler gewann zuhause gegen St. Gallen 2:1.

In der Tabelle sind die Teams zwischen den Rängen 4 bis 9 nur durch acht Punkte getrennt. Xamax liegt als Tabellenletzter vier Zähler hinter den Grasshoppers zurück.

Super League. 18. Runde: Neuchâtel Xamax FCS - Young Boys 1:4 (0:2). Luzern - St. Gallen 2:1 (2:0). Zürich - Lugano 0:0. - Rangliste: 1. Young Boys 18/49 (57:20). 2. Basel 18/30 (34:33). 3. Thun 18/28 (36:27). 4. Zürich 18/25 (26:25). 5. Luzern 18/25 (29:33). 6. St. Gallen 18/23 (27:34). 7. Sion 18/21 (28:30). 8. Lugano 18/19 (26:32). 9. Grasshoppers 18/17 (21:34). 10. Neuchâtel Xamax FCS 18/13 (26:42).


https://www.aargauerzeitung.ch/sport/fu ... -133855997

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 21:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16878
16.12.2018

Bild

Zitat:
YB gewinnt in Neuenburg mit 4:1

Hoarau, Assalé und Fassnacht treffen für die Berner, Ademi für Xamax. Bernerzeitung.ch/Newsnetz berichtet live.

Zusammenfassung

Die Young Boys beenden ein nahezu perfektes Jahr mit einem 4:1-Kantersieg bei Aufsteiger Neuchâtel Xamax.

Der erste Meistertitel nach 32 Jahren, die erstmalige Qualifikation für die Champions League mit dem 2:1-Sieg zum Abschluss gegen Juventus Turin mit Cristiano Ronaldo und die überlegene Führung in der Super League nach 18 Spielen; für die Young Boys ging in der Neuenburger Maladière das Jahr 2018 so zu Ende, wie es zu diesem historischen Vereinsjahr passt: mit einem klaren Sieg. Matchwinner beim 4:1 gegen den Aufsteiger war wie bereits am Dienstag gegen Juventus Turin Guillaume Hoarau, der seine Saisontore 12 und 13 erzielte und das zwischenzeitliche 2:0 von Christian Fassnacht vorbereitete. «Air France» Hoarau führt damit nach der Hälfte der Meisterschaft die Torschützenliste an.

Telegramm

Neuchâtel Xamax - Young Boys 1:4 (0:2) 7451 Zuschauer. - SR Hänni. -

Tore: 7. Hoarau (Sow) 0:1. 28. Fassnacht (Hoarau) 0:2. 59. Hoarau (Sow) 0:3. 75. Assalé (Aebischer) 0:4. 80. Ademi (Ramizi) 1:4.

Neuchâtel Xamax: Walthert; Gomes, Sejmenovic, Santana, Kamber; Veloso (67. Ramizi), Di Nardo (67. Corbaz), Pickel (84. Tréand), Doudin; Ademi, Nuzzolo.

Young Boys: Von Ballmoos; Mbabu, Camara, Benito, Garcia; Fassnacht (76. Schick), Sanogo, Sow, Moumi Ngamaleu (68. Aebischer); Hoarau (68. Nsame), Assalé.

Bemerkungen: Neuchâtel Xamax ohne Oss (gesperrt), Djuric, Karlen, Le Pogam, Mulaj, Qela, Xhemajli (alle verletzt), Cicek (beide krank). Young Boys ohne Lauper (gesperrt), Von Bergen, Lotomba, Sulejmani (alle verletzt). Verwarnung: 58. Veloso (Foul). (sda)

YB gewinnt zum 31. Mal im Jahr 2018. Einzig im Mai bei der 1:5-Niederlage in Basel und im Oktober beim 2:3 gegen Luzern musste sich YB geschlagen geben. Dazu kommen Unentschieden gegegen Basel, in Thun und Zürich. Das Jahrestorverhältnis lautet 102:42. YB gewann 32 Punkte mehr als Basel im diesjährigen Kalenderjahr.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/19462707

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 16. Dezember 2018, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 16878
16.12.2018

Bild

Zitat:
YB glänzt zum Jahresabschluss

Die Young Boys beenden ein nahezu perfektes Jahr mit einem 4:1-Kantersieg bei Aufsteiger Neuchâtel Xamax. Zürich und Lugano spielen 0:0.

Die Young Boys mussten auf der Maladière nicht ihre beste Leistung abrufen und kamen letztlich trotz überschaubarem Aufwand ungefährdet zum 16. Sieg im 18. Meisterschaftsspiel. YB genügten vor der Pause zwei Abschlüsse durch Topskorer Guillaume Hoarau (7.) und Christian Fassnacht (28.), um das Schlusslicht zu distanzieren - auch weil sich die Neuenburger mit Fehlern das Leben selber schwer machten.

Für Hoarau, der nach 59 Minuten zum zweiten Mal traf, endete in Neuenburg das zweite Spiel innerhalb von fünf Tagen mit einer Doublette. Der 34-jährige Franzose hatte bereits am Mittwoch in der Champions League beim 2:1-Sieg gegen Juventus Turin doppelt getroffen hatte.

Im Team fehlt es an Selbstvertrauen

Xamax konnte gegen den Leader nie verbergen, dass es im Team an Selbstvertrauen, aber auch an Qualität fehlt. Besonders in der Innenverteidigung gestaltet sich die Suche nach einem Ersatz für den seit Juli und noch bis zum Saisonende verletzten Igor Djuric als Herkulesaufgabe.

Trainer Michel Decastel setzte nach der Rotsperre gegen Marcis Oss und der neuerlichen Verletzung von Arbenit Xhemajli im Zentrum auf Mustafa Sejmenovic und Maikel Santana. Letzterer leitete bei seinem Debüt für Xamax die 5. Heimniederlage der Vorrunde mit einem Fehler ein. Der 27-jährige Spanier verlor den Ball im Spielaufbau an Fassnacht, via Djibril Sow landete der Ball bei Hoarau, der den Favoriten früh auf Kurs brachte.

Zürich geht mit schwachem Heimspiel in die Winterpause

Der FC Zürich beendete die Herbstrunde der Super League, in der besonders in den Heimspielen nicht überzeugt hatte, mit einem 0:0 im Letzigrund gegen Lugano. Auch der FC Lugano, der in den vorangegangenen vier Runden dreimal verloren und einmal unentschieden gespielt hatte, stellte den FC Zürich in Zürich vor Probleme und liess sich nicht bezwingen, sodass Zürich aus den neun Heimspielen nur 14 Punkte (drei Siege, fünf Remis) herausgeholt hat.

Über die 90 Minuten hatten die Tessin mehr Spielanteile und mehr Chancen. In der ersten Halbzeit, die zum Gähnen langweilig war, dominierten sie phasenweise derart, dass sich die Zürcher vor dem eigenen Publikum aufs Kontern verlegen mussten.

Odey verpasst das sicher scheinende 1:0

Aufgrund eines Kriteriums hätten die Spieler von Trainer Ludovic Magnin den Sieg gleichwohl verdient: Sie erspielten sich in der zweiten Hälfte die beiden klar besten Chancen der Partie. Bei der ersten verpasste Stephen Odey, der einzige nominelle Zürcher Stürmer, aus kurzer Distanz das sicher scheinende 1:0, indem er den Ball über die Latte lupfte. In der Nachspielzeit landete ein Kopfball des eingewechselten Yann Kasai, den der FCZ erst Anfang Dezember aus der Nachwuchsmannschaft der Young Boys verpflichtet hatte, am Pfosten. Kasai erwischte Luganos Torhüter Noam Baumann auf dem falschen Fuss, sodass der Goalie ohne Abwehrchance gewesen wäre.

Für die Luganesi unter Trainer Fabio Celestini ist der zweite Punktgewinn nach der Serie von drei Niederlagen etwas Positives. Der über weite Strecken kaum beschäftigte Baumann sagte nach dem Match: «Ein Punkt in Zürich zu holen, das ist immer gut.»

Luzern hätte deutlich höher gewinnen können

Der erst dritte Heimsieg des FC Luzern in dieser Meisterschaft ist ein ungefährdeter. Die Innerschweizer besiegen St. Gallen 2:1, hätten jedoch deutlich höher gewinnen müssen. Der vorangegangene 3:2-Heimsieg gegen Neuchâtel Xamax konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass St. Gallen leistungsmässig wie auch resultatmässig in einer Baisse steckt. Die Ostschweizer kassierten in Luzern ihre vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen.

Am Anfang stand das Pech. Verteidiger Alain Wiss lenkte nach fünf Minuten eine scharfe Hereingabe des zur Grundlinie durchgedrungenen Ruben Vargas ins eigene Tor ab. Dass die Mannschaft von Trainer Peter Zeidler nach dem Rückstand nicht das kleinste Aufbäumen zeigt, hatte dagegen nichts mehr mit Pech zu tun. Ein Schuss aus der Distanz, der mehrere Meter über das Tor ging, war das Einzige, was von St. Gallen in der ersten Hälfte zu sehen war. Auf der andern Seite hätten die Luzerner aus ihren vielen guten Angriffen mehr herausholen müssen als nur das von Vargas nach 20 Minuten erzielte 2:0.

Glücklicher Anschlusstreffer

So unglücklich, wie das 0:1 gewesen war, so glücklich war für die Ostschweizer das aus dem Nichts kommende Anschlusstor nach einer Stunde. Nach einer Hereingabe von Verteidiger Nicolas Lüchinger kamen sich Goalie David Zibung und Verteidiger Lucas vor der Torlinie in die Quere, sodass Dereck Kutesa abstauben konnte. Der Fehler lag eindeutig bei Lucas, der seinen Goalie an einer problemlosen Abwehr hinderte. Zu diesem Zeitpunkt hätte es nach dem Spielgeschehen schon 3:0 oder 4:0 heissen müssen. Kurz nach der Pause lenkte Daniel Lopar, der anstelle des erkrankten Dejan Stojanovic das St. Galler Tor hütete, einen Schuss von Aussenverteidiger Silvan Sidler in höchster Not an den Pfosten.

Mit nur noch einem Tor Vorsprung wirkten die Luzerner ein wenig unsicher. Dennoch gewährten sie dem enttäuschenden Gegner keine reellen Chancen. Luzerns Trainer René Weiler kann seinen Spielern einzig vorwerfen, dass sie zu wenig aus den Chancen machten. Daneben darf Weiler eine sehr solide Leistung zur Kenntnis nehmen.

Telegramme:

Neuchâtel Xamax - Young Boys 1:4 (0:2)

7451 Zuschauer. - SR Hänni.

Tore: 7. Hoarau (Sow) 0:1. 28. Fassnacht (Hoarau) 0:2. 59. Hoarau (Sow) 0:3. 75. Assalé (Aebischer) 0:4. 80. Ademi (Ramizi) 1:4.

Neuchâtel Xamax: Walthert; Gomes, Sejmenovic, Santana, Kamber; Veloso (67. Ramizi), Di Nardo (67. Corbaz), Pickel (84. Tréand), Doudin; Ademi, Nuzzolo.

Young Boys: Von Ballmoos; Mbabu, Camara, Benito, Garcia; Fassnacht (76. Schick), Sanogo, Sow, Moumi Ngamaleu (68. Aebischer); Hoarau (68. Nsame), Assalé.

Bemerkungen: Neuchâtel Xamax ohne Oss (gesperrt), Djuric, Karlen, Le Pogam, Mulaj, Qela, Xhemajli (alle verletzt), Cicek (beide krank). Young Boys ohne Lauper (gesperrt), Von Bergen, Lotomba, Sulejmani (alle verletzt). Verwarnung: 58. Veloso (Foul).


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/12682620

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de