Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 353 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 31, 32, 33, 34, 35, 36  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 3. September 2020, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19264
03.09.2020

Bild

Zitat:
8,5 ZIMMER IN THUN:

Hoaraus Luxusvilla kann man für 7000 Franken mieten

Guillaume Hoarau muss sein Glück bei einem anderen Verein suchen. Sein Haus in Thun scheint die YB-Legende bereits abgegeben zu haben. Auf einem Immobilien-Portal wird ein Nachmieter gesucht.

Darum gehts

- Eine ausgeschriebene Luxusvilla in Thun lässt darauf schliessen, dass YB-Legende Guillaume Hoarau umzieht.
- Die Villa umfasst vier Stockwerke, 8,5 Zimmer und kostet rund 7000 Franken im Monat.
- Auf Hoaraus Instagram-Profil sind Bilder zu sehen, die zum ausgeschriebenen Bijou passen.

Guillaume Hoarau muss die Young Boys verlassen und zieht weiter. Wohin genau, ist nicht bekannt, am liebsten würde er jedoch in der Schweiz bleiben. In den vergangenen Tagen wurde deswegen spekuliert, dass er vielleicht zum FC Thun wechseln könnte. Schliesslich ist bekannt, dass der Franzose seit mehreren Jahren in Thun lebt und sich dort wohlfühlt.

Nun wurde auf dem Onlineportal Immoscout24 jedoch ein Inserat aufgeschaltet, das auf einen Umzug des Stürmers schliessen lässt: Inseriert ist eine luxuriöse Villa mit 8,5-Zimmer, geheiztem Pool und Ausblick auf die Berge. Wer die Fotos des Inserats mit den Instagram-Bildern von Hoarau vergleicht, stellt fest, dass es sich dabei um die Villa des Stürmers handeln muss. Eine Anfrage von 20 Minuten liess Guillaume Hoarau unbeantwortet.

Haus mit atemberaubender Aussicht

Die Miete im luxuriösen Haus in der Thuner Altstadt kostet 6920 Franken pro Monat. Ganze vier Stockwerke und 360 Quadratmeter Wohnfläche hatte der gross gewachsene Stürmer zur Verfügung. Weiter gibt es auf dem Anwesen einen riesigen Garten, eine Terrasse mit Ausblick auf die Stadt Thun und die umliegenden Berge. Zudem bietet das Haus zwei separate Eingänge, einen Whirlpool, ein lichtdurchflutetes Wohnzimmer sowie ein Cheminée für die kalte Jahreszeit.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und sich in die Villa einmieten möchte, sollte liquid sein. «Das Haus wird nur potenten Mietern gezeigt. Eine Wohngemeinschaft kommt leider nicht infrage», schreibt die Immobilienagentur Bernapark AG im Inserat.

«Es gibt bereits Interessenten», sagt Michèle Müller, Projektleiterin Immobilien bei der Bernapark AG, auf Anfrage. Sie ist zugleich Eigentümerin des 500-jährigen Hauses und hat es selber umgebaut und renoviert. Umso wichtiger sei ihr, wer künftig das Bijou in der Thuner Altstadt beziehe, sagt Müller: «Ich habe extrem viel Liebe und Ideen hineingesteckt. Der Nachmieter muss unbedingt jemand sein, der das wertschätzt.»


https://www.20min.ch/story/hoaraus-luxu ... 1827499412

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Freitag 4. September 2020, 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19264
04.09.2020

Bild

Zitat:
Luxusvilla von Guillaume Hoarau ist für 6920 Franken Miete zu haben

Für stolze 6920 Franken: Die Luxusvilla von YB-Legende Guillaume Hoarau in Thun wartet auf einen Nachmieter. Ein Wechsel zu den Oberländern ist wohl vom Tisch.

Das Wichtigste in Kürze

- Die Luxusvilla von Guillaume Hoarau in Thun BE kann man mieten.
- Der Mietpreis liegt bei 6920 Franken.
- Das 500 Jahre alte Anwesen verfügt über ein Swimmingpool, eine Sauna und Aussendusche.

Guillaume Hoarau muss Meister YB verlassen – will seine Karriere aber fortsetzen. Wohin es den Franzosen zieht, ist bislang nicht bekannt. Klar ist jedoch: Hoarau verlässt seine Traumwohnung!

Denn: Für die Luxusvilla der YB-Legende wird ein neuer Mieter gesucht. Der 36-jährige Stürmer lebt seit mehreren Jahren in Thun. Nun erschien auf dem Immobilien-Portal Immoscout24 die 8,5-Zimmer Wohnung.

6920 Franken pro Monat kostet das 500-jährige Haus mit geheiztem Pool und Panoramablick auf die Alpen. Das Bijou in der Thuner Altstadt verfügt über eine Wohnfläche von 360 Quadratmetern, verteilt auf vier Stockwerke.

Guillaume Hoarau schwamm in Swimmingpool mit Solarheizung

Der Spieler genoss im 300 Quadratmeter grossen Garten einen Swimmingpool mit Solarheizung, Sauna und einer Aussendusche.

Wer jetzt denkt, dort eine grosse WG zu gründen, wird enttäuscht: In der Liegenschaft darf keine Wohngemeinschaft entstehen. Die Villa stehe nur für solvente Kundschaft zur Verfügung.

Wechsel nach Thun wohl vom Tisch

Damit dürfte der FC Thun als neuer Arbeitgeber von Hoarau wohl wegfallen. Der Super-League-Absteiger wurde nach einem Insta-Posting des Franzosen als mögliche Option gehandelt. Dann hätte Hoarau, der bei YB über eine Million verdient hat, aber auf sehr viel Geld verzichtet.


https://www.nau.ch/sport/fussball/luxus ... n-65774209

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Freitag 4. September 2020, 23:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19264
04.09.2020

Bild

Zitat:
Guillaume Hoarau: Thun-Boss Gerber schliesst Transfer nicht aus

Guillaume Hoarau ist auf der Suche nach einem neuen Verein. Nun streckt Thun-Boss Andres Gerber die Fühler aus.

Das Wichtigste in Kürze

- YB gibt Guillaume Hoarau keinen neuen Vertrag, der Fan-Liebling ist auf Club-Suche.
- Thun-Boss Andres Gerber hält einen Wechsel ins Berner Oberland für «realisierbar».

Guillaume Hoarau und YB gehen getrennte Wege. Der Franzose behält in Bern den Legenden-Status – auf ewig. Kaum einer hat den Verein so geprägt wie der Ex-PSG-Stürmer.

2014 wechselte der 1,92-Meter-Mann zu YB – den ewigen Verlierern. Das Wort «veryoungboysen» war damals noch in aller Munde. Sechs Jahre später verlässt Guillaume Hoarau die Hauptstadt als dreifacher Schweizer Meister und Double-Gewinner 2020.

Guillaume Hoarau sucht aktiv einen neuen Club

Nachdem klar wird, dass Hoarau bei den Young Boys keine Zukunft mehr hat, macht sich der Stürmer auf Klub-Suche. Gegenüber Nau.ch offenbarte der 36-Jährige, dass er am liebsten in der Schweiz bleiben würde.

Auf Instagram postete Hoarau einige Vereins-Wappen aus der Schweiz. Dazu schrieb er: «Lasst uns miteinander sprechen, ich will weiter Fussballspielen!» Unter den aufgelisteten Vereinen mit dabei: Der FC Thun.

In Thun träumt man schon von Guillaume Hoarau

Diese Nachricht ist auch bei den Verantwortlichen im Berner Oberland angekommen. Thun-Boss Andres Gerber sagt auf dem Club-eigenen Kanal: «Anfangs kam ein Wechsel nicht in Frage.» Doch als sich Hoarau selbst ins Spiel brachte, habe sich die Situation geändert.

«Viele Leute sagten mir: ‹Wenn ihr die Chance habt, Hoarau zu verpflichten, dann schlagt zu.› Hoarau beim FC Thun – ja das wäre wirklich eine schöne Vorstellung. Aber klar: Ein Transfer ist nur möglich, wenn er das auch wirklich will.»

Hoarau kündete seine Wohnung in Thun

Wird das Märchen für den FC Thun bald zur Realität? Wohl eher nicht. Realistischer sind andere Vereine.

Beim Absteiger Thun müsste Hoarau auf sehr viel Geld verzichten. In Bern verdiente der Star-Stürmer mehr als eine Million.

Dazu kommt, dass Hoarau seine Luxus-Villa in Thun vor Kurzem gekündigt hat. Die 8,5-Zimmer-Wohnung ist auf dem Immobilien-Portal Immoscout24 ausgeschrieben. Der Mietpreis für das 500 Jahre alte Anwesen liegt bei 6'920 Franken.


https://www.nau.ch/sport/fussball/guill ... s-65774865

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Dienstag 8. September 2020, 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 4352



Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Dienstag 8. September 2020, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19264
08.09.2020

Bild

Zitat:
Wohin zieht es den Ex-YB-Star?

Diese zwei Klubs buhlen um Hoarau!

Wer macht das Rennen um Superstar Guillaume Hoarau? Zwei Klubs haben sich in Stellung gebracht: Sion und Luzern.

Luzern-Trainer Fabio Celestini will Hoarau unbedingt in die Innerschweiz lotsen. Für den Waadtländer ist der Franzose das Puzzleteil, das in seinem Team fehlt, um einen Schritt nach vorne machen zu können. Offenbar ist er mit seinem Anliegen auf offene Ohren bei Sportchef Remo Meyer und den Investoren gestossen. Denn Luzern hat Hoarau und seinem Agenten Michel Urscheler eine interessante Offerte unterbreitet.

Hauptkonkurrent ist der FC Sion. Heute treffen sich Hoarau/Urscheler und Präsident Christian Constantin. Eine ernstzunehmende Offerte liegt ihnen seitens der Waliser noch nicht vor. Das dürfte sich nach dem heutigen Treffen ändern. Denn obwohl CC auf Understatement macht und sagt, dass er sich nicht vorstellen könne, dass Hoarau Lust habe, sich bei einem derart wenig glamourösen Klub wie jenem aus den Walliser Bergen zu verdingen, so ist seine Absicht eine ganz andere. Er will Hoarau unbedingt!

So darf man also gespannt sein auf die Summe, die er bereit ist, springen zu lassen. An Handgeld und an Lohn für den 36-jährigen Stürmer, den er nach wie vor für gut genug hält, pro Saison 15 Tore zu machen. Der Vertrag von «AirFrance» ist nach sechs Jahren bei YB, wo er Kult- und Legendstatus geniesst, ausgelaufen.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 83078.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Montag 14. September 2020, 23:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19264
14.09.2020

Bild

Zitat:
Guillaume Hoarau: «Entscheid folgt in den nächsten Wochen»

Guillaume Hoarau (36) ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Zu Gast im «Sportpanorama» spricht «Air France» über das Leben in der Schweiz.

Das Wichtigste in Kürze

- Nach seinem Abgang von YB ist Guillaume Hoarau auf Klubsuche.
- Der 36-Jährige dürfte bei einem Verein in der Schweiz anheuern.
- Er selbst sagt, dass eine Entscheidung bald erwartet werden darf.

«Als ich von China nach Europa zurückkehrte, war ich physisch kaputt» sagt Guillaume Hoarau im «Sportpanorama». Er habe die Schweiz und YB nicht gekannt.

Was dann folgte, ist bekannt. Hoarau führte YB zum ersten Meistertitel nach 32 Jahren. Er liess zwei weitere folgen und realisierte mit Gelb-Schwarz in diesem Jahr das Double.

Nach sechs Jahren war dann Schluss. Sein auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert. «Air France» sucht nach einem neuen Klub. Doch wohin zieht es den mittlerweile 36-Jährigen?

«Meine Agenten arbeiten daran. In den nächsten Wochen dürfte eine Entscheidung fallen. Aber ich würde gerne hier bleiben. Die Schweiz ist meine zweite Heimat geworden», so Hoarau.

Er sei nicht spasseshalber in die Super League gekommen. Guillaume Hoarau: «Als ich zu YB kam, hatte ich Ambitionen. Ich wollte Meister werden, wollte Champions League spielen. Das war keine Arroganz.»

Für ihn sei die Zeit in China sehr schwierig gewesen. «Ich musste viel Kritik einstecken. Diesen Wechsel habe ich des Geldes wegen gemacht. Aber ich bin ein Mensch und mache Fehler», meint der fünffache französische Nationalspieler.


https://www.nau.ch/sport/fussball/guill ... n-65780658

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Montag 14. September 2020, 23:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19264
13.09.2020

Bild

Zitat:
Ex-YB-Stürmer blickt zurück

Hoarau: «Aus 6 Monaten wurden 6 Jahre»

Der ehemalige YB-Stürmer Guillaume Hoarau war zu Gast im «sportpanorama» und blickte auf die letzten Jahre zurück.

118 Tore in 188 Spielen, 3 Meistertitel, 1 Cup-Sieg: Es war eine erfolgreiche Zeit, die Guillaume Hoarau bei den Berner Young Boys verbrachte. Doch nicht nur der sportliche Erfolg war ausschlaggebend dafür, dass der 36-Jährige die erfolgreichste Zeit seiner Karriere beim BSC verbrachte: Gelb-Schwarz und Hoarau – das war Liebe auf den ersten Blick.

Am Sonntagabend war Hoarau zu Gast im «sportpanorama». Auf die Zeit bei YB blickt er mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück: «Das war eine wunderschöne Geschichte mit einem wunderbaren Ende. Natürlich ist es schade, dass ich jetzt gehen muss. Aber ich habe fantastische Erinnerungen an die Zeit bei YB.»

Via Frankreich und China in die Schweiz

Begonnen hatte Hoaraus Karriere auf der Insel La Réunion. Via Frankreich und China landete er dann in der Schweiz bei YB. «Das war quasi der Anfang der Geschichte. Mein Klub auf La Réunion hatte eine Partnerschaft mit Le Havre. Ich hatte das Glück, dass ich als junger Fussballer den Sprung ins Ausland wagen konnte.»

"Ich muss zurück nach Hause, hier ist es mir zu kalt."

In Europa erlebte der junge Stürmer einen richtigen Kulturschock: «Als ich dann in Frankreich das erste Mal Schnee gesehen habe, sagte ich mir: ‹Ich muss zurück nach Hause, hier ist es mir zu kalt.› Einfach war es nicht. Ich musste meine Familie und meine Freunde hinter mir lassen. Es war nicht immer leicht, aber so bin ich erwachsen geworden.»

Nach 4 Jahren wechselte Hoarau 2008 zu Paris Saint-Germain. «Die Zeit in Paris war der absolute Traum. Ich konnte mir in Frankreich einen Namen machen, was wohl der wichtigste Schritt in meiner Karriere war», so der Stürmer.

Doch auch Hoaraus Karriere verlief nicht immer in geordneten Bahnen. 2013 wagte der Franzose den Sprung nach China zu Dalian Aerbin. Kaum Spielzeit und ein schwieriges Umfeld prägten das Abenteuer: «Nach der Zeit in China war ich physisch am Ende.» Via Bordeaux landete er in Bern. «Ich wollte eigentlich nur meine Karriere wieder in Schwung bringen. Doch aus 6 Monaten wurden 6 Jahre», so der Berner Publikumsliebling.

"Die Schweiz ist meine zweite Heimat geworden."

Mit dem Abschied aus Bern ist für Hoarau wieder ein Kapitel in seiner Karriere zu Ende. Auf seine Zukunftspläne angesprochen meint er: «Ich weiss nicht, wo es hingehen wird. Meine Agenten arbeiten daran. Gerne würde ich hierbleiben, die Schweiz ist meine zweite Heimat geworden.»


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... en-6-jahre

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Dienstag 15. September 2020, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19264
15.09.2020

Bild

Zitat:
Buhlt jetzt auch Lausanne um Hoarau?

Dieser Mann steckt hinter dem Hoarau-Transfer

Sion könnte in Sachen Hoarau-Transfer bald Konkurrenz bekommen. Durch Lausanne-Sport. Sobald Andi Zeqiri verkauft ist. Strippenzieher bei allen Deals ist derselbe Mann.

Michel Urscheler ist der Sohn des legendären Max, bekannt gewesen auch als «Mischler-Max». Der Spielerberater-Pionier ist 2018 verstorben. Michel tritt immer stärker in die grossen Fussstapfen des Papas. So auch im zweiten Schweiz-Deal von Guillaume Hoarau (36).

Urscheler ist sowohl Berater von Bastien Toma (Jahrgang 99) wie auch von Andi Zeqiri (ebenfalls Jahrgang 99). Den Walliser Toma hat er nach Genk transferiert und dem FC Sion so vier Millionen Franken in die Klubkasse gespült. Also auf die Konten von Christian Constantin. Dafür hatte sich Urscheler ausbedungen, dass ihm CC einen Privatjet für die Flüge nach Belgien und zurück zur Verfügung stellt...

Zeqiris Vertrag läuft 2021 aus

Und nun steht der nächste Grossdeal an. Der Transfer von Andi Zeqiri. Auch er U21-Nati-Spieler. Klar ist: In Sachen Zeqiri läuft in den nächsten Tagen etwas, denn sein Vertrag läuft in einem Jahr aus. Undenkbar, dass die Lausanne-Besitzer von Ineos die laufende Transferperiode unbenutzt verstreichen lassen und damit ein paar Millionen in den Sand setzen. Interessenten hat es zur Genüge, aus drei verschiedenen Ländern. Ebenso Optionen. So auch jene eines sofortigen Transfers mit einer einjährigen Leihe nach… Lausanne.

Urscheler, der am Montag aus Genk zurückgekehrt ist: «Ich mache mich auf nach Lausanne, schaue die Angebote mit Andi an – dann entscheiden wir. Ich gehe davon aus, dass alles nun sehr schnell geht.»

Urscheler auch Berater von AirFrance

Das Pikante an diesem sich abzeichnenden Deal: Urscheler ist auch der Agent der YB-Legende Guillaume Hoarau. Mit einer Transfersumme in ungefähr der Höhe jener von Toma kann sich Lausanne in Position bringen, Sion in Sachen Transfer von AirFrance die Stirn zu bieten. Konkreter: Je mehr Geld der Transfer von Zeqiri einbringt, desto grösser der Einsatz, um im Poker um Hoarau mitbieten zu können. Obwohl Lausanne-Präsident Bob Ratcliffe immer wieder betont hat, sich keine solchen Grosstransfers leisten zu wollen. Aber wenn ein Hoarau zu haben ist…

Bis um Zeqiri Klarheit herrscht, wird es auch keine weiteren Gespräche zwischen CC und Hoarau geben nach jenem vom vorletzten Freitag. Zumal CC bis Samstag in Lampedusa in den Ferien war. Urscheler: «Solch einen Transfer macht man nicht am Telefon. Schon gar nicht mit CC.»

Aber eben: Zuerst will er den Zeqiri-Deal über die Bühne bringen. Erst dann hat Strippenzieher Urscheler die Waadtländer ins Rennen um Hoarau gebracht. Die beiden 99er-Jahrgänge wären dann im Ausland «versorgt». Und es ginge dann nur noch um die Nummer 99 auf dem Trikot: jene von Guillaume Hoarau!


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 93484.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 17. September 2020, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19264
17.09.2020

Bild

Zitat:
Berner rasseln aus CL-Quali

YB hat Hoarau-Schock noch nicht überwunden

Zum ersten Mal seit Ende der Ära «Guillaume Hoarau» galt es für YB in Dänemark ernst. Prompt scheiterten die Berner kolossal. Ein Kommentar von BLICK-Fussballreporter Alain Kunz.

Es ist das erste wichtige YB-Spiel ohne Guillaume Hoarau im Kader. Und es ist das schlimmste seit Jahren. Zufall? Nein!

Es gibt Menschen, die füllen Räume aus. Die ändern eine Atmosphäre dank ihrer Präsenz. Sie müssen nichts tun. Sie müssen nichts sagen. Sie müssen einfach hier sein.

Guillaume Hoarau ist nach sechs Jahren erstmals nicht mehr dabei, als es um die Wurst geht. Natürlich hat YB nicht jedes Spiel gewonnen in diesen Jahren. Und in den Jahren vor dem Titel 2018 gab es auch ganz bittere europäische Klatschen. Aber seither? Seit YB den Fluch brach, trat es mit einem neuen Selbstverständnis auf, das Schlappen wie jene in Mitteljütland verhinderten. Es gab sie auch, die Niederlagen. Aber es waren solche auf Augenhöhe mit dem Gegner. Auch wenn der Manchester United oder Porto hiess.

Das hier war nicht ManUnited oder Porto. Sondern ein Klub aus Dänemark. Was ihn nicht davon abhielt, YB in der zweiten Halbzeit nach allen Regeln der Kunst zu sezieren.

Und als YB Hilfe von der Bank brauchte, was in den letzten Jahren eine grosse Stärke der Berner war, dann kam… nichts. Es war kein Hoarau draussen, wie so oft in der letzten Saison, der mit seiner Präsenz dem Team neues Leben einhauchte. Es war kein Nsame draussen, der reinkam – und traf. Wie in den Jahren zuvor. Es kam… nichts.

YB hat den Hoarau-Schock noch nicht überwunden. Das hat das Spiel in Herning gezeigt. Der Geist von Guillaume schwebte da bloss noch unsichtbar über den Akteuren. Aber er konnte keinen Einfluss mehr nehmen.

Jetzt gehts für den Schweizer Meister nur noch um die Europa League. Und darum, nicht wie 2015 auch diese zu vergeigen, als man nach einem schändlichen 0:3 gegen Karabach in Baku ausschied. Es war das einzige Mal, dass YB in den letzten sieben Saisons nicht in einer Gruppenphase war. Zumindest diese Katastrophe gilt es abzuwenden. Auch ohne Hoarau.


https://www.blick.ch/sport/fussball/cha ... 97757.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: (99) Guillaume Hoarau
 Beitrag Verfasst: Freitag 18. September 2020, 09:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 19264
18.09.2020

Bild

Zitat:
Transfer-Hammer in der Super League: Hoarau stürmt neu für den FC Sion

Weil sein Vertrag bei den Young Boys nicht verlängert wurde, musste sich Guillaume Hoarau auf die Suche nach einem neuen Verein machen. Den hat er nun gefunden: Der 36-Jährige stürmt neu für Sion.

Wie Teleclub aus dem Umfeld des Franzosen erfahren hat, wird Hoarau am Freitagmorgen einen Vertrag beim FC Sion unterschreiben. Klubpräsident Christian Constantin hat schon vor einigen Tagen verraten, dass er mit Hoarau Gespräche geführt hatte, nachdem er bereits vor Wochen offen vom Ex-YB-Stürmer schwärmte und sagte: «Guillaume ist ein fantastischer Spieler».

Hoarau wird ablösefrei wechseln und in Sion wohl einen Vertrag bis Ende Saison unterschreiben. Am Sonntag wird er zum Saisonauftakt in St. Gallen (16 Uhr live auf Teleclub) noch nicht spielberechtigt sein, ab dem 2. Spieltag aber schon. Und wer ist dann zu Gast im Tourbillon? Die Young Boys.

Hoarau verabschiedet sich mit Song von den YB-Fans

Zum Abschluss seiner Zeit bei den Young Boys bedankt sich Hoarau mit einem Dankeslied bei seinen Anhängern in Bern. Der Song «gäubschwarz» wurde gemeinsam mit Patent-Ochsner-Sänger Büne Huber aufgenommen.


https://www.bluewin.ch/de/sport/fussbal ... 39648.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 353 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 31, 32, 33, 34, 35, 36  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » Ehemalige Spieler & Trainer


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de