Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 240 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 20, 21, 22, 23, 24
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 20. Mai 2020, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
19.05.2020

Bild

Zitat:
Grosser Lohnverzicht bei YB: «Für die Spieler selbstverständlich»

Wie die Young Boys bekannt geben, werden die Spieler sowie der Trainerstab und die Geschäftsleitung bis auf Weiteres auf Teile ihres Lohnes verzichten, um die Einbussen der übrigen Mitarbeitenden auszugleichen.

Mit dem Team und dem Trainerteam sei zudem vereinbart worden, dass auch bei möglichen Geisterspielen nicht die vollen Entschädigungen ausbezahlt werden, teilen die Berner mit. Der Schweizer Meister will damit in der Zeit der fehlenden Einnahmen die Klubkasse entlasten und die Lohneinbussen der übrigen rund 140 fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Monaten Mai und Juni kompensieren. Die Mitarbeitenden sollen somit trotz Kurzarbeit ihren ganzen Lohn erhalten.

«Diese ausserordentlichen Zeichen der Solidarität freuen uns im Verwaltungsrat sehr und entsprechen unseren Werten», sagt Hanspeter Kienberger, Präsident des YB-Verwaltungsrats.

Sportchef Christoph Spycher, der die Gespräche mit den Spielern und der Trainercrew geführt hat, sagt: «Bereits zu Beginn der Corona-Krise haben alle signalisiert, dass sie sich der Ausnahmesituation bewusst sind und sich solidarisch zeigen wollen. Es war uns aber wichtig, nicht einen Schnellschuss zu produzieren, sondern die Ideen mit der nötigen Sorgfalt und Weitsicht zu diskutieren.» Jeder Spieler und Trainer habe gezeigt, dass er den Weg mit YB solidarisch weitergehen wolle.

«Es ist für die Mannschaft eine Selbstverständlichkeit, dass sie sich in diesen Zeiten gegenüber dem Klub und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern solidarisch zeigt», sagt auch Captain Fabian Lustenberger. «Ich freue mich, im Namen meiner Teamkollegen den Mitarbeitenden, die bei YB in der Regel hinter den Kulissen tätig sind, auf diese Weise Wertschätzung entgegenzubringen und ihnen für die wertvolle Arbeit zu danken. Wir wollen damit auch zeigen, dass wir die Krise nur gemeinsam meistern können.»


https://www.bluewin.ch/de/sport/fussbal ... 93304.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 20. Mai 2020, 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
19.05.2020

Bild

Zitat:
YB: Die Spieler sind jetzt Helden, die Basler bleiben Deppen

YB und der FCB verzichten in der Coronakrise auf Lohn. In Bern wird gejubelt, in Basel werden die Spieler kritisiert. Der Grund ist simpel. Ein Kommentar.

Das Wichtigste in Kürze

- Die Spieler, der Trainerstaff und die Geschäftsleitung von YB verzichten auf Lohnanteile.
- Auch die FCB-Spieler verzichten auf Lohn. Das kam aber gar nicht gut an.

Gerade mal auf 1,25 Prozent ihres Jahreslohnes verzichten die FCB-Spieler in der Coronakrise zuerst. Klatschen tut keiner. Kein Wunder. Bei einem Jahreslohn von einer Million Franken sind das gerade mal 12'500 Franken.

Die Folge: Die Spieler werden mit Hohn und Spott überschüttet. Verein und Spieler können sich tagelang nicht einigen, der Zoff wird öffentlich ausgetragen.

In Basel brennt deswegen lange Zeit der Baum. Präsident Burgener zeigt sich erst nach mühsamen Gesprächen und einer geheimen Einigung mit den Spielern erleichtert, das gegenseitige Vertrauen sei wieder vollumfänglich hergestellt.

Was für eine Posse! Die ganze Schweiz lacht über den FCB, und sogar die eigenen Fans schütteln den Kopf.

Es ist ein klassisches Basler Eigentor in der fussballlosen Zeit.

Auch bei Meister YB ist jetzt klar, dass die Spieler auf Lohn verzichten. So soll die Klubkasse entlastet werden.

Eine schöne Geste, die rundum gut ankommen wird und für positive Stimmung sorgt. Vor allem intern bei den 140 YB-Mitarbeitern, deren Lohneinbussen in der Kurzarbeit kompensiert werden soll.

Nur: Auf welche Summe die YB-Stars wirklich verzichten, ist nicht bekannt.

Kein Mensch weiss also, ob die YB-Stars mehr oder weniger verzichten als die FCB-Spieler. Über Geld spricht man in Bern nicht.

YB-Sportchef Spycher lässt sich auf keine unnötigen Spielchen ein. «Wir werden nie eine Zahl nennen, wer auf wie viel Lohn verzichtet. Wir kommunizieren schliesslich auch nicht, wie viel ein Spieler verdient, wenn er einen Vertrag abschliesst», erklärt Spycher in der «NZZ».

Die YB-Stars sind jetzt Helden, die Basler die Deppen. Der Unterschied liegt in der Kommunikation der Führung.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-di ... n-65710248

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 20. Mai 2020, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
19.05.2020

Bild

Zitat:
Spieler und Staff von YB verzichten auf Lohn

YB-Spieler wollen auf Gehalt verzichten

Um die Klubkasse zu entlasten, haben die Spieler, der Trainerstaff sowie die Geschäftsleitung von YB entschieden, auch bei einer Saison-Fortsetzung mit Geisterspielen auf Teile ihres Lohns zu verzichten. Mit dem Teilverzicht sollen zudem «die Lohneinbussen der übrigen rund 140 fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter» in den Monaten Mai und Juni kompensiert werden. «Die Mitarbeitenden werden somit trotz Kurzarbeit ihren ganzen Lohn erhalten», schrieb YB in einem Communiqué.


https://www.srf.ch/sport/fussball/super ... n-auf-lohn

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Sonntag 24. Mai 2020, 01:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
23.05.2020

Bild

Zitat:
YB: Meistertram bis am 5. Juni verschwunden

Seit dem Meistertitel 2018 fährt ein Tram zu Ehren von YB durch Bern. Aktuell scheint das Fahrzeug aber vom Erdboden verschwunden.

Das Wichtigste in Kürze

- Das Meistertram fährt aktuell nicht durch Bern. Es ist in Revision.
- YB hätte heute in der letzten Runde der Super League den FC St.Gallen empfangen.

Seit Ende Februar rollt der Ball in der Super League nicht mehr. Meister YB und der FC St.Gallen liegen punktgleich an der Spitze – doch noch ist nicht klar, ob weitergespielt wird.

Als wäre das für die YB-Fans nicht schon schlimm genug, ist jetzt auch noch das Meistertram aus der Stadt verschwunden!

Das Gefährt ist seit dem Meistertitel 2018, dem ersten seit 32 Jahren, auf den Berner Schienen unterwegs. Das Engagement wurde nicht zuletzt nach der erfolgreichen Titelverteidigung im letzten Jahr verlängert. Doch zuletzt war das Tram nicht mehr anzutreffen.

Der Fussball-Blog «Zum Runden Leder» ging der Frage nach – und erhielt eine Antwort von «Bernmobil». Das Meistertram ist zur Zeit in der Revision und kehrt ungefähr am 5. Juni wieder auf die Linien 8 und 9 zurück.

Übrigens: Ohne Corona wüssten wir spätestens heute, ob YB sich den dritten Titel in Serie schnappt. Zum Abschluss der Saison 2019/20 hätten die Berner an Auffahrt den FC St. Gallen empfangen.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-me ... n-65711418

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Montag 25. Mai 2020, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
25.05.2020

Bild

Zitat:
Erneut ein Rekord

YB verbucht 21 Millionen Franken Gewinn

Auch 2019 war ein YB-Jahr: Der Meister präsentiert nach 2018 wieder eine satte Erfolgsrechnung. Eine Überraschung gibt es bei der Lohnsumme.

Mitten im Corona-Stillstand vermelden die Young Boys den nächsten wirtschaftlichen Erfolg. Der jahrelang in Bezug auf Finanzen sehr zurückhaltend kommunizierende Meister kommt auch diesem Jahr einer Auflage der Uefa nach, wonach die Teilnehmer am Europacup gewisse Zahlen offenlegen müssen. Daraus wird klar: YB ist noch immer sehr gut unterwegs. 2019 erwirtschaftete der Club einen Reingewinn von etwas mehr als 21 Millionen Franken.

Das ist nach den erfolgreichen Zahlen aus dem Jahr 2018 ein weiteres Erfolgskapitel. Im Jahr mit der wirtschaftlich alles überstrahlenden Champions League verzeichnete YB einen Gewinn von 18 Millionen Franken, bei einem Umsatz von 80 Millionen. Diesen vermochte YB im Jahr 2019 mit dem erneuten Gewinn des Meistertitels und der Teilnahme in einer mit den Gegnern Feyenoord Rotterdam, Porto und den Glasgow Rangers überaus attraktiven Gruppe in der Europa League gar noch zu steigern – 82 Millionen Franken weist der Umsatz für das zurückliegende Geschäftsjahr aus. Auch die Verkäufe von zu Leistungsträgern ausgebildeten Spielern wie Kevin Mbabu oder Djibril Sow trugen dazu bei.

Kaum Einnahmen durch Übertragungsrechte

Die Lohnsumme – in der Bilanz für den gesamten Betrieb ausgewiesen – hat YB gegenüber dem Vorjahr etwas verringert: Nach 36,6 Millionen steht der Personalaufwand noch bei 32,7 Millionen Franken. Bemerkenswert auch: Übertragungsrechte und Prämien der Liga stellen in der Erfolgsrechnung des aktuell besten Schweizer Clubs mit nur rund 3,5 Millionen Franken die mit Abstand kleinste Einnahmequelle dar.

Die Berner Erfolgsgeschichte um den 2016 installierten Sportchef Christoph Spycher ist bemerkenswert. In den Jahren von 2010 bis 2016 hat die Besitzerfamilie um Hans-Ueli und den 2018 verstorbenen Andy Rihs an die 80 Millionen Franken investiert – lange Zeit ohne etwas davon zurückzuerhalten.

Die aktuellen Gewinne will YB dazu aufwenden, in der Corona-Krise über die Runden zu kommen. In den letzten Monaten gab es aufgrund der langen Pause schliesslich kaum Einnahmen zu verzeichnen.


https://www.bernerzeitung.ch/yb-verbuch ... 0083682760

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Dienstag 26. Mai 2020, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
26.05.2020

Bild

Zitat:
YB weist für 2019 den Rekordgewinn von 21 Millionen Franken aus

Vor allem dank lukrativen Spielertransfers nach Saudiarabien und in die Bundesliga nimmt der Schweizer Meister so viel Geld ein wie noch nie. Im Moment braucht er die Millionen «für den Corona-Notfall».

Wie volatil der Schweizer Klubfussball ökonomisch funktionieren kann, legt YB mit Rekordzahlen zum Geschäftsjahr 2019 dar. Der Umsatz des Schweizer Meisters ist leicht gestiegen, auf 82 Millionen Schweizerfranken, obschon YB im Gegensatz zu 2018 nicht in der Champions League gespielt hat. In der Europa League verringerten sich die Uefa-Prämien um 50 Prozent auf 15 Millionen Franken. Das ist eine erhebliche Differenz. Trotzdem stieg der Betriebsgewinn im Vergleich zu 2018 von 17 auf 21 Millionen Franken. Dafür verantwortlich sind nicht konstant bleibende Eintrittsgelder (21 Millionen), sondern die einträglichen Transfers von Sékou Sanogo nach Saudiarabien und von Kevin Mbabu sowie Djibril Sow in die Bundesliga.

Zünftiger Gewinn ja, aber das läuft nur über das Schaufenster Europas und über damit zusammenhängende Transfers. Deshalb sind Prognosen für 2020 zu Corona-Zeiten ein Ding der Unmöglichkeit oder «ein Griff zu den Sternen», wie sich der YB-CEO Wanja Greuel ausdrückt. Im Moment braucht der Klub den Gewinn 2019 laut Communiqué «für den Corona-Notfall». Erstaunlich ist die für einen auf der Erfolgswelle reitenden Meister unübliche Tatsache, dass die Lohnsumme der Organisation um 4 auf 32,7 Millionen Franken gesenkt werden konnte. Das ist ein Indiz dafür, dass in der Berner Schaltzentrale niemand den Bodenkontakt verloren hat. Und es ist der Hinweis auf stagnierende Fixlöhne und ein markantes Prämiensystem. Keine Champions League, weniger Lohn.


https://www.nzz.ch/sport/super-league-y ... ld.1558147

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. Mai 2020, 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
27.05.2020

Bild

Zitat:
Topverdiener geben am meisten ab

Auf so viel Lohn verzichten die YB-Spieler

Die Young Boys verschweigen Einzelheiten der Vereinbarung. Nun sind Details des Lohnverzichts durchgesickert.

Als YB-Sportchef Christoph Spycher letzte Woche begründete, warum es knapp zwei Monate dauerte, bis die Young Boys einen Lohnverzicht der Spieler, des Trainerstabs und der Geschäftsleitung zugunsten der übrigen Mitarbeiter bekannt geben konnten, sagte Spycher: «Es war uns wichtig, nicht einen Schnellschuss zu produzieren, sondern die Ideen mit der nötigen Sorgfalt und Weitsicht zu diskutieren – nicht via Telefon- oder Videokonferenz, sondern im persönlichen Austausch.»

Homeoffice mag so verbreitet sein wie nie, Videokonferenz-Dienste mögen boomen, es gibt also aber immer noch solche, die lieber auf die herkömmliche Art arbeiten und kommunizieren. Das genügt in diesen Tagen schon, um als Old School zu gelten.

Verzicht liegt bei durchschnittlich zehn Prozent

Auf wie viel die bestbezahlten Kräfte der Young Boys verzichten, gab der Club hingegen nicht bekannt. Nur so viel: dass es genügt, die Lohneinbussen der übrigen rund 140 fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Monaten Mai und Juni zu kompensieren.

Jetzt aber sind Details durchgesickert. Nach Informationen dieser Zeitung verzichten die Spieler durchschnittlich auf zehn Prozent ihres Gehalts. Wobei es drei Kategorien gibt: Die Spieler mit den höchsten Löhnen geben leicht mehr als zehn Prozent ab, diejenigen mit den tiefsten Bezügen leicht weniger.

Die Vereinbarung hält auch dann Bestand, sollten sich die zwanzig Clubs der Super und Challenge League am Freitag dazu entscheiden, die Saison fortzusetzen. In der Lohnverzichtserklärung ist sogar festgeschrieben, dass sie so lange gültig ist, bis wieder im normalen Rahmen vor Zuschauern gespielt werden kann.

Traumlöhne dank Champions League

Die Verträge bei den Young Boys sind seit ein paar Saisons stark leistungsorientiert. Läuft es prächtig – wie in den Jahren 2018 und 2019 –, profitieren die Spieler enorm. Und kommt dazu noch eine Teilnahme an der Champions League wie im Herbst vor zwei Jahren, dann sahnen sie noch stärker ab. So sollen dank den Erfolgsprämien einige der Spieler während der Zeit in der Königsklasse das Vier- bis Fünffache ihres Gehalts erhalten haben. Also beispielsweise 60’000 bis 75’000 statt 15’000 Franken. Monatlich versteht sich.

Das erklärt unter anderem, warum die Lohnsumme in den am Montag veröffentlichten Finanzzahlen von 2019 gegenüber dem Vorjahr mit der Champions-League-Teilnahme um knapp 4 Millionen auf 32,7 Millionen Franken gesunken ist.

Nur vom Fixgehalt abgezogen

Da nun aber seit über zwölf Wochen nicht mehr gespielt worden ist, sind die Verdienste der Spieler auch deutlich tiefer. Die Verzichtsvereinbarung gilt nur für die Fixgehälter. Diese betragen beim Grossteil der Mannschaft zwischen 10’000 und 30’000. Klar darüber liegen sicher Captain Fabian Lustenberger, Leihgabe Frederik Sörensen, der zum Teil noch von Stammclub Köln bezahlt wird, sowie Guillaume Hoarau und Miralem Sulejmani. Die Verträge von Hoarau und Sulejmani enden am 30. Juni. Eine Einigung über eine Verlängerung bis zum neuen möglichen Saisonende am 31. August dürfte erreicht werden – ob die beiden auch in der nächsten Spielzeit bei YB engagiert sein werden (zu deutlich reduzierten Bezügen), ist derweil offen.

Eine allfällige Meisterprämie – zur Info in dieser fussballfreien Zeit: Die Young Boys liegen punktgleich mit St. Gallen an der Tabellenspitze – würde ebenso wie ein Cupsiegbonus (YB trifft im Viertelfinal auswärts auf Luzern) unangetastet bleiben.


https://www.bernerzeitung.ch/auf-so-vie ... 3649951707

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. Mai 2020, 23:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2368
Wohnort: In der Brauerei
REKORDGEWINN VOR DER CORONA-KRISE

YB ist stolz auf die sportlichen Erfolge und kann auf das finanziell erfolgreichste Jahr in der 122-jährigen Klubgeschichte zurückblicken – mit einem höchst erfreulichen Jahresergebnis des Unternehmens (21 Millionen Franken). Das Geschäftsjahr 2019 steht im Zeichen des 13. Meistertitels, der Teilnahme an der Europa-League-Gruppenphase mit sehr attraktiven Gegnern sowie ausserordentlich hoher Transfererträge. Der Gewinn, der vor allem als weitere Stärkung des noch ungenügenden Eigenkapitals vorgesehen war, wird nun zu grossen Teilen für den Corona-Notfall eingesetzt werden müssen, zumal in den letzten Monaten kaum Einnahmen zu verzeichnen waren.

Das Geschäftsmodell des BSC Young Boys sieht Erträge aus den europäischen Wettbewerben und Transfereinnahmen vor. Fehlen diese Einnahmen beziehungsweise fallen sie nicht im gewünschten Ausmass an, führt dies zu einem strukturellen Defizit. Weil die Umsätze massgeblich vom sportlichen Erfolg und von schwer planbaren Transfergeschäften abhängig sind, nimmt das gewissenhafte Kostenmanagement weiterhin zentrale Bedeutung ein, zumal sich an den Hauptzielen nichts ändert: YB soll sportlich erfolgreich und wirtschaftlich gesund bleiben.

Mehr Informationen zum Geschäftsjahr 2019 finden sich hier:
https://www.bscyb.ch/cgi-bin/dynamisch/ ... en2019.pdf


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Freitag 29. Mai 2020, 00:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
28.05.2020

Bild

Zitat:
YB: Die Mitarbeiter bedanken sich für den Lohnverzicht

Die Spieler und der Staff von YB verzichten für die restlichen Mitarbeitenden auf Teile ihres Lohns. Dafür erhalten sie nun eine schöne Dankes-Botschaft.

Das Wichtigste in Kürze

- Spieler und Staff der Young Boys verzichten auf einen Teil ihres Gehalts.
- Damit wollen sie die restlichen Klub-Mitarbeiter vor Einbussen schützen.
- Diese bedanken sich nun mit einer schönen Geste.

Die Spieler und Trainer von YB wurde beim Training am Donnerstagmorgen von den restlichen Klub-Mitarbeitern überrascht. Beim Einmarschieren ins Stadion wurde der Einlauf-Song mitsamt Video auf den Screen abgespielt.

In der Video-Botschaft bedankten sich die Mitarbeiter für die Lohnverzichte der Spieler, des Trainerstaffs und der Geschäftsführung. Damit wurde die Klubkasse entlastet und das restliche Personal vor grossen Lohneinbussen bewahrt.

In der Stadion-Mitte wurde auf den Sitzen ein grosses «Danke» geschrieben.

Blutspenden mit YB

Die Berner lancieren am Samstag 6. Juni eine Blutspende-Aktion im Stade de Suisse Wankdorf. Daran wird auch Sportchef Christoph Sypcher teilnehmen.


https://www.nau.ch/sport/fussball/yb-di ... t-65714807

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Presse-Thread Saison 2019/2020
 Beitrag Verfasst: Freitag 29. Mai 2020, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 18245
29.05.2020

Bild

Zitat:
Mit dieser Geste dankt der YB-Staff seinen Spielern für den Lohnverzicht

Die erste Mannschaft der Young Boys verzichtet während der Krise auf einen Teil ihres Gehalts, um die Lohneinbussen der übrigen Angestellten zu kompensieren. Jetzt bedankt sich der Staff mit einer Überraschungsaktion für die selbstlose Geste.

Darum gehts

- Die Spieler, der Trainerstab und die Geschäftsleitung der Young Boys verzichten während der Krise auf einen Teil ihres Lohnes.
- Damit soll die Klubkasse entlastet und die Lohneinbussen der übrigen Angestellten kompensiert werden.
- Der Staff bedankte sich mit einer schönen Aktion bei der Mannschaft.

Die Spieler der Young Boys haben sich während der Krise bereit erklärt, auf einen Teil ihres Lohnes zu verzichten. Dies, um die Lohneinbussen der übrigen Angestellten zu kompensieren. Der Staff bedankte sich beim Morgentraining vom Donnerstag für die schöne und selbstlose Geste der Sportler.

Die Überraschung ist gelungen: Als die Mannschaft zum Training ins Stadion einlief, wurde auf den Screens ein Video abgespielt. Darin bedankten sich die Mitarbeitenden einzeln für die Lohnverzichte der Spieler, des Trainerstabs und der Geschäftsleitung.

Der Lohnverzicht ermöglichte es, die Klubkasse zu entlasten und die Lohnausfälle der übrigen YB-Mitarbeitenden für die Monate Mai und Juni zu kompensieren. In der Mitte des Sektors C wurde deswegen vom Staff ein grosses «Danke» in gelber Schrift angebracht. Die Spieler der Young Boys schienen sich über die Geste zu freuen, wie einem Foto zu entnehmen ist, das kurz nach der Aktion aufgenommen wurde.

«Miteinander statt gegeneinander»

Die Aktion kommt auch bei den Fans gut an: «Eine meisterliche Geste», kommentiert ein User den Facebook-Beitrag. «Viele Arbeitgeber könnten sich eine Scheibe abschneiden. Miteinander statt gegeneinander», schreibt ein anderer Fan.


Auf so viel Lohn verzichten die Berner Young Boys

Der Klub gab bekannt, dass der Lohnverzicht der Mannschaft genüge, um die Lohneinbussen der übrigen 140 Mitarbeiter zu kompensieren. Um wie viel Geld es sich handelt, gab der Klub hingegen nicht bekannt. Nach Informationen der Zeitung «Bund», verzichten die Spieler auf durchschnittlich zehn Prozent ihres Lohnes. Dabei gebe es drei Kategorien. Die Spieler mit den höchsten Löhnen geben leicht mehr als zehn Prozent ab. Diejenigen mit den tiefsten Löhnen leicht weniger.


https://www.20min.ch/story/mit-dieser-g ... 0963552480

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 240 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 20, 21, 22, 23, 24

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de