Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Montag 6. August 2018, 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2204
Wohnort: Bern
BSC Young Boys - Dinamo Zagreb (Champions League Qualifikation)


Bild vs. Bild


Stadion Wankdorf, Bern
Mittwoch, 22. August 2018
Zeit: 21:00 Uhr

Bild


Webseiten Dinamo Zagreb:
https://gnkdinamo.hr
https://www.transfermarkt.ch/gnk-dinamo ... verein/419
https://de.wikipedia.org/wiki/Dinamo_Zagreb
https://twitter.com/gnkdinamo?lang=de
https://www.facebook.com/dinamo
https://www.youtube.com/user/GNKDinamoZagreb
https://de.wikipedia.org/wiki/Stadion_Maksimir

http://www.europapokal.de/vereinsportra ... amo-zagreb
https://de.wikipedia.org/wiki/Zagreb
https://de.wikipedia.org/wiki/Kroatien


Forum Dinamo Zagreb:


Statistiken / Vergleiche vs. Dinamo Zagreb:
https://www.transfermarkt.ch/bsc-young- ... ht/3092952
http://www.football-lineups.com/team/Dinamo_Zagreb
https://de.soccerway.com/teams/croatia/ ... zagreb/479
https://de.soccerway.com/matches/2018/0 ... eb/2884824
https://de.soccerway.com/matches/2018/0 ... /head2head
https://www.fussballdaten.de/championsleague
https://www.fussballdaten.de/vereine/yo ... amo-zagreb
http://de.fcstats.com/vergleich,bsc-you ... 81,217.php


Zuletzt geändert von Rino am Freitag 17. August 2018, 19:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 8. August 2018, 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2031
Wohnort: In der Brauerei
CHAMPIONS-LEAGUE-PLAYOFFS

Vorverkaufsstart am Donnerstag

YB trifft in den Play-offs zur UEFA Champions League auf den Sieger der Begegnung Astana - Dinamo Zagreb (Hinspiel 0:2).

Am Donnerstag, 9. August 2018, 09:00 Uhr, beginnt der Vorverkauf für das Heimspiel vom 22. August 2018 (Anpfiff 21:00 Uhr) in Bern.
Der Vorverkauf beginnt am Donnerstag, 9. August 2018, 09:00 Uhr. In der ersten Phase (9. bis 15. August 2018) können nur Dauerkartenbesitzer und Gönner Tickets kaufen (nur via Online-Ticket-Shop).

Dauerkarteninhaber erhalten bis am 15. August 2018 20% Rabatt auf ihrem Stammplatz (nur via Online-Ticket-Shop), zusätzliche Tickets können sie zum Normalpreis beziehen.

In der ersten Phase sind nur Käufe im Online-Ticket-Shop möglich.

Die restlichen Tickets kommen am 16. August 2018 (13:00 Uhr) bei allen Vorverkaufsstellen (ausser Ticketcorner) in den freien Verkauf.

zu den detaillierten Vorverkaufsinfos: https://www.bscyb.ch/vorverkauf-playoff


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 14. August 2018, 00:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 14788
13.08.2018

Bild

Zitat:
«Roger ist noch nicht im Training»

Ngamaleu soll bei YB Assalé vergessen machen

Roger Assalé wird das Rennen gegen die Zeit wohl verlieren, in einer Woche für die Champions-League-Quali wieder fit zu sein. Sein Backup heisst überraschend Nicolas Moumi Ngamaleu.

Im zweiten Saisonspiel in Lugano (2:0 für YB) muss Assalé nach einer guten Stunde raus. Die leichten Schmerzen, die er verspürt, erweisen sich als Innenbandverletzung, an welcher er seither herumlaboriert. Wie lange er ausfällt, darüber macht YB keine Angaben. Immerhin sagt Trainer Gerry Seoane nach dem mühevollen 3:2-Sieg in Luzern: «Roger ist noch nicht wieder im Teamtraining. Aber er sollte bald zurückkehren.» Was konkret für das Champions-League-Playoff-Hinspiel vom kommenden Dienstag bedeutet? «Bis dann ist noch eine gute Woche Zeit. Roger hat die gesamte Vorbereitung verletzungsfrei mitgemacht. Wir werden sehen.»

Was wiederum noch konkreter bedeutet: Es wird nicht reichen! So, und da brauchts einen Ersatz. Und in den beiden Spielen ohne Assalé war der Sturmpartner von Guillaume Hoarau nicht etwa Meisterschütze Jean-Pierre Nsame, sondern Ngamaleu (24). Einer der Edeljoker aus der Meistersaison.

Er ist ein Zuzug noch aus der Ära Adi Hütter. Der Kameruner war in seiner Saison bei Bundesligist Altach einer der Shooting-Stars der Saison 2016/17: Wettbewerbsübergreifend buchte er zehn Tore und drei Assists. Er kam mit der Referenz von sechs Spielen und zwei Toren sowie zwei Jokereinsätzen am Confederations-Cup in Russland in der Kamerun-Nati letzten Sommer nach Bern. Und er kostete eine Stange Geld: YB zahlte zwei Millionen Franken für Ngamaleu. Übrigens: Seit seiner Altacher Zeit ist Moumi ein Kumpel von Basel-Stürmer Dimitri Oberlin, mit dem er dort zusammenspielte. Auch Oberlin kommt aus Kameruns Millionenmetropole Yaoundé.

«Er kommt immer besser in Fahrt»

Schon der Saisonstart gelingt. Ngamaleu sichert YB mit seinem Jokertor zum 2:0 gegen GC den Sieg. Beim überzeugenden 4:0 gegen den FCZ spielt er erstmals von Beginn weg, und dazu ganz vorne, neben Hoarau. Zuvor war er nur als Flügel zum Einsatz gekommen, wo er an Sulejmani und Fassnacht nie vorbeikam. Es gelingen ihm trotz Chancen weder ein Tor noch ein Assist gegen den FCZ.

Das spart er sich für das Spiel in Luzern auf, wo er das 2:1 bucht. Und Lob von Seoane einheimst: «Er kommt immer besser in Fahrt. Ich bin sehr zufrieden mit ihm.» Ngamaleu selber ist froh, im zweiten Spiel von Beginn weg getroffen zu haben: «Denn wenn man mit Guillaume zusammen im Sturm spielt, kommt man immer schnell hinter die Abwehr und zu Chancen.»

Keine markigen Worte. Umso mehr müssen die Taten sprechen. Mit Toren in den Champions-League-Playoffs wohl gegen Dinamo Zagreb kann Ngamaleu in Bern unsterblich werden.


https://www.blick.ch/sport/fussball/sup ... 19431.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 14. August 2018, 22:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2031
Wohnort: In der Brauerei
Bild


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 15. August 2018, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 14788
15.08.2018

Bild

Zitat:
Über Zagreb in die Königsklasse

Der YB-Gegner im Champions-League-Playoff Ende August ist wie erwartet Dinamo Zagreb. Der kroatische Meister hat im Sommer mehrere Leistungsträger verloren.

YB trifft im Playoff zur Champions League auf Dinamo Zagreb (22. August in Bern, 28. August in Zagreb). Der kroatische Meister siegte am Dienstag im Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde zur Königsklasse zu Hause gegen Astana dank eines Tores von Mario Gavranovic 1:0. Bereits das Hinspiel in Kasachstan hatte Zagreb eine Woche vorher 2:0 gewonnen.

Damit bleibt den Young Boys ein rund siebenstündiger Flug nach Astana erspart, allerdings wartet mit Zagreb ein stärkerer Gegner. YB will am nächsten Mittwoch im Hinspiel vorlegen, sechs Tage später könnte der Schweizer Meister in Kroatien den vielleicht grössten Erfolg der Vereinsgeschichte realisieren. «Wir benö­tigen zwei Topleistungen», sagt Sportchef Christoph Spycher.

Und Gerardo Seoane meint: «Selbstverständlich haben wir im Trainer- und Scoutingteam bereits mit den Vorbereitungen auf die Champions-League-Playoff-Spiele begonnen. Und nun kennen wir den Gegner.» Aber der Trainer betont auch: «Für die Mannschaft wird Dinamo Zagreb erst ab Sonntag ein Thema sein. Bis dahin konzentrieren wir uns einzig auf unsere Aufgabe im Cupspiel am Samstag in Biel.»

4 Spieler für 36 Millionen weg

Man darf die Young Boys im Playoff gegen Zagreb als Favoriten bezeichnen. Sie besitzen die besseren Einzelspieler, sind eingespielter, haben mit Ausnahme von Innenverteidiger Kasim Nuhu (zu Hoffenheim) keinen Leistungsträger verloren – und mit einem Traumstart (4 Spiele, 12 Punkte, 11:2 Tore) die eigene Stärke erneut eindrücklich unter Beweis gestellt. Sie sind selbstbewusst, stilsicher, souverän – und stehen vor einer Gelegenheit, die sie sich nicht entgehen lassen dürfen.

Auch Dinamo Zagreb ist in einer Ausbildungsliga engagiert. Und hat in diesem Sommer einen gewaltigen personellen Aderlass erlitten. Das grosse Verteidigertalent Filip Benkovic wechselte vor wenigen Tagen für rund 18 Millionen Franken zu Leicester City in die Premier League. Der 21-Jährige ist auch bei Inter Mailand, Manchester United, Borussia Dortmund und weiteren europäischen Grössen im Gespräch gewesen.

Zudem verliessen mit Linksverteidiger Borna Sosa (20, für 7 Millionen zu Stuttgart) und Spielmacher Ante Coric (21, für 7 Millionen zur AS Roma) zwei weitere Jungstars das Team. Und auch der auffällige 30-jährige Flügel El Arbi Hillel Soudani aus Algerien spielt nicht mehr bei Zagreb, er ging für rund 4 Millionen Franken zu Nottingham in Englands zweithöchste Liga.

Olmo, das grosse Talent

Aber im Kader des YB-Gegners stehen immer noch einige interessante Akteure. In erster Linie der Spanier Dani Olmo, 20 Jahre jung und beim FC Barcelona ausgebildet. Bereits mit 17 wechselte Olmo zu Zagreb, er ist ein flinker, technisch starker, dribbelfreudiger Akteur, in Astana vor einer Woche steuerte er ein Tor und einen Assist zum 2:0-Sieg bei.

In sehr guter Verfassung präsentiert sich auch der torgefährliche Schweizer Nationalstürmer Gavranovic. Zu Hause tritt Dinamo meistens wie YB im 4-4-2-System an – ist die Ausrichtung defensiver, agiert die Equipe im 4-2-3-1. Die Stimmung im Maksimir-Stadion von Zagreb kann enorm heissblütig sein, die gewaltbereite Fanszene bereitet dem Verein jedoch regelmässig Sorgen.

Dinamo Zagreb ist ein Traditionsclub, wurde viermal jugoslawischer Champion und seit 1983 gleich 18-mal kroatischer Meister. Zwischen 2006 und 2016 sogar elfmal in Serie. Die bekanntesten Fussballer aus der herausragenden Talentschmiede sind Luka Modric, Mateo Kovacic, Zvonimir Boban, Robert Prosinecki und Davor Suker.

Seit 2009 nahm Zagreb viermal an der Europa League teil, viermal erreichte der Verein auch bereits die Champions League: 1998, 2011, 2012 und 2015. Bei den letzten drei Teilnahmen wurde Zagreb jeweils abgeschlagen Gruppenletzter – mit insgesamt nur vier Punkten aus 18 Partien.


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/10380917

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 14788
16.08.2018

Bild

Zitat:
«YB fehlt es an internationaler Erfahrung»

Der Schweizer Internationale Mario Gavranovic will sich mit Dinamo Zagreb gegen YB durchsetzen und den Bernern den Zugang zur Königsklasse verwehren.

Mario Gavranovic, für die nächste Runde in der Champions-League-Qualifikation brauchen Sie für einmal kein Navi, oder?
(lacht) Nein, den Weg nach Hause findet man immer. Auch wenn es nur ein kurzer Aufenthalt wird – ich freue mich sehr, nach Hause zu kommen, und hoffe, mit einem Sieg nach Zagreb zurückreisen zu können.

Mit welchen Gefühlen tritt man als Schweizer gegen einen Schweizer Club an?
Es ist schön, aber so speziell ist es diesmal nicht für mich, weil ich nie bei YB gespielt habe. Für meine Vorbereitung ändert das nichts.

Dinamo Zagreb hat mit Izet Hajrovic und Jan Lecjaks zwei weitere Spieler mit Schweizer Vergangenheit in seinen Reihen. Haben Sie mit Jan Lecjaks, der über 150 Spiele für Gelbschwarz absolviert hat, über YB gesprochen?
Nein. Der Trainer plant nicht mehr mit ihm und hat ihn deshalb vor einigen Wochen in die zweite Mannschaft geschickt. Aber wir wissen, dass YB eine starke Mannschaft hat und wir auf einen guten Gegner treffen. Aber auch wir sind sehr gut in die Saison gestartet. Wir sind selbstbewusst und haben alle Karten in der Hand.

Und mit Mario Gavranovic hat Zagreb zudem ein Ass im Ärmel: den Mann für die wichtigen Tore, wie zuletzt in Astana. Aber auch die YB-Offensive ist in Torlaune. Was wissen Sie über den Gegner?
Wir wissen natürlich, dass YB eine sehr gute Offensive hat und viele Tore macht. Das sieht man an der letztjährigen und aktuellen Tabelle, aber ich habe mir auch einige Spiele am TV angeschaut.

Weil Sie den Playoff-Gegner studieren wollten?
Nein, ich habe schon in der letzten Saison einige Partien geschaut. Immer wenn ich spielfrei hatte und in der Super League ein gutes Spiel anstand, habe ich mir das angesehen. Hauptsächlich Spiele des FCZ. So habe ich zum Beispiel den Cup-Halbfinal zwischen YB und Basel verfolgt.

Apropos Basel: Waren Sie überrascht, dass YB Meister wurde?
Ein wenig überrascht war ich schon, aber YB hat den besten Fussball gespielt. Ein Blick auf die Tabelle reicht, um das zu wissen: Wer so viele Punkte Vorsprung hat, ist verdienter Meister.

YB konnte das Meisterkader zusammenhalten und auch die Form konservieren. Wie hoch schätzen Sie die Chancen von Zagreb ein, in die Gruppenphase zu kommen?
Sehr hoch. Auch wenn YB eine starke Mannschaft hat und gut in Form ist, fehlt es den Bernern weitgehend an internationaler Erfahrung. Zagreb hat im Sommer aufgerüstet. Wir haben mit Nenad Bjelica einen neuen Trainer und es sind 12 oder 13 neue Spieler gekommen. Der Konkurrenzkampf ist sehr gross und jeder muss noch ein paar Prozente mehr aus sich herausholen, wenn er eine Chance haben will, zu spielen. Mit den Neuen hat sich auch die Mentalität verändert: Wir sind noch hungriger geworden.

Wer ist am 22. August in Bern Favorit?
Ich glaube, dass wir auf Augenhöhe sind. Zagreb hat es in der letzten Saison zum ersten Mal nach elf Jahren nicht geschafft, in einer Gruppenphase der Champions League oder Europa League zu spielen. Für so einen grossen Verein war das inakzeptabel und der Druck auf uns war gross. Nach dem Sieg gegen Astana stehen wir zumindest in der Gruppenphase der Europa League, aber wir wollen unbedingt auch den letzten Schritt in die Champions League schaffen.


https://www.20min.ch/sport/dossier/cham ... tpredirect

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 16. August 2018, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 2031
Wohnort: In der Brauerei
TICKETS AB SOFORT IM FREIEN VERKAUF ERHÄLTLICH

Ab sofort sind Tickets für das Champions League Play-off-Spiel YB - Dinamo Zagreb im Online-Ticket-Shop: https://www.eventimsports.de/ols/bscyb- ... ent/101649 und an den weiteren Vorverkaufsstellen (ausser Ticketcorner) im freien Verkauf erhältlich. In der ersten Verkaufsphase, in der die YB-Dauerkartenbesitzer ihre Tickets beziehen konnten, wurden bereits 12'000 Tickets abgesetzt.

Die Tickets für diese letzte und entscheidende Qualifikationsrunde zur Champions-League-Gruppenphase gibt es zu normalen Meisterschaftspreisen zu kaufen. Wir erhoffen uns eine tolle Atmosphäre in einem gut gefüllten Stadion und empfehlen dringend, den Vorverkauf zu nutzen.

Seit Anfang Saison wird an der Tageskasse ein Zuschlag von 3 Franken pro Ticket erhoben, diese Regelung gilt auch für sämtliche Europacup-Spiele.

Fans von Dinamo Zagreb aus der Schweiz:
Tickets für den Gästesektor (B12 - B15) sind nur über Dinamo Zagreb erhältlich. Dinamo-Zagreb-Fans haben keinen Zutritt zum Sektor D. Sollte es aus organisatorischen Gründen nicht möglich sein, via Dinamo Zagreb ein Ticket zu erstehen, bitten wir sie im Bereich B10/B11 ein Ticket zu erwerben. Aus Sicherheitsgründen können Umplatzierungen in andere Sektoren vorgenommen werden.


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Freitag 17. August 2018, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2204
Wohnort: Bern
Fakten zum Spiel: Young Boys - Dinamo Zagreb

Freitag, 17. August 2018

Die Young Boys haben noch nie die Gruppenphase erreicht und wollen im Heimspiel gegen Dinamo Zagreb den Weg dorthin ebnen.

https://de.uefa.com/uefachampionsleague ... amo+Zagreb


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Sonntag 19. August 2018, 00:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 6. Mai 2004, 15:28
Beiträge: 3189
GNK Dinamo - NK Osijek 2:1 - 17.08.2018




Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 21. August 2018, 01:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 14788
20.08.2018

Bild

Zitat:
Problemfans besuchen Berner Wankdorf-Stadion

Der Fussballclub Dinamo Zagreb ist bekannt für seine rechten Ultras. Am Mittwoch spielt der Club gegen YB um den Einzug in die Champions League.

Pyros im Stadion, rassistische Sprüche, Gewalt: Die Fans des kroatischen Fussballclubs Dinamo Zagreb haben einen schlechten Ruf. Vor allem die gewaltbereite Ultra-Gruppierung «Bad Blue Boys» sorgte in der Vergangenheit für Negativschlagzeilen.

Zuletzt hat am Freitag die Uefa ein Verfahren gegen den Fussballclub eröffnet wegen «unsittlichen Verhaltens» seiner Fans. Dies berichtete das Onlineportal Nau.ch am Sonntag. Im Fokus der Untersuchung stehen das Abfackeln von Pyros der Dinamo-Fans sowie ein Vorfall um einen blockierten Fluchtweg.

Am Mittwoch trifft der Club in Bern auf YB. Beim Hinspiel geht es um den Einzug in die Champions League. Bei der Berner Sicherheitsdirektion geht man aber nicht davon aus, dass es brenzlig wird. «Wir gehen aktuell von einem friedlichen Spiel aus», so Mediensprecherin Lea Zürcher auf Anfrage. Laut der Berner Kantonspolizei wurde den Fans im Vorfeld mitgeteilt, dass Fanmärsche in der Stadt Bern grundsätzlich nicht gestattet seien. «Sollten Fans die Konfrontation aktiv suchen, werden wir sie trennen», so Polizeisprecher Christoph Gnägi.

Für Aufsehen sorgten die Dinamo-Ultras, als sie vor zwei Jahren bei einem Fussballspiel Kroatien gegen Tschechien in St. Etienne Pyros auf den Platz warfen. Sie protestierten damit gegen ehemaligen Dinamo-Zagreb-Präsident Zdravko Mamic. Dieser soll bei Transferleistungen rund 20 Millionen Franken abgezweigt haben. Dafür verurteilte ihn ein kroatisches Gericht vor kurzem zu sechseinhalb Jahren Gefängnis.

Für die Aktion gegen ihren eigenen Verband schlossen sich die Ultras von Zagreb sogar mit ihren Erzfeinden, den Torcida-Ultras von Hajduk Split zusammen. Das Spiel wurde um ein Haar abgebrochen. Die Uefa verhängte daraufhin eine Strafe von 100'000 Euro – auf Bewährung.


https://www.derbund.ch/bern/stadt/probl ... y/12604168

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de