Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

 

 

 

     

 

 

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Montag 16. April 2018, 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 8. Mai 2004, 13:12
Beiträge: 2149
Wohnort: Bern
FC Thun - BSC Young Boys

Bild vs. Bild

Stockhorn Arena, Thun
Mittwoch, 18. April 2018
Zeit: 20:00 Uhr

Bild


Webseiten FC Thun:
http://www.fcthun.ch
http://www.blocksued.ch
http://www.redwhiteboys.ch
http://www.oschtblock.ch.tc
http://www.thunfans.ch
http://fly-dragon-thun.npage.ch
http://www.transfermarkt.ch/de/fc-thun/ ... n_938.html
http://de.wikipedia.org/wiki/FC_Thun
https://twitter.com/fcthun_official
http://www.facebook.com/fcthun?sk=wall&filter=2
http://www.gnfs.ch
http://www.stades.ch/Thun-Arena-photos.html

Forum FC Thun:
http://www.aebikurve.ch/forum

Fotos FC Thun:
http://www.blocksued.ch
http://www.redwhiteboys.ch/?site=gallery&season=1011
https://www.facebook.com/sportclick1

Statistiken / Vergleiche vs. FC Thun:
http://www.sfl.ch/superleague/klubs/fc-thun
https://www.transfermarkt.de/fc-thun_bs ... ht/2867034
http://www.football-lineups.com/team/FC_Thun
http://de.soccerway.com/teams/switzerland/fc-thun
https://de.soccerway.com/matches/2018/0 ... rn/2467168
http://de.soccerway.com/teams/compariso ... 5B%5D=2175
https://www.fussballdaten.de/schweiz/2018/30
https://www.fussballdaten.de/vereine/fc ... -boys-bern
http://www.weltfussball.com/teams/bsc-y ... fc-thun/11
http://de.fcstats.com/vergleich,fc-thun ... 16,881.php
http://www.stat-football.com/en/t/swi10.php?h2h=1120


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Montag 16. April 2018, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 1944
Wohnort: In der Brauerei
Extrazug nach Thun

Der Extrazug nach Thun fährt folgendermassen:

Hinfahrt: Bern ab 18:10 Uhr
Thun an 18:30 Uhr

Rückfahrt: Thun ab 22:30 Uhr
Bern an: 22:50 Uhr

Grundsätzliches:
Mit dem Einsteigen wird die Auswärtsfahrtenregelung akzeptiert: Auswärtsfahrtenordnung

Tickets Gästesektor:
Tickets für den Gästesektor können im YB Fanshop im Wankdorfcenter bezogen werden. Im Extrazug werden die Tickets durch die Fanarbeit verkauft.

Ragazzi Berna:
Informationen zum Projekt Ragazzi Berna der Fanarbeit Bern und Anmeldungen für die Auswärtsfahrt unter: fanarbeit-bern.ch

(die Links kann man sonst auf unserer Homepage bscyb.ch anklicken:-) )

_________________
Mir hei kei dörty londry, mir sind frenz!


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 17. April 2018, 09:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 14074
17.04.2018

Bild

Zitat:
Das Derbyfieber grassiert

ThunAm Mittwoch tritt der FC Thun gegen YB an. Die Thuner kämpfen gegen den Abstieg, die Berner wollen bald Meister werden. Die Stockhorn-Arena könnte endlich wieder ausverkauft sein.

18. April 2018. Die Affiche: Marc Schneider versus Christoph Spycher. Schneider will als Chefcoach den FC Thun möglichst rasch aus der Abstiegszone manövrieren. Spycher seinerseits steuert als Sportchef mit den Berner Young Boys schnurstracks auf den ersten Meistertitel seit 1986 zu. Um entsprechend viel geht es im Derby, das um 20 Uhr in der Stockhorn-Arena ange­pfiffen wird.

Blenden wir knapp sechseinhalb Jahre zurück, zum 10. Dezember 2011. Die Affiche ist dieselbe: Marc Schneider versus Christoph Spycher. Die beiden Aushängeschilder ihrer Teams stehen beim allerersten Derby im neuen Stadion auf dem Platz. In Sachen Brisanz kann diese Partie zwar nicht mit derjenigen vom Mittwoch mithalten: YB liegt im Dezember 2011 in der oberen Tabellenhälfte ohne Aussichten auf den Titel, der FC Thun befindet sich in sicherer Distanz zu Schlusslicht Lau­sanne.

Und doch könnten die beiden Matchs – nebst dem Auf­einandertreffen von Schneider und Spycher – noch eine weitere Gemeinsamkeit aufweisen: eine ausverkaufte Stockhorn-Arena. Bis heute ist das erste Derby an jenem 10. Dezember 2011 nämlich das einzige Meisterschaftsspiel, das vor komplett gefüllten Rängen stattfand: 10 000 Fans fieberten mit den beiden Berner Spitzenclubs mit.

Über 8500 Tickets verkauft

Bis am Montag waren für die neuste Derbyauflage über 8500 Tickets verkauft. «Wir werden sicher ein gut gefülltes Stadion haben – ob es für eine ausverkaufte Stockhorn-Arena reicht, werden wir sehen. Wir würden es uns natürlich wünschen!», sagt Nik Thomi, Mediensprecher des FC Thun.

Die Ausgangslage ist für die Thuner ein Glücksfall. Thomi bestätigt dies: «Jetzt, da YB auf dem Weg zum Meistertitel ist, dürfen wir mit einer grossartigen Stimmung rechnen. Zudem geht es auch für uns um viel.» So sei der Match sportlich von grosser Bedeutung für den FC Thun – aber eben auch finanziell: Der Club rechnet laut Thomi mit einem Plus von mehreren Zehntausend Franken gegenüber einem «normalen» Derby.

«Jetzt, da YB auf dem Weg zum Meistertitel ist, dürfen wir sicher mit einer grossartigen Stimmung rechnen.»
Nik Thomi,
Mediensprecher des FC Thun


Nicht zuletzt könnte der FC Thun den ziemlich enttäuschenden Zuschauerschnitt deutlich aufbessern. Er liegt nach vierzehn Super-League-Heimspielen in dieser Saison bei 5537 Personen pro Spiel. Ein ausverkauftes Stadion würde ihn gleich um rund 300 Fans auf über 5830 hochschnellen lassen. Aufgrund des grossen Interesses empfiehlt Nik Thomi den Fussballinteressierten im Übrigen dringend, die Tickets im Vorverkauf zu beziehen (siehe Link am Textende).

Schneider 4,5, Spycher 4

Und wie erging es Marc Schneider und Christoph Spycher beim Derby damals im Dezember 2011? Beide waren vornehmlich mit Verteidigungsaufgaben betraut – und trotz Torchancen im Multipack auf beiden Seiten fielen nur zwei Tore, das Spiel endete 1:1.

Eine absolute Topleistung gelang allerdings beiden nicht: Schneider erhielt von dieser Zeitung die Note 4,5 – versehen mit dem Text: «Schneider tat sich in der ersten Halbzeit schwer gegen Degen. Auch weil Teamkollege Schirinzi auf seiner Seite das Derby etwas gar offensiv anging.

In der Schlussphase agierte Schneider im YB-Strafraum zu hektisch. Sonst hätte sich eine gute Chance für ihn ergeben.» Etwas schlechter kam sein Kontrahent weg: «Spycher bekam es mit dem aktivsten Thuner Christian Schneuwly zu tun und zeigte sich vorn entsprechend wenig.» Fazit: Note 4.

«In der Schlussphase agierte Schneider im YB-Strafraum zu hektisch. Sonst hätte sich eine gute Chance für ihn ergeben.»
Aus dem Matchbericht zum
Spiel vom 10.? Dezember 2011


Der Match sei ein Spektakel gewesen, hiess es damals weiter – ein Spiel für die Fans, nicht für die Trainer oder Sportchefs. Am Mittwoch dürften es sich Thun-Coach Schneider und YB-Sportchef Spycher also wohl anders wünschen – auch was das Re­sultat anbetrifft: Mit einem 1:1 werden sich die beiden kaum zufriedengeben...


https://www.bernerzeitung.ch/region/obe ... y/31467759

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 17. April 2018, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 1944
Wohnort: In der Brauerei
Alle in Gelb nach Thun!

Liebe YB-Fans

Machen wir das Auswärtsspiel am Mittwoch, 18.04.2018 in Thun zum Heimspiel!

Zieht Euch ALLE etwas Gelbes an, egal ob YB-Trikot, T-Shirt oder Pullover und verwandeln wir den Auswärtsblock in eine gelbe Wand!

HOPP YB! Ostkurve Bern

Bild

_________________
Mir hei kei dörty londry, mir sind frenz!


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 17. April 2018, 10:36 
Offline

Registriert: Dienstag 17. April 2018, 10:35
Beiträge: 2
Hallo zämä

Wie gseht dir d chance, morn im extra zug no a tickets im gästesektor z cho?


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 17. April 2018, 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 24. Mai 2004, 19:21
Beiträge: 1944
Wohnort: In der Brauerei
FC Thun - BSC Young Boys

Verletzte Spieler:
Von Ballmoos, Sow, Lotomba (Knieprobleme)

Gesperrter Spieler:
Sanogo

Extrazug:
Abfahrt in Bern um 18:10 Uhr.

Aufruf der YB-Fans:
Zieht Euch ALLE etwas Gelbes an, egal ob YB-Trikot, T-Shirt oder Pullover und verwandeln wir den Auswärtsblock in eine gelbe Wand!

_________________
Mir hei kei dörty londry, mir sind frenz!


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Dienstag 17. April 2018, 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 14074
17.04.2018

Bild

Zitat:
ALLER GUTEN DINGE SIND DREI: ÄRGERT DER KLEINE NACHBAR DIE YOUNG BOYS WIEDER?

Der FC Thun trifft am Mittwoch im Rahmen der 30. Runde der Raiffeisen Super League im Berner Derby auf den BSC Young Boys. Im Datacenter informiert euch sport.ch über Formstände, Verletzungen, Sperren, Direktbegegnungen, wagt eine Prognose und listet Wissenswertes zum Spiel auf.

FORMSTAND

Der FC Thun hat seit nun vier Spielen nicht mehr verloren und verspürt einen deutlichen Aufwärtstrend. Gegen die direkten Konkurrenten Lausanne und Lugano gab es allerdings nur Unentschieden und keine wichtigen drei Punkte. Das Haifischbecken mit den fünf abstiegsgefährdeten Leckerbissen drin wird immer ungemütlicher. Nur ein kleiner Ausrutscher kann bereits fatale Folgen haben. Die Berner Oberländer gehen mit diesem Druck bislang sehr ruhig um und Coach Marc Schneider wusste, wie er seine Mannschaft nach dem kläglichen 2:7 in Sion einzustellen hatte. Seitdem kassierte Thun nur noch ein Gegentreffer in vier Spielen. Nun wartet mit YB der gefährlichste Angriff.

Satte 69 Buden erzielten die Young Boys in der laufenden Spielzeit. Auch sonst fährt der Schwarz-Gelb-Express momentan auf der Überholspur, scheint den Gegnern in allen Belangen überlegen zu sein. Gegen den FC Zürich liessen die Berner am vergangenen Sonntag nichts anbrennen und siegten verdient mit (nur) 1:0. Dank Yanick Brecher gab es aus Sicht der Gäste nicht noch mehr Gegentore. Die letzte Niederlage datiert mittlerweile vom 3. Dezember 2017, als das Berner Derby in Thun mit 3:1 verloren ging. Seitdem: 12 Spiele, zehn Siege, zwei Remis und 31:13-Tore.

WISSENSWERTES ZUM SPIEL

- Der Nachbar aus Thun ist sowas wie der kleine, fiese Spielverderber des grossen BSC Young Boys. Nur drei Spiele verloren die Bundeshauptstädter in dieser Saison, davon deren zwei gegen die Berner Oberländer. Am 9. August ging YB zuhause gleich mit 0:4 unter, am 3. Dezember gab es ein 3:1 in der Stockhornarena.
- Der FC Thun ist nebst Sion der absolute Lieblingsgegner von Guillaume "Air-France" Hoarau. In elf Duellen konnte der französische Mittelstürmer schon neu Mal einnetzen, dazu lieferte er noch drei Torvorlagen. Gegen Thun kassierte der ehemalige Nationalspieler auch seine bislang einzige rote Karte.
- Gehen die Young Boys einmal in Führung, gibt es danach eigentlich nichts mehr zu holen. Bereits 23 Mal ging die Equipe von Adi Hütter in dieser Spielzeit in Front und kein einziges Mal ging ein Spiel danach verloren. Dagegen verlor Thun nach 19 Rückständen gleich 15 Mal, was nicht grosse Hoffnungen hegt, falls YB am Mittwoch in Führung gehen sollte.

VERLETZUNGEN UND SPERREN

FC Thun: Bigler, Joss, Bürgy, Costanzo (alle verletzt) und Nikolic (krank)

BSC Young Boys: Sanogo (gesperrt), von Ballmoos, Lotomba und Sow (alle verletzt)

VON SPERRE BEDROHT

FC Thun: Righetti, Glarner, Facchinetti, Costanzo, Tosetti, Spielmann, Sorgic

BSC Young Boys: Benito, Bertone und Sow

IM FOKUS:

Roger Assalé (BSC Young Boys): Eine kleine Durststrecke macht er durch, der wirblige Torschütze vom Dienst. In den letzten drei Spielen war Roger Assalé nicht mehr erfolgreich was die Tore betrifft. Dafür glänzte der Ivorer mit drei Assists. Für die Young Boys kein grösseres Problem, wenn Leute wie Sanogo, Fassnacht, Sulejmani oder Hoarau treffen. Ob es gegen Thun wieder mal klappt mit einem Torerfolg für Assalé? In den fünf Duellen gegen den Kantonsrivalen traf er allerdings nur ein Mal. Momentan liegt der 24-Jährige im Torjäger-Klassement noch an der Spitze, allerdings mit "nur" 12 Toren. Die letzten fünf Torschützenkönige schossen immer mindestens 19 Saisontore.


http://sport.ch.sportalsports.com/sport ... 00000.html

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 18. April 2018, 00:48 
Offline

Registriert: Dienstag 15. Februar 2011, 12:13
Beiträge: 616
--------------------wölfli-----------------------
mbabu-------nuhu-----von bergen---------benito
fassnacht----aebischer------bertone----sulejmani
---------------assalé--------nsamé-------------

fc thun- yb 1:3

bertone, nsamé, assalé

9'000


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 18. April 2018, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 14074
18.04.2018

Bild

Zitat:
Vier Gründe für den Derbysieg gegen YB

Ja, der BSC Young Boys steht mit 13 Punkten Vorsprung bei sieben ausstehenden Spielen eigentlich als Meister fest. Trotzdem können sie noch stolpern – vielleicht am Mittwoch gegen den Angstgegner Thun.

32 Punkte hat der FC Thun Berner Oberland aus 29 Spielen in dieser Meisterschaft geholt. Damit ist man nur einen Punkt vom letzten und dem mit dem Abstieg einhergehenden Platz zehn entfernt. Trotzdem grüsst die Mannschaft von Trainer Marc Schneider vom siebten Tabellenrang und möchte dies wenn möglich nach dem 36. Spieltag auch machen. Dafür müssen aber weitere Punkte her – weshalb dann nicht gerade gegen den Kantonsrivalen aus der Bundeshauptstadt?

Die Aufstellung

Bereits beim desaströsen 2:7 im Tourbillon gegen den direkten Konkurrenten aus Sion lief der FC Thun Berner Oberland in einer 4-4-2-Aufstellung mit der Doppel 6 um Dennis Hediger und Grégory Karlen auf. Die Resultate können sich seither sehen lassen: In den letzten vier Spielen hat der FC Thun Berner Oberland nicht verloren, acht Punkte konnte man verbuchen. Insgesamt holten die Thuner elf Zähler in der Rückrunde – da können sich die acht Punkte aus vier Partien sehen lassen. Das Team wirkt gefestigter und ruhiger im Aufbau, Hediger und Karlen harmonieren im Spiel nach vorne wie auch nach hinten.

Guillaume Faivre

Dass dies aber so ist, liegt nicht alleine an der Aufstellung, sondern auch daran, dass Marc Schneider wieder auf einen Torhüter setzt, der mit seiner Erfahrung zu glänzen weiss. Guillaume Faivre bringt wie Hediger und Karlen Ruhe ins Spiel der Thuner, hilft der Verteidigung mit seiner Routine und hilft dadurch mit, dass seine Vorderleute richtig stehen und auch korrekt auf die Angriffe der Gegner reagieren können. Zudem konnte sich Faivre das eine ums andere Mal ins Szene setzen – was ihm eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2020 eingebracht hat.

Die Offensive

Die Offensive konnte sich immer wieder auszeichnen. Das gelang in der Vorrunde zwar besser, trotzdem darf man nicht ausser Acht lassen, dass die Thuner weiterhin über starke und schnelle Kräfte im Sturm verfügen. Mit Matteo Tosetti gehört der beste Vorlagengeber zum Kader der Thuner, auch wenn er in Lugano nicht seinen besten Tag einzog. Gegen YB wird sich dies sicher ändern. Dazu kommt mit Marvin Spielmann noch die Nummer vier der Schweizer Torschützenliste (nach drei YB-Akteuren). Zudem konnte auch Dejan Sorgic zuletzt öfter reüssieren als noch in der Vorrunde, so erzielte er in Luzern das entscheidende Tor zum 1:0-Sieg.

Die bisherigen Derbys

Drei Mal sind der FC Thun Berner Oberland und der BSC Young Boys bisher in der Saison 2017/18 gegeneinander angetreten. Dabei bleiben zumindest zwei Partien unvergessen: Das 0:4 im Stade de Suisse, welches gleichzeitig der erste Saisonsieg der Thuner in der vierten Runde war, und auch das 3:1 vom 3. Dezember des vergangenen Jahres. Das letzte Aufeinandertreffen konnten die Thuner zwar mit 1:3 nicht erfolgreich gestalten, konnten sie den Stadtbernern aber zwei der drei Niederlagen in dieser Saison zuführen. Es dürfte am Mittwoch also spannend werden.


https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/163793/

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 18. April 2018, 09:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 01:08
Beiträge: 14074
18.04.2018

Bild

Zitat:
Weitsicht im Training, Zuversicht vor dem Derby

YB-Trainer Adi Hütter muss in Thun Sékou Sanogo ersetzen. Ein Problem ist das für ihn aber längst nicht mehr.

Im Sommertrainingslager im Zillertal legten die Young Boys im Juni 2017 den Grundstein für den aktuellen Höhenflug. Trainer Adi Hütter liess damals auch im zentralen Mittelfeld in allen erdenk­lichen Besetzungen trainieren – das zahlt sich jetzt einmal mehr aus.

Im Auswärtsspiel am Mittwochabend gegen den FC Thun muss Sékou Sanogo gelb-gesperrt passen, Djibril Sow fehlt weiterhin verletzt. Neben Leonardo Bertone erhält Michel Aebischer mal wieder die Gelegenheit, sich auszuzeichnen. «Auf dieser Position haben wir schon ziemlich ­alles ausprobiert, mittlerweile auch im Ernstkampf, deswegen muss ich mir da keine Sorgen ­machen», sagt Hütter. Zurück ins Team kehrt Kasim Nuhu, der ­seine Gelb-Sperre vergangenen Sonntag gegen den FCZ (1:0) abgesessen hat.

Im Spiel beim abstiegsbedrohten Kantonsrivalen könnten sich die Young Boys durchaus heimisch fühlen. Gut möglich, dass die Arena in Thun ausverkauft sein wird, und gut möglich auch, dass davon rund die Hälfte in Gelb erscheint.

«Thun hat das gut gemacht»

Die Young Boys können wegen des Last-Minute-Sieges von Basel am Wochenende gegen Lausanne (2:1) «nur» einen weiteren Schritt Richtung Titel machen. Vor allem aber wollen sie ihre Bilanz gegen Thun aufpolieren. «Als Favorit ist es oft schwierig in solchen Spielen», sagt Hütter. Aber man müsse auch anerkennen, «dass Thun das gegen uns in jeder Partie sehr gut gemacht hat».


https://www.bernerzeitung.ch/sport/fuss ... y/20330274

_________________
Bild For Ever


Nach oben 
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht » www.ybfans.ch » BSC Young Boys Stammtisch


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de